Jump to content
stobi_de

Ordnung für Produkte schaffen? (version 1.7.2)

Recommended Posts

So, als absoluter Anfänger habe ich doch hier Welpenschutz und kann auch absolute Anfängerfragen fragen?

 

Ich versuchs mal, in der Autofilterfrage wurde mir ja schon geholfen.

 

Ich habe ein Produkt: eine Felge 

Dieses Produkt gibt es ziemlich baugleich und preisgleich für

Nissan Patrol

und Toyota Landcruiser

 

Damit das Teil über die Facetten-Navi gefunden wird, müsste ich dem Produkt die Eigenschaft 
KFZ-Hersteller - Nissan

KFZ-Hersteller - Toyota

geben.

Das scheint aber nicht zu gehen.

 

ich bin sicher, einen Denkfehler zu haben. Nur wo sitzt der? (Ha ha, vor dem Bildschirm)

Frank
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hätte ich ganz spontan aber auch so gesagt. Was daran geht denn nicht? Findet er es dann nur wenn du nach Nissan und Toyota filterst?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh, vergessen oben zu schreiben.
ich kann dem Produkt nur EINMAL die Eigenschaft "KFZ-Hersteller" geben. Und hier muss ich dann den "Vordefinierten Wert" einstellen also entweder Nissan oder Toyota.

Wenn ich die Eigenschaft "KFZ-Hersteller" einmal mit Nissan und einmal mit Toyota eintrage, wird nur der letzte Wert gespeichert.

 

Mein Testlabor ist hier

http://afripix.de/presta

Edited by stobi_de (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gekauft, eingebaut, läuft  :)

 

VIELEN DANK FÜR DEN TIPP

 

Nun fehlt mir nur noch der Mehrstufige Facetten Filter - das wäre dann schon erträglich

Edited by stobi_de (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mehrstufig bezüglich Autohersteller wählen, dann Modell, dann Baujahr (oder sonstwas)?

Da findet sich doch bestimmt auch etwas. Vielleicht sogar ein Modul das beides kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also hab mal etwas gesucht und einiges gefunden.

 

Je nachdem wi gut dien Englisch ist hier eine selfmade Version:

 

https://www.prestashop.com/forums/topic/232913-need-a-modules-for-auto-car-parts/?do=findComment&comment=1342517

 

Ab Post 12 erklärt er was er genau gemacht hat.

 

Dann habe ich noch die beiden Module gefunden. Ob die gut sind oder nicht musst du aber selbst entscheiden:

 

https://addons.prestashop.com/en/search-filters/11592-ajax-dropdown-categories.html

https://codecanyon.net/item/prestashop-carparts-filter-plugin/9672880

 

Gibt bestimmt auch noch mehr aber da wirst du dich dan nselbst bemühen müssen ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ha, witzig. Alle Module habe ich hier.

Das Teil aus Codecanyon funktioniert nicht richtig, nur der Programmierer selbst kann es installieren. Habe es gerade nochmal runtergeladen, funktioniert immer noch nicht (ca. vor einem Monat gekauft)

Es gibt noch ein anderes MARKE/MODELL/YEAR Modul (stepbystep v1.7)

 

Aber beide Module verarbeiten nur die Kategorien und orientieren sich nicht an den Eigenschaften.

 

Wählt man ein Auto aus, werden ALLE Produkte zu der Auswahl ausgegeben. Wenn man 1000 teile für einen Landcruiser anbietet, ist das eine recht unübersichtliche Sache.
Das muss unbedingt über die Kategorien laufen.

 

Der Kunde würde es aber auch ertragen, wenn zuerst die Kategorie geöffnet wird und dann das Auto ausgewählt werden kann (ohne permanent zu bleiben). Da würde dann eine Art mehrstufige Facettenauswahl funktionieren.

 

Es gibt ja noch die Möglichkeit, die Auswahl komplett umzudrehen: also erst das Fahrzeug als Kategorie, dann die Modell als Kategorie, dann das Baujahr und darunter dann die Produkte als Kategorie. Stelle ich mir gerade etwas umständlich vor, ein neues Fahrzeugmodell dann einzupflegen und wie bekomme ich dann die Teile als oberste Kategorie angezeigt?

 

Und immer bedenken: es gibt durchaus die Möglichkeit, dass ich irgendwo einen Fehler im Denken habe und ein Teil falsch einsetze oder die Funktionsweise dann doch noch nicht begriffen habe

 

Die Selfmade-version orientiert sich auch nur an den Kategorien.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aber man sieht ja an der Demo der Selfmade Variante das es generell funktioniert. Vielleicht sollte man es nochmal in betracht ziehen es über Kategorien zu lösen.

Was passiert denn wenn du es auf die Weise löst und dann die Facettennavigation zuschaltest?

Egal wie unübersichtlich die Kategorien erstmal wirken, die kannst du im Grunde ja auch ausblenden.

Wenn du dann oben Marke Model und Baujahr wählst, bis du ja schon in der Unterkategorie und bekommst erstmal alle Bauteile für dien Auto angezeigt.

Und dann könntest du links in der Facettennavigation wählen das du nur Teile von 30 - 100€ haben willst oder nur Artikel die das Attribut Reifen haben usw.

Ist sicherlich etwas Arbeit beim Einstellen aber ich glaube so machen das alle.

 

Guck dir ein paar Seiten (möglichst sogar Presta) an und versuch mal zu analysieren wie die das gelöst haben. Wenn das alle per Kategorien machen wird es ja nicht falsch sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Facettennavigation zeigt garkeine Kategorien an. Die Facettennavigation zeigt Begriffe an nach denen du die Kategorien filtern kannst. Wenn du also in der Kategorie VW -> Golf -> 2008 bist kannst du mit der Facettennavigation alle Felgen anzeigen lassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe nun verdammt viel in alten Forenbeiträgen gelesen und fand unter anderem erwähnten Link den Beitrag:

"but you can use Audi / A3 and year as an attributes :-) "

 

Ich habe dann unter Varianten und Eigenschaften bei den Eigenschaften(Maßnahmen) eine Eigenschaft KFZ-Hersteller erstellt mit dem Inhalt einiger Automarken.
Aber innerhalb dieser Automarken kann ich dann keine weiteren Eingaben machen?

 

Ich kann hier bei den Eigenschaften doch keine 100 Autotypen eintragen?

 

Ich glaube, ich habe immer noch schwerwiegende Verständnissprobleme  :wacko: 
 

Kategorien in der Facetten-Navi: Sorry, falsch ausgedrückt. Klar, dass da keine Kategorien angezeigt werden. Wie soll ich es nennen? Unterpunkte? Verschachtelungen? Du verstehst was ich meine?

 

By the way: vielen Dank für die Geduld!!!!!

Edited by stobi_de (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ob als Kategorie oder als Eigenschaft, ich glaube jedes einzelne Model einzutragen kommst du nicht drumrum.

Und ich bin mir nicht sicher ob du bei der Standart Facettennavigation abhängigkeiten schaffen kannst.

Also wenn du die Eigenschaft Audi hast dürfte ja nur bei Auswahl A3 usw. angezeigt werden. Und das geht mit der Standartlösung nicht. Glaube ich.

Deswegen entweder ein Modul holen das diese Abhängigkeiten schafft, oder doch das Auto per Kategorie wählen, da geht es definitiv mit Bordmitteln, und dann per Facettennavigation Art des Bauteils filtern. Bleibt da bei dir trotzdem noch so viel bei über das die Variante nicht in Frage kommt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kleines Beispiel
Ich habe ein Auto:

Toyota - Landcruiser - Typ HZJ 79

 

Für dieses Fahrzeug gibt es 
diverse Schnorchel
diverse Felgen
diverse Motorteile

diverse Stoßstangen

etc.

 

Die Schnorchel sind sehr Fahrzeugspezifisch, also nur für den Landcruiser HZJ 79 (und einen weiteren HZJ 70)

Die Felgen passen bei allen Landcruisern sowie bei einem Nissan Patrol, bei Opel-Montery, bei Mitsubishi Pajero, (und etwa 10 mehr)

 

Rufe ich aus der Kategorie nun "Felgen" auf, so sollte idealerweise in der Facettennavi die Fahrzeugauswahl stehen, und zwar nicht als Pull-Down mit allen 15 Autos.

 

=====

ideal wäre es natürlich, wenn man einmal oben in der Titelzeile das Auto auswählt und dann alle Aktionen im Shop sich auf das Auto beziehen.

Aber das Thema hatten wir schon. Dazu gibt es wohl einen Kauffilter, den es nur für presta 1.6 gibt.

 

=====

Ich denke gerade daran, Presta 1.6 zu installieren und die bereits gekauften Module für später irgendwann zu behalten.
Dieses Projekt ist aber mein erster Shop in 10 Jahren, so häufig kommt das nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du kannst bei den Entwicklern anfragen ob es eine 1.6er Version gibt. Das nur dazu.

 

Aber das ganze würde mich jetzt nicht von 1.7 abhalten wenn es ansonsten für dich läuft und keine Bugs hat.

 

Auf deine Weise, Teile nach Kategorie und Farzeug nach Facettennavigation sortieren müsstest du jede Felge in die Autokategorie verknüpfen mit der die Felge kompatibel ist. Gibt bei der Facettennavigation aber das Problem das du halt das Model nicht erst dann angezeigt bekommst, sobald du die Automarke eingestellt hast. (korrigiert mich wenn ich falsch liege)

 

Machst du es aber genau andersrum ist es vom Aufwand kein Unterschied. Du gehst in die Kategorie deines Autos, also erst Hersteller, Model dann Baujahr oder wonach du auch immer sortieren willst. Dann werden erstmal ALLE Produkte angezeigt die auf dein Auto passen. Wenn du jetzt bei der Facettennavigation aber Schnorchel wählst, bleibt nurnoch der eine Schnorchel über der auf genau deinen Landcruiser passt.

 

Du musst halt die Eigenschaften mit den Produkten verknüpfen so wie du sonst die Kategorien damit verknüpfen müsstest. Wie du das ganze dann grafisch darstellst ist ja erstmal zweitrangig weil man da sehr viel machen kann. Wie man an der Selfmade Variante sieht die ich verlinkt hatte.

 

Probier es doch einfach mal mit zwei oder drei Automarken und guck wie das Handling ist.

Wenn ich nach Motorradteilen gucke finde ich es nicht negativ ohne Filter erstmal alles zu sehen was ich anbauen könnte. So kommt man wieder auf Ideen und kauft in dem Shop vielleicht doch noch gleich ein Rücklicht weil man es in der Auflistung gesehen hat...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann habe ich also als Kategorien erstmal nur KFZ-Hersteller und in der Facetten-Navi dann die einzelnen Produktgruppen?

 

Dann gibt es noch die Kleinigkeit als weiteres Problem, dass die Produktgruppen in sich auch wieder verschachtelt sind.

 

Da haben wir z.B. "fahrzeugschutz"

Darunter sind : Stoßstangen, Lampengitter, Unterfahrschutze etc. die dann jeweils auch etwa 20 Artikel enthalten für jeweils unterschiedliche Autos (brrr....mir raucht der Kopf - ich geht jetzt erstmal mit dem Hund in den Wald)

Share this post


Link to post
Share on other sites

So würde ICH es machen und so habe ich es jetzt auch schon ein paar mal gesehen wenn Shops nicht komplett eigene Module hatten.

Hattest du dir nicht gerade das Modul gekauft mit dem man die Facettennavigation mehrschichtig machen kann? Dann kannst es auch andersrum machen wie du wolltest das man die Produkte als Kategorien hat und per Facettennavigation das Auto wählt.

Aber es bringt ja keinem was sich zig Stoßstangen anzeigen zu lassen wenn nur 2 aufs eigene Auto passen. Deswegen würde ich es definitiv andersrum machen. Also Auto als Kategorie und Stoßstange per Facettennavigation filtern. So werden dann aber schonmal direkt nur Teile fürs richtige Auto angezeigt und dann kann man sich entscheiden ob man was bestimmtes sucht.

 

Probier es grob, ansonsten wenn du nicht soo viel am Shop gemacht hast, nimm dir 1.6 und hol dir das richtige Modul. Trotzdem musst du alles anlegen und verknüpfen usw aber optisch musst du dann nicht mehr ran. Und evtl. läuft 1.6 bugfreier. Jedenfalls laut Community und wenn du selbstständig nicht kleinere Probleme im 1.7 lösen kannst.

Edited by Shad86 (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann habe ich also als Kategorien erstmal nur KFZ-Hersteller und in der Facetten-Navi dann die einzelnen Produktgruppen?

 

Dann gibt es noch die Kleinigkeit als weiteres Problem, dass die Produktgruppen in sich auch wieder verschachtelt sind.

 

Da haben wir z.B. "fahrzeugschutz"

Darunter sind : Stoßstangen, Lampengitter, Unterfahrschutze etc. die dann jeweils auch etwa 20 Artikel enthalten für jeweils unterschiedliche Autos (brrr....mir raucht der Kopf - ich geht jetzt erstmal mit dem Hund in den Wald)

 

ich glaube was du brauchst ist kein Modul sondern Zentrale Warenwirtschaftssystem , schau dir mal die Videos an zwei Systeme.

 

 

 

https://www.youtube.com/watch?time_continue=19&v=KsRMfy_jx4U

 

https://www.youtube.com/watch?time_continue=46&v=9i4sl1FbOYc

Edited by SliderFlash (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sein eigentliches Problem löst das aber nicht. Wie jeder Shopbetreiber muss er sich erstmal darüber klar werden wie es am besten ist seine Produkte zu präsentieren ud dem Kunden an zu bieten. Wie findet der Kunde am schnellsten und einfachsten das was er sucht und wie generiert man durch den Aufbau der Kategorien vielleicht noch mehr einkäufe?

Wenn das klar ist kann er sich gedanken darüber machen wie er die ganzen Infos in den Shop bekommt. Vielleicht ist deine Lösung dafür dann auch gut aber er sollte erstmal eines nach dem anderen machen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nee nee, keine Warenwirtschaft dahinter.

Der Kunde will ja nichtmals einen Shop, sondern AUSDRÜCKLICH nur einen Katalog und alle Bestellungen via Telefon oder E-Mail. Ist halt so.

Deßhalb bin ich ja bei prestashop gelandet, wegen dem Katalog-Modus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das erspart dir viel Arbeit und vor allem eine menge Bugs :-D

Wie gesagt leg mal zwei oder drei Produkte an und guck mal wie es sich optisch macht. Schon in die passende Unterkategorie und direkt mit Eigenschaften und dann mal gucken ob es sich ordentlich sortieren lässt mit Bordmitteln.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nee nee, keine Warenwirtschaft dahinter.

Der Kunde will ja nichtmals einen Shop, sondern AUSDRÜCKLICH nur einen Katalog und alle Bestellungen via Telefon oder E-Mail. Ist halt so.

Deßhalb bin ich ja bei prestashop gelandet, wegen dem Katalog-Modus.

 

 

Wie willst du Waren Verkaufen ohne ein System nur über E-mail ? ist doch kein Obst laden :)

 

außerdem würde ich erst mal in den Wartungsmodus wechseln bis du zumindest Impressum und AGB drin hast.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mehrstufig bezüglich Autohersteller wählen, dann Modell, dann Baujahr (oder sonstwas)?

Da findet sich doch bestimmt auch etwas. Vielleicht sogar ein Modul das beides kann.

Ich verlinke mal zu genau den selben Post, wofür du bereits schon Antworten erhalten hast. Filter gehen über Attribute (Produkteigenschaften) und/oder Produktkombinationen.

Bitte eröffne nicht zig Topics mit dem gleichen Thema. Bleibe bei einem: https://www.prestashop.com/forums/topic/620417-fahrzeugauswahl-an-der-stelle-des-hauptmen%C3%BCs/

https://www.prestashop.com/forums/topic/620233-wie-bau-ich-einen-filter/

https://www.prestashop.com/forums/topic/620889-car-parts-finder/

 

Was hat es denn mit der Bosch-Seite auf sich, dass man da auch mitverfolgen kann. Diese ist mit einem anderen System aufgebaut: mobirise.com

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sorry, das mit dem Bosch hat hier wirklich nix verloren - nur zu dem Kunden muss ich gerade und kann desshalb hier jetzt nicht mehr zeitnah mitschreiben und lesen, was ja eigentlich ziemlich daneben ist, wenn einem ein Haufen Leute gerade auf die Sprünge hilft.

 

Ursprünglich waren es ja auch 2 verscheidene Themen, die sich dann irgendwie vereinigt haben.

Da ich auch mal ein Forum betreut habe, mag ich auch diese zig Threads zum gleichen Thema nicht.

 

Ich bitte da vielmals um Entschuldigung, ich will hier das Forum nicht zumüllen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, endlich wieder zum Shop.

@Spiderflash: ist mein erstes Shop-Projekt, tue mich wirklich schwer damit. Glücklicherweise habe ich unendlich Zeit für das Thema und sehe es auch eher als Lernen als ein Projekt, was Geld bringt.

Habe den Kunden nicht dazu überreden können, einen ECHTEN Shop aufzubauen. Er will ausdrücklich diese Lösung: Katalog - Bestellungen via Telefon oder Mail.

 

=========

 

Wichtige Änderung: installiere gerade Prestashop 1.6
Dann kann ich endlich das Modul von Selectshop testen - wird ja langsam peinlich, meine ständige Fragerei 

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Habe den Kunden nicht dazu überreden können, einen ECHTEN Shop aufzubauen. Er will ausdrücklich diese Lösung: Katalog - Bestellungen via Telefon oder Mail.

 

ist aber für dich zum Nachteil , außerdem mir wehre es egal was der Kunde will wen sie die Ware haben wollen kann es ihnen egal sein ob Shop oder nicht außerdem geht es dem Kunden nichts an wie du verkaufst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ist aber für dich zum Nachteil , außerdem mir wehre es egal was der Kunde will wen sie die Ware haben wollen kann es ihnen egal sein ob Shop oder nicht außerdem geht es dem Kunden nichts an wie du verkaufst.

Er spricht sicher nicht von den Kunden des Shops, sondern von seinem Kunden (als Dienstleister), für den er den Katalog einrichtet bzw. betreut.

 

Daß Kunden eines Händlers es in der Regel vorziehen, direkt im Onlineshop bestellen zu können und nicht erst anrufen oder formlos mailen zu müssen, dürfte klar sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, endlich wieder zum Shop.

 

Habe den Kunden nicht dazu überreden können, einen ECHTEN Shop aufzubauen. Er will ausdrücklich diese Lösung: Katalog - Bestellungen via Telefon oder Mail.

 

Na das wirft ja ein ganz anderes Licht auf die Sache. Eine ganz wichtige Information, die zuvor fehlte und bin deshalb auch draußen:

 

Ganz ehrlich, wenn die Seite kein reiner Onlineshop sein soll, sondern nur ein Katalog, würde ich da nicht viel Geld investieren und auch garnicht auf Prestashop setzen. Dazu gibt es bessere Lösungen, wo du einen Katalog abbilden kannst. Ich persönlich würde in diesem Fall das Projekt mit WordPress umsetzen, anstatt mit Prestashop. Ein reines CMS ohne echten Warenkorb. WordPress ist ebenso kostenlos und hat viel mehr kostenlose Module als Prestashop und ist zudem in Dingen SEO sowieso besser in Suchmaschinen gelistet.

Falls später dann doch eine reine shopping cart gewünscht wird, kannst du die Option dann aktivieren. Prestashop wurde nicht konzipiert, um als Katalog zu funktionieren, sondern zum Kaufen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

OK, ich habe nie Wordpress verwendet, aber wie man da einen Artikelkatalog mit Kategorien, Eigenschaften, Filterfunktionen etc. aufbauen will ist mir nicht klar, es sei denn mit einem dafür geeigneten Modul. Und immerhin hat Prestashop ja von Haus aus einen Katalogmodus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

 Und immerhin hat Prestashop ja von Haus aus einen Katalogmodus.

Das ist richtig, aber dieser wurde nicht für diese Funktion programmiert, sondern um Einschränkungen FÜR LÄNDER (Geotargeting) zu kreieren, aber nicht um die shopping cart komplett auszuschalten. Das war der Grundgedanke dahinter.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie soll das funktionieren, ich habe doch nur die Wahl, den gesamten Shop in den Katalogmodus zu versetzen (womit lt. Hilfetext "alle Kauf-Funktionen deaktiviert" werden, "Aktivieren wird Ihren Shop in eine einfache Galerie der Artikel umwandeln, ohne Möglichkeit, die Artikel zu kaufen.") oder eben nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Siehe die Einstelloptionen. Länder ausgrenzen, in denen man nicht verkauft. Das war der Grundgedanke und funktioniert auch prima.

Natürlich, wenn man die zweite Option verwendet, dann werden die Produkte zwar angezeigt, aber die Kaufmöglichkeit ausgeschaltet. Dise zweite Option ist erst später zur Funktion hinzugekommen. Der Primärgedanke dieser Funktion war die Anzeige der Artikel in Länder wo man nicht verkauft zu unterbinden, d.h. die Seite wird zwar angezeigt, aber es sind keine Produkte zu sehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe den Kunden nicht dazu überreden können, einen ECHTEN Shop aufzubauen. Er will ausdrücklich diese Lösung: Katalog - Bestellungen via Telefon oder Mail.

 

Dann könntest du ein request a quote Modul verwenden:

https://www.presta-shop-modules.com/prestashop-modules/26-ask-for-a-quote-module-for-prestashop.html

Bei codecanyon gibts glaube ich auch noch eins.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Prestamax: das ist eine klasse Sache. Aber erst will ich mal die Sache mit der Artikelsuche auf die Reihe bekommen.
Gestern hatte ich keine Zeit mehr, mich darum zu kümmern.
Mit der Idee von Select-Tools, komplett auf Wordpress umzuschwenken, kann ich mich nicht wirklich anfreunden. Wordpress wird nie mein Freund werden.
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

habe trotzdem nun mal durch Wordpress und Katalog gesucht.
Es fängt genauso an wie mit Prestashop: der geeignete Filter für die Fahrzeugsuche ist das Problem.

 

Da ich aber jetzt 1.6 installiert habe, sollte der von Selectshop empfohlene Filter funktionieren. Habe dem Hersteller gerade noch geschrieben.

 

Es geht mir auch darum, zu verstehen, wie prestashop funktioniert. Bleibt ja nicht ausgeschlossen, dass jemand nochmal einen Shop von mir will. Dann will ich nicht wieder so rumeiern mit Kategorien, Variaten, Eigenschaften und Filtern.

 

Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe ein paar Hänger bei 1.6

1. Der Katalog-Modus funktioniert nur ohne Preise?

2. Ein Modul EU-Rechtssicherheit gibt es nicht? (habe zwar eines gefunden und installiert, tut sich aber nix)

 

Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

1. Ja, genau so funktioniert die Katalog-Funktion von Prestashop (nur Bilder, keine Preise/oder überhaupt keine Anzeige der Produkte, sondern nur der Seite, also Rest - hier könntest du Blogfunktion integrieren und Produkte mit Preise abbilden, wo wir wieder bei den Funktionen von WorPress wären.)

2. Modul auch konfiguriert, nur installieren bringt nicht viel. Smarty cache und browser cache geleert ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gerade mal probiert, ja, Katalog-Modus heißt offenbar reine Produktanzeige ohne Preise und ohne Bestellmöglichkeit. Wenn man Preise haben will, aber keine Bestellmöglichkeit, muß man das offenbar bei den einzelnen Produkten einstellen (mit der Prestools-Suite müßte das für alle Produkte mit ein paar Klicks umzustellen sein).

 

Das Modul "Europäische Rechtssicherheit / advancedeucompliance" wird mit Prestashop normalerweise mitgeliefert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Prestools-Suite ist ein Masschanger (also Änderungen in Masse). Glaube kaum, dass dieser wenn das Geolocalization Modul aktiviert ist, Preise anzeigt. Es ist ein reines Script für Änderungen, aber kein Modul. Aber im Detail kenne ich das Produkt auch nicht. Das free Script kann es nicht. Hier können nur Änderungen in Masse editiert werden. Sollte man mit den Entwickler vor Kauf klären, da das Ding ja auch nicht ganz billig ist mit 100 Euronen.

 

Als Alternative könnte man die Preise in die Produktbeschreibung mit einpacken. Sie werden dann nicht im Bild oder darunter angezeigt, aber sie sind mal vorhanden. Die Pflege heißt aber auch: alle Beschreibungen wieder anzupassen.

 

UND natürlich bleibt auch noch die Option den Code des Geolocalization Moduls anzupassen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann ich jetzt nicht nachvollziehen. Man kann doch bei den einzelnen Produkten einstellen, ob diese bestellbar sein sollen oder nicht, d. h. dann werden die Preise angezeigt, aber eben kein Warenkorb-Button. Und wenn dazu die bestehenden Produkte geändert werden müssen, geht das mit der kostenlosen Prestools-Suite en masse.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So alle paar Wochen gibts mal wieder einen Kundenkontakt, dann folgt auch immer ein Forenkontakt mit Euch  :)

 

Kunde hätte es nun gerne wie folgt (als Beispiel)
http://www.stockundstein.com/rubriken-a-z/ansaugschnorchel-safari-snorkel

 

Die Abbildung der Fahrzeuge erfolgt dort komplett im Kategoriebaum.

 

Dazu nun ein paar für mich unvermeidliche Fragen

1. Kann man leere Kategorien ausblenden?
2. Muss ich zu ´jeder Produktkategorie alle Fahrzeuge eintragen oder kann ich eine Kategorie "Fahrzeuge" erstellen die ich überall irgendwie einfüge. Man kann ja nur EINE Elternkategorie eintragen.

3. Wenn die fahrzeuge als Unterkategorien erstellt sind. klappen die Unterkategorien/Fahrzeuge immer zu, wenn ich ein Fahrzeug ausgewählt habe. Kann man das verhindern?

Edited by stobi_de (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

1. Du kannst die leeren Kategorien anzeigen lassen und gezielt deaktivieren. Leere Kategorien generell ausblenden geht wohl nur mit einer Codeänderung oder vielleicht gibt es ein Modul dafür.

 

2. Du mußt alle Kategorien einzeln erstellen, am besten wäre es wohl, diese in einer Tabellenkalkulation zu erstellen, in der du Kategoriebäume einfach kopieren kannst, und dann in Prestashop zu importieren.

 

3. Hast du im Modul "Block Kategorien" mal alle Einstellungen durchprobiert?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es geht endlich mal wieder weiter mit den Geländewagen-Teilen.

Momentan befindet sich der Shop hier

http://svs-schneider.de/presta

Zuerst meinte der Kunde ja, dass ihm die reine Aufteilung über Kategorien reicht.
Eben meinte er, es es nun doch nicht reicht.

Beispiel
http://svs-schneider.de/presta/13-roofrack

Man kann also Dachträger nun für jeden Fahrzeugtyp auswählen. Es sind nun doch nicht so viele Fahrzeugtypen wie er zuerst sagte.

Wenn man nun oben genannte Seite aufruft, sieht man nun hier nur einen Dachträger.
Scheinbar gibt es wohl Unmengen an verschiedenen Dachträgern für den Defender.
Er hätte es gerne, dass oberhalb der Artikelliste (also nicht auf der linken Seite) eine Art Filter erscheint: die Hersteller der Dachträger.

Gibt es dazu eine Idee?

Ich finde da keinen passenden Hook.

Gruß
Frank

 

Edited by stobi_de (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, ich möchte mich an dieser Stelle herzlich bedanken bei allen, die mir bei diesem Projekt unter die Arme gegriffen haben.
Das Projekt hat nun endgültig hier sein Heim gefunden
http://www.svs-schneider.de/svs-katalog

Der Autofilter wurde nun völlig anders realisiert mittels der normalen Facetten-Navi.
Ansatzweise kann man diesen unter "Beleuchtung" oder "Fahrwerke" sehen. Solange noch nicht mehr Fahrzeuge erfasst sind, sieht man hier halt nicht mehr.

Die Darstellung des Filters auf der rechten Seite wurde mit Hilfe von Milos Myszczuk (MyPresta) völlig unentgeldlich gebaut (staun staun!)

Der Katalog läuft im Zusammenspiel mit dieser Normal-Homepage, die noch nicht komplett und nicht freigegeben ist (daher hier noch nicht alles funktionierend)

http://www.svs-schneider.de/svs2/

 

Kritik ist natürlich erwünscht

 

Gruß vom Frank

Edited by stobi_de (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

Cookies ensure the smooth running of our services. Using these, you accept the use of cookies. Learn More