Jump to content
orpheus77

[gelöst] Zahlen per Nachnahme (COD) Modul free

Recommended Posts

Hallo Leute - eines hab ich noch.

 

Ich habe für die Zahlungsart per Nachnahme das free module für COD installiert.

Die Bezahlart wird zwar angeboten, aber ich finde keine Möglichkeit es zu konfigurieren, da ich ja einen Aufschlag zu den Versandkosten dazu geben muss.

 

Gibt es hier keine Möglichkeit das Modul anzupassen und wenn nicht, hat jemand eine Idee, wie ich das bewerkstelligen kann?

 

LG Stefan

Edited by orpheus77

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit dem mitgelieferten Standardmodul geht das nicht, dazu musst du ein anderes Modul installieren, das dies ermöglicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es geht hier doch lediglich um die überall üblichen Gebühren für Nachnahme. Was hat das nun mit dem Rechtssicherheitsmodul zu tun, das seinerseits alles andere als rechtssicher ist, wenn man das blauäugig installiert und nicht so konfiguriert, dass es rechstssicher wird?

 

Ich habe mir von einem Drittanbieter ein kostenloses Modul geholt, was zwar funktioniert, aber ich dennoch nicht empfehlen möchte, weil es nebenbei bei der Installation einen Zusatz installiert, der den Shop zum Absturz bring, danach ist einiges an FTP-Arbeit nötig, um das wieder geradezubiegen.

 

Iregndwie scheint mir schon, daß es den Shop zwar für lau gibt, die Mudule (zumindest die brauchbaren) dann jedoch mit Kosten verbunden sind. Und da ist der Knackpunkt, denn wenn der Shop nachher nicht hält, was er versprach, waren die Zusatztools rausgeworfenes Geld, wenn der Shop funktioniert, gut investiertes Geld. Irgendwie sollte man hier versuchen, eine gesunde Balance zu finden... Sprich, wenn es einen Gegenwert bietet, darf das Ganze sicher was kosten, wenn nicht, dann ist es eben vergeudete Zeit, mehr nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es geht hier doch lediglich um die überall üblichen Gebühren für Nachnahme. Was hat das nun mit dem Rechtssicherheitsmodul zu tun, das seinerseits alles andere als rechtssicher ist, wenn man das blauäugig installiert und nicht so konfiguriert, dass es rechstssicher wird?

Wenn Zahlungsarten nicht für das Rechtssicherheits-Modul eingerichtet sind, gibt's Probleme, ob das auch für Zusatzmodule zu den Zahlungsarten gilt, weiß ich nicht genau, gehe aber davon aus, weil die Gebühren ja an unterschiedlichen Stellen angezeigt werden müssen.

 

Die rechtlichen Anforderungen sind je nach Land unterschiedlich, manches ist auch gar nicht eindeutig geklärt (so gibt es Händler, die eine rechtlich problematische Option trotzdem verwenden, weil der Verdienst dadurch evtl. das Risiko übersteigt). Blauäugig sollte jemand, der einen Onlineshop eröffnet, nie sein. Das gilt ganz besonders für ein Open-Source-System.

 

Iregndwie scheint mir schon, daß es den Shop zwar für lau gibt, die Mudule (zumindest die brauchbaren) dann jedoch mit Kosten verbunden sind.

Das ist völlig normal, irgendwie muß das Geld ja verdient werden. Es gibt auch Shopsysteme, für die man eine vierstellige Summe ausgeben muß, ohne sie vorher in den wichtigsten Funktionen ausprobieren zu können. Und in Prestashop sind mehr als nur die wichtigsten Funktionen kostenlos enthalten, auch die Zahlungsarten dürften vielen Shopinhabern ausreichen (ich habe mit wenig Aufwand das Nachnahmemodul für Rechnungszahlung umgerüstet und das Scheckmodul für Barzahlung bei Abholung, den Zuschlag für die bei mir äußerst selten vorkommende Nachnahme habe ich über einen Nachnahmeversand gelöst, anders als bei Zahlungsarten ist bei Versandarten ja ein Zuschlag möglich).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, das Ganze ist etwas komplex, und das Dilemma dabei ist, dass man selten einen Händler findet, der gleichzeitig im Programmieren fit ist und umgekehrt. Es ist ja aokay, wenn das Zeug Geld kostet, für nix will und soll niemand arbeiten.

 

Blöd ist nur, daß man in meinem Fall erst so nach und nach sehen wird, ob der Presta alles kann, was wir brauchen, beim OSC war es letztendlich auch so, daß der in 8 Jahren ständig weiterentwickelt werden musste, da waren viele selbst programmierte Features drin, weil man die nicht bekommen konnte. Ich werde vermutlich in den nächsten Wochen "auf Sendung" gehen, im Moment teste ich die ganzen Sprachfunktionen inkl. aller Bestellmails durch, da kommt auch immer wieder was anderes dazwischen, aber ich bin guter Dinge, daß ich den Zeitplan einhalten kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei dem Modul von Silbersaiten lese ich "Gebühr +/- 2,00 EUR", das ist für Nachnahme nicht zielführend, weil die Carrier da schon viel mehr verrechnen. Oder ist das nur on Top und man kann die Gebühr woanders genauer einstellen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei dem Modul von Silbersaiten lese ich "Gebühr +/- 2,00 EUR", das ist für Nachnahme nicht zielführend, weil die Carrier da schon viel mehr verrechnen. Oder ist das nur on Top und man kann die Gebühr woanders genauer einstellen?

Das ist doch nur ein Beispielbetrag, außer absoluten Zuschlägen oder Rabatten sind auch prozentuale Zu- oder Abschläge (also z. B. Skonto bei Vorausüberweisung) möglich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hast du das im Einsatz?

Nein (siehe #6), aber das geht alles aus der Modulseite hervor.

 

Was offenbar nicht geht, ist eine Kombination aus Festbetrag und Prozentsatz wie bei PayPal-Zahlungen nicht unüblich. Und was ich vermisse, ist eine Skontoregelung bei Rechnungszahlung mit Skontofrist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich hatte gestern die Idee, die Nachnahme mit einem eigenen Carrier zu lösen, wo die Gebühren in die Versandkosten eingerechnet sind. Das würde aber bedingen, dann bei den Zahlungsmethoden nur noch Nachnahme anzubieten. Geht das?

 

LG Stefan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du kannst dazu das Modul Ship To Pay verwenden, dann machst du 2 Versandarten und schon gehts.... Ist allerdings dirty ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich hatte gestern die Idee, die Nachnahme mit einem eigenen Carrier zu lösen, wo die Gebühren in die Versandkosten eingerechnet sind. Das würde aber bedingen, dann bei den Zahlungsmethoden nur noch Nachnahme anzubieten. Geht das?

Genau so mache ich es ja, wie ich auch geschrieben habe. Du kannst doch trotzdem mehrere Zahlungsarten anbieten, nur darf der Kunde dann natürlich nicht PayPal auswählen, weil er dann zu PayPal weitergeleitet wird. Ich bitte den Kunden einfach, als Zahlungsart Rechnung auszuwählen, du kannst aber natürlich auch die passende Zahlungsart Nachnahme erstellen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

ja klar kann man den Kunden "bitten" die richtige Zahlungsart auszuwählen, aber ganz sauber ist das nicht. Könnte zu heftiger Verwirrung führen.

 

Was wäre die einfachste Methode die Zahlungsart an den Carrier zu binden? Kann dieses universal-pay Modul das? Werde nicht ganz schlau aus der Beschreibung.

 

LG Stefan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi - noch eine Frage zu Ship2Pay. Mit Google finde ich das Modul zu einem Preis von 2 - 20€. Wo ist denn da der Haken?

 

LG Stefan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

nachdem ich nun offensichtlich ein Modul käuflich erwerben muss, stehe ich vor der Entscheidung welches. Ship2Pay oder das CoD Modul selbst.

 

Was würdet ihr mir raten?

 

LG Stefan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ship to Pay hatte ich damals wieder verworfen, weil dennoch das NN-Modul nicht bei den Zahlmethoden erschien, sobald Advanced-EU installiert war. Daher habe ich im Moment CodFee als NN-Modul eingebaut, das tut, was es soll, auch mit Advanced EU

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

CoD Module gibt es einige und die Foren Einträge zu dem Thema sind tlw. mehr als grauslich. Oft wurde der komplette Shop zerschossen.

Wurde das Standard NN Modul beim Einsatz von Ship2 Pay nicht angezeigt?

 

Welches CoD Modul verwendest du genau?

 

LG Stefan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei Codfee war es auch so, daß die Seite nicht mehr ging, man musste dann die Datei modules/inixframe/InixModule.php ändern....

Da musta man die Funktion "displayWarning" von protected auf public ändern, dann lief es :)

 

Codfee ist gratis und funktioniert

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, 

 

ich brauche nochmal deine Hilfe. Wenn ich das Modul konfigurieren will wirft es einen fatalen Error. Der Abschnitt mit displayWarning sieht bei mir so aus:

 

public function displayWarning($msg)
{
$this->warnings[] = $msg;
}
 
/**
* add a info message to display at the top of the page
*
* @param string $msg
*/
 
Außerdem sehe ich nur die Möglichkeit einen fixen oder prozentuellen Aufschlag zu definieren. Eigentlich richtet sich der Aufschlag nach den Versandzonen.
 
LG Stefan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Änderung in dem Inix-Modul, die ich weiter oben angesprochen habe, hast du gemacht?

 

Bei DHL ist der Aufschlag eigentlich immer derselbe, daher sitzt der bei mir bei 4,50. Ein Grund, warum die Leute natürlich auch nicht so gerne per Nachnahme bestellen, das ist für mich aber okay, weil ich das Risiko bei Annahmeverweigerung nicht unterschätze.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

ich habe im Modul InixModule.php an dem String displayWarning gesucht, aber nur das gefunden was ich oben gepostet habe.

 

Kannst du mir posten was ich wo ändern muss?

 

LG Stefan

Share this post


Link to post
Share on other sites

[PrestaShop] Fatal error in module file :xxxxxx/prestashop/modules/inixframe/InixPaymentModule.php(5) : eval()'d code:
Uncaught Error: Access to undeclared static property: Validate::$values in xxxxxxx/prestashop/modules/inixframe/InixPaymentModule.php(5) : eval()'d code:1448 Stack trace: #0 xxxxxxxx/prestashop/modules/inixframe/InixPaymentModule.php(5) : eval()'d code(708): Inix2PaymentModule->processUpdateOptions() #1 xxxxxxx/prestashop/modules/inixframe/InixPaymentModule.php(5) : eval()'d code(3752): Inix2PaymentModule->postProcess() #2 /xxxxxx/prestashop/modules/codfee/codfee.php(24): Inix2PaymentModule->getContent() #3 /xxxxxxxxx/prestashop/controllers/admin/AdminModulesController.php(867): CODFee->getContent() #4 /xxxxxxxx/prestashop/controllers/admin/AdminModulesController.php(1116): AdminModulesControllerCore->postProcessCallback() #5 /xxxxxxxx/prestashop/classes/controller/Controller.php(178): AdminModulesControllerCore->postProcess() #6 /xxxxxxxx/prestashop/classes/Dispatcher.

Share this post


Link to post
Share on other sites

hm.... den Fehler hatte ich nicht, bei mir ging nur nix, weil das eine Statement nicht lief, in dem er die public-Variable nicht drin hatte, die ist aber bei dir schon so drin.

 

Was für eine PHP-Version?

 

Benenne mal spasseshalber das inixframe-Verzeichnis um und schaui mal, was passiert.... Aber bitte vorher den Shop sichern (Datenbank und Files)

Edited by Claudiocool

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eieiei.....

 

Ich vermute mal, dass da einige PHP-Befehle nicht mehr funktionieren, ich hab 5.6, da läuft das alles. Da wird nur der Autor sagen können, ob das läuft, bzw., wenn nicht, dann müsste das Modul upgedatet werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist auch interessant. Beim Modul ist der Update Button zu sehen, aber es wird kein Update gemacht. Ich werde mal eine andere PHP Version probieren.

 

LG Stefan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

herzlichen Dank für deine Hilfe - mit PHP 5.6 läuft das Modul jetzt.

 

Nur sind einige Textpassagen noch auf englisch

codukuup.jpg

 

Weißt du, wo ich die tauschen kann?

 

LG Stefan 

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich kann mir nicht helfen, aber das kann doch nicht sein, dass man für eine Nachname-Gebühr ein zusätzliches Addon benötigt, das kostenpflichtig und dann auch noch buggy ist. Langsam kommt mir das wie bei den Aufpreislisten für Autos vor. Sorry, aber das musste mal raus.

Share this post


Link to post
Share on other sites
4 hours ago, Netprofit said:

ich kann mir nicht helfen, aber das kann doch nicht sein, dass man für eine Nachname-Gebühr ein zusätzliches Addon benötigt, das kostenpflichtig und dann auch noch buggy ist. Langsam kommt mir das wie bei den Aufpreislisten für Autos vor. Sorry, aber das musste mal raus.

Und um uns das mitzuteilen hängst du dich an einen fast zwei Jahre alten Thread an?

Stell dir vor du würdest das Auto kostenlos erhalten, müßtest aber die Winterreifen dafür kaufen, würdest du dann meckern?

Es gibt immer wieder dieses Mißverständnis, Open Source Software sei komplett kostenlos und ein reines Hobbyprojekt. Was bekommt man in dem Shop, den du mit Prestashop aufbauen willst, denn kostenlos? Du willst doch wahrscheinlich Geld damit verdienen, sprichst der Firma, die hinter Prestashop steht jedoch dieses Recht ab. Wobei es dir ja sogar freisteht, die fehlende Funktion selbst zu programmieren oder anderswo einzukaufen.

Was das Modul in diesem Thread angeht, dieses stammt sicher von einem unabhängigen Entwickler und darf so wie auf dem Screenshot in Deutschland gar nicht verwendet werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

Cookies ensure the smooth running of our services. Using these, you accept the use of cookies. Learn More