Jump to content

Recommended Posts

Posted (edited)

Hallo zusammen,

ich wollte mal fragen ob jemand ein Modul für Google Shopping benutzt, oder ein gutes kennt? Deutsch wäre nicht schlecht, muss aber nicht sein. Darf auch was kosten, nur sollte es leicht zu bedienen sein.

Danke und Gruß Werner

Edited by knecht2020
Rechtschreibfehler (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich nutze Google-Shoppingflux, läuft bestens. Und via Cronjobs kriegt man es auch noch so hineditiert, dass es auch bei anderen SuMa funktionniert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das freut mich zu hören, denn das Kaufmodul kostet schon in der Basisversion 119€ netto. Hast du denn mal einen Tipp, wie der Cronjob für andere Suchmaschinen formuliert werden muss?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Im Prinzip editiert man die Sachen via Cronjob....

Da muss man dann die Sachen, die bei Bing im Feed anders sind, editieren und ändern, dazu habe ich den deutschen Googlefeed genommen und die Versandsettings on the fly editieren müssen, um diese kompatibel zu kriegen.

Mit dem sed-Befehl ändert man das dann entsprechend ab, macht dazu ein paar Zwischendateien, um das dann so zusammenzuführen, wie man es benötigt. Meistens geht es nicht in einem Schritt, weil mehrere Sachen geändert werden müssen, die man aber nicht in einem Rutsch erwischt.

Beispiel für einen sed-Befehl (Hier wird in der Datei country>FR< zu country>DE< gemacht):

.../onlineshop/googleshopping-s1-de-EUR.xml | sed -e 's#country>FR</g:country>#country>DE</g:country>#' >..../onlineshop/456.xm

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank Claudio,

ich werde mir das mal holen und ausprobieren.

Gruß Werner

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Ach Gott, an Unix-Kommandos hatte ich jetzt gar nicht gedacht. Ich habe jetzt ein bisschen mit dem Modul herumgespielt. Die erforderlichen Angaben, z.B. die Google-Kategorie, kann man auch gut direkt in der Datenbank mit eine  SQL update machen. Empfiehlt sich sowieso, wenn man sehr viele Artikel  hat.

Die Dateien pro Sprache legt das Modul ja selbständig an. Nachteilig finde ich,  dass  man nicht wie in anderen  Modulen einfach Häkchen setzen kann  für Kategorien, die man ausschließen möchte. Man muss wirklich jede Kategorie sukzessive bearbeiten. Aber ich will nicht meckern, denn für ein kostenloses  Modul wird einem hier schon  recht viel geboten 

Edited by Wuschel (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier kommt auch mir immer mehr die Vermutung, dass ungekliebte Beiträge wegzensiert werden. Dieser hier wird sicher auch nicht erscheinen, denke ich mal. Langsam wird es echt Zeit, dass man eine Alternative vorantreibt, wie Whiley ja schon angesprochen hat. Schön, dass dann sofort jemand aufspringt und Umsätze für sein 79,99-Tool wittert.

Aber back to topic:

Shoppingflux erstellt passende Feeds für Google, man kann es aber vermutlich auch in mehreren Instanzen installieren (hab es allerdings nie probiert), und dann kann man die Dinger passend erstellen lassen und vermutlich dananch mit einem Cronjob mergen... Wenn man es etwas flexibler halten will, kann man auch dazu ein script auf den Server legen, das genau dies tut und dann dieses einzelne script mit wget in einem crontab erledigen.

Insofern ein bischen Fitzelarbeit, aber wenn man es dann fertig hat, funktioniert es astrein. Und es hat den Vorteil, dass man das Script jederzeit wieder etwas umbauen kann, ohne jedesmal den crontab zu ändern.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Daß jemand innerhalb von Sekunden entscheidet "dieser Beitrag ist unliebsam" und diesen dann auf versteckt setzt ist ja wohl mehr als unwahrscheinlich, da ist einfach ein Filter aktiv und ein Wort, das ihm offenbar überhaupt nicht gefällt ist "SprXche" (ersetze X durch a) denn das findet sich auch in Wuschels Post. Ist natürlich absurd, hat aber nichts mit Zensur zu tun.

Was jetzt daran auszusetzen sein soll, wenn ein Moderator dieses Forums dort, wo ja nun wirklich genau danach gefragt wurde, eine Info über ein von ihm entwickeltes Kaufmodul postet, erschließt sich mir nicht. Ein Spammer würde das ganz anders machen, nämlich einen Dritten eine Lobesorgie über das Modul posten lassen. Und es ist ja durchaus zu begrüßen, wenn sich Modulautoren auch im Forum engagieren (und vielleicht auch über die Werbung hinaus hier helfend mitwirken, sofern man sie nicht gleich wieder vergrault).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich gebe zu, dass ich mich 10 Jahre lang geweigert habe, Forumsmoderator zu werden, weil ich mit der PrestaShop-Umgebung meinen Lebensunterhalt verdiene, gerade um diese Art von Reaktion zu vermeiden.
Ich wollte eine einfache Frage mit einer einfachen Antwort beantworten.
Jetzt werde ich wieder meine hundert täglichen Spammer moderieren, während Sie Zeit damit verschwenden, an fehlerhaften Lösungen herumzubasteln, damit Sie ein nutzloses Forum genießen können.
Vielen Dank an die tadellose deutsche Gemeinschaft, die hierher kommt, um etwas anderes als Geschäfte zu machen.
Bemühe dich nicht, mich zu zitieren oder zu beantworten, ich erhalte keine Benachrichtigungen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachdem ich mich mit dem kostenlosen Shoppingflux vertraut gemacht habe, finde ich, dass es ein tolles und im Grunde für den Zweck völlig ausreichendes Modul ist. Die neueste Version mit kleinen Änderungen und deutscher Übersetzung habe ich gerade bei Github gefunden: https://github.com/Nobodaddy/gshoppingflux

Ganz wichtig für mich war auch der Hinweis ( den ich anfangs überlesen hatte), dass man wiederkehrende Spezifikation (z.B. die Haupt-Kategorie von Google, oder: "Auf Lager", "Neu") nur einmal für die Start-Kategorie erfassen muss. Der Standard wird nur dann überschrieben, wenn beim Produkt etwas anderes steht. Genial einfach gelöst!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab grad nachgeschaut, wie ich das mit mehreren Ländern gelöst hatte. Wenn man nur ein Land nimmt, braucht man es nicht so machen.

Ich habe ein Land genommen, das nicht auf meinem Lieferländern steht, in dem Beispiel FR und habe da 20 EUR Versand gesetzt. Und die Versandeinstellungen für die Länder, die ich beliefere, habe ich in den jeweiligen Feedeinstellungen gesetzt (D 6 EUR unter 100 EUR, GB 20 EUR, IT 20 EUR usw....)

Den Bingshopping habe ich dann für D ungesetzt, weil Bing das mit dem Versand so nicht macht. Dazu habe ich dann FR in DE in einer Zwischendatei umgewandelt und danach noch die 20 in 6 EUR in die endgültige Bingshopping.xml, das ganze mittels Cronjobs

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Cookies ensure the smooth running of our services. Using these, you accept the use of cookies. Learn More