Jump to content
AlexanderLiebrecht

[Gelöst]Zwecks Kleinunternehmerregelung wie inkl. MwSt aus Produktseite wegbekommen?

Recommended Posts

Hallo Community,

mache gerade meine ersten Prestashop-Schritte und habe alles auf Rootserver unter Centos 7 aufgesetzt. Noch kein SSL, weil andere Linux Apps sich da querstellen, aber eine Frage: Wie kann ich "inkl. MwSt" auf der Produkt Seite wegbekommen.

Beim erstellen eines Artikels gebe ich den Preis ein und es steht paar Zeilen darunter, eingestellt ist es im Shop inkl. Mehrwertsteuer. Ich möchte es weder mit noch ohne MwSt. in den Produktseiten angezeigt bekommen. Geht das vom Prestashop aus?

 

Auch installierte ich das Kleinunternehmerregelungsmodul von einem deutschen Anbieter namens xyz. In den Produktseiten wird das schon mal dargestellt. 

 

Falls mir jemand als einem Neuling einen Hinweis geben kann, wäre ich dankbar. Alex.

Edited by AlexanderLiebrecht (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Generell ist immer die Angabe der Prestashop-Version wichtig. Ob der Hinweis "inkl. MwSt." da stehen soll oder nicht, ist meines Wissens rechtlich umstritten, wenn er sich nicht per Einstellung entfernen läßt (es gibt in den Benutzerleitfäden eine Anleitung für Kleinunternehmer), kannst du ihn per CSS auf "display: none;" setzen (wo findest du mit Rechtsklick -> Untersuchen oder ähnlich in den meisten Browsern heraus).

Es spricht meines Wissens übrigens nichts dagegen, den Autor eines Moduls namentlich hier zu nennen (oder heißt der wirklich xyz?).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi, ich habe dieses Modul für Presta 1.7.x erworben: https://www.silbersaiten.de/prestashop/de/prestashop-module/141-modul-fur-kleinunternehmer.html und installierte normal mit Erfolg. Ok, es täuscht nur den Kunden etwas, wenn oberhalb "inkl. MwSt" steht und unterhalb der Hinweis auf die Kleinunternehmerregelung nach §19. Aber ich kann das stehen lassen, denn laut dem Modul wird auf den Rechnungen keinerlei MwSt. ausgewiesen. 

Auch soll es im Bestellprozess mit dem Hinweis drin sein. Das sollte reichen, Ausserdem hole ich mir einen Shop-Gütesiegel und lasse alles gegenchecken. Fehler gibt es sicher welche, da ich noch kein Kenner von Prestashop bin.

Danke dir für sehr schnelle Reaktion auf meinen Post hier im Forum. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das reicht aber nicht. PrestaShop unterstützt nun mal standardmäßig keine Kleinunternehmerregelung - vor allem nicht die Version 1.7. Denn da bei dieser Version offenbar keiner vom anderen weiß, haben die Core-Programmierer nicht die Abschaltmöglichkeit der MwSt.-Anzeige im Modul Rechtssicherheit eingeplant. Die MwSt. wird nämlich im Warenkorb und im Checkout weiter angezeigt, was nicht rechtskonform ist.

Die Anzeige "inkl. MwSt." und des MwSt-Betrags muss bei Kleinunternehmern aus dem Shop verschwinden, also nicht nur aus der Artikelanzeige, sondern auch aus den übrigen Programmteilen. Wenn das Modul das nicht leisten kann, dann solltest du dein Geld zurückfordern. Denn bloß einen zusätzlichen Hinweis einzubauen, ist wahrhaftig keine große Kunst. Andererseits wird man sich bei Silbersaiten vielleicht sagen: Unsere Programmierer sind nicht dazu da, die vielen Bugs in 1.7 auszubügeln. Aber wenn sie Module für ein so unvollkommenen Programm anbieten, wird ihnen wohl kaum etwas anderes übrig bleiben. Das war früher bei manchen Versionen auch üblich.

Mein Rat: Wenn du sowieso erst anfängst, dann solltest du statt der Produktlinie 1.7 lieber eine funktionierende Version nehmen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke, dass du etwas mehr Licht ins Dunkeln bringst. Ich habe ja schon die Umsatzsteuer-ID beantragt bei der Behörde, aber die lassen sich Zeit mit Feedback. Ich müsste dann eben alle Shops auf MwSt. umstellen, was weniger intensiv wäre, als nur halbwegs einen Hinweis einzubauen und damit versuchen, zufrieden zu sein. Dann wird der Shop dann erstmals nicht online gehen, eher ich die Sache geregelt habe.

Gibt es einen Downgrade von 1.7 zurück auf 1.6 oder technisch nicht machbar?? Muss mir jetzt tiefere Gedanken über die Sache machen, eher der Shop eröffnen kann. Bisher setzte ich auf WooCommerce und Woltlab Suite, den Viecode Shop deutscher Entwickler. Dort habe ich kein Thema zwecks MwSt-Ausschliessung. 

Den Shop neu aufsetzen werde ich nicht, hat eh rumgeweint auf dem Rootserver, weil stets 500 Error Seiten auftauchten. Kann nicht unbedingt am Shop liegen, aber gut, nur so nebenbei erwähnt. Ich schaue mal, wann meine Umsatzsteuer-ID fertig sein wird und danach öffnen sich mir alle Shops der Welt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich lasse den Prestashop erstmals links liegen, da ich noch keinen Umsatz von 18.5 Tsd/Jahr mache. Es geht nicht als Kleinunternehmer und man sollte nicht freiwillig wechseln wollen. Entweder gleich mit Umsatzsteuerausweis oder nur als Kleinunternehmer unterwegs. Kann man diese Question als "gelöst" markieren. Ich finde die Option nicht, wie man es editieren kann. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die UStIdNr. hat mit der Frage Kleinunternehmerregelung oder nicht absolut nichts zu tun, die brauchst du nur für umsatzsteuerfreie Ein- und Verkäufe im EU-Ausland, wobei das Verkäufe nur an Unternehmer betrifft und wenn du relevant an Unternehmen verkaufst, solltest du sowieso nicht als Kleinunternehmer arbeiten, weil diese Kunden dann keine Vorsteuer geltend machen können.

Auf den Screenshots zum Kleinunternehmer-Modul von Silbersaiten ist der Zusatz "inkl. MwSt." zu sehen, also werden da keine falschen Erwartungen geweckt. Ein Modulautor ist auch kein Rechtsberater und die Meinungen ob der Zusatz verwendet werden sollte oder nicht sind halt nach wie vor nicht einheitlich, es soll schon viele Abmahnungen von Kleinunternehmern gegeben haben, die den Zusatz "inkl. MwSt." nicht verwendet haben (und gerade Kleinunternehmer trauen sich kaum, das dann gerichtlich auszufechten, vor allem weil man eben nicht sicher kann, wie das ausgeht). Das ist also kein Problem von Prestashop oder eines Moduls, sondern ein Problem der chaotischen Rechtslage.

Und wenn man den Zusatz in Prestashop entfernen will, ist das auch wenn man das an einem Dutzend Stellen im Shop machen muß wohl in ein oder zwei Stunden erledigt.

Allerdings dürfte sich der Kleinunternehmer-Status sowieso nur in einigen Fällen rechnen auch wenn man die Grenze nicht erreicht, vor allem dann, wenn man Ware von privat kauft oder selbst anfertigt, also da keine Vorsteuer absetzen kann. Der Vorteil, daß man seine Waren etwas günstiger anbieten kann, dürfte bei "normalen" B2C-Händlern durch das geringere Kundenvertrauen und damit verbundene Umsatzverluste aufgefressen werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Cookies ensure the smooth running of our services. Using these, you accept the use of cookies. Learn More