Jump to content
schustrik

Wann erschein Prestashop 1.5

Recommended Posts

Wer nicht weiterlesen möchte, findet die aktuellsten Postings zum Thema PS Version 1.5.X hier:

 

http://www.prestashop.com/forums/index.php?/topic/189580-15-upgraden-fur-den-deutschen-markt-zu-gebrauchen/

 

************************************************************************************

 

 

Hallo

Wist ihr wann offiziell Presta 1.5 erscheinen soll.

Ich frage weil ich einen Onlineshop installieren will und ob ich es mit der aktuellen Version machen soll oder auf die 1.5 warten sollte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie bei jeder OS-Software werden Releases nicht angekündigt, sprich es wird kein Datum genannt. Version 1.5. befindet sich nach wie vor im RC-Stadium. Danach kommt Beta-Phase und erst nach dieser Phase kann man von einer offiziellen Version sprechen.

 

Mit dem integrierte Modul autoupgrade kannst du problemlos deinen Shop dann upgraden, deshalb musst du nicht auf die Version 1.5. warten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

Wie bei jeder OS-Software werden Releases nicht angekündigt, sprich es wird kein Datum genannt. Version 1.5. befindet sich nach wie vor im RC-Stadium. Danach kommt Beta-Phase und erst nach dieser Phase kann man von einer offiziellen Version sprechen.

 

meines Wissens ist doch die RC nach der Beta, also kommt jetzt doch keine Beta mehr sondern als nächstes das Relase als Stable oder danach als Final.... oder liege ich da falsch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Release Candidate ist Alpha. Beta ist open aber keine Stable. Final ist stable. Ob jetzt etwas übersprungen wird, kann ich nicht sagen. Bin kein Entwickler nur Tester und ist auch abhängig von der Menge und schweregrade der in RC enthaltenen Bugs.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

entschuldige bitte ich muss dir allerdings widersprechen, ohne dir nahe treten zu wollen... Ich bin Entwickler bzw. habe relativ viel mit Entwicklungen zu tun.

  1. Entwicklungsstufe: pre-Alpha
  2. Entwicklungsstufe: Alpha
  3. Entwicklungsstufe: Beta 1 2 3 etc.
  4. Entwicklungsstufe: Release Candidate 1 2 3 etc.
  5. Entwicklungsstufe: Release Stable bzw. im nächsten Schritt Final

In der RC ist die abschließende Testversion die von allen offensichtlichen Bugs bereinigt worden ist und schon alle Features komplett enthält. Es werden jetzt "nur" noch Bugs vom Testing gefixt.

 

Es kommt also im nächsten Schritt die Stable und dann Final.

 

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Entwicklungsstadium_%28Software%29

Edited by SchusterHannes (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Entwickler von was ? Prestashop ? Arbeitest du mit den Entwicklern in Paris/Miami zusammen ? Wikipedia-Hinweis ist zwar sehr nett, aber Papier geduldig und Schritt können übersprungen werden wenn man durch Zufall einen Volltreffer gelandet hat und keine weiteren Schritte dazwischen nötig sind.

 

RC ist RC und nicht für den produktiven Einsatz. Final ist bis Jahresende geplant. Ob die Schritte dazwischen Alpha, Beta oder sonstwas heissen ist absolut irrelevant. Wann ist überhaupt eine OS-Software final ? Kennst du den genauen Timetable von PS 1.5 ? Es liegen sehr viele eigene Ländererfordernisse an, nicht nur für Deutschland. Somit ist Final auch nicht definierbar.

 

Kurze Anmerkung zu Beta. 1.5 Beta gab es bisher ja noch garnicht. Beta open ist für einen größeren Kreis auch User gedacht ... Somit hinkt deine Aufreihung ein wenig. Mag evtl. bei der Entwicklung deiner Software so eingehalten werden, ist aber kein Muss und kann jederzeit umgeschmissen werden.

Muss dir auch leider widersprechen, dass bei RC nur noch Bugs vom Testing gefixt werden. Bei PS ist dem nicht so, eben aus dem Grund dass stufenweise die Bedürfnisse aller rechtlichen Anforderungen verschiedener Länder auch eingebaut werden und das dann teilweise wieder den Core umschmeisst. Falls du auch bei PS an den SVN mitarbeitest, dann weisst du auch, dass nach wie vor bei jedem RC neue Features mit eingebaut wurden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein ich bin kein Entwickler von Prestashop. Wir entwicklen hier unter anderem individuelle Lösungen für Kunden.

 

Als Shop-Lösungen haben wir bislang einen XTC-Fork eingesetzt und .... Jedenfalls möchten wir jetzt die nächsten Projekte mit PrestaShop 1.5 realisieren. Deshalb beschäftige ich mich jetzt intensiv mit Prestashop. Mich begeistert hier die Architektur und der modulare Aufbau.

 

Übrings PrestaShop 1.5 Beta sind schon vor dem RC veröffentlicht worden und zwar Beta 1 bis 4.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir sprechen voneinander vorbei. Ich spreche von Beta open die ja evtl. noch eingeschoben werden könnte bevor eine Version "stable" hinauskommt, die aber auch wiederum keine "final" ist. Das hängt alles davon ab, wieviele User auch an der Entwicklung, also an den SVN mitarbeiten. Vor allem vermutlich für die länderspezifischen Features könnte dies der Fall sein, weil es eben spezifische Features sind, die nicht überall benötigt werden und wofür man auch länderspezifisches "Know-How" haben muss, die ein Entwickler ja nicht hat, wenn der in Übersee sitzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

danke für die antworten.

 

muss man von 1.4 auf 1.5 und dann 1.6 usw immer komplett ein neues template programmieren und die module auch oder nur etwas umändern. wenn umändern, wie ist da das verhältniss zur neuprogrammierung? weil ich bekomme speziel für meine bedurfnisse programmierte module und templates.

 

in welchen zeitabständen erscheinen neue versionssprünge, also von 1.3 auf 1.4 auf 1.5?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn sich der Entwickler des Templates an die Prestaregeln hält, dann muss es nur angepasst werden. Leider gibt es auch viele Entwickler die Prestatemplates anbieten (Templatemonster) die nicht wirklich auf Presta spezialisiert sind und Templates für alle möglichen Systemen anbieten. Ich würde davon abraten. Kaufe besser in den kauf-Addons oder von einem Entwickler der auch gleichzeitig Moderator im Forum ist. Diese Personen sind Prestaspezialisten. RSI bietet z.B. jetzt schon Module passend für 1.5. an (aber auch andere schon wie in den Kauf-Addons zu sehen ist), die auch unter 1.4. funktionieren. Templates werden sicher nach und nach angepasst wenn 1.5. offiziell raus ist.

 

Wenn Prestashop die Smarty-Technologie upgradet, wie es zwischen PS 1.3 und 1.4. passiert ist, dann sind größere Anpassungen nötig. Aber das auch wenig mit Presta zu tun, sondern liegt am Smarty selbst. Viele alte Codes werden aufgelassen oder anders umschieben in so einem Fall. Also muss das Theme auch angepasst werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke, es wird nicht mehr lange dauern. Das wurde vom Presta-Team letztens gepostet

 

That being said, if you follow the Forge on a daily basis, you may have noticed that we are very close to releasing v1.4.9, as well as the Final version of v1.5.

 

http://www.prestashop.com/forums/topic/179657-developers-what-do-you-think-of-the-new-override-system/page__st__20__p__905869#entry905869

Share this post


Link to post
Share on other sites

Diese Aussage höre ich schon seit 2 Monaten und dass Ende August ins Auge gefasst wurde. Persönliche Meinung ? 1.4.9 may be. 1.5. glaube ich nicht daran.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@cd2500

 

Diese Aussage höre ich schon seit 2 Monaten und dass Ende August ins Auge gefasst wurde. Persönliche Meinung ? 1.4.9 may be. 1.5. glaube ich nicht daran.

 

Besser ohne Zeitdruck entwickeln und Bugs beseitigen, als eine unfertige verbugte Version veröffentlichen... Das beste Beispiel hierfür ist wohl das original xtc 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin auch der Meinung, dass man sich bei der Entwicklung nicht unter Druck setzen lassen sollte. Lieber eine stabile Version als nachher lauter Updates hinterherschieben müssen. Ich dachte nur, ich poste das mal, weil ich es gerade gelesen hatte. Wie das mit der Übersicht bei Forge funktioniert, ist mir aber nicht ganz klar. Danach wäre es in 5 Tagen soweit? (nicht, dass ich das wirklich glauben würde ... :) )

 

2012-08-23_1121.png

 

P.S.: Hier ist noch der Link http://forge.prestashop.com/secure/ArchiveChartBoard.jspa?selectedProjectId=10101

Edited by prestamax (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hatte gerade Bruno dran, ich frage ja nicht mehr direkt, weil sowieso eine ausweichende Antwort kommt. Hat sich aber nicht gerade so angehört, als würde 1.5. rauskommen... Egal, lassen wir uns überraschen. Gemäß Screen ist ca. 1/4 der Bugs noch zu beseitigen (bei einer Handvoll von Entwicklern..)

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Juppijo - ich weiss nicht auf was deine Vermutung schliessen lässt, aber die Expo in Denver findet noch heute und morgen statt (hat am 10ten begonnen). Dort wird der aktuelle Stand der 1.5. präsentiert, aber sicher nicht die final oder eine Version für den produktiven Einsatz.

Letzten Freitag habe ich mir die letzte SVN raufgezogen, diese enthält nach wie vor Bugs einige sogar kritisch und außerdem wurde erst jetzt in dieser letzten Version die Möglichkeit 1.4. auf 1.5. Projekte zu importieren integriert. Ein Upgrade-Modul in dem Sinne wie wir es jetzt kennen wird es nicht mehr geben. In dieser soeben erschienen neuen Funktion sind sicher noch einige Fehler zu finden...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist Auszug aus dem Programm: PrestaShop, the world's most popular e-commerce solution powering more than 115,000 active online stores worldwide, is pleased to announce v1.5 is now available for release candidate testing.

 

RC (release candidate) haben wir aber schon sehr lange... Mittlerweile schon RC 2 und es werden noch immer private releases herausgegeben (also für bestimmte und ausgewählte Tester).

 

...PrestaShop's v1.5 is not ready to be used for the live production of websites until the final version is made public. Before that happens, it's important those using the release candidate version provide feedback so PrestaShop can make the final version flawless...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Freue dich nicht zu Früh.. Es gibt bereits die ersten Probleme damit, wie nur schwer zu erkennen ist an diesem Post hier: http://www.prestasho...-now-available/

 

Für mich war das ein Schuss in den Ofen, aber es steckt Taktik dahinter... Wie aus dem Post #18 zu erkennen ist. Umso mehr Leute das verwenden, umso mehr Fehler wird man finden. Also mache dir dein eigenes Bild darüber, ob du es produktive wirklich einsetzen möchtest.

 

Weiters ist anzumerken, dass in erster Linie diese Version für die Befriedigung am US-Markt gedacht ist, weil das Prio 1 ist. Die Module für den rechtssicheren Einsatz in Deutschland wirst du hier vergeblich suchen.

 

Für mich als seriöser Shop-Betreiber kommt ein Umstieg erst in Frage wenn alles abgedeckt ist. Ist noch nicht der Fall. Wer also bereits einen 1.4. rechtssicher in DE laufen hat, sollte zunächst dabei bleiben und 1.5. als "Spielwiese" einsetzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

"Die Module für den rechtssicheren Einsatz in Deutschland wirst du hier vergeblich suchen."

Das sehe ich genauso.Benutzt du ein Modul(welchen?),oder die Anpassung.Was ist besser?

Leider gibt es nur ein Modul,der Rechtsicherheit verspricht,aber auch zu umständlich und mit viel Anpassung,wenn

man Pech hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ,wie ich gerade sehe, wurde mit Lokalisierung für Deutschland einiges in punkto Rechtsicherheit (gegenüber früherer Versionen) gemacht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe jetzt leider keine Ahnung von was du sprichst. Nichts ist geändert. Die Preiseanzeige ist fehlerhaft (inkl. Steuer, exkl. Versand und Link fehlt), Checkout ist genau wie bisher gehabt. Das Modul Datenschutz ist ja schon Bestandteil der 1.4. Versionen.1-Button-Lösung fehlt. Das Einzige was vorbereitet ist, ist unter Module eine Rubrik International & Lokalisation die irgendwann mal eben die Module speziell für DE enthalten soll. Sonst ist nichts brauchbares für den rechtssicheren Einsatz in DE dabei, also nach wie vor eine Spielwiese...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zu deiner Frage ob Modul oder Anpassung. Natürlich Anpassungen, sonst wären die hier ja von mir selbst auch garnicht gepostet worden.

 

Dass die Module jetzt schon an Bord sind hätte mich auch total gewundert, denn Timetable für final (mit allen noch ausstehenden Extras) ist Ende des Jahres wenn alles gut geht. Allerdings bin ich auch selbst überrascht, dass die 1.5.017 eingeschoben wurde als final für die erste 1.5. Version. Für mich reine Strategie...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Geändert wurde der Warenkorb und zwar ist der Bestellbutton in "Kaufen" geändert,was jetzt auch für uns korrekt ist.

Insgesamt ist jetzt der Warenkorb korrekter gestaltet,Warenpreis,Versandkosten,Insgesamt(es fehlt jetzt noch der Hinweis in Warenkorb:inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten mit ensprechenden Link auf Versandkosten)Obwohl das ist für mich sinnlos, wenn die Versandkosten im Warenkorb angegeben sind.Preise inkl. 19% MwSt. wie bei Version 1.49 wäre vielleicht sinvoll.

Der Button auf der Produktseite "in den Korb"(besser wäre vielleicht in den Warenkorb) ist jetzt auch korrekt(früher hieß es Bestellen,glaube ich).Grundpreisangabe ist nachwievor nur auf der Produktseite vorhanden,es fehlt immernoch auf der Produktübersichtseiten und der Startseite.

Hinweis:19% MwSt., zzgl. Versandkosten mit ensprechenden Link auf Versandkosten fehlt immer noch auf allen Seiten.

Der Bestellvorgang scheint mir in Ordnung zu sein oder?

Insgesamt is BO übersichtlicher gestaltet(Joomla-Mäßig),mit vielen neuen Funktionen und Modulen.

Ein Dankeschön für die gelungene Arbeit an das PrestaShop Team.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na ja stimmt nicht ganz, ist nur eine Änderung der Übersetzungsvariable, die eigentlich schon lange als geänderte Variable für eine Version 1.4.8. von mir bereitgestellt war.

 

Hier mein Veridikt zu der doch sehr plötzlich erschienen 1.5 Version:

 

Finger von lassen. Ein Update geht nur manuell. Viele Kaufmodule funktionieren nicht mehr. Wer ein eigenes Theme verwendet hat Probleme mit dem Warenkorb, der nicht mehr funktioniert. Ich konnte alleine heute in 2 Std. 10 kritische Bugs entdecken. Außerdem erfüllt 1.5. nach wie vor nicht die Deutsche Rechtssicherheit. Da diese Version jedoch komplett anders aufgebaut ist, kann die 1-Button Fix-Lösung nicht eingebaut werden.

 

Es bleibt nach wie vor eine Spielwiese, für diejenigen die genug Zeit dazu haben. Wer bereits einen angepassten und funktionieren 1.4. oder 1.3. Shop am Laufen hat, sollte auch dabei bleiben. Zumindest bis alle groben Fehler ausgebessert sind und man nicht Themes und Module neu kaufen muss.

 

Die Herausgabe der 1.5. ist genau wie weiter oben schon geschrieben, alleine um den US-Markt zu befriedigen. Es war und ist nach wir vor Prio 1 PS dort zu etablieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann ich nicht sagen wie die Prios aussehen. Es war schon immer und das ist kein Geheimnis US first. Soweit ich im bug-tracker verfolgen kann, sind da in der Version einige Fehler enthalten. Ich bin nicht der einzige der meckert... Vor allem nicht sehr prickelnd finde ich, dass ich ein presta theme verwende, dass leider auch nicht mehr ordentlich funktioniert. Und ganz ärgerlich ist es, dass soeben gekaufte Module ebensowenig funktionieren... Nicht einmal die heissersehnten Funktionen, die ja schon in Testversionen bereits funktionierten funktionieren in dieser 1.5.0.17.

 

Ich für mich, steht ein Upgrade in sehr weiter Ferne. Da ich mehrere Shops betreibe, muss erst ein einziger ordentlich wieder so funktionieren wie Stand jetzt. Ist das nicht der Fall, dann eben kein Upgrade und ehrlich gesagt bin ich auch nicht mehr bereit tausende von Euros in neue Module zu investieren, die dann extra mit 1.5. funktionieren. Entweder bekomme ich kostenlose Upgrades, oder die Sache ist für mich vom Tisch. Ich habe keinen Gelddrucker wo ich Euros so mal schnell vermehren kann, wegen so einem Blödsinn. Da verzichte ich auf die neueste Version. Multishop ist ja auch nicht das Wahre... auch wenn total IN und in aller Munde. Ich bin von dem Blödsinn auch schon abegekommen (hatte das bei JTL und habe mir damit nur massiv Minuspunkte im Google Ranking geholt und eine Datenbank mit Millionen von Daten immer langsamer gemacht). Ich kann diejenigen nicht verstehen, die Multishop toll und nützlich finden...

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Können wir vielleicht zusammen(wer auch aus der Community will ) jemanden aus dem Forum beauftragen DE-Modul für die

1.5 Version zu entwickeln,die aber am besten in Admin einsetzt und komfortable aus dem BO zu steuern ist.Über die Modalitäten,kann man sich vorher unterhalten.Es sind wirklich nicht viele neue Variable erforderlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wer soll das machen ? Es hat sicher keiner Bock irgend etwas zu zahlen. Ein Modul für die Rechtssicherheit gibt es ja bereits und die damit verbundenen Probleme vom Dinge Marke Eigenbau sind auch jeden bekannt. Es bringt absolut nichts, wenn man da jetzt was macht und die Software immer wieder und wieder angepasst ist und man mit den Anpassungen hinterherläuft. Prestashop nützt auch sehr viel Skripte aus dem Netz, welche von Zeit zu Zeit mindestens 1x im Jahr ohne Vorankündigung auf den aktuellsten Stand gebracht werden. Mit diesen Änderungen funktionieren viele Dinge nicht mehr und müssen dann wieder angepasst werden. Ich halte so einen Aufruf für kontraproduktiv und auch hat keiner Bock immer und immer wieder kostenlos anzupassen wenn dann Fehler auftauchen.

Soll das doch endlich einmal direkt von Prestashop kommen. Die kennen Ihren Code und die Anpassungen besser. Die Probleme kennen sie, die Anforderungen auch, also sollen die das umsetzen. Wir sind nicht die einzige Community mit "Extras". Fast jedes europäische Land hat eigene Feinheiten. Irgendwann bis Ende des Jahres sollen sie für alle Länder umgesetzt sein. Einfach bis dahin mit einer 1.4. fahren, die man ja auch selbst sehr leicht rechtssicher machen kann. Bis Dezember sind es ja auch nur noch 3 1/2 Monate.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schlage mich nun 3 Tage damit herum: Also so eine Version voller Fehler für upgegradete Shops hatte ich ehrlich gesagt noch nie, wenn ich von final Versionen ausgehe. Natürlich sind die Entwicklerversionen schon sehr fehlerhaft, aber die 1.5.01.7 ist ja genauso fehlerhaft... Bin maßlos enttäuscht über diese Schnapsidee so eine Version als final herauszugeben...

 

Ich weiss auch garnicht warum ich meine wertvolle Zeit mit so einem Mist überhaupt abgebe. Da ist die 1.5.0.19 Version wesentlich stabiler als die 1.5.0.17.

Ich bleibe bei meiner Vermutung: reine Taktik, dass man sich Neugierige mit an Bord als Tester holt und auf dieser Version noch vorhandene Fehler ausbessert um eine stabile Basis zu bekommen. bis jetzt war es in den Entwicklerversionen ja nicht einmal möglich einen bereits laufenden Shop zu importieren, damit man wirklich auch mal mit einer Liveumgebung testen kann... Echt enttäuschend...

Share this post


Link to post
Share on other sites

So nach fast einer Woche: erspart euch den Upgrade. Zumindest vorerst. Ich habe eine Spielwiese eingerichtet indem ich meinen großen Shop mit 20.000 Artikel zur Verfügung an Entwickler von PS und Module und natürlich auch für mich selbst auch zur Verfügung gestellt habe. 3 meiner Kaufmodule funktionierten nicht mehr. 2 davon wurden bereits von den Entwicklern gefixt. Für die gemeldeten Bugs im Bug-Tracker, da hat sich ein Entwickler an meine Seite gemacht.

 

Echt enttäuschend was hier gemacht wird/wurde...

 

Ich verwende ein farblich angepasstes default Prestashop Theme (prestashop alternative). Bis auf die bereits gefixten Module hat alles funktioniert. Heute nach einem Eingriff in Skripte oder DB, keine Ahnung gehen sämltliche JS dieser gefixten Module nicht mehr. Das Theme ist auf der Produktseite komplett zerrissen...

Von einem der Entwickler kam heute eine Antwort: das Theme was ich verwende wird nicht mehr supported und auch nicht weiterenwickelt. Ich möge das Standard nehmen.

Nun ja, ich wutentbrannt zurückgeschrieben: Sorry, aber ich lasse mir doch nicht von PS mein Corporate Identity vorschreiben. Das Standardtheme ist 3-spaltig. Ich benötige ein zweispaltiges. Nichts da... Außerdem warum sollte ich mein soeben angepasstes Firmendesign an ein Standard-Theme von Presta jetzt wieder anpassen/anpassen lassen ? Also so nicht...

 

Zwei kritische Bugs habe ich selbst gefixt, weil Presta es einfach ablehnt, und das auch schon auf den Entwicklerversionen vorhanden war, das zu fixen. Sie sind der Ansicht, ich hätte da einen Exoten Server und nicht so wichtig, weil diese Konfiguration niemand verwendet. Nun ja, im Englischen Forum lese ich aber auch aufmerksam mit und cgi, bzw. fast-cgi Techniken nutzen mittlerweile sehr viele, weil es einfach die modernste Techniken sind...

OK. Bin ein Exote und finde mich damit ab.

 

Auch ist in der Installationsroutine vom manuellen Update ein grober Fehler enthalten. Einer der Tabellen wurde umbenannt und diese wird nicht mehr gefunden, was einen fatale Auswirkung im Warenkorb hat. ps_cms wurde in ps_cms_shop umbenannt und hat somit für alle CMS-Seiten die Verlinkung verloren. Man kann keine CMS-Seite für die AGB's mehr setzen...

Manchmal frage ich mich schon, was das ganze soll...

 

Also diejenigen die doch so lange auf 1.5. gewartet haben und hier Hoffnung geschöpft haben, sage ich nochmals:

Noch lange nicht für den produktiven Einsatz bereit.

 

Da sind einige Entwicklerversionen nach 1.5.0.17 stabiler. Verstehe nicht warum genau diese released wurde. Ich bleibe wie immer am Ball. Wer spielen mag mit einem upgegradeten Live-Shop, und es sich zutraut seinen in einer Entwicklerebene zu upgraden, ist gerne eingeladen auch seinen Senf nach Upgraded dazuzugeben.

 

Für alle anderen Nutzer, den voreiligen Release wieder schnell vergessen und bei seiner funktionierenden Version bleiben.

Bin sehr enttäuscht und schön langsam frage ich mich ob man 1.5. überhaupt noch ernst nehmen sollte...

Evtl. für Leute die neu beginnen mit PS, und die vor allem auf die nötigen Module um einen rechtssicheren Shop in DE zu betreiben verzichten können... (die Ganze EU und der Rest der Welt, außer DE/AT). Auch die Übersetzungen lassen sehr zu wünschen übrig, seit ich da ausgestiegen bin, weil einfach alles zu viel wurde.

 

Fazit dieser Woche mit 1.5.: Enttäuschend, macht mich mehr als wütend (vorallem über manche Antworten auf gemeldete Bugs), verlorene Zeit für Shopbetreiber.

 

Ich lasse PS weiter an meinen upgegradeten Shop spielen... Vielleicht lernen die auch mal die andere Seite kennen, als nur die der Skripte, die Händler das Leben schwer machen. Habe soeben auf den Shop ein back-up aufgespielt, weil die gestrigen Fix-Versuche von Presta selbst wohl ein Griff ins Klo waren und deshalb mir man heute sagt, dass das eigene Presta Theme was ich verwende Schuld daran sei... Ja wenn es nur das wäre und all die anderen Bugs damit auch behoben werden, dann leichtes Spiel... Ist es aber nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ehrlich, die änderungen sind ein Upgrade nichtmal Wert, dass einzige tolle ist der Multishop welcher überhyped wurde. Die wenigsten haben einen Nutzen davon, 1.4.xx ist Stabil und vergleichsweise sehr schlank. Außerdem gibt es tonnenweise Module welche funktionieren. Ich denke mal ab nächstes Jahr März, April wird es erst sinn machen upzugraden.

 

Ich hab nähmlich keine Lust alle 2 Wochen eine neue Version aufzuspielen und hoffen das die Entwickler der Module hintherkommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da stimme ich dir zu. Auch wenn mein ugegradeter Shop schnell von PS gefixt wird, ich denke es ist noch lange nicht so weit. Vor allem habe ich keinen Bock alles neu zu kaufen, weil es nicht gefixt wird. Manche Entwickler sind nämlich bei PS auch garnicht mehr mit dabei, somit werden diese Module auch kein Upgrade erhalten.

Ich persönlich werde erst nächstes Jahr mal wieder ein Upgrade in Erwägung ziehen und belassen meine Projekte bei der stabilen 1.4. Version.

Ich war auch sehr erstaunt, dass beim heutigen Newsletter ich in der Statistik - "Unser Dank gilt allen und insbesondere den 100 fleißigsten Mitwirkenden" nach Samy Rabih der zweite fleissigste Mitwirkende bin von den 100 ersten die am Projekt 1.5. mitwirken. Ich dachte da wäre die US-community eher am Geschehen beteiligt, als ich.

Ehrlich gesagt ist es mir nach wie vor ein Rätsel, warum gerade 1.5.0.17 rausgebracht wurde als offiziell, wenn 1.5.0.19 wesentlich stabiler und mit weniger Fehler läuft ??? Manche Dinge sollte man einfach nicht hinterfragen, aber zur Kenntnis nehmen und dabei belassen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

das hört sich ja alles überhaupt nicht gut an.

Da scheinen doch Einige hier in den Kommentaren über Prestashop sehr viel Frust abzulassen.

 

Ich habe Prestashop 1.4 laufen und hatte vor in den nächsten Wochen auf die 1.5 zu wechseln.

Nun überlege ich, ob ich nicht mit meinen Prestashop (Kunden) Installationen auf Shopware wechseln soll. Dort laufen schon mein eigener und auch von mir (uns) betreute Shops.

 

Dieses US zentrierte und sehr fehlerhafte und nur auf Marketinggründen Veröffentlichen von Prestashop ist schon sehr nervend und nicht besonders seriös.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@macgab - was hindert dich daran nicht upzugraden ? Wie schon sickz auch schon sagte, außer Multishop ist ja nicht viel Neues mit an Bord, was in 1.4.9. auch schon nicht dabei ist.

 

Und wer benötigt Multishop ? Ist ja sowieso ein Schwachsinn so ein Feature. Ich hatte bereits so etwas im Einsatz und habe mich auch damit aus den Suchmaschinen (sprich den ersten Plätzen wegen eigenem Penalty) selbst hinauskatapultiert damit und außerdem 1 Plattform und 1 Datenbank ! Wer braucht denn sowas ? Nur diejenigen die nicht wirklich wissen, was sie damit anstellen, brauchen unbedingt so ein Feature... Nämlich dass irgendwann die DB nicht mehr kann und der Shop immer langsamer und langsamer und langsamer wird, weil einfach zuviele queries bewältigt werden müssen. Mit der Konsequenz, dass man nichts mehr verkauft, weil der Kunde genervt aussteigt. Braucht du so etwas ? Also ich nicht. Ich habe alles in der Praxis schon hinter mir. Und eine DB kann man dann nicht mehr aufteilen...

Es hat sich vielmehr bewährt: mehrere Projekte mit eigenen Datenbanken aber DAFÜR ein einziges TOOL wo man die Projekte bearbeiten kann. So etwas gibt es schon und verwende ich erfolgreich schon seit über einem Jahr. Dieses Tool heisst Presta Store Manager und man kann es in den Add-ons erwerben. Ich bin total zufrieden damit und benötige kein Multishop-DB/Server-vernichtendes Feature.

 

Auch Shopware hat seine Macken und Multishop nur für 9.955 (+ einen Knebelvertrag für eine verpflichtende monatliche Wartung) Euronen zu haben . Möchte man mehr, dann muss man auch kräftig hinlegen. Zumindest hat Prestashop einen direkten Hersteller-Support hier im Forum, denn die meisten Moderatoren oder User die antworten sind auch direkt mit der Entwicklung der Software verbunden, so wie ich selbst auch. Bei den Kauf-Module bekommt man sogar direkten Support vom Entwickler und dies sehr schnell und unkompliziert, OHNE extra Kosten. Bei Shopware muss man dafür 995,00 Euro für 6 Monate hinlegen... Ist auch nicht so prickelnd wie ich meine. Und wenn man so einen Shop betreibt wie mein großer Shop mit 20.000 Produkten, dann müsste ich 14.995 Euronen dafür hinlegen ?! Na ja haltet ihr davon was ihr wollt. Ich bleibe bei Prestashop, denn mein großer Shop mit allen Extras hat mich weniger als 2.000 Euro gekostet.

 

Shopware ist von der Vertriebsstruktur her nicht anders als Magento.

 

Prestashop bleibt zumindest OS im ganzen Umfang des Cores, was ja mehr als ein großer Pluspunkt ist. Wer dann Module dazu benötigt muss diese überall kaufen, egal ob das System jetzt OSC, open cart, XTC, Veyton oder sonstwie heisst.

 

Und ich präferenziere lieber ein System, was nach oben variabel und skalierbar offen ist, ohne dass ich irgendwelche Knebelverträge um 14.995 Euro abschliessen muss. Ich investieren dann wenn ich es benötige und dazu auch das nötige Kleingeld habe, und das völlig unabhängig von irgendwelchen Paketen und Knebelverträgen mit Mindestlaufzeiten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@cd2500 ....ich hatte ja nicht geschrieben das ich Multishop einsetze.

In meinem Post habe ich mich auf die vielen kritische Kommentare zur 1.5 bezogen.

Du selbst hast geschrieben das diese Version eigentlich keine Final ist ...u.s.w....

Nur ein Auszug aus deinem Post:

Fazit dieser Woche mit 1.5.: Enttäuschend, macht mich mehr als wütend (vorallem über manche Antworten auf gemeldete Bugs), verlorene Zeit für Shopbetreiber.

Echt enttäuschend was hier gemacht wurde..

 

 

Zu deinen weiteren Ausführungen nur ein paar kurze Anmerkungen.

Bei Magento und auch einigen anderen Open Source Projekten ist es doch ganz klar das diese

nur den späteren Verkauf bzw. Exit planen.

 

Multishop macht natürlich Sinn, aber nur für große Unternehmen, mit einer entsprechen Infrastruktur.

Für die meisten Einzelkämpfer, Minishopsbetreiber und für ca. 90% der Anwender ist Multishop natürlich nicht sinnvoll zu handhaben.

 

Zu Shopware will ich mich hier nicht groß äußern, es ist ja ein Prestashop Forum,

nur sind deine Aussagen diesbezüglich nicht richtig.

Nur zur Info, woher ich diese Info zum Vergleich habe,

Wir haben mehrere Shopware, Oxid (werden aber weniger), Magento (werden auch weniger)

Installationen laufen.

Mit Prestashop 1.4 haben wir 2 kleinere Installationen laufen, die Intention war nur noch max. 2 unterschiedliche Systeme einzusetzen, Prestashop war ein Kandidat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zu Shopware will ich mich hier nicht groß äußern, es ist ja ein Prestashop Forum,

nur sind deine Aussagen diesbezüglich nicht richtig.

 

Wieso sind diese nicht richtig ? Also ich habe alle Shopsysteme, die es am Markt gibt, durch. Bin ja schon 9 Jahre im e-commerce tätig! Nun, man kann ja selbst nachlesen auf der Shopware Seite und sich ein Bild darüber machen. http://www.shopware....sionsvergleich/

 

Hatte auch Oxid, was nach wie vor einen groben Fehler im Warenkorb in Bezug auf Rundung und Steuer beinhaltet, im Einsatz. Auch Shopware hatte ich in der kostenlosen Version im Einsatz. Ich binde mich sicher nicht an Knebelverträge. Das hatte ich alles schon einmal.

 

Auch ist nicht korrekt was du über Multishop sagst. Es gibt viele Möglichkeiten das umzusetzen. Das was PS umgesetzt hat ist eine DB für mehrere Shops. Da kann sich jeder auch nicht so versierte User oder auch ein Firmenchef eines großen Unternehmens selbst schon ein Bild darüber machen was das heißt. Eigener Server mit viel, viel Power, denn spätestens bei einem einzigen Shop mit einer Besucherzahl von 4.000 Usern am Tag und entsprechend die Abfragen aus einer einzigen Datenbank wird der Server extrem belastet und die Antwortszeiten immer länger.

 

Nur zur Info, woher ich diese Info zum Vergleich habe,

Wir haben mehrere Shopware, Oxid (werden aber weniger), Magento (werden auch weniger)

Installationen laufen.

Über das Dilemma Magento und die Notwendigkeit ebenso einen eigenen Server zu bedienen, brauchen wir glaube ich auch nicht zu diskutieren. Es sei denn du betreibst Shops mit 200 Produkten und 10 Kunden. So ein Shop läuft vermutlich auf fast jedem Server. Das ist aber nicht die Realität und schon garnicht, wenn man wächst und als gutgehendes Unternehmen schnell wächst. Sowohl bei Magento, als auch bei Shopware ist dann eben nur noch der Businessplan in Erwägung zu ziehen, der auch viel mehr kostet als PS. Bei Oxid kratzt man vermutlich noch die Kurve bei 5.000 Produkten, aber das war es dann auch. Und der Fehler im Warenkorb mit den Steuern, die nicht korrekt umgesetzt werden, das ist ein bekannter Bug der auch nach Jahren nicht in den Griff bekommen wurde und nur der Kaufversion zur Verfügung steht, die auch teurer kommt als PS.

 

Ich bevorzuge es, weil ich ja schon einmal mit einem Knebelvertrag aufs Eis geführt wurde, lieber unabhängig zu bleiben von der Shopsoftware, aber dafür in einem guten Webspace zu investieren. Wenn mir der Provider blöd kommt, oder der Server es nicht mehr bringt, weil er eben nicht up-to-date gehalten wurde, suche ich mir einen besser passenden und übersiedle den Krempel dorthin wo es mir passt. Ist bei Verträgen wie Magento und Shopware ja nicht einmal möglich, weil man immer von denen abhängig ist und noch Zusatzkosten hat.

 

Ich denke wirtschaftlich, weil ich auch eine kaufmännische Ausbildung habe. Vermutlich kommst du mehr aus der Technik-Seite und denkst aus diesem Grund anders. Du wirst auch deine Gründe haben warum du von Shopware, Oxid und Magento weggehen möchtest. Finde es daher sehr merkwürdig, dass du dann diese in Schutz nimmst und Presta 1.4. verdammst, bzw. zum Ausdruck bringst, dass es jetzt doch nicht mehr als Kandidat auf der Liste steht... Darf man vielleicht den Grund erfahren, warum 1.4. plötzlich für dich nicht mehr in Frage kommt ?

 

Noch einmal: 1.4. hat alles was nötig ist um in Deutschland einen Shop zu betreiben. 1.5. hat noch Multishop an Bord, welches lt. Angaben auch für dich nicht in Frage kommt. Auch habe ich lediglich von 1.5. im produktiven Einsatz in DE abgeraten, nicht nur auf Grund der noch sehr vielen enthaltenen Fehler, aber wegen der Deutschen noch nicht erhältlichen Module. Also im Grunde von einem Upgrade von bereits unter 1.4. laufender Shops. Ist noch nicht ausgereift. Es wäre unseriös etwas anderes dazu zu sagen, bzw. User im Ungewissen lassen, bzw. im Glauben, es ist eh alles Heile Welt und diese loslegen lassen. Es fällt ja indirekt wieder auf mich zurück mit unnötiger Mehrarbeit im Forum...

 

Warum bleibst du nicht bei 1.4. und löst deine Shops durch diese Version ab ? Es hindert dich absolut garnichts daran (1.5. hat keinen Mehrwert). Vorteile hast du auch noch zusätzlich in den vielen Add-ons und Themes die es für 1.4. gibt und für 1.5. vl. in 1-2 Jahren soweit sein werden.

 

Weiters ist auch anzumerken, dass PS sowohl auf MAC OS, auf Apache, auf NGNIX, als auch auf Windows-Servern läuft. Da fallen die anderen hier genannten Shopsysteme ja schon mal alle flach... Shopware läuft ja nicht einmal auf Windows-Servern, die ja jedes größere Unternehmen mit Präferenz einsetzt. Was soll ich also mit einem System dass von Anfang an schon nach oben die Türe zugeschlagen hält ? Dein denken passt zu User, die nie erfahren haben wie schnell ein Unternehmen wachsen und sich weiterentwickeln kann, - oder weil man sich so schon einen Anschlussauftrag absichern möchte (abhängig von welcher Seite man sitzt) - . Als Geschäftsführer eines Unternehmens werde ich sicher nicht den gleichen Fehler zwei Male machen und von 0 wieder mit Systeme anfangen, die nicht offen sind. Man fummelt dann ständig an der Software herum und hat nie eine wirkliche Basis, worauf man aufbauen kann. So etwas ist eine Geldvernichtungsmaschine und auch zeit- und nervraubend. Da erspare man sich lieber das Geld gleich für SAP, nach wie vor in meinen Augen das beste Komplettpaket, dass es überhaupt gibt. Mit 10.000 ist man im übrigen bei SAP mit dabei, daher halte ich die 14.995,00 für Shopware Enterprise all inkl. für sehr überhöht.

 

Im Übrigen: Prestashop selbst betreibt Ihren Shop und Plattform komplett auf Mac, somit auch hier eine Vorreiterrolle und ein Pluspunkt mehr auf PS zu setzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo cd2500,

 

eine kurze Antwort auf Dein sehr langes Statement und deine Fragen

 

Nein ich komme nicht von der Technik Seite.

Und Ich betreibe keine Shops.

Ich halte mehrere Beteiligungen an Unternehmen und Agenturen in denen u.a. diese aufgeführten Shops eingesetzt und weiter entwickelt werden.

Mein Interesse in Foren wie auch in diesem zu Lesen und ausnahmsweise zu schreiben, beruht auf der Tatsache

das ich bei wichtigen Entscheidungen die ich mit zu tragen habe, wissen will was mir die jungen Leute (CIO, Programmierer, ...)

auf den Tisch legen bzw. erzählen.

Es wird heute schnell versucht einem Mitte 50 jährigem Menschen die Internet-Kompetenz abzusprechen.

Und es ist ja auch mein Geld mit in den Invests.

Deswegen wollte/musste ich mir ein Bild von Prestashop und der Community machen.

 

Zu deinen Technikausführungen;

Webhostingpakete nutzen wir nicht, wir setzen eigene Server ein, die in mehreren Datacenter verteilt stehen.

Alle laufen auf Linux, es gibt einige wenige Apple Xserve mit OS X. Die sind nur für die Designagentur und werden aber bald ausrangiert. Apple hat diese Hardware-Linie bekanntermaßen eingestellt.

Die Test mit den mac mini Servern und OS X 10.7 waren auch für Agenturzwecke nicht ausreichend.

Ich stehe den Apple Produkten immer wohlwollend gegenüber und habe diese immer genutzt, sehr intensiv in meinem aktiven

Arbeitsleben in 80er und 90er Jahren.

Nur das OS X10.7 und ein mac mini Server als Plattform für einen hochfrequentierten Shop ist sachlich der falsche Ansatz.

Unbenommen von dem OS X Server OS was starke Konfigurationsprobleme mit Java und Oracledatenbanken bereitet,

ist eine Hardwareredundanz sehr schwer zu realisieren.

 

So ich hoffe deine Fragen und Ausführungen sind von mir sachlich und für Dich ausreichend beantwortet.

 

beste Grüße und einen schönen Tag aus Berlin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sorry, aber ich spreche niemanden die Kompetenzen ab. Wir sind von der Altersklasse her nicht weit entfernt. Wie gesagt bin selbst Unternehmer.

Das mit Apple war auch nur ein Beispiel wie flexibel Prestashop ist. Ob die eine Plattform besser als die andere rangiert, habe ich hier auch bewusst nicht angesprochen. Jeder hat seine Präferenzen. Hatte PS auch auf einem Windows-Server laufen, aber leider war der Webmaster meines Hosters ein wenig mit IIS überfordert, so dass bei jeder Änderungen die Rechte wieder falsch gesetzt waren und ich total blockiert... Das hat aber leider auch weniger mit PS zu tun, sondern am Know-How des Webmasters. Ich bin wieder auf Apache zurück, weil ich den selbst managen kann und nicht ein extra Studium dazu benötige.

 

PS ist leicht anpassbar, sehr intuitiv und wirklich leicht erlernbar. Am Ende soll ja ein Otto-Normal-User den Shop verwalten können, ohne extra Einschulung und nicht der Techniker der Agentur !

 

Bezüglich Forum: Das ist ja ein schweres Thema mit langer Geschichte. Man hatte in den Vorjahren andere Moderatoren, die nicht PS am Deutschen Markt profilierten, sondern das Geld in die eigene Tasche wirtschafteten mit der Codierung von Modulen für die Deutsche Community. Wie dies ans Tageslicht kam schmeckte PS das garnicht, denn die Software sollte im Vordergrund bleiben und der Open Source Gedanke erhalten bleiben, aber nicht das was passierte: Du willst die tolle Software, ja dann musst du aber leider auch mein Modul kaufen, damit du keine Abmahnung bekommst. Aus diesem Grund wurde ich zum Mod genannt und um tatkräftiger Unterstützung gebeten. Glaube mir, eine sehr undankbare Aufgabe als Prellbock zwischen zwei unterschiedlichen Interessensfronten zu sitzen, aber was soll's. PS steht hinter mir und dankt mir die wertvolle Arbeit die ich hier leiste, weil sie ohne finanziellen Hintergedanken geleistet wird.

PS soll nach wie vor auch für den Deutschen Markt OS bleiben. Und ich denke der Support hier im Forum ist sehr gut. Viele bedanken sich wenn nicht in einer PM, dann auch mal öffentlich für die Unterstützung. Die Vorgaben sind jedoch: die Landschaft "forks"/"eigene Module" wie es in der Vergangenheit passierte, nicht mehr zu unterstützen. Der Support hier beschränkt sich auf "Hilfe zur Selbsthilfe", habe aber noch keinen im Regen stehen lassen mit seinem Problem, so dass auch schon öfters mittels Skype oder direkter Unterstützung mittels TV geleistet wurde. Fällt zwar auch nicht in das Aufgabengebiet eines Mods, aber geht auch nicht anders. Der Community-Gedanke scheint im deutschsprachigen Raum nicht so interpretiert zu werden wie er soll. Es gibt noch genug User die frech kommen und denken Anrecht auf kostenlose Eigenanpassungen zu haben...

 

Leider habe ich noch keine Antwort auf die Frage, warum PS nicht mehr auf deiner Wunschliste steht, erhalten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es wird auch ,vermute ich mal, einer der Letzten Community Versionen!?

 

Woraus schließt du das? Gibt es dafür irgendwelche Hinweise?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist ein Blödsinn. PS bleibt open source und zieht nicht Magento nach. Warum sollten sie ? Seit der Übernahme durch ebay ist Magento ja nur noch ein Schriftzug auf dem Papier. Diejenigen die Magento betreiben steigen schon um... So ein Modell ist garnnicht erstrebenswert...

 

Wie aber bei jedem großen PS-Release wird nach ca. einem halben bis einem Jahr die Entwicklung (also bugfixes für das ältere Release, sprich in diesem Fall 1.4.) eingestellt und der Support beschränkt sich dann auch noch auf das Forum (also kein Support mehr direkt von PS für die alte Version). Das war aber immer schon so und ist keine Neuigkeit. Derzeit wird sowohl an den Bugfixes von 1.4. als auch 1.5. gearbeitet. Weiterentwicklung sprich Neuerungen kommen dann nur noch für Version 1.5.

 

Da 1.5.0.17 ja voller Probleme steckt wird dieser offizielle Release von keiner einzigen Community so richtig ernst genommen. Keiner kann die Version produktiv einsetzen, somit zieht sich die Ablöse von 1.4. auch weiterhin nach hinten.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

@cd2500

 

Erstmal meinen vollen Respekt für die Version 1.5....

 

Meiner Meinung war es aber richtig die Version 1.5 zu veröffentlichen, denn so geht die Entwicklung viel schneller voran, da viel mehr Nutzer oder eine größere Community eine Final Version einsetzten bzw. test als eine Beta.... und so werden viel schneller Bugs aufgedeckt werden können und gefixen werden können, die man als Entwickler wahrscheinlich nicht so schnell entdeckt.

 

Gruß Ralf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo @cd2500,Du bist echt naiv sorry das ich das so sagen muß!Als ich gesagt habe,dass Prestashop die Final 1.5 die betr. Woche herausbringt,hast du genauso reagiert.Meinst du,dass Team verrät dir welche Strategie oder Geschäftspraxis die vefolgen oder einschlagen wollen.Sicherlich haben die sich etwas ausgedacht,sowas wie Magento wäre wohl langweilig.Die Franzosen werden etwas eigenwilliges gewählt haben,so wie man die eben kennt.In der Enwicklung der Software,überlegt man sich bereits,wie man später die Früchte einsammeln kann.Es war immer so und es wird immer so.Warum stellt sich nicht jemand aus dem Team im German Forum vor und sagt genaures über die hier genannten Problemen in den neusten Version.In DE gibt es nur wenige produktive PS im Einsatz und nur eine Agentur,die sich ernsthafter mit PS beschäftigt.Das sagt alles.Eine überragende Shop-Software,meiner Meinung nach,bleibt nur den wenigen Freaks vorbehalten.Wieviele Leute sind abgesprungen,als man eingesehen hat,das es zwar kostenfrei ist,aber in Wirklichkeit sehr kostenintensiv ist, bis man es im Produktiveinsatz nutzen kann.Dann hätte ich lieber eine PS die bezahlbar aber immer auf dem neuesten Stand ist.Wenn du Tüftler von Natur bist, kannst du dich dann immer noch austoben.Man schickt dich vor,du kannst alles behaupten,die aber nicht.

Später wird es großen Knatsch geben,wenn das Geschäftsmodel umgestellt wird.Also PS Team gibt uns eine bezahlbare Lösung und für die Freaks die mitgearbeitet haben meinetwegen kostenfreie, deutsche Version von PS 1.5.Iich bin kein Tüftler ,naiv bin ich auch nicht!

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ SchusterHannes - Wie man es nimmt. Jeder erwartet sich jedoch andere Dinge. Vor allem ein Händler der den Shop als sein Handwerk, bzw. zu seinem Unterhalt betreibt ist aber mit so einer Version voller Bugs nicht bedient. Ich würde niemals mein Upgrade ans Netz gehen lassen. Nicht einmal die Preisanzeigen wurde korrekt upgegradet, so dass es jetzt kommt, dass einige Artikel einen Preis von 0,00 haben. Ich finde es wäre viel besser gewesen, sie hätten endlich in der Entwicklerversion den Upgrader eingebaut, der ja auch nicht funktioniert, bzw. es den wenigen Shopbetreiber und Mitentwicklern ermöglicht hätten ihre Liveshops zu migrieren. Während dieser ganzen Zeit war es leider nicht möglich. Denn die ganzen Fehler hätte ich schon vor Zeiten melden können, sowie auch andere User die gleichzeitig Verkäufer sind und im Bug-Tracker mitarbeiten...

 

Ich glaube auch kaum dass sich wirklich Händler die PS eben nur als Arbeitswerkszeug verwenden bei der Bugbeseitigung mithelfen. Im Gegenteil, die wenden sich wütend zu einer anderen Software ab.

 

Man kann es sehen wie man will, bzw. auf welcher Seite man sitzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Juppijo - Also das möchte ich garnicht weiter kommentieren. Ich denke es besser einschätzen zu können, weil ich den Head persönlich kenne und mit denen auch täglich zu tun habe. Die Meinung die du breitträgst ist auch Schnee von gestern. PS war schon lange im Umbruch und hat bereits neue Wege eingeschlagen. Nur gut, dass das hier noch nicht durchgedrungen ist... PS bleibt OS und der Knatsch den du ansprichst war schon...

 

Mit Verlaub, aber deine Mutmaßungen sind genauso ein Blödsinn wie das Wort Warenkorb, dass abmahngefährdet sein soll, bei einem Warenkorb der auch durch ein Bildzeichen ersetzt werden kann OHNE Namen.... Siehe HIER.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde es wäre viel besser gewesen, sie hätten endlich in der Entwicklerversion den Upgrader eingebaut, der ja auch nicht funktioniert

 

Ich glaube, da ist nachgebessert worden. Das Upgrade Modul, das in der aktuellen 1.5.017 Version integriert ist, ist Version 0.8.1 und funktioniert soweit ich feststellen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@cd2500

 

Ich gebe dir Recht .... wenn ich einen produktiven Shop mit 1.4 stabil am laufen habe, würde ich den sicher jetzt nicht upgraten. Allerdings, wenn ich plane für die nächsten Monate einen neuen Shop aufzusetzten und nicht den Druck in 14 Tagen live zu gehen, würde ich jedem empfehlen sich dann mit 1.5 zu befassen.

 

Als Agentur befasse ich mich jetzt mit der Version 1.5 bzw. fange damit an und bin immer von Tag zu Tag immer begeisterter!!! Wir haben uns jahrelang mit xtc bzw. deren Forks beschäftigt und auch eingesetzt... und da brauchen wir uns zum Thema Bugs und Codequalität sicher hier nicht näher auszulassen. Da liegen zwischen dem alten xtc und ps Welten...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube, da ist nachgebessert worden. Das Upgrade Modul, das in der aktuellen 1.5.017 Version integriert ist, ist Version 0.8.1 und funktioniert soweit ich feststellen kann.

 

Kann ich nicht bestätigen. Bei einige funktioniert es bei anderen wiederum nicht. Bei mir hat dieses Modul noch nie funktioniert (bis auf 2 Ausnahmen, aber ein Rollback hat den Shop dann komplett zerstört). Es scheint auf einigen Servern zu laufen, bei anderen nicht....

Ich upgrade immer manuell. Ist viel sicherer. Denn auch die Roll-backs funktionieren nicht ordentlich. Ich riskiere nur sehr ungerne einen gebrochenen Shop... Schliesse mich da eher an "never touch a running system" an

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als Agentur befasse ich mich jetzt mit der Version 1.5 bzw. fange damit an und bin immer von Tag zu Tag immer begeisterter!!! Wir haben uns jahrelang mit xtc bzw. deren Forks beschäftigt und auch eingesetzt... und da brauchen wir uns zum Thema Bugs und Codequalität sicher hier nicht näher auszulassen. Da liegen zwischen dem alten xtc und ps Welten...

 

Stimmt, bin ja auch ein XTC-Abgänger (unter anderem). ABER die letzte Final ist leider ein kompletter Griff ins Klo. Von all den Versionen ist das die schlechteste von allen. Ich hoffe nur, dass man daraus auch eine ordentliche Portion "Lehre" mitnimmt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

Cookies ensure the smooth running of our services. Using these, you accept the use of cookies. Learn More