Jump to content

Recommended Posts

hallo,
gibt es irgendwo eine hilfe zu aufbau und struktur der templates eines prestashops?
mit meinen sehr geringen typo3 bzw. joomla kenntnissen komme ich hier nicht wirklich weiter...
als grafiker tue ich mich mit dem coden extrem schwer.
dennoch ... der prestashop hats verdient :-)

nur, ich scheitere schon an so simplen sachen wie das ersetzen der agb's durch eigene.

von einer neufassung des layouts bzw. positionsänderung der einzelnen module ganz zu schweigen.

was liegt genau in welchen ordnern? zum beispiel der content der agb's/conditions ?

wie werden die einzelnen module oder hocks (zuvor noch nie gehört) im layout eingebunden / oder entfernt?
(damit meine ich nicht die möglichkeit module im backend zu deaktivieren)

wäre schön, wenn es einen dokumentarischen zugang zur template erstellung gäbe, in welchen sich auch neulinge und nicht programmierer einarbeiten können. an joomla kann man beobachten wie eine erfolgstory geschrieben wird und das ist unter anderem auch der sehr gut dokumentierten template gestaltung zu verdanken.


danke
chris

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die AGB's und Impressum usw. wird tw. über die Language Dateien also Menüpunkt Translation bearbeitet und tw. das was du im Admin als Adresse des Shops eingegeben hast. Hieraus wird dann das Impressum gebaut.

Dies reicht wahrscheinlich für andere Länder aber nicht für Deutschland. Deswegen habe ich auch schon einen Feature Request geschrieben aber der wurde bis jetzt nicht beachtet. Gib halt mal eine Kommentar dazu ab. Link http://www.prestashop.com/bug_tracker/view/183/

Also wenn du mit Joomla klarkommst dann ist PS nicht viel anders. Ps baut auf Smarty auf Joomla auf PAT wenn ich mich nun nicht irre.

Aber frage einfach hier oder im deutschen Forum weiter nach und wir bauen dein Template zusammen um.

Gruss

Chris

Share this post


Link to post
Share on other sites

ein leitfaden für neuankömmlinge und nichtprogrammierer wäre sehr hilfreich.
so bei xtc gesehen
http://www.xt-commerce.com/forum/forumdisplay.php?f=160
(sorry , man muß in diesem forum angemeldet sein ...)

die struktur im xtCommerce forum
und dort findet man in den einzelnen rubriken anleitungen zu

Installation ...

- Generelles ...

- Bedienung ...

Adminbereich ...

Module ...

Templates ...

- Templates ...

--> Template erstellen ...

- Boxen ...

--> Erstellen einer neuen Box ...

- Module...

Fehlermeldungen ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

einbau von eigenem statischen content in prestashop anhand des beispiels "Unsere AGBs"

- unter modul blockinfos prestashop/modules/blockinfos
- datei ../blockinfos.tpl editieren: die 5 zeile exemplarisch kopieren:

{l s='Delivery' mod='blockinfos'}



- und als neue zeile darunter/darüber einfügen und folgenderweise abändern und anschließend datei abspeichern:

{l s='Unsere AGBs' mod='blockinfos'}



damit zeigt unser shop auf der startseiten im modul infomationen einen neuen link an. jetzt zum inhalt.
- die datei /prestashop/delivery.php duplizieren und in agb.php umbenennen.

- /prestashop/agp.php öffnen und editieren:
zeile 7

$smarty->display(_PS_THEME_DIR_.'delivery.tpl');


ändern in

$smarty->display(_PS_THEME_DIR_.'agp.tpl');



- unter /prestashop/themes/meintollestheme/delivery.tpl duplizieren und in agb.tpl umbenennen

{capture name=path}{l s='Shipments and returns'}{/capture}
{include file=$tpl_dir./breadcrumb.tpl}
{l s='Shipments and returns'}



abändern in

{capture name=path}{l s='Unsere AGBs'}{/capture}
{include file=$tpl_dir./breadcrumb.tpl}
{l s='Unsere AGBs'}




alle nun folgenden zeilen sind beispiel content in englisch , diesen ersetzt ihr nun mit eurem individuellen, html formatierten, agb text . wenn ihr den home link am ende der seite benötigt, dann letzte zeile belassen.

das schöne an den .tpl dateien ist, dass sie klaglos allen html content aufnehmen und darstellen. um sich die arbeit zu erleichtern, sollte man vor denm einfügen des textes in die tpl datei, diesen mit dreamweaver oder einem anderen html editor passend formatiert haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

wir können hier das forum kreuz und quer mit hilfreichen posts eindecken und überlassen es dem user diese dann auch zu finden

in meinen augen besser ware eine hilfreiche forumsstruktur, wo anleitungen sortiert abgelegt werden

was meinst chris , machbar // sinnvoll?

Share this post


Link to post
Share on other sites


- /prestashop/agp.php öffnen und editieren:
zeile 7
$smarty->display(_PS_THEME_DIR_.'delivery.tpl');


ändern in

$smarty->display(_PS_THEME_DIR_.'agp.tpl');



- unter /prestashop/themes/meintollestheme/delivery.tpl duplizieren und in agb.tpl umbenennen

{capture name=path}{l s='Shipments and returns'}{/capture}
{include file=$tpl_dir./breadcrumb.tpl}
{l s='Shipments and returns'}



abändern in

{capture name=path}{l s='Unsere AGBs'}{/capture}
{include file=$tpl_dir./breadcrumb.tpl}
{l s='Unsere AGBs'}



das abändern der {l s='...'} hat meiner meinung höchstens eine negative auswirkung.
soweit ich das bis jetzt mitbekommen habe, wird alles was in dem l tags steht übersetzt.
und da für unsere AGBs keine übersetzungen vorhanden sind, gibts evtl sogar fesche fehler.

einfacher ist es im übersetzungsmodul die deutschen werte einfach anzupassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

wie passe ich dann aber bitte meine ellen langen und formatierungsbedürftigen agb passagen
an das layout des shops an? ich möchte bezweifeln das ich mit css meine agbs setzen kann, oder?
ich will einen optisch professionellen shop. da muß man formatieren können.
zeilenabstände , absätze schaffen, zeichen individuell formatieren

im übersetzungsmodul ist die zuordnung alles andere als transparent.
wenn ich also etwas ändern will, von dem ich nicht weiß wo es verborgen
ist, durchsuche ich alle deutschen übersetzungen und deren begriffe.
vergleiche, verändere und speichere sie ab und schaue gleich darauf im frontend,
ob sich was und wie es sich getan hat. nicht schlimm, aber aufwendig.

programmieren, das verständnis von funktionen und deren aufrufen ist nicht
jedermanns sache. was bleibt ist try and error.
ohne ein richtiges howto ist man versucht sich seinen eigenen weg zu kreieren.

ich denke es ist nicht weiter schlimm die anweisungen wegzulassen,
denn es handelt sich um eine neue datei die zuvor nicht existierte
und zum anderen um reinen statischen content für den deutschsprachigen raum.
diese variante ist für einen reinen deutschsprachigen shop ohne weitere sprachen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde das grässlich, das man bei einem neuen Shop noch in dem Code arbeiten muss, um einige Neue Seiten für AGB, Impressum, Versand, Widerruf etc. anzulegen.

Von einem neuen Shop kann ich das schon erwarten, dass all diese kleinen nützlichen dinge schon drin sind; wie soll sonst der einfache Shopbetreiber seine Seiten ergänzen?

Da fehlt was ganz wichtiges!!!

Mein Senf dazu


Gruß

Maja

Share this post


Link to post
Share on other sites

liebe maja,
du darfst nicht vergessen, das wir es hier mit einem shop fürs internationale publikum zu tun haben, geschaffen von unseren französischen nachbarn. prestashop ist kein explizit auf deutsche verhältnisse angepasster shop! wenn du sowas suchst mußt du dir xtcommerce ansehen ...
deutschland ist welt- und olympiameister im regulieren und aufstellen von gesetzlichen anforderungen. in kenia bräuchtest du weder zentralplatzierte agb's noch ein impressum, mwst-ausweis oder die ganz ganz wichtige widerrufsbelehrung und all das am besten noch in die bestätigungsmail verpackt...

aber vielleicht denken die programmierer in einer zukünftigen ausbaustufe von prestashop über ein modul mit content-management fähigkeiten nach. dann wären diese dinge komfortabel über das backend realisierbar.

chris

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich werde mich heute Abend mal damit beschäftigen. Es ist nicht so das man im Code pfuschen müsste. Aber der PS bietet keine schönen Textfelder wo man die AGBs eingeben kann.

Die wollen uns wohl vertrösten bis das CMS kommt.

Gruss

Chris

Share this post


Link to post
Share on other sites

  • 3 weeks later...

deutschland ist welt- und olympiameister im regulieren und aufstellen von gesetzlichen anforderungen. in kenia bräuchtest du weder zentralplatzierte agb's noch ein impressum, mwst-ausweis oder die ganz ganz wichtige widerrufsbelehrung und all das am besten noch in die bestätigungsmail verpackt...


All diese Regeln sind europäische Regeln. Da wurden nur EU-Richtlinien umgesetzt und da Frankreich meines Wissens noch zur EU gehört, gelten diese Regeln auch dort. Ok, die Umsetzungen von EU-Richtlinien sind in Deutschland immer 150%ig. Das Problem ist die deutsche Eigenart "Abmahnwesen". Dadurch wird auch ein kleiner Fehler im Shop für den Anwalt des Mitbewerbers zum geldwerten Vorteil.

Wenn ab nächstem Jahr klitzekleine Änderungen am UWG (wieder eine Umsetzung von EU-Richtlinien) wirksam werden und damit viele Begrifflichkeiten neu definiert werden, wird es richtig heiss. Da wird mit einem Schlag viel BGH-Rechtsprechung hinfällig und es dauert Jahre, bis neue BGH-Urteile wieder Rechtssicherheit schaffen. Bis dahin wird wieder wegen falschen Kommas im Impressum abgemahnt.

Es ist daher wichtig, zum Jahreswechsel einen Shop am Start zu haben, der alle erforderlichen Auflagen 2009 penibel erfüllt.


Gruß Holger

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Cookies ensure the smooth running of our services. Using these, you accept the use of cookies. Learn More