Jump to content
Laberlina

[gelöst] 500 Internal Server Error Version 1.6.1.18 Prestashop

Recommended Posts

Posted (edited)

Hallo Community,

ich arbeite seit einigen Monaten aktiv mit dem Prestashop Version 1.6.1.18. und hatte bisher auch nur wirklich minimale Probleme.

Jetzt wollte ich eine Große anzahl an Varianten erstellen für eines der Produkte und bekomme Folgende Fehler meldung.

(500 Internal Server Error)
Einige Menüpunke werden nicht korrekt angezeigt. Möchten Sie die Seite neu laden?
Bitte die Seite noch einmal neu laden!
Wenn das Problem wieder auftritt, überprüfen Sie die Log-Dateien ihres Servers oder bitten Sie ihren Provider um Hilfe.

Ich habe bei unserem Provider angerufen und die Zeit zwischen Script und Server von 30 sek auf 300 hoch setzen lassen. Fehler besteht weiter.
Habe ein größeres Webhosting Paket bestellt, mit mehr Leistung. Fehler besteht weiter.
Ich habe den Artikel dupliziert und neu angelegt. Fehler besteht weiter.
Provider hat mir die PHP Error Log aktiviert, aber der fehler ist der Selbe.

Gibt es ein Limit mit Varianten?
Webhoster ist Goneo. Wir nutzen dort den Premium Service.

Nun hier angemeldet, da ich langsam mit meinem Latein am ende bin.

Vielleicht habt ihr Lösungsvorschläge? Ideen? Oder sogar die perfekte Lösung?

Liebe Grüße aus dem überhitzten Berlin.

Edited by Laberlina (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe nun erneut beim Provider angerufen, dieser hat nun die PHP Fehlermeldung Aktiviert, damit man vielleicht ein genaueres Bild des Problems finden kann.

Aber eine andere möglichkeit hat er wohl nicht beim suchen des Fehlers. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo @Claudiocool ,

muss ich dies über den Webspace machen also irgendwo dort was umstellen? 

Oder direkt im Dashboard?

grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein, du muss in die .../config/defines.inc.php

Ganz oben findest du:

/* Debug only */
if (!defined('_PS_MODE_DEV_')) {
define('_PS_MODE_DEV_', false);
}

das änderst du in

/* Debug only */
if (!defined('_PS_MODE_DEV_')) {
define('_PS_MODE_DEV_', true);
}

Jetzt kriegst du Fehler direkt angezeigt und kannst gezielt suchen. Nach Erledingung wieder zurückändern. Es versteht sich, dass man solche Aktionen am Besten im Wartungsmodus macht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine feste Grenze bei Varianten gibt es nicht, aber über wie viele sprechen wir denn hier genau?

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 6/26/2019 at 11:55 AM, rictools said:

Eine feste Grenze bei Varianten gibt es nicht, aber über wie viele sprechen wir denn hier genau?

Über 1000

 

On 6/25/2019 at 5:01 PM, Claudiocool said:

Nein, du muss in die .../config/defines.inc.php

Ganz oben findest du:

/* Debug only */
if (!defined('_PS_MODE_DEV_')) {
define('_PS_MODE_DEV_', false);
}

das änderst du in

/* Debug only */
if (!defined('_PS_MODE_DEV_')) {
define('_PS_MODE_DEV_', true);
}

Jetzt kriegst du Fehler direkt angezeigt und kannst gezielt suchen. Nach Erledingung wieder zurückändern. Es versteht sich, dass man solche Aktionen am Besten im Wartungsmodus macht.

 Ich werd es mir mal anschauen, danke für den Tipp. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Insgesamt 1.000 Varianten eines Produkts sind generell sicher kein Problem, wenn du sie auf einen Schlag erstellen willst, kann das aber zu viel sein. Sind das jetzt 1.000 Varianten in einer Gruppe oder die Kombination aus mehreren Variantengruppen? Dauert es 300 Sekunden bis zum Error?

Share this post


Link to post
Share on other sites
5 minutes ago, rictools said:

Insgesamt 1.000 Varianten eines Produkts sind generell sicher kein Problem, wenn du sie auf einen Schlag erstellen willst, kann das aber zu viel sein. Sind das jetzt 1.000 Varianten in einer Gruppe oder die Kombination aus mehreren Variantengruppen? Dauert es 300 Sekunden bis zum Error?

Es handelt sich um Tshirt Varianten, (Menge,Farben,Bedruck/Unbedruckt, Lieferart usw.)

Mit dem Timer hab ich schon beim Webhoster angerufen und die hatten es mir auch hochgestellt. Es dauert mehr als 300 Sekunden bis zum fehler ja. Es lädt ewig. Dann kommt der Fehler und nichts geht so richtig.

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 6/25/2019 at 5:01 PM, Claudiocool said:

Nein, du muss in die .../config/defines.inc.php

Ganz oben findest du:

/* Debug only */
if (!defined('_PS_MODE_DEV_')) {
define('_PS_MODE_DEV_', false);
}

das änderst du in

/* Debug only */
if (!defined('_PS_MODE_DEV_')) {
define('_PS_MODE_DEV_', true);
}

Jetzt kriegst du Fehler direkt angezeigt und kannst gezielt suchen. Nach Erledingung wieder zurückändern. Es versteht sich, dass man solche Aktionen am Besten im Wartungsmodus macht.

Hab nun diese fehler Meldung erhalten:

Fatal error: Allowed memory size of 134217728 bytes exhausted (tried to allocate 4096 bytes) in /data/web/1/000/111/251/440581/htdocs/classes/db/DbPDO.php on line 134

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da greift dann wohl ein Speicherlimit von 128 MB.

Bist du sicher, daß es sich nicht um mehr als insgesamt 1.000 Varianten handelt (du mußt ja die Zahl der Varianten aller einzelnen Gruppen miteinander multiplizieren (nicht addieren!), da kommen bei mehr als 4 Gruppen teils sehr viel mehr Varianten raus als man dachte)? Wieviele Farben, Mengen etc. sind es denn?

Share this post


Link to post
Share on other sites

klar sind es mehr als 1000, farben sind alleine schon 24 und größen von XS - 3XL, drei verschiedene lieferzeiten, 6 verschiedene druckformen. und noch verschiedene mengen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab mir nun einige englischsprachige beiträge durchgelesen und lese immer von der PHP.ini 

 

max_execution_time = 300 ; Maximum execution time of each script, in seconds

max_input_time = 600 ; Maximum amount of time each script may spend parsing request data

memory_limit = 128M ; Maximum amount of memory a script may consume (128MB)

auf diese werte zu stellen,

doch wo finde ich diese datei? ich sehe Sie nirgends. Muss ich die komplett selber anlegen? egal welchen Ordner?

 

Danke fürs Zeit nehmen, ich weiss wie schwierig es ist obwohl man selber viel zu tuen hat sich damit zu befassen. Aber ohne euch schaff ich es nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Laberlina:

klar sind es mehr als 1000, farben sind alleine schon 24 und größen von XS - 3XL, drei verschiedene lieferzeiten, 6 verschiedene druckformen. und noch verschiedene mengen.

So macht Helfen richtig Spaß, ich frage konkret, um wie viele Varianten es sich handelt, du antwortest ziemlich unkonkret "über 1000", jetzt sind es auf einmal "klar mehr als 1000", mit den von dir genannten Einzelpositionen kommst du auf 3.024 mal die Anzahl der Mengen (die du natürlich wieder verschweigst, wenn es z. B. 10 sind, wären das über 30.000 Varianten und das kannst du ohne spezielles Kaufmodul vergessen, zumal dein Hosting offenbar auch nicht das beste ist (wenn du ursprünglich nur eine max_execution_time von 30 sek. hattest).

Das Thema "zu viele Varianten" hatten wir hier schon mehrfach, such einfach mal!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann dir keine "100%" antwort sagen, und auch nicht um irgendwas zu verschweigen sondern weil wir noch keine feste Angabe gemacht haben. Ich habe einen Screenshot an den Webhost geschickt und die haben das scheinbar behoben, denn nun ging es. Wie es scheint lag es an den memory die zu gering eingestellt waren.

Danke aber für eure Zeit. Rictools wenn man es nicht genau weiß in dem moment kann man auch keine konkrete antwort geben, auch wenn du es dir wünschen würdest.
Ich verstehe deine Sichtweise aber.

wenn ich richtig gerechnet habe komm ich auf über 13400+ Varianten. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Gestern kam ich nicht mehr dazu, weil ich viel zu tun hatte, dennoch schiebe ich meine geplante Antwort noch nach:

Wie ihr ja schon erkannt hattet, war hier einfach zu wenig Speicher für den Prozess vorhanden. Die Erhöhung des Speichers an der Stelle auf 256M sollte in den meisten Fällen ausreichen, eventuell kann man auch an den Zeiten noch rumspielen, viele Server lassen hier -1 zu, damit man die Laufzeiten nicht limitiert, ist aber nur zu empfehlen, wenn die Scripte wirklich auch fehlerfrei laufen und die Limits nur bei sehr großen Aktionen zum Tragen kommen, wie z.B. Erstellung von Googlefeeds bei mehreren 10000 Artikeln.

Viele Hoster lassen die User nicht viel einstellen, um die Serverperformance nicht zu gefährden, wenn beispielsweise auf einem Cluster ein Gamer zuhause ist, wäre es fatal, den schalten und walten zu lassen, wie er will, da hätten seine "Nachbarn" nicht viel Freude. Der Hoster kann hier entscheiden, ob er grundsätzlich gar nichts einstellen lassen will (durch eine PHP.ini oder USER.ini) oder ob er hier Settings in bestimmten Umfängen erlaubt. Letzteres ist hier dann oft der Fall, so dass man seine Umgebung soweit anpassen kann, dass die Scripte laufen. Man kann es schön sehen, wenn man ein Script aufruft mit dem Inhalt 

<!doctype html>
<html>
<head>
<meta charset="utf-8">
<title>Server-Informationen</title>
</head>

<body>
<?PHP
phpinfo ();
?>
</body>
</html>

laufen lässt. Dort sieht man, was auf dem Server generell in einer für den normalen User nicht erreichbaren Ebene konfiguriert ist und was der User auf seiner Ebene hat. Diese werden dann in einer Tabelle als Local Value (Userebene) und Master Value (Systemebene) angezeigt. Was der Hoster hier erlaubt, ist größtenteils seine Sache, man kann jedoch sagen, dass bei den Schnäppchen hier dann oft ziemlich wenig zugelassen wird. Hier wird zwar großzügig mit schönen Werten geworben, aber das nützt wenig, wenn man die Performance nicht dazu bekommt, die wird einem dann oft gegen einen Aufpreis dazugeliefert.

Ich weiß aus leidlicher Erfahrung, dass viele Hoster mit viel Blinkiblinki werben, und dann nach erfolgter Installation die Probleme losgehen, da sind dann nicht laufende Scripts, die dann via sukzessiver Anpassung (bis sie dann gerade so laufen) funktionieren, aber von der nötigen Performance ist man dann weit entfernt, denn sobald da mal mehr als 1 Gast auf der Seite ist, geht alles schön in die Knie und der Gast ist weg, das alles natülich unbemerkt vom unerfahrenen Seitenbetreiber. Gerade beim Prestashop kann man eigentlich nur zu mindestens einem V-Server raten, bei dem man selbst Hand anlegen kann, allerdings setzt das auch Kenntnisse voraus, was man da macht, denn gleichzeitig hat man dann auch die Verantwortung für alles übernommen. Wer das scheut, sollte sich nach nach einem Managed Server umschauen, das kostet zwar mehr, aber man ist hier auf der sicheren Seite, was die technischen Dinge anbelangt und auch, was die Sicherheit anbelangt, um nicht plötzlich eine Spamschleuder zu betreiben oder , schlimmer noch, zum Distributor illegaler Inhalte zu werden.
 

 

Edited by Claudiocool (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

HI ClaudioCool,

danke für deine Meldung, was genau ist denn ein V-Server?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein Virtual Server.

Das ist eigentlich auch ein Webspace auf einem server, wie auch bei den normalen Hostingpaketen, allerdings hat man hier weitestgehend die Freiheit, alles so einzurichten, wie man es braucht, also vom Betriebssystem bis zu den ganzen Serverkomponenten kann man es machen, wie man will.

bei einem Managed-Server teilt man dem Hoster mit, was man haben will, also, was da alles benötigt wird (oder man teilt denen eben mit, wads da genau darauf betrieben werden soll), was die einem dann passend einrichten, inklusive Firewalls, Mailserver, Datenbankserver etc., dazu warten die das System dann für dich und halten es auch aktuell. Hier ist es dann keine schlechte Idee, sich sukzessive selbst die Kenntnisse anzueignen, wenn man irgendwann mal die Sache selbst managen will und dabei Kosten sparen will. Allerdings darf man das nicht unterschätzen, das ist nicht mal eben in 2 Wochen gelernt, indem man sich ein Buch dazu kauft....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen,

also Varianten gehen jetzt zwar, aber es dauert ewig bis ich die bearbeiten kann.

Gibt es irgendwelche optimalen (PC) werte wie CPU, Ram usw die Ideal sind? Weil effektiv daran arbeiten kann ich nicht, wenn ich ein wert eingebe dann wieder gefühlt 10 min warten muss bis ich den nächsten eingeben kann. 

Ich hab hier 8 gb ram, aber nen sehr sehr alten CPU Intel Core 2 Duo CPU mit 2,93 GHz. On Board Grafikkarte.

Daheim nen I5 mit 16 gb ram und 1050 ti, wäre es besser an diesem pc für den Shop zu arbeiten? 

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Laberlina:

..., wäre es besser an diesem pc für den Shop zu arbeiten?  

 

An dem PC mit dem du die Daten bearbeitest dürfte es nicht nicht liegen, aber wieso probierst du es nicht einfach aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab es gerade an einen Leistungsstärkeren Versucht und es geht wirklich viel viel besser. Aber danke für eure Hilfe.

Topic kann geschlossen werden 😃

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nur so als Gedankenexperiment: Bei so vielen Varianten könntest Du mal über ein alternatives Variantenmodul wie den Attribute Wizard nachdenken, der reduziert die Variantenanzahl radikal. Gerade bei bedruckten und stark personalisierten Produkten ist so etwas sehr hilfreich, weil du nicht im Vorfeld alle "hypotetisch möglichen" Varianten generieren musst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Laberlina,

wenn dein Fehler behoben ist, wäre es schön wenn du den thread als gelöst markieren würdest.

Ich mache das in diesem Fall mal für dich.

Grüsse
Whliley

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Cookies ensure the smooth running of our services. Using these, you accept the use of cookies. Learn More