Jump to content
ichmusshierweg

versandkostenfrei in Kombination mit Gutschein

Recommended Posts

Hallo,

ich hätte mal eine Frage...

Versandkosten(frei)
Ich habe in den Versanddienstleitern eingestellt, dass innerhalb Deutschlands ab 150,- € Bestellwert die Versandkosten entfallen. Das funktioniert auch soweit.

"Gutscheine"
Ich nutze die Warenkorb-Preisregeln für Gutschein-Codes. Auch das funktioniert grundsätzlich.

Das Problem
Legt nun jemand Artikel für gut 150,- € in den Warenkorb, werden die Versandkosten korrekterweise als "kostenlos" berechnet. Gibt er anschließend einen Gutschein-Code (z.B. "test20"), greift dieser Gutschein wie er soll, der Einzel- und Gesamtpreis sinkt auch unter 150,- €  - aber die Versandkosten bleiben auf "kostenlos".

Hat jemand eine Idee, wie das zu lösen ist?

Kann man live testen unter www.nusiy.de.

Vielen Dank!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich sehe die Frage jetzt erst. Das Verhalten ist meiner Meinung nach korrekt, so ist es auch bei diversen Shops, bei denen ich schon bestellt habe.

Share this post


Link to post
Share on other sites
11 hours ago, rictools said:

Ich sehe die Frage jetzt erst. Das Verhalten ist meiner Meinung nach korrekt, so ist es auch bei diversen Shops, bei denen ich schon bestellt habe.

Hallo und danke für Deine Antwort.

Um ehrlich zu sein fällt mir gerade nicht ein, wie das in anderen Shops gehandhabt wird.

Logischer würde mir in der Tat erscheinen, wenn "Versandkostenfrei ab 150,- €" auch tatsächlich das (bezogen auf den Warenkorb) bedeuten würde. Über "versandkostenfrei ab 150,- € abzgl. dem abhängig vom Gutschein gerade gültigen Rabatt" wird sich sicherlich auch kein Kunde beschweren - aber wirklich nachvollziehbar ist das auch aus Kundensicht nicht.

Vielleicht hat noch jemand eine Idee, wie man das anders konfigurieren könnte.

Vielen Dank
Karsten

Share this post


Link to post
Share on other sites

Evtl. ginge es, wenn du die Versandkostenfreiheit nicht wie üblich, sondern über eine Warenkorb-Preisregel realisierst, dann kannst du die Reihenfolge der Abarbeitung festlegen.

Generell würde ich es aber vermeiden, den Kunden, der sich bereits in der Kaufabwicklung befindet und den Gutschein-Code eingibt zu frustrieren, er hat ja wahrscheinlich bewußt einen Warenwert knapp über der Versandkostenfreigrenze gewählt, der Verlust durch Kaufabbrüche ist wahrscheinlich höher als was du durch zusätzliche Versandkosten oder zusätzliche Artikelverkäufe einnimmst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

Cookies ensure the smooth running of our services. Using these, you accept the use of cookies. Learn More