Jump to content
Lexxafashion

Problem Internetmarke Deutsche Post

Recommended Posts

Hallo,

leider bekomme ich das kostenlose Modul lt. Betreff nicht zum laufen.

 

Das Modul zu installieren funktioniert soweit perfekt. Dann habe ich mich bei Portokasse angemeldet, soweit gut.

Lt. den Angaben der Post habe ich den Live Benutzername (E-Mail) und das Passwort eingetragen. Das Formular soweit ausgefüllt.

 

Leider kommt dann die folgende Fehlermeldung:

Authentication data is incorrect(Failed to invoke end component. Failed to invoke method. Invalid signature hash!)

 

Das Modul wurde bereits deinstalliert und nochmal neu installiert. Ich habe mich schon bei Internetmarke angemeldet und diese Zugangsdaten versucht,

leider kein Erfolg. Eigentlich müsste es funktionieren.

Ich arbeite mit der Prestashop Version 1.7.5.1 und habe auch schon im Forum dazu was gelesen, was mir allerdings nicht weitergeholfen hat.

 

Von daher benötige ich mal freundlicherweise Unterstützung.

 

Gruß

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das kannst du noch so oft deinstallieren. Es lief schon unter 1.7.5.0 nicht. Bei Silbersaiten scheint man gedacht zu haben, man könne mit einer identischen Version 1.6 und 1.7 abdecken. Das scheint vielleicht bei früheren Versionen von 1.7 auch geklappt zu haben. Spätestens ab 1.7.5 funktioniert (programmierungsbedingt) die API nicht mehr und es kann daher keine Verbindung zur Portoksse aufgebaut werden.

Ich finde das Modul sowieso ziemlich ärgerlich. Die Übersetzungen sind z.T. fehlerhaft, irreführend oder die deutsche Sprache fehlt ganz. Und von den bei Addons angebotenen Versionen funktioniert lediglich die für 1.6. Die für 1.5 ist völlig veraltet und funktionierte noch nie - und die für 1.7 hat vielleicht mal funktioniert, wurde aber seit August 2017 nicht mehr an neuere PrestaShop-Versionen angepasst.

Du hast jetzt zwei Möglichkeiten: Entweder du wendest dich mit einer Beschwerde an den Support von Silbersaiten oder direkt an die Deutsche Post, denn das scheint ja eine Auftragsarbeit zu sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kampflos aufgeben? 😊

Solltest Du vielleicht doch nicht einfach so! Ich gebe zu bedenken, dass nur dieses Modul Etikettendrucker mit herkömmlichen Formaten direkt ansteuern kann. Die Post selber ist noch nicht soweit und lässt im Internetdruck auf ihrer Webseite nur zwei Formate zu - eines davon die DIN A 4-Seite!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Frage ist halt, was man braucht und meiner Meinung nach auch, was die Internetmarke mit Adresse überhaupt bringt, ich habe doch viel schneller die Adresse vom Lieferschein kopiert, in ein Etikett in Open-Office eingefügt und ausgedruckt und klebe dann eine schöne Sonderbriefmarke auf die Sendung anstatt dieser häßlichen Internetmarke ...

Und die normalen Internetmarken ohne integrierte Adresse (diese brauche ich nur für die Warenpost International) lassen sich auf gängigen kleinen Etiketten (3 oder 4 in der Reihe) ohne Zusatzprogramm ausdrucken.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir ging es hier jetzt auch nur um die Warenpost International, denn nur hier ist Nutzung dieses Dienstes Pflicht, und seit 1.1.2019 müssen ja alle Sendungen an Kunden außerhalb Deutschlands (selbst leichte in  Briefform) als Warenpost (mit genormtem Label inkl. Kundenadresse und Barcode) deklariert werden. Nur Privatpost ist ausgenommen.

Das bedeutet, dass alle dafür erforderlichen Informationen vor dem Ausdruck digital an die Deutsche Post übermittelt werden müssen. Außerdem muss man als Geschäftskunde zuvor einen Portokassen-Account anlegen und die Portokasse mit einem ausreichenden Betrag auffüllen.

Wer einmal auf der Seite der Post(wenn er die richtige Stelle endlich gefunden hat) so ein Label vorbereitet und gedruckt hat, weiß,  was das für ein Aufwand ist, bis man alles manuell eingegeben hat. Anschließend muss man dann darauf warten, bis das fertige Label per E-Mail zugeschickt wird.  Das kann dauern ...

In ein bis zwei Jahren kommt dann noch die ebenfalls verpflichtende Zolldeklaration dazu. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Man muß ziemlich suchen, aber unter https://shop.deutschepost.de/internetmarke#porto-warenversand-international kann man mehrere Internetmarken ohne Adresse en bloc bestellen und ausdrucken. Portokasse braucht man auch nicht, ich zahle ganz normal mit PayPal. Das Label kann man wie auch bei der umständlichen Variante der Einzelbestellung mit Adresse direkt von der Bestätigungsseite runterladen.

Privatpost ist übrigens nicht ausgenommen, viel schlimmer, da bleibt nur der teure Versand als Päckchen oder Paket!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ah, die Post hat also die Seite umgestaltet. Der Tab Warenpost International ist neu. Danke für den Link. Genau über das Fehlen dieser Funktionen (zur Warenpost International) habe ich mich kürzlich noch bei der Technik Internetmarke beschwert.

Oder ist das immer noch der Bereich für Privatkunden? Denn im Geschäftskundenberich fehlt die Konfigurationsmöglichkeit des Drucks.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Gerade dasselbe Problem. Modul zu installieren war kein Problem. Jedoch werden die Zugangsdaten nicht akzeptiert.

Das ist etwas ärgerlich.. Habe gerade Silbersaiten (den Hersteller) dazu angeschrieben.

Da das Modul kostenlos ist, wird es wohl nicht hoch auf der Prioritätenliste stehen, das zu updaten...

Edited by PatStevens (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Leider muss ich sagen, dass der Service bzw. Support von Silbersaiten generell eher schlecht ist. Auch bei den bezahlten Modulen. Ich finde sie sind schlecht erreichbar und verstehen oft nicht was man von ihnen will. Bzw. man hat manchmal das Gefühl als Kunde steht man eher im Weg und nicht im Mittelpunkt. Die Module selbst funktionieren grundsätzlich. Jedoch  zum Teil etwas umständlich zu bedienen.

Trotzdem muss ich Silbersaiten dieses mal in Schutz nehmen, denn tatsächlich funktioniert bei mir das Modul. D.h. ich habe zwar bisher noch keine Labels gedruckt. Aber ich kann meine Zugangsdaten speichern und das Modul wirft mir keine Fehlermeldung aus.

Ich verwende folgende Versionen:

Ich nutze Prestashop 1.7.6.3
Deutsche Post Modul 2.0.1

Vielleicht hilfts.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Mist, hatte diesen Beitrag schon heute Nachmittag geschrieben, aber nicht korrekt abgesendet. Daher:

Es läuft! Und auch gut!

Hab es zum Laufen bekommen. Das Problem war, dass mal einen separaten Zugang zur Portokasse braucht.
Zu diesem die Zugangsdaten dann eingegeben, und alles klappt wie es soll.

Ich kann Labels erstellen und es wird gleich von der Portokasse abgebucht. Der QR-Code für's Porto ist dann mit auf der Marke.

Zum Support von Silbersaiten muss ich sagen, dass ich in Windeseile Antwort bekommen habe und sie mir entsprechend weiterhelfen konnten.

Edited by PatStevens (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist doch super :) Vielleicht hatte ich einfach nur Pech mit dem Support.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Benutzubg des Moduls Ist ziemlich einfach hier die ANLEITUNG:

1). Zu Erst das MODUL Installieren

2). Dann Brauchst du eine Portokasse mit Guthaben drauf, dazu Registrierst du eine Porto Kasse,

3). Du Ladest dann Geld auf dein Portokasse

4). wie hier Beschrieben gibst du nun im Backoffice im Formular des Moduls als Benutzernamen deine E-Mailadresse und Passwort ein wie bei der registrierung  Portokasse,

Beschreibung im PDF

.....Das wars schon

Wenn jetzt eine Bestellung kommt kannst unter Bestellungen, gehe auf Besttelung Artikel etwas weiter unten "Label Generieren" Klicken, und wen du genug auf Portokasse hast wird ein Label Generiert

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine Stapelverarbeitung ist mit dem Modul nicht möglich oder?

Ich hatte mal das Modul Shipcloud von Silbersaiten im Einsatz. Da konnte man für alle Bestellungen die versendet werden sollen per Knopfdruck alle Labels auf einmal erstellen.

Im Grunde denke ich, dass beide Module verwandt miteinader sind. Sie sehen sich zumindest ähnlich. Aber beim Postmodul muss man in jede Bestellung einzeln rein um das Etikett zu erstellen richtig?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Einen anderen Weg habe ich auch nichrt gefunden. Wäre ebenso interessiert! :)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

Cookies ensure the smooth running of our services. Using these, you accept the use of cookies. Learn More