Jump to content
Hanuchin

PrestaShop 1.7 - 1000 Bestellungen pro Tag > Backoffice, Performance, Statistiken

Recommended Posts

Hallo,

wir betreuen PrestaShop Systeme mit mittlerweile bis zu 1.000 Bestellungen pro Tag und wir müssen feststellen, dass mit der zunehmenden Masse an Daten, die durch die Bestellungen und auch durch die Anzahl der User, welche diese Bestellungen auslösen, anlaufen, das Backoffice immer mehr zu einem Problem wird. Es wird immer mühsamer, das Dashboard zu öffnen, oder die Bestellungen-Übersicht zu laden.

Ich suche hier Hilfe, Tipps und/ oder einen direkten Kontakt zu Entwicklern mit ähnlichen Erfahrungen, und hoffentlich auch Lösungen dazu.

Die Shopbetreiber arbeiten mit den Statistiken im Backend, weshalb wir den Tipp mit dem Entfernen/Leeren der Statistiken, den man fast überall liest, nicht durchführen können. Habt ihr das gemacht? Wie kann der Shopbetreiber ohne den PrestaShop Statistiken auf alle Werte zugreifen? Gibt es externe Systeme, die sich gut an PrestaShop anbinden lassen? Wir erhalten hier keine Info von PrestaShop selber.
Google Analytics zähle ich hier nicht dazu, da die Werte dort stehts nur eine Annäherung (je nach Zielgruppe mal mehr oder weniger nah) darstellen, aber nie exakt gleich sind.

Wir betreiben dedizierte Server mit aktueller Hardware und SSD Festplatten. Die Server sind aber alles andere als ausgelastet, eher idle.
Man könnte ja MySQL auf einen weiteren Server verschieben, aber ob das einen Effekt hat, wenn der aktuelle Server eine Load Average von < 2 hat?
Hat hier jemand Erfahrung, wie man mit einem umfangreicheren Hosting-Setup die Performance im Backend verbessern kann?

Die Anzahl an Modulen etc haben wir bereits reduziert, aber das bringt im Backend keinen spürbaren Effekt. 
Die Notifikationen, welche PrestaShop anzeigt, haben wir bereits entfernt. Das hat schon was gebracht, aber der Effekt verpufft mittlerweile wieder, weils halt auch immer mehr Daten und Bestellungen werden.

Wir haben bereits mehrfach versucht, PrestaShop zu den Themen zu kontaktieren, erhalten aber keinerlei Antwort, wobei wir uns mittlerweile fragen, ob PrestShop selbst vielleicht einfach gar keine Lösung für diese Probleme kennt.

Vielen Dank und beste Grüße,
Daniel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

Cookies ensure the smooth running of our services. Using these, you accept the use of cookies. Learn More