Jump to content
Viaceslav

Reorder in Deutschland und EU rechtlich zuläßig oder nicht?

Recommended Posts

In welchem EU-Land sind denn deutsche Shops, die eine Reorder-Funktion anbieten, nicht erlaubt? Ich hatte noch nie eine Veranlassung gesehen, den Schalter auf NEIN zu stellen. Auch in allen großen Shops wie z.B. Amazon oder in anderen Shopsystemen gibt es eine Nachbestellen-Funktion. Es ist einfach praktisch für die Kunden. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sofern der Checkout den gesetzl. Vorgaben entspricht kannst du das machen  (Button-Lösung etc....).  Es gibt ja kein Gesetz das vorschreibt "wie" Artikel in den Warenkorb gelangen sollen,  aber eben wie man den Kauf dann durchführen muss.  

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wichtig ist da m.E. nur, dass die Sachen dann eben im Warenkorb landen und man von dort aus den ganz normalen Bestellprozess weitermacht. Ich habs hier nicht ausprobiert, gehe aber schon davon aus, dass es ganau so passiert, also der Kunde, wenn er reordert, nicht sofort auf der PayPal-Seite oder wo auch immer landet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 2.2.2019 um 11:33 AM schrieb DRMasterChief:

Sofern der Checkout den gesetzl. Vorgaben entspricht kannst du das machen  (Button-Lösung etc....).  Es gibt ja kein Gesetz das vorschreibt "wie" Artikel in den Warenkorb gelangen sollen,  aber eben wie man den Kauf dann durchführen muss.  

Es gibt durchaus Vorschriften, welche Informationen eine Seite, von der man Artikel in den Warenkorb legen (d. h. den Bestellvorgang einleiten) kann, enthalten muß!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist aber ein bischen eine andere Sache.   Mir ist klar daß es Vorschriften gibt zu Dingen die angegeben werden müssen, z.B. verschiedene Pflichtangaben, Warnhinweisen etc......  aber die können auch später im Warenkorb angegeben sein  (wenn man das technisch umsetzen kann).  

Ich schrieb rein  "das wie",  also wie gelangt ein Artikel in den Warenkorb.  Das kann auch durch einen Direktlink sein.  Oder ein Vertreter legt Dir am Computer die Artikel in den Warenkorb und fährt wieder heim  (bestellen tust du dann selber).  Nur der Bestellvorgang muss dann den Vorschriften dazu entsprechen, also Buttonlösung etc.... 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sorry, es gibt Pflichtangaben (wie der Hinweis auf enthaltene MwSt. und anfallende Versandkosten sowie ggf. Grundpreise) die eben nicht erst im Warenkorb angegeben werden müssen, sondern auf jeder Seite, auf der sich eine Möglichkeit findet, den Artikel in den Warenkorb zu legen! Das gilt sicher auch für Links in E-Mails, diese führen ja überlicherweise auch nur zur Produktseite und legen das Produkt nicht in den Warenkorb.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt vielfache Möglichkeiten wie ein Produkt in einen "Warenkorb" zulässigerweise und korrekt gelangen kann, bitte nicht NUR an Presta denken.....  Es ist etwas grundsätzliche und ich halte mich da nun raus  da das sonst nur spekulieren über mögliches wäre. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

Cookies ensure the smooth running of our services. Using these, you accept the use of cookies. Learn More