Jump to content
  • 0
jtb

Drittes Geschlecht - Kundenregistrierung

Question

Da man ja nun ein Drittes Geschlecht angeben muss also das diverse.
Wie füge ich das meiner Regisrierung hinzu oder auch der Gastbestellung?
Oder wie Lösche ich ich die beiden normalen Geschlechter da sie ja nicht Zwingend anzugeben sind.

Würde mich freuen wenn mir jemand helfen könnte, Danke 

Share this post


Link to post
Share on other sites

24 answers to this question

Recommended Posts

  • 0

In meinem Shop ist das Feld Geschlecht optional, muß also nicht ausgefüllt werden, falls sich jemand da nicht entscheiden möchte. Ob das von vornherein so war oder ob ich da etwas angepaßt hatte, weiß ich jetzt allerdings auch nicht ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

ja das 3. Geschlecht also Herr, Frau und nun auch Divers 

Kam heute vom Händlerschutzbund da sie Nachgefragt hatten nachdem das BGH Urteil ja klar ist und die Anwälte sagen alle ja dann muss jetzt entweder das 3. Geschlecht also Divers mit aufgeführt werden oder aber eben die Geschlechter gänzlich entfernt sein da es ja kein Muss ist diese zu benennen.

Nun stellt sich natürlich die Frage wie entferne ich die Anrede oder füge eben Divers hinzu bevor es wieder Abmahnungen hagelt...lach 

 

geschlecht.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Wenn ich das richtig sehe, ist die Anrede (bei dir seltsamerweise "Überschrift" genannt) in deinem Shop kein Pflichtfeld, also keiner muß das Feld ausfüllen. Somit ist der Forderung doch Genüge getan. Außerdem, wie willst du das "dritte Geschlecht" denn überhaupt anreden? Es ist doch eigentlich viel logischer, wenn jeder Kunde selbst entscheiden kann, wie er angeredet werden möchte, eben als Mann oder als Frau, eine dritte Variante hat sich meines Wissens bisher nicht eingebürgert (Sehr geehrter Mensch ...?).

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Stimmt warum es nun Überschrift heißt Verstehe ich leider auch, hätte wohl das neue Update sein lassen sollen.
Das 3. Geschlecht soll als Divers angegeben werden so wird es in Zukunft auch in Geburtsurkunden zu finden sein.
Das Problem hierbei wird dann aber sein wenn auch kein Pflichtfeld dennoch wäre es Wählbar und somit hat man dann eben den Punkt Diskriminierung dann sind wir also bei dem Thema Ausgeschlossen 

Und man kennt ja die Abmahn Freunde die gerade auf diese Chance dann ganz genau schauen werden.
 

 

Edited by jtb

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

In dem von dir zitierten Artikel ist aber ausdrücklich von einem Pflichtfeld die Rede, ich vermag nicht zu erkennen, was an einer freiwilligen Angabe problematisch sein soll. Du könntest den Part auch einfach ganz ausblenden, in den Standardvorlagen wird der Kunde ja nicht geschlechtsspezifisch angesprochen, außerdem wüßte ich immer noch nicht, wie man eine(n) Diverse(n) überhaupt ansprechen soll.

Ich denke übrigens, daß du das Bild aus deinem Zitat herausnehmen solltest, das kann zu rechtlichen Problemen führen (auch die recht langen Textzitate können problematisch sein, besser ist da ein Link).

Edited by rictools

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Eventuell dann mit Irgendwas Müller oder so ...lach 
Ja das entfernen wird wohl die simpelste Möglichkeit sein muss nur schauen wo ich das machen muss.

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Die Anreden kann man in 1.7. komfortabel unter "Benutzerdefinierte Einstellungen" im Reiter "Anreden" definieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Ich nutze nun aber die 1.6.1.23

Aber da werde ich heute im Laufe des Tages auch mal schauen wo ich das machen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Da bin ich ja mal gespannt welche Shops das umsetzen, bis jetzt habe ich das noch nirgends gesehen. Bei uns bleibt es bei Frau/Herr. Pasta!

Diskriminierung? Wem bitte diskriminiert man? Vielleicht bin ich auch schon zu alt dafür, aber ich kenne nur Mann und Frau. Aber vielleicht sind mit "Diverses" ja auch Hund, Katze Maus gemeint, oder vielleicht doch ein Alien? :D Schreiben wir jetzt auch das ganze Lehrmaterial um :huh:...aja und die Bundeshymne sollte man auch noch mit "Diverses" ergänzen.

Alles Schwachsinn, da bin ich mal auf den ersten Richterspruch gespannt. :) 

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0
vor einer Stunde schrieb Vitago GmbH:

Vielleicht bin ich auch schon zu alt dafür, aber ich kenne nur Mann und Frau.

Früher gab's noch "Fräulein"!

Aber generell dürfte ein Pflichtfeld für das Geschlecht bei Onlineshops sowieso gegen Datenschutzbestimmungen verstoßen, im Grunde geht das den Shopbetreiber ja gar nichts an.

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0
Am 8.11.2018 um 11:45 AM schrieb rictools:

Früher gab's noch "Fräulein"!

 

Nicht nur Früher, auch heute noch. ;) Bei uns spricht man junge Damen immer noch mit Fräulein an. ;) Fräulein ist aber auch eine "Frau". Nu aber genug OT von mir.

Lg

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Wo ist aber das Problem die Anrede ganz rauszunehmen oder dahingehend zu ändern?  Gehört doch irgendwie zum allgemeinen Respekt  - egal was man/ich/irgendwer persönlich dazu denken mag und es ggf. auch als übertrieben ansehen mag.  Wir gehen hier mit Kunden um die unsere tägliche Arbeit bezahlen.

 

Es gibt auch viele andere Bezeichnung die man nicht so gerne mag,  warum fängt man nicht einfach damit an und ändert das dann mal.....   Stellt Euch mal vor bei der Registrierung im Shop würde da abgefragt:  Frau , Mann , Behinderter ,    (wobei ja auch dieses Wort schon dämlich ist),   oder Alkoholiker.  ?!?!  Na klingelts vielleicht nun ein bischen? 

 

Spiegelt nicht meine Meinung wider, da ich die hier auch nicht kundtun werde.  Aber zum Nachdenken könnte es anregen  :) 

Edited by DRMasterChief

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Da die Angabe zum Geschlecht ja zu nichts gebraucht wird, empfiehlt es sich, die Abfrage danach einfach zu entfernen.

Dazu die Datei öffnen:

/themes/DeinTheme/authentication.tpl

an zwei Stellen (ca bei Zeile 113 und 433) diese Zeilen jeweils entfernen:

					<div class="cleafix gender-line">
						<label>{l s='Title'}</label>
						{foreach from=$genders key=k item=gender}
							<div class="radio-inline">
								<label for="id_gender{$gender->id}" class="top">
									<input type="radio" name="id_gender" id="id_gender{$gender->id}" value="{$gender->id}"{if isset($smarty.post.id_gender) && $smarty.post.id_gender == $gender->id} checked="checked"{/if} />
									{$gender->name}
								</label>
							</div>
						{/foreach}
					</div>

Danach im BO unter

Erweiterte Einstellungen-->Leistung

Kompilierung erzwingen einstellen und speichern (später wieder zurückstellen)

und Cache löschen.

Grüsse
Whiley

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Naja "zu nichts gebraucht" würde ich nicht sagen,  denn es ist schon nett und schön wenn man seine Kunden anschreibt (z.B. wegen einer Bestellung etc.) und sie dann richtig ansprechen kann.

Bei Kunden aus dem Ausland / asiatischen Raum ist das oft nicht einfach wenn man nicht weiß obs M oder W ist  (oder anderes  :) ) oder auch schon aus Lettland, Rumänien etc. aber auch in USA gibts Namen die nicht eindeutig sind.

Wie wäre denn die Lösung das Geschlecht "freiwillig" zu machen ?!

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Als ich den Topic gelesen habe, musste ich wirklich grinsen. Die juristischen Laien vom Händlerbund haben ja durch Missverständnisse schon so manchen Bock geschossen, aber das hat schon was! :D

Sag mal, @jtb, führst du ein Geburtenregister oder einen Online-Shop? Sollte letzteres der Fall sein, dann ist das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Geburtenregister, auf das du abzielt,  für dich ohne Belang. Es sei denn, die intersexuellen Käufer (etwa 0,1% er Bevölkerung) fluten deinen Shop. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Sorry aber Gleichstellungsgesetz gilt eben nicht nur im Geburtenregister und von Juristischen Laien beim Händlerschutzbund kann wohl kaum reden, wenn sich die Anwälte damit beschäftigen und da ich kei Geld zu Verschenken habe und somit nicht auf Abmahnungen stehe, dürfen das gerne alle anderen haben ich muss es aber nicht.

Es geht auch nicht um die wenigen Diversen es geht vor allem um Abmananwälte und Vereine auf die ich keine Nerven habe.

Wie gesagt es kann ja jeder halten wie nen Dachdecker mir ist es egal, ich gehe solche einem Blödsinn gerne aus den Weg vor allem da sich gerade auch in meinem Bereich viele Abmahner rum treiben

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Aber selbst wenn es ein Pflichtfeld bleibt, wo ist das Problem?

Man kann doch jederzeit in Prestashops Back Office eine neue Anrede definieren und sie von mir aus "Diverse" nennen. Die wird dann auch als Auswahlmöglichkeit bei der Anmeldung angezeigt. Wenn man sie als "neutral" definiert, hat die liebe Seele Ruh. Mails und Rechnung nutzen die Anrede doch sowieso nicht, sondern verwenden das genderneutrale "Hallo" - wer also sollte das abmahnen? Und mit welcher Begründung?

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0
vor 13 Stunden schrieb DRMasterChief:

es ist schon nett und schön wenn man seine Kunden anschreibt (z.B. wegen einer Bestellung etc.) und sie dann richtig ansprechen kann.

Da es aber keine Anrede für divers gibt, die nicht diskriminierend wäre, hilft hier eben für diejenigen, die das nicht sowieso schon längst praktizieren nur der konsequente Umstieg auf die Anrede Vorname Nachname (GutenTag Frieda Maier oder Hallo Alexander Müller). Weltweit ist das ja mitlerweile eh gängige Praxis!

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0
Am 10.11.2018 um 10:45 AM schrieb Whiley:

Da die Angabe zum Geschlecht ja zu nichts gebraucht wird, empfiehlt es sich, die Abfrage danach einfach zu entfernen.

Dazu die Datei öffnen:

/themes/DeinTheme/authentication.tpl

an zwei Stellen (ca bei Zeile 113 und 433) diese Zeilen jeweils entfernen:


					<div class="cleafix gender-line">
						<label>{l s='Title'}</label>
						{foreach from=$genders key=k item=gender}
							<div class="radio-inline">
								<label for="id_gender{$gender->id}" class="top">
									<input type="radio" name="id_gender" id="id_gender{$gender->id}" value="{$gender->id}"{if isset($smarty.post.id_gender) && $smarty.post.id_gender == $gender->id} checked="checked"{/if} />
									{$gender->name}
								</label>
							</div>
						{/foreach}
					</div>

Danach im BO unter

Erweiterte Einstellungen-->Leistung

Kompilierung erzwingen einstellen und speichern (später wieder zurückstellen)

und Cache löschen.

Grüsse
Whiley

 

Wenn man die Angabe zum Geschlecht aus der authentication.tpl löscht sollte man diese am besten auch aus der identity.tpl löschen. Nur damits auch sauber ist.
Wie das in DE mit dem 5 Schritte Checkout läuft oder mit den advanced tpl weiß ich nicht, aber beim Standard OPC ist der Eintrag auch in der order-opc-new-account.tpl vorhanden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

Cookies ensure the smooth running of our services. Using these, you accept the use of cookies. Learn More