Jump to content

Recommended Posts

Hallo,

folgende Sachlage. Habe beim Artikel 5 Farben. Habe also 6 Varianten erstellt, 5 je Farbe und zusätzlich "alle anzeigen". Hat ja damit zu tun, dass pro Farbvariante je bilder nur mit der Farbe sind und bei "alle" eben alle Bilder angezeigt werden.

Wie kann ich nun die Variante "alle anzeigen" für den verkauf sperren? Evtl. auch eine Anzeige einbauen, dass der Käufer eine Farbe auszuwählen hat. Damit der Käufer nicht die Variante "alle" kauft. PS 1.7

Danke Euch

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde die Variante in "bitte Farbe auswählen" umbenennen, wenn du dann einstellst, daß Artikel ohne Bestand nicht bestellt werden können, kann diese Variante (die ja dann natürlich keinen Bestand haben darf) nicht bestellt werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das verstehe ich nicht, die Variantenbezeichnung ist doch nicht für dich, da sondern wird dem Kunden angezeigt und was soll der Kunde mit einer Variante namens "alle anzeigen" anfangen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also. Es gibt eine Kommode mit 2 Türen und 8 Schubladen. Es gibt 2 Korpusfarben, Weiß und Schwarz. Dazu gibt es 5 Grundfarben für die Türen und Schubladen. Es ergeben sich also 5 Grundvarianten pro Korpusfarbe. Da es aber farblich gestaltet werden kann, ergeben sich viel mehr Varianten, da man ja pro Ausführung die 5 Grundfarben mischen kann. Türen je 1 Farbe, Schubladen je Farbe. D.h. also, der Kunde ruft das Produkt auf und hat viele Auswahlmöglichkeiten. Da ja pro Farbe jeweils Bilder hinerlegt sind, muss der Käufer jeweils eine andere Farbe auswählen um das jeweilige Bild zu sehen. Du erkennst sicher, dass es etwas mühselig ist, bei 10 Varianten pro Koprusfarbe ständig die Auswahl zu ändern. Da kommt also die Variante "alle Zeigen" ins Spiel. Denn bei dieser Variante werden alle Bilder mit der gleichen Korpusfarbe angezeigt, so dass der Käufer einen direkten Farbvergleich hat. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Irgendwie schreiben wir aneinander vorbei. Das hat doch alles nichts mit der Benennung der Variante zu tun, wie die heißt, ist doch für deren Funktion völlig egal.

Du könntest aber auch überlegen, ob du einfach eine gängige Kombination als Standardvariante einstellst und ein zusätzliches Bild zufügst, das die Optionen darstellt und einen Text enthält, daß man diese bitte auswählen möchte, alle möglichen Varianten als Einzelbilder darstellen dürfte ja sowieso zu viel sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine Produktvariation ist dafür gedacht ein Produkt anzubieten, der mehrere Versionen hat. Ein T-Shirt gibt es in 5 Größen und mit 10 verschiedenen Motiven. Du erstellst dafür ja kaum 50 Artikel, oder? Du machst ein Produkt und setzt Varanten ein. 5 Größen und zu jeder Größe 10 Motive. Da sind wir uns ja einig? Wie willst du nun dem potenziellen Käufer zeigen, und deiner WaWi, was der Kunde kauft? Richtig, der Kunde wählt eine Größe aus und das passende Motiv dazu und klickt auf "Kaufen". So weit so gut.

Wie präsentierst du nun deine Ware? In dem du beim Motiv "Frühling" auch "Winter" und "Herbst" anzeigst? Wohl kaum. D.h. du verbindest das Bild "Frühling" mit der Variante "Größe S,M,L,XL,XXL" und "Variante Motiv Frühling". Das gleiche macht man mit Herbst, Sommer, Winter. Ist ja alles so weit gut. Und bei diesen 4 Motiven ist es leicht sich schnell durch zu klicken. Jetzt hast du aber ein T-Shirt mit 20 verschiedenen Bildern von einem Ferrari. Wie kannst du dem Kunden ermöglichen sich schnell durch die Motive durch zu klicken? Du erstellst eine Variaton wo eben alle Bilder vorhanden sind. So kann der Kunde einfach auf ein Pfeil klicken und die Motive ändern sich, ist ja kundenfreundlich, da stimmst du sicherlich zu. Diese Variation ist aber eben nicht verkaufsfördernd, weil du nicht weiß was der Kunde nun letzlich kaufen will. Also muss man diese Variante eben nur als Beispielvariante ansehen und dem entsprechend für den Verkauf sperren.

Ich weiß, man kann mit Beständen arbeiten und 0 Bestand eben nicht bestellbar machen. Wenn es sich aber um eine Ware auf Bestellung handelt ist diese Option nicht wählbar, da 0 Bestand eben bestellbar sein muss.

Also suche ich entweder ein Befehl, welches nur eine Variante sperrt, oder ein Modul dazu. Oder eine andere Variante die Produkte so zu präsentieren, wie ich es möchte. Deshalb auch die Frage.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für die 5 Größen mit 10 Motiven würde ich mindestens 10 Produkte erstellen, die dann ggf. in verschiedene Kategorien einsortiert würden je nach Thema des Motivs und auch über die Facettennavigation auswählbar wären. Nur die Größen und z. B. Farbvarianten (selbst die nicht unbedingt) würde ich als Varianten erstellen. So würde ich es jedenfalls als Kunde erwarten und bezweifle, daß es einen relevanten Shop gibt der das anders macht.

Auch die 20 Ferraribilder gehören in eine entsprechende Kategorie, in der der Kunde übersichtlich alle Motive als Galerie oder Liste sieht und auswählen kann, anders hast du ja schon das Problem, welches Bild willst du als Hauptbild präsentieren? Allenfalls kannst du beides kombinieren, dafür habe ich mal ein Modul gesehen, das alle Varianten zusätzlich als Einzelartikel darstellt. Aber auch da hast du das Problem, daß du dann nur eine Beschreibung für alle Varianten zusammen hast, während du bei einem Einzelartikel z. B. das genaue Automodell nennen kannst, wodurch das T-Shirt dann auch über Google leichter gefunden wird.

Aber die eigentliche Frage war ja die nach dem Nicht-Bestellbar-Machen einer "Nur-Auswahl-Variante", das Thema hatten wir schon kürzlich hier im Forum, es gibt wohl Module dafür, die Lösung über den Bestand ist halt die einfachste, die mit Bordmitteln möglich ist, ggf. müßte man dann die Bestände der bestellbaren Varianten so hoch ansetzen, daß diese nie auf 0 kommen (geht allerdings nicht, wenn du sie normalerweise als Lagerware verschickst und sie auch ohne Bestand bestellbar machen willst, die Lieferzeit dann aber länger ist).

Share this post


Link to post
Share on other sites

2 Sachen:

1. würde ich garnicht mit der zusätzlichen Variante arbeiten sondern die Bilder so gestalten das es offensichtlich wird. Z.B. die Küche mit Hintergrund in jeder Variante und einmal freigestellt damit der Kunde sieht auf welcher Farbkombination er sich gerade befindet. ODER

2. so wie rictools schreibt, eine Variante mit allen Bildern "bitte Farbe wählen" nennen und den Bestand auf 0 Setzen. Und alle Artikel die extra hergestellt werden setzt du halt auf Bestand 9999999. Ob da 0 steht und man die Artikel trotzdem bestellen kann oder ob du 999999 ein gibst und bei unter 100 eine Warnung bekommst in 3 Jahren, das du den Bestand einmal wieder hoch drehst, sollte egal sein. Abgesehen davon kannst du bei einem Bestand von 10000 zurückrechnen wie oft die eine Küche schon verkauft wurde.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

Cookies ensure the smooth running of our services. Using these, you accept the use of cookies. Learn More