Jump to content
Kazaam

Version 1.4 fit für Deutsche Rechtsvorschriften?

Recommended Posts

Hallo zusammen,

wird die neue Version von Prestashop von Haus aus fit für den Deutschen Markt sein?

Grüße Kazaam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich habe die Beta-Version kurz angesehen und feststellen müssen, dass diesbezüglich sich nicht viel geändert hat. Also von Prestashop ohne germaNext in Deutschland würde ich nach wie vor abraten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

aber es gibt doch gar keine German Edition für die aktuelle Version. Und auch wenn es eine gäbe, bezog sich die Frage auf die Rechtsvorschriften und nicht auf die Sprache.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich meine die German Edition auf prestashop-deutschland.de .. klar.. ist ne ältere Version, aber kann man wenigstens kostenlos verwenden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!
gibt es zu oben gestellter Frage schon Fortschritte?

Ich fasse mal zusammen:
1.3.7 ist fit für den deutschen Markt, wenn man Germanext oder German Edition nutzt
1.4.17 ist nicht fit für den deutschen Markt (Germanext/German Edition sind inkompatibel zu 1.4.17)

Hier hat sich jemand immerhin schon mal jemand die Mühe gemacht, die Rechtsvorschriften aufzulisten und spricht noch von einer weiteren eigenen Lösung (die ich aber leider nicht finden konnte):
http://www.prestashop-german.de/prestashop-deutschland/

Weiß zufällig jemand ob das wirklich alle Anforderungen für den deutschen Markt sind?

Merci

Share this post


Link to post
Share on other sites
1.3.7 ist fit für den deutschen Markt, wenn man Germanext oder German Edition nutzt

Germanext - ja, German Edition - ja, aber mit manuellen Anpassungen.

1.4.17 ist nicht fit für den deutschen Markt (Germanext/German Edition sind inkompatibel zu 1.4.17)

germaNext für 1.4 ist noch nicht da, richtig. Daran wird mit Hochdruck gearbeitet. Die Zertifizierung läuft, die Anforderungen hatten sich ja im Vergleich zum letzten Jahr verschärft.

Hier hat sich jemand immerhin schon mal jemand die Mühe gemacht, die Rechtsvorschriften aufzulisten und spricht noch von einer weiteren eigenen Lösung (die ich aber leider nicht finden konnte):
http://www.prestashop-german.de/prestashop-deutschland/

Weiß zufällig jemand ob das wirklich alle Anforderungen für den deutschen Markt sind?


Die Auflistung trifft nur teilweise zu. Wir werden unsere (zusammen mit Trusted Shops ausgearbeitete) Liste veröffentlichen, sobald germaNext erscheint.

gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

germaNext für 1.4 ist noch nicht da, richtig. Daran wird mit Hochdruck gearbeitet.

 

rumata. was ist hier der aktuelle stand.es ist recht ruhig um euch geworden.

 

gruss

phil

Share this post


Link to post
Share on other sites

German next wird hier nicht supported. Wende dich bitte an (rumata)Silbersaiten.

 

Support gibt es hier lediglich nur noch für die offiziellen Prestaversionen.

Wie schon unter anderen Posts diskutiert, ist Presta ohne Anpassungen (selbst durchzuführen , Hilfe gibt es hier in mehreren gepinnten Posts) noch nicht ganz Rechtssicher.

 

Es wird daran gearbeitet, alles was noch fehlt wird mit jedem neuen Upgrade eingearbeitet, so dass sich bald diese Diskussionen, ob ja oder nein erübrigen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich möchte Prestashop komplett neu installieren und dazu eine auf den deutschen Markt angepasste Version nutzen. Bekannt ist hier die PrestaShop German Edition. Leider ist diese nur in der Version 1.4 verfügbar.

 

Nun gibt es noch die PrestaShop GC Edition - Version 1.4.4.1 - hat diese bereits alle Funktionen, die die German Edition bietet drin? Welche Version ist zu empfehlen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fragen zu nicht offiziellen Prestaversionen werden hier nicht mehr beantwortet, da wir diese Versionen nicht kennen und auch nicht supporten. Presta wird demnächst die Diskussion ob für den Deutschen Markt rechtssicher oder nicht beenden und eine zu 100% angepasste offizielle Version herausbringen. Also einstweilen die offizielle 1.4.4.1 installieren und bis zu einem der nächsten Updates auf die neuen Funktionen abwarten.

 

Forks (inoffizielle Versionen) sind nicht mit einer offiziellen Version updatebar da hier sehr viele Änderungen am Code durchgeführt wurden. Außerdem ist man immer von der Weiterentwicklung des Herausgebers abhängig, der weder an Prestashop gebunden ist noch für Prestashop arbeitet oder mitentwickelt. Forks rauben uns Moderatoren nur unnötig die Zeit bei Problemen die in der Originalversion nicht nachvollziehbar sind, weil sie eben funktionieren.

 

Support gibt es hier im offiziellen Prestaforum auch nicht. Bei Problemen bitte sich an den Herausgeber wenden.

 

Die Entscheidung liegt jetzt bei dir. Fork mit Probleme und schlechtem Support, oder Original mit garantierter Unterstützung bei evtl. Problemen.

 

Der Post wird mit einem bereits gleichen zusammengeführt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

Ich bin verantwortlich für die Entwicklung der PrestaShop für Deutschland. Ich habe bereits ein Modul getan: "Block Vertraulichkeit der Kundendaten."

 

Wir sind sehr an der Herstellung PrestaShop 100% kompatibel mit dem deutschen Recht interessiert. Zögern Sie nicht, mir eine Liste der Punkte mit Beispielen ergänzt werden!

 

Entschuldigen Sie mich für meine deutschen "google Trad." Ich habe Familie in Deutschland, aber mein Deutsch ist nicht sehr gut.

 

Meine Mail ist fabien.alet @ prestashop.com

 

Fabien

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Fabien,

 

eine Liste liegt bereits Carl und Bruno vor. Bruno wollte diese mit mir Anfang September durchgehen. Alle Anforderungen sind in meinen Mails mit Anhang auch in Bilder dargestellt. Soll ich nochmals alles an dich senden, oder hat Bruno dir das schon alles übermittelt ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

Ja, ich habe Ihnen die Mail zu finden. Das klingt perfekt. Allerdings gibt es einen Punkt, der bereits in Produktion: "Datenschutzbestimmungen zur Kenntnisse Genommen."

 

Weißt du, dass dieses Modul ist bereits vorhanden und es ist in PrestaShop?

 

Fabien

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo ,

 

ja das weiss ich. Ist mit der 1.4.4.0 gekommen, meine Mails stammen von früher.... Dieser Punkt ist erledigt.

 

LG

 

PS: auch wenn dein Deutsch nicht perfekt ist, mein Französisch ist schlechter...

Schön dass ich endlich auch hier Unterstützung bekomme. Danke an Bruno

Share this post


Link to post
Share on other sites

@MellowD666 -

 

Einer unserer Kunden hat uns heute die neueste GC 1.4.4.1 zur Verfügung gestellt. Als Prestasprecher kann ich nur sagen. Finger von lassen. Die enthält Fehler (und nicht wenige), die in der 1.4.4.1 Prestaoriginal NICHT enthalten sind.

 

Die German Edition ist eine alte Version, und hat mit 1.3.3.1.1 aufgehört. Es gab kein Update mehr, wenn du diese von der Homepage Community, bzw. prestashop-deutschland meinst. Mit dieser Version habe ich selbst auch begonnen. Es wurden hier sehr viele Dinge einfach wegprogrammiert, so dass nach dem zweiten Update die Datenbank gekläscht ist, weil viele Tabellen fehlten. Der Shop war dann unbrauchbar. Also FINGER WEG von nicht offizielle Prestaversionen. Offizieller download gibt es nur auf der Seite http://www.prestashop.com/en/downloads/ sonst nirgendwo !!

 

Es tut sich einiges bei Presta. Presta's Management setzt im Moment alles daran, dass eine zu 100% taugliche Version für den Deutschen Markt so schnell wie möglich rauskommt. Also am Besten die Originalversion downloaden und dann mit der nächsten offiziellen Version updaten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Welche Lösung ist zu empfehlen? Was sind die Unterschiede?

Oder ist das mit der Rechtssicherheit eher viel Rauch um nichts?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist nicht nötig den X-ten Beitrag über die gleiche Frage zu öffnen, wenn man ein wenig im Forum die Suche bemüht. Wer es nicht eilig hat, wartet auf die nächste offizielle Prestaversion, kommt demnächst raus. Dort wird dann alles enthalten sein, was für die Rechtssicherheit nötig ist. Von Prestashop wird weder die eine Software noch die andere empfohlen, da es sich bei beiden um nicht offizielle Forks handelt. Wie weiter oben zu lesen ist, wurde die Frage auch schon beantwortet, worin die Unterschiede liegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ bluecafe - #12 und #18 dürften ausreichende die Frage beantworten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Langsam kommt Bewegung in diese Sache, und das ist gut so.

 

Ich kann es verstehen, dass hier keine Forks unterstützt werden, da dies unnötig Zeit für die Moderatoren bedeutet, Fragen zu beantworten, die direkt nichts mit Presta original zu tun haben. Allerdings hat es auch einen Grund, weshalb die Forks aufgekommen sind: bis dato gibt es in Deutschland keine Möglichkeit kostenlos einen Shop einigermassen rechtssicher aufzusetzen.

 

Daher die Frage: Ist es erwünscht, dass wir unsere Ideen mit einbringen? Ich schlage auch vor, einen Thread anzulegen: PrestaShop rechtssicher in Deutschland betreiben. Darin sollte eine komplette Featureliste erarbeitet werden, die jedem hier eine Übersicht bietet, was bereits jetzt den PrestaShop in v1.4.4.1 rechtssicher macht und was noch fehlt und mit dem nächsten Update behoben wird.

 

Ich würde mich gerne an der Weiterentwicklung von PrestaShop beteiligen und helfen, die originale Software 100% kompatibel an deutsche Rechtsverhältnisse zu machen. Damit könnte die komplette Community profitieren und Forks wären überflüssig.

 

@cd2500: ich würde mich freuen, wenn wir hierüber kurz per PN uns absprechen könnten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin dagegen den x-ten Beitrag mit dem gleichen Thema zu eröffnen. Warten wir das nächste Update ab, und dann können wir weiter diskutieren was wirklich noch fehlt.

Seit über zwei Jahren gab es nur viele Posts mit Ratschläge und wie es sein soll, dabei ist absolut nichts rausgekommen. Es sind jetzt absolute Profis am Werk. Das Konzept liegt vor und in der nächsten Version sollen zumindest alle Basics enthalten sein, die noch fehlen. So viele fehlende Features sind es nämlich garnicht...

 

Extra Wünsche, bzw. Ideen über extra Module oder Verbesserungen, wie vorgefertigte CMS werden im Zuge dessen nur teilweise bzw. garnicht umgesetzt, da diese nichts mit der Rechtssicherheit zu tun haben, sondern mit dem kaufmännischen Verständnis eines einzelnen Shop-Betreibers.

Wenn man sich in der Welt des e-commerce bewegen möchte, dann sind auch hier Mindestvoraussetzungen zu erfüllen. Nur mal schnell einen Shop zu erstellen, das ist sehr dürftig.

Für Start-Ups gibt es genug kostenlose Hilfe von den Städten, Kommunen, Handelskammern; man sollte diese Kurse/Hilfe auch in Anspruch nehmen. Das ist nicht die Aufgabe einer Shopsoftware diese Beratung zu ersetzen !!

Die Gefahr von vorgefertigten Vorlagen besteht darin, dass man sich nicht mehr die Mühe macht irgendwas anzupassen oder sich mit dem Thema überhaupt nicht auseinandersetzt. Dieser Fehler kann aber eine Abmahnung mit sich ziehen, somit sind sie für Start-Ups auch garnicht empfehlenswert. Besser zum Anwalt laufen oder von mir aus einen e-commerce Gütesiegelanbieter und sich dort helfen lassen. Auch verbergen Vorlagen immer die Gefahr nicht mehr aktuell zu sein.

 

@ treebeard - Du kannst mir gerne deine Liste per PM senden damit ich diese mit dem was kommt vergleichen kann. Veröffentlich wird hier nichts bevor das Update nicht raus ist, weil es wieder nur unnötige Diskussionen mit sich zieht, die nichts bringen und das Thema nicht vorantreibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann nur CD2500 unterstützen FORK sind der Tot für Shopbetreiber.

 

Wer Professionelles Online Shopping betreiben möchte sollte lieber sich um Verkaufstrategien und Online Marketing beschäftigen den meistens scheitert es an diesen Punkten.

 

Prestashop hat die beste Datenbank Struktur mit Magento wobei Mangento mehr Power benötigt.

Das beste Beispiel ist die Instant Search (Sofortsuche) wer diese im Backend Aktiviert wird wohl auch als leihe merken das die Datenbank von Genies entwickelt wurde.

 

Ich freue mich auch auf das nächste Release :-) denn dann kommt Stimmung hier im Forum :-)

 

Prost und auf die neue Epoche Prestashop Deutschland

Share this post


Link to post
Share on other sites

hmmm die rechtssicherheitsfrage habe ich auch schonmal hier gestellt.

das nun dieses thema mit der nächsten version erledigt sein soll freut mich natürlich. :)

 

also habe ich mir die aktuelle version gezogen und schonmal begonnen meine ca 1000 *seufz* artikel reinzupacken, in der hoffnung das sobald ich damit fertig bin nur noch die bald erscheinende neue version drüber zu packen habe und fertig.

 

frage:

ändert sich an der artikeldarstellung oder einstellung irgendwas grossartiges, falls bekannt, oder dürfte das update ohne probleme laufen wenn man diese ganzen artikel bereits fertig integriert hat ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann nur CD2500 unterstützen FORK sind der Tot für Shopbetreiber.

 

Wer Professionelles Online Shopping betreiben möchte sollte lieber sich um Verkaufstrategien und Online Marketing beschäftigen den meistens scheitert es an diesen Punkten.

Genauso ist es. Start-Ups sollten sich primär Unterstützung von Profis holen, um nicht nach 2 Jahren den Laden wieder aus mangelndem Know-How schliessen zu müssen.

 

Prestashop hat die beste Datenbank Struktur mit Magento wobei Mangento mehr Power benötigt.

Das beste Beispiel ist die Instant Search (Sofortsuche) wer diese im Backend Aktiviert wird wohl auch als leihe merken das die Datenbank von Genies entwickelt wurde.

Dein Wort in Gottes Ohren. Bei meinen wirklich sehr großen Katalog funktioniert das Teil aber sehr unzuverlässig, trotz allen Tricks. Sehr ausgereift ist es noch nicht. Bei kleinen Katalogen funktioniert es tadellos. Mal sehen ob das nächste Update hier auch Besserungen bringt. Ist nämlich schon mühsam, dass Prestateam immer wieder bei mir am Server fixen muss... Fühle mich schon wie ein Versuchskaninchen... Ja aber einer muss es halt immer sein...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dein Wort in Gottes Ohren. Bei meinen wirklich sehr großen Katalog funktioniert das Teil aber sehr unzuverlässig, trotz allen Tricks. Sehr ausgereift ist es noch nicht. Bei kleinen Katalogen funktioniert es tadellos. Mal sehen ob das nächste Update hier auch Besserungen bringt. Ist nämlich schon mühsam, dass Prestateam immer wieder bei mir am Server fixen muss... Fühle mich schon wie ein Versuchskaninchen... Ja aber einer muss es halt immer sein...

 

Darf man sich deinen Shop mal anschauen? Ich hoffe, das ist jetzt nicht zu neugierig ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

@bluecafe - Meine Projekte sind kein Geheimnis, jedoch habe ich nur schlechte Erfahrungen damit gemacht diese öffentlich in Foren bekanntzugeben. Aus diesem Grund: sorry nein keine Links. Meine Kunden finden zu mir und das reicht voll aus.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

gibts schon infos wann das update kommt? und wird es ein 1.4.x oder 1.5 ? würd lieber mit der neuen version anfangen anstatt umständlich upzudaten...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein. Updates werden auch nicht angekündigt, also wann in etwa die erscheinen werden. Einfach mit 1.4. anfangen und dann mit dem Upgrader, der ja auch schon jetzt bereits enthalten ist, ganz gemütlich und problemlos upgraden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Damit nicht immer in Foren langwierige Diskussionen nachverfolgt werden müssen, wäre es doch wünschenswert, eine Liste der für "deutsche Rechtssicherheit" notwendigen Features aufzustellen - und zu jedem Punkt anzugeben, was mit welcher Version erledigt wird/wurde - dann kann jeder Interessent übersichtlich sehen und entscheiden, ob er ggf. selbst nachbessert.

Diese Liste sollte an einer festen URL sein, und immer auf dem neuesten Stand gehalten werden (seitens der von presta dazu legitimierten Experten), zB im Wiki.

Verstehe ich recht, dass die aktuellen (originalen) Versionen nicht rechtssicher sind und daher nicht für Deutschland empfohlen werden?

Share this post


Link to post
Share on other sites

weiß jemand, ob in 1.4.5 in Bezug auf die Rechtssicherheit Überarbeitungen gemacht worden sind?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ab welcher Version kann man denn mit den erforderlichen Optionen zur Rechtssicherheit rechnen? Ich habe die Version 1.4.6.2 und da noch nicht alles gefunden. Zumindest finde ich das zzgl. Versandkosten nicht die Möglichkeit als User seinen Account selber zu löschen. Kann man die besagte Liste mit den Punkten zur Rechtssicherheit mal nachlesen?

 

Testweise habe ich mir mal die 1.5er Version lokal installiert, da scheint das auf den ersten Blick noch nicht integriert zu sein. MwSt-Zusatz fehlt ebenso wie Datenschutz-Bestätigung bei Anmeldung. Oder habe ich das übersehen? Denn die 1.5er läuft bei mir ziemlich fehlerbehaftet. Backend ist deutsch-englisch gemischt, dann schimpft er das nicht alle Module geladen werden konnten und die Preise werden alle bei mir "0" angezeigt, obwohl die Artikel Preise haben. Werd ich wohl noch etwas warten müssen...

 

Danke und ein gesundes neues Jahr noch...

Gruß Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Beta-Versionen sind nicht für den produktiven Einsatz, auch enthält die Beta nicht einmal das Sprachpaket DE. Solche Versionen werden bewusst in Standard Englisch gehalten, da diese für Entwicklerzwecke herausgegeben werden. Die meisten User hier im Forum sprechen außer Deutsch kein Englisch. Auch in anderen Foren hat man diese Erfahrung gemacht, somit werden bewusst auch Teile zurückbehalten. Sobald die Version 1.5. Offiziell herausgegeben wird, wird alles nötige enthalten sein.

 

Datenschutzbestätigung bei der Anmeldung ist bereits mit der Version 1.4.X enthalten - Module -> Datenschutzbestimmungen (blockcustomerprivacy) aktivieren und einrichten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich arbeite schon seit längerem (hab leider zu wenig zeit) an einem shop. habe prestashop 1.43 mit germanext installiert, da sind aber ein paar bugs drin und daher überlege ich jetzt auf die aktuelle prestaversion (ohne germanext) zu wechseln. blöd wäre nur, wenn dann in ein oder 2 wochen die 1.5er rauskommen würde und ich schon wieder von vorn anfangen müsste.

 

daher meine fragen:

1. gibt es schon eine info wann die 1.5 version erscheint? @cd2500, hast du da irgendwelche infos oder ein unverbindliches bauchgefühl?

2. wird die 1.5er auch die kleinunternehmen regelung unterstützen und wenn nein, wie bekomme ich das dennoch hin? gibt es da was kostenloses?

Share this post


Link to post
Share on other sites

1. Schon sehr oft hier geschrieben, 1.5. soll voraussichtlich Ende Februar offiziell released werden.

2. Kleinunternehmerregelung kannst du bereits mit der 1.4. genauso realisieren. Netto-Preise bleiben Netto-Preise und Texte einzubauen/anzupassen im Shop, als auch in Rechnung ist kein Kunstwerk. Ob in der 1.5. es speziell ein Modul für Kleinunternehmergeben wird, das kann ich nicht sagen. Angestrebt wurde es. Ich habe noch keines gesehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe gerade die 1.5.0.5 BETA 3 installiert und bin enttäuscht...

 

- Confirm Privacy/Datenschutzbestimmungen funktionieren noch immer nicht.

- Der Kunde hat noch immer keine Möglichkeit, sein Kundenkonto selbst zu löschen.

- Vorm endgültigen Absenden der Bestellung nur eine Mini-Zusammenfassung, die es seit Jahren gibt.

 

Technisch sieht der PrestaShop erstklassig aus! Aber seit JAHREN werden Anpassungen für den deutschen Markt ignoriert. Nun darf man wieder in etlichen PHP und Template-Dateien herumwurtschteln um das System rechtssicher für DE zu machen...

 

Ein Löschen Link für das Kundenkonto, eine ORDER SUMMARY mit allen Bestelldaten, Gesamtpreise, Versandkosten, etc. ...das kann doch nicht alles so aufwändig zu programmieren sein....

 

Solange diese Dinge nicht passen, wird PrestaShop - obwohl ich das System an sich erstklassig finde - keine optimalen Chancen in DE haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wer weiß vll heben sie sich die einfachen Sachen für den Schlusssport auf ;), man kann noch hoffen, noch ist es nicht final.

 

Aber ich sehe das auch eher mager mit der Anpassung, ich bin nun auch schon ne weile dran das ganze anzupassen, ist relativ leicht teils, jedoch unnötiger Mehraufwand ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe gerade die 1.5.0.5 BETA 3 installiert und bin enttäuscht...

 

- Confirm Privacy/Datenschutzbestimmungen funktionieren noch immer nicht.

- Der Kunde hat noch immer keine Möglichkeit, sein Kundenkonto selbst zu löschen.

- Vorm endgültigen Absenden der Bestellung nur eine Mini-Zusammenfassung, die es seit Jahren gibt.

 

Technisch sieht der PrestaShop erstklassig aus! Aber seit JAHREN werden Anpassungen für den deutschen Markt ignoriert. Nun darf man wieder in etlichen PHP und Template-Dateien herumwurtschteln um das System rechtssicher für DE zu machen...

 

Ein Löschen Link für das Kundenkonto, eine ORDER SUMMARY mit allen Bestelldaten, Gesamtpreise, Versandkosten, etc. ...das kann doch nicht alles so aufwändig zu programmieren sein....

 

Solange diese Dinge nicht passen, wird PrestaShop - obwohl ich das System an sich erstklassig finde - keine optimalen Chancen in DE haben.

 

Für Diejenigen die es nicht abwarten können: Wie schon in einem vorigen Thread geschrieben - In keiner Beta-Version sind die länderspezifischen Anpassungen zu finden. Diese Anpassungen werden mittels zusätzliche kostenlose downloadbaren Modulen unter den Add-ons zu finden sein, wenn die 1.5. Final ist. Noch ist es nicht soweit. Final ist bis Ende des Jahres geplant. Wir sind auch nicht die einzigen, es gibt auch noch andere Länder innerhalb der EU, die eigene Anforderungen haben. Geplant ist die Implementierung aller bis Ende des Jahres.

 

Seit Jahren werden diese ignoriert, weil jeder sein eigenes Süppchen gekocht hat, anstatt bei Prestashop direkt die Probleme aufzuzeigen.

Dies habe ich vor einem Jahr gemacht, als ich eingestiegen bin. Nun Ja, Rom ist auch nicht von heute auf morgen entstanden und wie gesagt DE steht nicht alleine mit den eigenen Anforderungen auf der Liste. Step-by-Step. 1.5. ist ja nicht einmal RC. Es sind noch viele Bugs und Probleme enthalten die ausgebessert werden müssen.

Mir ist lieber ein wenig länger zu warten, als eine Software zu nutzen, die voller Fehler und Lücken ist...

 

Und ehrlich gesagt, die Anpassungen, welche selbst zu machen wären sind nicht sehr viele. Die kann jeder machen mit den hier gepinnten Tutorials, wenn man es nicht abwarten kann und sehr eilig hat.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

1) Confirm Privacy/Datenschutzbestimmungen funktionieren noch immer nicht.

2) Der Kunde hat noch immer keine Möglichkeit, sein Kundenkonto selbst zu löschen.

3) Vorm endgültigen Absenden der Bestellung nur eine Mini-Zusammenfassung, die es seit Jahren gibt.

 

zu 1) Dafür gibt es ja schon lange ein eigenes Modul

zu 2) So eine Option ist rechtlich garnicht gedeckt. Konten werden auch niemals komplett gelöscht werden können. Aufträge und Rechnungen sind Dokumente mit einer Aufbewahrungsfrist.

zu 3) Nutze die Option one page checkout. Hier hast du die Bestellung komplett zusammengefasst. Dazu ist ja die Option da.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

1) Richtig, bei 1.2/1.3/1.4, aber bei der aktuellen 1.5 funktioniert es nicht.

 

2) Diese Option ist nach deutschem Recht sogar zwingend erforderlich. Bei den alten Versionen konnte man sie durch Templateanpassung und etwas PHP nachrüsten. Der Kunde MUSS in der Lage sein - zumindest sein Konto - zu löschen, so dass er sich nicht mehr anmelden kann bzw. nicht mehr als aktiver Kunde im Shop geführt wird. Die relationalen Datenbanktabellen im Hintergrund - für die Besellhistorie - können durchaus erhalten bleiben.

 

3) OnePage Checkout erfüllt dies nur unzureichend, auch dort müssten alle Daten sauber und übersichtlich aufgelistet werden, da ist der OnePage Checkout nur eine Krücklösung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

1) Beta ist Beta, da muss nicht alles funktionieren...

2) Der Kunde muss die Möglichkeit haben sein Konto zu löschen das ist korrekt, aber doch nicht im Selbstverfahren ! Wer schreibt das vor ? Gem. Datenschutzgesetz reicht eine Mail an den Händler. Der Händler deaktiviert dann das Konto. Löschen ist auf Grund anderer Gesetze nicht erlaubt. Da greift ein Gesetz in das andere. Ein komplettes Löschen ist daher nicht möglich. Am Core wird Prestashop sicher wegen 2 Länder auf der ganzen Welt nichts ändern, schon garnicht, wenn es nicht gesetzlich vorgeschrieben ist, dass alle Daten komplett vernichtet werden müssen und sich dann auch noch mit andere Gesetze im eigenen Land beissen. ;)

3) Wenn dir das nicht reicht, dann hast du ja die Möglichkeit selbst Ergänzungen vorzunehmen. Eine komplette Übersicht der Bestellung ist vorhanden. Customized Wünsche werden nicht durchgeführt.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo cd2500,

 

Es ist ja schön, dass Du PrestaShop als "Anwalt" so verteidigst, aber ich finde diese Dinge sind nicht nur länderspezifisch zu sehen. Es ist doch ein Vorteil für den Kunden, wenn er selbstständig sein Kundenkonto löschen kann.

 

Soweit ich es von meinem Anwalt weiß, MUSS der Kunde es selber löschen können. Eine E-Mail an den Shop-Betreiber nach dem Schema "bitte, bitte löschen" reicht nicht aus.

 

Aufgrund er Aufbewahrungspflicht von 10 Jahren müssen die Bestell- bzw- Rechnungsdaten an sich erhalten bleiben, klar.

Wobei diese Daten besser in einer WaWi/Buchhaltungssoftware liegen sollten als in einem Online-Shop.

 

Dennoch könnte das Kundenkonto "gelöscht/deaktiviert" werden, so dass kein Login mehr möglich ist, wie der Shop das im Hintergrund macht, ist dem Kunden egal.

 

Wenn man bei großen und bekannten Online-Shops Bestellungen aufgibt, sind die 3 o g. und wichtigen Punkte einwandfrei umgesetzt. Warum nicht beim PrestaShop?

 

Die Punkte habe ich bereits im SVN-Entwicklersystem des PrestaShops beantragt und es macht nicht den Anschein, dass da was umgesetzt wurde.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sorry es steht jedem frei die Software zu nutzen die er für besser hält. Es zwingt dich niemand dazu. Wenn du der Ansicht bist, dass es für dich nicht passt, dann nutze sie nicht. Eigene Anpassungen werden, wie du ja selbst schon die Erfahrung gemacht hast, nicht umgesetzt.

 

Auch kannst du niemanden zwingen eine Wawi zu nutzen, nur weil du möchtest, dass Kunden Ihre Konten selbst löschen können. Ich brauche keine Wawi und komme auch ohne damit zurecht bei 3 Shops mit 19.000 Artikel, 8.000 und 2.000.... UND das über 7 Jahre e-commerce ! und 3 erfolgreich bestandenen Überprüfungen durch das Finanzamt (und das ohne Steuerberater!).

 

Das mit der Löschung ist auch schlichtweg falsch. Der Kunde hat Recht auf Auskunft und Antrag auf Berichtigung. Es schreibt niemanden vor, dass er sein Konto selbst löschen und bearbeiten muss.

 

(1) Die Rechte des Betroffenen auf Auskunft (§§ 19, 34) und auf Berichtigung, Löschung oder Sperrung (§§ 20, 35) können nicht durch Rechtsgeschäft ausgeschlossen oder beschränkt werden.

 

§ 20 Berichtigung, Löschung und Sperrung von Daten; Widerspruchsrecht

 

 

 

(1) Personenbezogene Daten sind zu berichtigen, wenn sie unrichtig sind. Wird festgestellt, dass personenbezogene Daten, die weder automatisiert verarbeitet noch in nicht automatisierten Dateien gespeichert sind, unrichtig sind, oder wird ihre Richtigkeit von dem Betroffenen bestritten, so ist dies in geeigneter Weise festzuhalten.

 

(2) Personenbezogene Daten, die automatisiert verarbeitet oder in nicht automatisierten Dateien gespeichert sind, sind zu löschen, wenn

 

1. ihre Speicherung unzulässig ist oder

 

2. ihre Kenntnis für die verantwortliche Stelle zur Erfüllung der in ihrer Zuständigkeit liegenden Aufgaben nicht mehr erforderlich ist.

 

(3) An die Stelle einer Löschung tritt eine Sperrung, soweit

 

1. einer Löschung gesetzliche, satzungsmäßige oder vertragliche Aufbewahrungsfristen entgegenstehen,

 

2. Grund zu der Annahme besteht, dass durch eine Löschung schutzwürdige Interessen des Betroffenen beeinträchtigt würden, oder

 

3. eine Löschung wegen der besonderen Art der Speicherung nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand möglich ist.

 

Und genau bei § 20 - (3).1 und (3).3 liegt der Knackpunkt. Somit wird es nicht umgesetzt, weil a) nicht möglich und b ) technisch nicht möglich ist ohne größeren Umbau der Software. Die konventionelle Art zur Berichtigung oder Deaktivierung des Kontos, mittels Auskunft- oder Antragsmail ist daher einwandfrei und rechtlich voll gedeckt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

.... Geplant ist die Implementierung aller bis Ende des Jahres....

 

Wie jetzt? Ich dachte Ende Februar soll 1.5 erscheinen!? Ende des Jahres ist 10 Monate später!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

ich freue mich zusehen, dass das Deutsche Forum hier immer aktiver wird. Wie ich in den letzten Topics gelesen habe, stehen einige aktuell vor der gleichen Situation. Wann ist Prestashop mit Version 1.5 rechtssicher einsatzfähig oder geht man mit 1.4.x + Anpassungen mit dem neuen Shop online. Da das Timeframe nun bekannt ist, werde auch ich mit 1.4.x online gehen müssen. Ich möchte jetzt keine neue Diskussion vom Zaun brechen sondern halte es für sinnvoll die notwendigen anzupassenden Stellen noch mal in einem Topic zusammenzufassen. Alle Info's stehen richtigerweise irgendwo, jedoch muss man immer suchen, suchen und nochmals suchen.

 

Ich würde mich freuen, wenn sich einige in diesen Topic einklinken, damit ich im Post #1 die Punkte zusammenfassen kann. Ich möchte hier lediglich die notwendigen Punkte + ggf. Best Practise identifizieren und keine Inhalte für AGB's und Co. Ich bereite das im Post #1 dann weiter auf.

Was haltet Ihr davon?

 

Folgende Punkte habe ich bei den Versionen >1.4.6.x identifiziert:

 

1. Anlage der notwendigen CMS Seiten (Impressum, Datenschutz, Widerrufserklärung, AGB)

2. ein Verweis zu den Versandkosten bei jedem Produkt ersichtlich sein

3. Bestätigung von AGB- und Widerrufsbelehrung während des Bestellprozesses

4. Bestätigung des Datenschutzes während der Registrierung

5. Bestellzusammenfassung bei Standard Checkout

 

Die Links zu den Best Practises bau ich dann in die Punkte ein

 

Viele Grüße

Chris

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

finde ich soweit gut alles an einem Punkt zu sammeln.

 

 

1. Anlage der notwendigen CMS Seiten (Impressum, Datenschutz, Widerrufserklärung, AGB) --> direkt Tools->CMS

2. ein Verweis zu den Versandkosten bei jedem Produkt ersichtlich sein --> LINK

3. Bestätigung von AGB- und Widerrufsbelehrung während des Bestellprozesses --> LINK

4. Bestätigung des Datenschutzes während der Registrierung --> gibts Modul (bereits integriert ind Standard Installation, hier muss man entweder nur Text adden, oder ich habe einen fancybox link gemacht auf die Datenschutz CMS page)

5. Bestellzusammenfassung bei Standard Checkout --> LINK

 

 

Also soweit sieht, es doch schon mal gut aus mit der Rechtssicherheit ;), alle obigen Punkte erfüllt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posts wurden der übersichtshalber zusammengeführt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

1. Anlage der notwendigen CMS Seiten (Impressum, Datenschutz, Widerrufserklärung, AGB) --> direkt Tools->CMS

 

Für die Bearbeitung und Erstellung eigener Vorlagen/Formulare und PDF's gibt es ein Modul.

Share this post


Link to post
Share on other sites

muss beim Warenkorb eigentlich noch was im Hinblick auf die Ausgabe der Steuersätze geändert werden? Das z.B. für 7 und 19% gesondert eine Summe ausgegeben werden muss? Oder in der Warenkorbsproduktliste der Steuersatz des Produkts ausgewiesen werden muss? Gibts da noch nen Stolperstein?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für den Warenkorb wird nichts vorgeschrieben. Gem. ECG muss der Ausweis für zusätzliche Kosten, die nicht im angegebenen Preis inkludiert sind ausgewiesen werden.

 

Für die Rechnungen wird der Ausweis der versch. Steuersätzen vorgeschrieben. Eine Auftragsbestätigung ist auch keine Rechnung, weil diese nicht der Form entspricht (es ist ein Dokument ja, aber nicht für das Finanzamt relevant.). Auch hier ist der Ausweis egal, jedoch nicht die zusätzlichen Kosten, die nicht im Endpreis angegeben sind. Prestashop-Rechnung enthält diesen gesonderten Ausweis von Steuersätzen. Lediglich bei den Versandkosten ist noch ein Stolperstein, der aber auch von Beamten zu Beamten anders ausgelegt wird...

Diese Feinheit ist auf der To-Do-Liste für den Anforderungen der 1.5."Länderspezifische Regeln."

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die deutsche Rechtsvorschriften sind echt kompliziert :S

 

Ich blick hier solangsam nichts mehr durch! Kann mir jemand vielleicht helfen?

Ich bin gerade dabei einen PrestaShop™ 1.4.6.2 aufzusetzen.

Welche Einstellungen muss ich umstellen oder welche Module muss ich noch installieren damit der Shop den deutschen Rechtsvorschriften entspricht?

 

Danke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du musst selbst Hand anlegen. 1.4.6.2. ist noch nicht rechtssicher, nicht ohne Anpassungen, die man hier in den gepinnten Postings selbst schnell und problemlos durchführen kann. Auch nicht-Programmierer, wie ich selbst. Anleitungen sind von einem nicht-Programmierer für nicht-Programmierer à la Küchenrezept geschrieben.

 

In der Kategorie Installation, Einrichtung und Nutzung von Prestashop findest du gepinnte Postings, die du dir durchlesen solltest. Diesen Hier z.B. Oder für ganz neue e-commerce User, vor allem diesen HIER - > Abschnitt "Was benötige ich, um in Deutschland einen rechtssicheren Shop zu betreiben ?"

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Cookies ensure the smooth running of our services. Using these, you accept the use of cookies. Learn More