Jump to content
Lausli

Ebay-Modul für Deutschland -->Zukunft

Recommended Posts

In wie fern wird es in Zukunft eig. Unterstützung von PartnerModulen geben bzw. ganz Konkret: eBay?

 

Bleibt 202 mit eBay und Paypal im Boot oder schiebt man das raus? Bleibt die Diskriminierung der neuen Version bestehen?

Vielleicht bekommst du da ja ein paar Informationen.

 

Vor ein paar Tagen hat mir 202 mein Shop bzw. das Modul mehr oder weniger zerschossen. Die Arbeit hatte ich am ende. Bei dem Modul funktioniert so ziemlich gar nix mehr.

Trotzdem wirkt es auf der Seite von Prestashop immer noch so als wäre das Modul teil von Prestashop. Es wird ja auch dafür geworben.

 

Es wäre wirklich mal interessant zu wissen wie das in Zukunft weiter geht. Immerhin geht's hier um Geld, für einige um viel Geld. Ist ja hier keine Teene Justin Bieber Fan Community sondern wir sind hier mehr oder weniger alles Geschäftsleute. Da wäre ein bissen mehr Kommunikation in der Richtung durchaus wünschenswert.

 

Ich Poste das das mal hier, weil es ja mehr oder weniger um eine Zukünftige Version geht.

 

Wer ist denn effektiv für 202 quasi verantwortlich oder für die Nativen Module?

 

Sind wir mal ehrlich:

https://www.prestashop.com/de/partner/marketplaces/ebay

 

Diese Seite impliziert, dass es eBay für Prestashop gibt. Aber das stimmt in gewisser maßen ja nicht mehr, da sich 202 entschlossen hat einige Länder zu bevorzugen.

 

Das kann echt nicht sein, weil schon alleine diese Dreistigkeit besteht, gerade in Verbindung zu der oben genannten Seite:

http://addons.prestashop.com/de/2742-ebay.html

 

Kein Hinweis auf das, was auf der Seite von 202commerce recht versteckt steht:

Blocked new module installation based in Italy, Germany & UK (merchant may use 1.13.2 below).

 

 

So langsam fühle ich mich nicht nur von 202commerce verarscht sondern auch von Prestashop Allgemein. Ich bin damals extra wegen dieser überaus nützlichen Möglichkeit zu Prestashop gewechselt. Das jetzt so ein Versteckspiel und hin und her stattfindet ist nicht nur unwürdig sondern setzt die gesamte Integrität von Prestashop als Unternehmen in Frage. Zumindest in meinen Augen.

 

Ganz zu schweigen von den erheblichen  Sicherheitsrisiken die ein nicht aktuelles Addon mit sich bringt!

 

Die Deutsche Community wird weiterhin ebenso wie andere (nicht jedoch die Französische und Amerikanische) völlig außen vor gelassen. Das merkt man ja auch daran, das Du z.B. an 50 Orten gleichzeitig springen "musst".

 

Wir sind Dir dankbar, dass du hier unterwegs bist genauso wie eleazar und die anderen derzeit noch aktiven User in der deutschen Community. Allerdings haben Du und eleazar und den gleichen Rang: Global Moderators

Das klingt nicht nur nach viel Arbeit, dass ist es auch!

 

Es ist also kein Wunder, dass sich hier viele benachteiligt und vernachlässigt vorkommen.

 

Es wäre wirklich wünschenswert, wenn man Zukünftig da eventuell einige Optimierungen vornehmen könnte. Wir alle wissen eins: Kommunikation ist wichtig! Die Kommunikation mit dem Endverbraucher ist eines der höchsten Güter. Das Lernt man in jedem noch so billigen Workshop. Trotzdem fühlt es sich so an, als würde man das untergraben.

 

Versteht das jetzt nicht an Kritik von euch. Eher als Kritik an der Praxis Prestashops im Bezug auf das explizite Thema: eBya Modul.

 

Mich ärgert es deswegen so sehr, weil man dafür ja nun auch explizit wirbt.

Edited by Lausli (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Lausli,

Ich kann deinen Ärger ja verstehen, und mir ist auch rätselhaft, wieso sich Prestashop von 202 ecommerce so auf der Nase herumtanzen lässt. Es stimmt nämlich nicht, dass man bei Prestashop den deutschen Online-Markt links liegen lässt. Oder vorsichtig formuliert: links liegen lassen will. Ganz im Gegenteil! Aber momentan scheinen nahezu alle verfügbaren Ressourcen in die komplette Neuentwicklung eines Shopsystem namens Prestashop 1.7 eingebunden zu sein - und das macht die Sache nicht eben einfacher. Denn nicht einmal die Bugfixes für 1.6 werden konsequent verfolgt.

 

Andererseits bin ich mir nicht sicher, ob es wirklich von Vorteil wäre, wenn wichtige Zusatzmodule einzig und allein nur vom PrestaShop-Team selbst entwickelt würden. Die Eigen- bzw. Weiterentwicklung von AEUC wirkt da doch sehr ernüchternd auf mich. Aber du hast schon recht. So etwas wie beim Ebay-Modul dürfte überhaupt nicht passieren. Frag doch mal beim deutschen Repräsentanten von Prestashop an, was genau er zu unternehmen gedenkt, um diesen Zustand zu beenden. ;)

 

Was den Status Global Moderator anbelangt - das hat nur etwas mit der Rechtevergabe im Forum zu tun. Whiley ist in erster Linie mein Nachfolger als Moderator des deutschen Forums, und auch ich fühle mich in erster Linie dem deutschen Forum verbunden, wenn ich mich auch gelgentlich anderswo rumtreibe.

Auf die Ausgestaltung und Frequentierung des Forums haben wir als freiwillige Mitarbeiter nur wenig bis gar keinen Einfluss. Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen, habe ich unsere Rolle hier kürzlich noch erklärt: https://www.prestashop.com/forums/topic/559731-shop-mit-kleinunternehmerstatus/?view=findpost&p=2423890

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für den Link, das hatte ich nicht gesehen.

 

Wie kann man denn den Repräsentanten von Prestashop für die Deutsche Community erreichen?

Allerdings kann ich mir die Antwort schon vorstellen. Gespannt bin ich alle male.

 

AEUC,...ja schade. Mus man nix zu sagen.

 

Manchmal, bin ich wirklich am Überlegen ob es Sinnvoll ist ein neues Forum zu eröffnen für den Deutschsprachigen Markt...Allerdings würde das ein ganz schöner aufwand werden, wohl keinen Erfolg haben und die Beziehung zu Prestashop nicht verbessern.

 

Das mit Prestashop 1.7.0 ist schon eine interessante sache. Ich würde mich gern mehr darüber freuen, dass diese Version Fortschritte macht aber irgendwie will sich das bei mir nicht einstellen.

 

Achso: Mit dem Status von euch beiden zum Beispiel war auch oder zusätzlich gemeint, dass Ihr halt viel zu tun habt. Es ist im Gegensatz zu der Annahme einiger User das man als Moderator nen "tolles Leben im Forum" führt. Jeder der mal ein Forum oder eine Community  hatte weiß das.

 

eBay sollte Prinzipiell lieber nicht von Prestashop selbst Entwickelt werden. Meiner Meinung nach machen die da viel zu viel und viel zu halbherzig. Das sieht man ja schon bei den Statistiken und allgemeinen Auswertungen.

 

Man sollte da jedoch eine Klare Linie finden was man macht, wieso man es machen sollte und wie man es macht. Vor allem, wie du schon sagst, sich am Ende nicht so auf der Nase herumtanzen lassen. Denn hier im Forum fühlt es sich mittlerweile wie in der Realen Politik an: Ausbaden müssen den Bock am Ende die Benutzer die versuche sich eine Existenz mit dem Shop auf zu bauen.

 

Bleiben wir kurz ein letztes mal bei dem eBay Modul:

Ich habe kein Problem, für ein Modul zu bezahlen. Allerdings gibt es im Shop kaum eine Alternative, wenn man nicht gleich 300€ Locker machen will. Das geht nur mit der Preisgestaltung, weil die meisten mit dem "Offiziellen" Modul schon begonnen haben und langsam am verzweifeln sind. Hätte es kein Modul gegeben, wäre ich wahrscheinlich jetzt nicht hier. So geht es wohl einigen kleineren Benutzern. Das können jetzt natürlich diejenigen gnadenlos ausnutzen und einen utopischen Preis verlangen. Denn wer geht schon wieder zu einem anderen Shop? Den Shop wechseln (wegen der eBay Schnittstelle) kostet deutlich mehr wie das Modul zu kaufen. Zumal viele andere Anbieter ja Prozentual Geld wollen + Monatliche Gebühren.

 

Ich habe mir mal den "Spaß" gemacht und ausgerechnet, wie viele % meines Umsatzes ich verliere, wenn ich eBay Gebühren, Paypal Gebühren und eBay Modul gebühren (z.B. Magnalister oder auch Module die so was verlangen), Serverkosten (Prozentual auf den verkauften Artikel gerechnet) und Rechtsschutz wie It-Recht-Kanzlei für AGB etc. übrig bleiben....Davon ein Abzug des EK's und Steuern...da wird einem Schlecht. Hat jetzt nicht direkt mit dem Thema zu tun. Indirekt finde ich aber sollte Prestashop so was auch im Auge Behalten: Wer ist meine Zielgruppe? Wie erreiche ich die? Was kann ich besser machen? etc. Da gibts ja Millionen Fragen.

 

alle diese Fragen bringen einen zum Schluss dann auch zum Forum. Struktur, Hierarchie, Kommunikation etc.

 

Das hier unter anderem einige Fragen Tausendmal gestellt werden kann unter anderem auch an den Verfügbaren Themen liegen. Ein wenig mehr Differenzierung wäre nicht verkehrt. Gut, jetzt schweife ich aber zu sehr ab.

 

Ende vom Lied: Wie kann ich den erreichen, der für den ganzen Schlamassel verantwortlich ist? und: Würde den das wirklich ernsthaft interessieren? Liest der im Forum nicht mit oder ist der deutsche Repräsentant von Prestashop nur "irgendwer" ?

 

Muss zugeben, ich hatte mal von dem was gelesen aber wüsste nicht mehr wo oder wann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ende vom Lied: Wie kann ich den erreichen, der für den ganzen Schlamassel verantwortlich ist? und: Würde den das wirklich ernsthaft interessieren? Liest der im Forum nicht mit oder ist der deutsche Repräsentant von Prestashop nur "irgendwer" ?

 

Muss zugeben, ich hatte mal von dem was gelesen aber wüsste nicht mehr wo oder wann.

 

Ich sagte: Repräsentant, nicht Verantwortlicher! Aber egal, er schaut bestimmt ab und zu ins Forum und der Name von "irgendwer" :rolleyes:, um dich zu zitieren, lautet Hagen Meischner (Country Manager DE-A-CH). Näheres z.B. hier: https://www.prestashop.com/forums/topic/397850-prestashop-country-manager-germany/

Google weiß über seine Aktivitäten im Gegensatz zu denen seiner Kollegen aus den Nachbarländern (z.B. Luca Mastroianni, CM Italien) wenig zu berichten. Er wirkt vermutlich im Verborgenen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe das Thema mal abgetrennt, ein eigener thread erscheint mir angemessen.

 

Offizieller Repräsentant von Prestashop in Deutschland:

PrestaShop SA

Rosenstraße 2
10178 Berlin
Deutschland

Telefon: 03020631820
hagen.meischner@prestashop.com

 

Du kannst Herrn Meischner auch direkt anrufen, (tel 0176-44557829), Herr Meischner hat die Möglichkeit sich in Paris für die Belange der deutschen User einzusetzen, daß das klappt hat er in der Vergangenheit auch bereits unter Beweis gestellt.

 

Ich selbst habe keinerlei Erfahrung mit dem kostenlosen ebay-Modul (es gibt einige kostenpflichtige Module, die einfach perfekt funktionieren) - generell finde ich es aber keine wirklich gute Idee Prestashop als Datenbasis auch für andere Plattformen einzusetzen. Vernünftiger ist es die Daten lokal (Warenwirtschaftssystem, Datenbank, Access, Excel) vorzuhalten und von dort aus den Abgleich mit Ebay, Amazon, dem eigenen Shop etc entweder manuell oder automatisch vorzunehmen.

 

Zu den Moderatoren:

Momentan gibt es in Deutschland 4 "Global Moderators" (rumata, GurkCity, eleazar und mich) und 2 (glaube ich) Ambassadors. Die Aufgabe der Moderatoren ist es im wesentlichen zu "moderieren", auf die Einhaltung der Forenregeln zu achten und - wenn möglich - anderen in der Community zu helfen; (die tatsächliche Aufgabe der Ambassadors fällt mir jetzt gerade nicht ein :))  - diese beiden Gruppen haben hier im Forum Sonderrechte.

 

Grüsse

Whiley

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für das Abtrennen. Ich habe Herrn Meischner jetzt mal eine PN geschrieben. Andernfalls kann ich ja mal vorbei fahren bzw. Anrufen.

Wohne ja gleich um die Ecke ;)

 

Ich selbst habe keinerlei Erfahrung mit dem kostenlosen ebay-Modul (es gibt einige kostenpflichtige Module, die einfach perfekt funktionieren) - generell finde ich es aber keine wirklich gute Idee Prestashop als Datenbasis auch für andere Plattformen einzusetzen.

 

Diese Module kosten aber richtig Schotter. Deswegen sagte ich ja, dass ich es deswegen besonders schade findet. Für knapp 300€ hätte man auch ein anderes Shopsystem wählen können. Jeder Shop hat ja seine ganz eigenen Vorzüge. Nicht zuletzt hatte mich damals eben diese Komfortfunktion angezogen das es ein Offizielles Modul gibt.

Das gibt einem das Gefühl von: Wir machen das! Wir helfen euch!

 

Das es am Ende aber "nur" irgend ein zweitklassiger (anders schätze ich 202commerce mittlerweile nicht mehr ein) Entwickler diese Möglichkeit lustlos und schlampig umsetzt war mir nicht klar. Auch hier im Forum gab es schon zahlreiche Themen zum Betreff eBay. Auch per PN habe ich einige anfragen gehabt. User die sich lieber nicht im Forum gemeldet haben. Warum weiß ich nicht.

 

Das z.B. Fehler gar nicht erst gefixt werden ist eine Schweinerei. aber gut, genaueres dazu habe ich ja bereits erläutert zwecks Werbung, Versprechen Umsetzung....

 

Vernünftiger ist es die Daten lokal (Warenwirtschaftssystem, Datenbank, Access, Excel) vorzuhalten und von dort aus den Abgleich mit Ebay, Amazon, dem eigenen Shop etc entweder manuell oder automatisch vorzunehmen.

Was ich interessant fände, wäre ein Leitfaden oder ein How to, ich schreib es notfalls auch selbst, wie man das von dir angesprochene Umsetzen kann. Praktisch umsetzen kann. Welche WaWi z.B. die von JTL ist groß, mächtig aber für viele auch einfach zu Komplex und aufgebläht.

 

Außerdem: Wie läuft es dann, wenn ich z.B. nur noch einen Artikel habe?

Artikel A Stück:1

Der ist dann bei eBay, Amazon und im Shop.

 

Wie Synchronisiert die Wawi das Zeitnahe, wenn sie z.B. auf meinem PC ist? Prestashop ist im bestenfalls immer Online. WENN das Modul funktioniert (funktionieren würde / manchmal klappt das ja auch recht gut, manchmal nicht) dann wird der Bestand automatisch Synchronisiert.

 

generell finde ich es aber keine wirklich gute Idee Prestashop als Datenbasis auch für andere Plattformen einzusetzen.

 

Darf ich fragen, wieso? Wenn ich ein Client seitiges System verwende, dann vertraue ich dem meine Daten an, so wie dem Webservice / Prestashop. Ob ich die Daten nun in einer Wawi habe oder in der Datenbank auf dem Server spielt doch eig. keine Rolle. Backups mache ich bei beiden eig. regelmäßig. Das beworbene / versprochene sollte dann halt nur einfach funktionieren.

 

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

Cookies ensure the smooth running of our services. Using these, you accept the use of cookies. Learn More