Jump to content
schmiedeART

JTL mit Prestashop Cloud verbinden

Recommended Posts

Ist es möglich, meine JTL Wawi mit prestashop cloud zu verbinden? Ich habe bisher nichts zu dem Thema gefunden.

Leider....

 

VG

Dany

Share this post


Link to post
Share on other sites

Im Prinzip ... ja!

Problem dabei ist nur die von Prestashop künstlich eingebaute Sperre für Module, die nicht über Prestashop Addons kostenpflichtig erworben wurden. So ohne weiteres kannst du ein Modul, das nur via FTP übertragen wurde, in der Cloud nicht installieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach, dass ist doch ärgerlich.

 

Aber erstmal danke für die Antwort

 

Kann man ohne weiteres von Cloud zu prestashop wechseln oder isr dann alles weg.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Im Prinzip ... ja! ;)

Problem dabei ist nur die von Prestashop künstlich eingebaute Sperre, die Datenbank und die Shopdateien zu exportieren. Das geht nur gegen Bezahlung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nicht ganz korrekt, weg ist nur der Shop bei Prestashop, dennoch nicht deine Daten. JTL verwendet eine eigene lokale Datenbank und synchronisiert diese lediglich mit der Datenbank am Server. Du kannst deinen Shop jederzeit und auch OHNE Bezahlung woanders hin übersiedeln, wo es eine Schnittstelle zu JTL gibt.

 

Zu Prestashop  ist eine Anbindung JTL über Webservice oder Bridge-Service möglich. Die Schnittstelle muss aber noch erstellt werden. Sie ist noch nicht vorhanden.

 

Für JTL-Produkte würde ich dennoch den eigenen JTL-Shop empfehlen, da dieser in 100% kompatibel ist mit allen anderen JTL-Schnittstellen.

 

Bin persönlich damals von JTL weg, da die Datenbankgröße nicht mehr ausreichte (SQL Server Express hat eine begrenzte Größe, die bei Multishop schnell erreicht wird).  Mittlerweile ist das aber auch kein Thema mehr, da die neuesten SQL Server Express auch schon bis zu 10GB an Daten managen können.

 

Wieso verwendest du nicht das JTL-Wawi-Cloud Service ? http://www.cmo.de/jtl-wawi-cloud-hosting.html

Dieses Service gab es damals nicht, als ich wechselte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bin persönlich damals von JTL weg, da die Datenbankgröße nicht mehr ausreichte (SQL Server Express hat eine begrenzte Größe, die bei Multishop schnell erreicht wird).  Mittlerweile ist das aber auch kein Thema mehr, da die neuesten SQL Server Express auch schon bis zu 10GB an Daten managen können.

 

:rolleyes::D Ok, lassen wir die Märchenstunde jetzt mal beiseite ...

 

Eine Synchronisierung mit der Datenbank der PrestaShop-Cloud ist schon deshalb nicht möglich, weil man standardmäßig überhaupt keinen Zugang zur Datenbank bzw. zum Datenbank-Usernamen und -Passwort hat. Die Datei settings.inc.php, die diese Daten enthält, ist nämlich für den Benutzer der PrestaShop Cloud gesperrt und befindet sich in einem übergeordneten Verzeichnis (/home/<interner Verzeichnisname>/www/config/settings.inc.php), zu dem man mit seinen von PrestaShop zugewiesenen FTP-Zugangsdaten nicht gelangen kann.

Den JTL-Connector kann man außerdem nicht ins tatsächliche Root-Verzeichnis einspielen, weil man nur einen FTP-Zugang zu ausgewählten gespiegelten Verzeichnissen/Dateien hat. Das merkt jeder, der es einmal versucht hat, den JTL-Systemcheck nach dem Hochladen zu starten.

 

Aber selbst wenn es möglich wäre, sollte sich die Frage nach Anbindung einer Warenwirtschaft wie JTL angesichts der Einschränkungen der PrestaShop Cloud, die wirklich nur für kleine bis allenfalls mittlere Shops geeignet ist, erübrigt haben.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ schmiedeART - über den Webservice kann man beide Datenbanken synchronisieren. Die Schnittstelle ist auch für Prestashop Cloud frei, dennoch muss der Service selbst kodiert werden. D.h. ein fertiges Skript gibt es nicht UND du musst ein SSL-Zertifikat für deinen Cloud Shop besitzen.

 

@ eleazar

Über das Webservice, welches nicht beim Paket Prestashop Cloud gesperrt ist, lassen sich sehr wohl Daten abgleichen. Auch verliert der User seine Daten nicht, weil diese auf einer lokalen Datenbank laufen und es ist sehr wohl möglich jederzeit seinen Shop woanders hin zu übersiedeln ohne für das Service von Prestashop zu zahlen.

 

Hast du jemals JTL verwendet ? ich schon und habe bei der Entwicklung dieses System mitgearbeitet von den Anfängen an. Ich kenne Prestashop und JTL ein und auswendig. Ich würde dir empfehlen dich mal damit auseinanderzusetzen, bevor du Unwahrheiten verbreitest und irgendwelche Links zitierst.

 

Und auch über eine Bridge kann man Daten austauschen. Dies lässt Prestashop ebenso zu, sonst würde der Prestashop Store Manager auf der Cloud auch nicht funktionieren.

 

Den Link, den du weiter oben gesetzt hast ist zwar sehr schön, aber dann doch sehr allgemein gehalten. Er sieht nämlich bestimmte Ausnahmen nicht vor, die bereits für die Cloud entwickelt wurden und auch funktionstüchtig sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh, dann wäre es doch phantastisch, du würdest aufgrund deiner reichen Erfahrung in der Entwicklung dieses Systems "von den Anfängen an" kurz und bündig erklären,

  • ... wie man JTL über den Webservice mit der speziellen PrestaShop-Cloudversion verbindet ohne ein Skript im Root-Verzeichnis.
  • ... welche Daten (es sind ja wohl nicht alle) dabei aus der Datenbank ausgelesen/nicht ausgelesen werden.
  • ... welche "Ausnahmen (...) bereits für die Cloud entwickelt wurden und auch funktionstüchtig sind".
  • Und vielleicht auch, wie es dir als erfahrene Entwicklerin des JTL-Systems (:D) gelungen ist, den Systemcheck des JTL-Connectors ohne Rootzugang in der PS Cloud zum Laufen zu bringen.

Das wäre dann wirklich ein Beitrag zu dieser Debatte und schmiedeART wäre dir bestimmt dankbar. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich komm mir ziemlich unwissend vor bei all den Begriffen. Ich bin soweit zufrieden mit dem Cloudsystem und habe mich bisher auch als Laie tapfer durchgekämpft. Aber manche Sachen sind für mich absolut nicht nachvollziehbar, aber das liegt wahrscheinlich daran, dass ich nicht aus diesem Bereich stamme.

 

Also wenn JTL ginge, wäre es geradezu fantastisch.

 

By the way: Warum zum Teufel, habe ich trotz aller Einstellungen im Bestellvorgang noch immer nicht die Möglichkeit zwischen Überweisung und PAYPAL zu wählen. Er zeigt mir immer noch nur Überweisung an. Diese Freevariante habe ich installiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sowohl JTL, als auch Prestashop können über die offenen XML Schnittstelle kommunizieren (Webservice). Um den Webservice für Prestashop zu nutzen, benötigst du ein SSL-Zertifikat, sonst ist das Service nicht freigeschaltet.

 

Webservice muss erst codiert werden, d.h. ein Skript geschrieben werden.  Das ist eine Aufgabe für ein Programmierer. Nur die Schnittstelle ist offen.

 

Wegen Paypal: die Zahlungsoption ist für alle Kundengruppen freigeschaltet ? Im Tab "Kunden > Kundengruppen > bearbeiten einer Kundengruppe und dort die Module aktivieren.

 

@ eleazar: eine Ausnahme habe ich bereits weiter oben genannt. Der Presta Store Manager funktioniert mit Prestashop Cloud über bridge.

 

Eigentlich gehört diese Frage auch in das Forum für Prestashop Cloud verschoben, weil sie spezifisch ist....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Webservice muss erst codiert werden, d.h. ein Skript geschrieben werden.  Das ist eine Aufgabe für ein Programmierer. Nur die Schnittstelle ist offen.

 

@ eleazar: eine Ausnahme habe ich bereits weiter oben genannt. Der Presta Store Manager funktioniert mit Prestashop Cloud über bridge.

 

Meinst du mit Presta Store Manager dieses stümperhaft übersetzte ressourcenfressende Programm mit unverständlichen Erklärungen, wo jemand  unbegriffene UNIX-Befehle zum Zeilenumbruch mit Leerzeichen verfälscht hat und in der Übersetzung hat stehen lassen? Nennt sich, glaube ich, CD2500, die Übersetzerin. :D

 

post-452242-0-17026600-1470228984_thumb.png

 

Im Übrigen: Sag ich doch! Dieses Skript eröffnet den Zugang - aber in diesem Fall ohne den Webservice. So etwas nennt man auf Englisch [data] bridge. Auch der Storemanager erwartet einen bridge connector im Backend des Shops, der über die programmeigene \Program Files\eMagicOne\Store Manager for PrestaShop\Service\bridge.php auf deiner heimischen Festplatte angesteuert wird.

 

Die Alternative ist eben, über die Datenbank-Zugangsdaten zu gehen. Wenn man sie kennt, was in der Cloud nicht der Fall ist! Deshalb arbeitet auch der Storemanager mit einem ähnlichen Modul wie es jetzt für bei JTL als Betaversion vorliegt, das sich sogar Bridge Connector nennt. Man  kann sich diesen Bridge Connector kostenlos bei Addons herunterladen. Tut man das nicht, erhält man die folgende Fehlermeldung:

post-452242-0-32109100-1470229000_thumb.png

 

Den Webserivice, den Prestashop bereitstellt, benötigen beide Progamme übrigens nicht. Auch nicht der Store Manager!

Komisch, dass du  nicht zu wissen scheinst, wie das ja angeblich von dir mitentwickelte Programm (in der Cloud) funktioniert. Manchmal ist es eben gut, nicht zu dick aufzutragen ... ;)

 

@schmiedeART

Versuch es doch einfach mal mit der Beta-Version des JTL-Connectors, die du hier zum Download bekommst: https://guide.jtl-software.de/jtl/Kategorie:JTL-Connector:Presta#Downloads.

Die Installationsanleitung findest du hier: https://guide.jtl-software.de/jtl/Kategorie:JTL-Connector:Presta#Lizenzen

Wenn es dir nicht gelingt, den Connector in der Cloud zu installieren, dann lass' es mich wissen. Vielleicht finde ich ja einen Weg.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@schmiedeART

Bezüglich des Paypal Problems, da kann ich nur wenig dazu sagen. Hast du gekaufte Extras installiert ? Hast du den Cache auch schon mal geleert (Smarty, Browser)?

 

@ eleazar

Schön, dass du dich auch endlich einmal damit auseinandersetzt eleazar. Wie in jedem Projekt gibt es auch andere Übersetzer, sowie wurden auch viele Passagen einfach direkt vom Windows Übersetzer übernommen. Ist nicht mein Problem. Ehrenamtliche Arbeit ist auch keine Verpflichtung. UND ist ja auch absolut off topic hier. Meine Benennung war nur als Beispel genannt, weil du die Möglichkeit komplett verneint hast. Ich habe es korrigiert, indem ich dir ein Beispiel genannt habe.

 

Bezüglich Webservice habe ich auch garnicht behauptet, dass der Store Manager diesen nutzt, wie du weiter oben auch lesen kannst. Aber egal, es hilft schmiedeART überhaupt nichts mit Fachausdrücken um sich zu werfen...

 

Eine Installation des JTL-Connectors wird sowieso nicht gelingen und wie gesagt, du setzt da komplett falsch an. Ein Datenaustausch zwischen beiden Datenbanken kann nur über den Webservice erfolgen. Somit bleiben die Daten zentral bei JTL-Wawi. Der Webservice erfordert jedoch die Installation eines SSL-Zertifikates auf den Cloud Shop, sowie ein eigens erstelltes Skript, welches zwischen den beiden Datenbanken kommuniziert. Ist eine Arbeit für ein Programmierer, der sich mit beiden Datenbanken und dem Webservice auskennt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine Installation des JTL-Connectors wird sowieso nicht gelingen und wie gesagt, du setzt da komplett falsch an. Ein Datenaustausch zwischen beiden Datenbanken kann nur über den Webservice erfolgen. Somit bleiben die Daten zentral bei JTL-Wawi. Der Webservice erfordert jedoch die Installation eines SSL-Zertifikates auf den Cloud Shop, sowie ein eigens erstelltes Skript, welches zwischen den beiden Datenbanken kommuniziert. Ist eine Arbeit für ein Programmierer, der sich mit beiden Datenbanken und dem Webservice auskennt.

 

Das ist doch hanebüchener Unsinn! Schließlich funktioniert auch der Store Manager, der im Prinzip genauso arbeitet, tadellos selbst in der Cloud - und zwar ohne aktivierten Webservice! Außerdem sind die Cloud-Shops standardmäßig von Presta auf SSL umgestellt. Auch davon hättest du dich längst überzeugen können.

 

Bitte lass es endlich gut sein! Du hast schließlich deine mangelnde Kompetenz schon zu oft unter Beweis gestellt. Jeder, der den Prestashop Store Manager nutzt, kann doch leicht nachprüfen, dass es nicht stimmt, was du hier behauptest.

 

Es bringt doch nichts, User unnötig zu verunsichern, nur um Recht haben zu wollen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist doch hanebüchener Unsinn! Schließlich funktioniert auch der Store Manager, der im Prinzip genauso arbeitet, tadellos selbst in der Cloud - und zwar ohne aktivierten Webservice! Außerdem sind die Cloud-Shops standardmäßig von Presta auf SSL umgestellt. Auch davon hättest du dich längst überzeugen können.

 

Bitte lass es endlich gut sein! Du hast schließlich deine mangelnde Kompetenz schon zu oft unter Beweis gestellt. Jeder, der den Prestashop Store Manager nutzt, kann doch leicht nachprüfen, dass es nicht stimmt, was du hier behauptest.

 

Es bringt doch nichts, User unnötig zu verunsichern, nur um Recht haben zu wollen.

 

Lass du es gut sein, mit deinem Halbwissen. Du kennst dich weder mit dem Store Manager aus, noch mit JTL. Du hast diese Produkte nie verwendet und auch aktuell nicht in Verwendung, wie man aus deinen Antworten erkennen kann. Du kannst programmieren, was mein Manko ist, aber mit der (Netzwerk)Technik die dahinter steckt da mangelt es bei dir doch sehr an Know-How, und das ist wieder meine Stärke.

UND nochmal: ich habe nie behauptet dass der Store Manager über Webservice läuft. Als Mitentwickler werde ich das wohl auch besser wissen als du. Lass es einfach sein, AUCH IST ES ABSOLUT THEMA VERFEHLT hier.

 

 

Und nun ZURÜCK ZUR EIGENTLICHEN FRAGE:

 

Nur über das Webservice könnte man die beiden Datenbanken kommunizieren lassen. Beide (JTL und Prestashop) haben eine offene Schnittstelle für den Datenaustausch mittels XML.

 

Auch ist es Unfug, was du mit dem SSL-Zertifikat behauptest. Ein SSL-Zertifikat muss extra für den Cloud-Shop gekauft werden. Der Cloud Server hat ein allgemeines SSL-Zertifikat, was aber nicht den Kauf eines eigenen Zertifikates ausschließt, damit man den Webservice nutzen kann in der Cloud.

 

http://doc.prestashop.com/display/CLOUD/Protecting+your+store+with+an+SSL+certificate

Share this post


Link to post
Share on other sites

×

Important Information

Cookies ensure the smooth running of our services. Using these, you accept the use of cookies. Learn More