Jump to content

advancedeucompliance - keine Zahlungsmöglichkeiten


Recommended Posts

Hallo @all,

 

ich weiß echt nicht mehr weiter, wie ich das Problem lösen soll...

Immer wenn ich im advancedeucompliance-Modul den rechtssicheren Bestellprozess aktiviere, verschwinden die Zahlungsmöglichkeiten im Checkout! ("Es gibt für diese Bestellung keine Zahlungsmöglichkeiten. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn das Problem bestehen bleibt.")

 

Dieses Problem scheint es ja öfters zu geben... Nun hab ich aber schon alles mögliche versucht -ohne Erfolg!

Was ich schon versucht hab:

- advancedeucompliance-Modul deinstalliert und wieder installiert

- advancedeucompliance-Modul deinstalliert und alle Zahlungsmodule ebenso, danach wieder alles installiert

- alle mit Zahlung irgendwie zusamenhängenden Module deinstalliert und wieder installiert

- verschiedene Themplates probiert (u.a. default-bootstrap version 1.0)

 

Ich verwende übrigens Prestashop 1.6.1.6

Und advancedeucompliance v2.0.2

 

Habt ihr eine Idee, was ich übersehen haben könnte?

Oder wo die Ursache dieses Problems sonst noch liegen könnte?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Dieses Problem scheint es ja öfters zu geben...

Eigentlich nicht!

 

Welche Zahlungsmöglichkeiten bietest du denn an?

 

Verstehe ich das richtig, daß du mit einem speziellen Template arbeitest u. versuchsweise default-bootstrap version 1.0 installiert hattest? Hattest du alle verwendeten Caches vor dem Test gelöscht?

 

Welche Fremdmodule hast du installiert?

 

Ansosten vergleich dochmal deine Einstellungen mit denem im Demoshop (dort funktionieren die default Zahlungsmöglichkeiten):

https://www.prestashop.com/forums/topic/464197-prestashop-1616-demoshop/

 

Grüsse

Whiley

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei mir gibts das selbe Problem.

Ich verwende 1.6.1.2 Cloud Version von Prestashop.

 

Wenn in advancedeucompliance die rechtssichere Bestellübersicht aktiviert ist, wird diese als Seite ohne Formatierung, Styles, Layout angezeigt.

Zahlungsoptionen werden nur angezeigt, wenn die rechtssichere Bestellübersicht nicht aktiviert ist.

 

Wenn ich alle Zahlungsoptionen deaktiviere wird auch die Bestellübersicht angezeigt wie sie sein soll - nur klarerweise ohne Zahlungsoptionen.

 

Hängt das mit den Hooks der Zahlungsmodule zusammen?

 

Ich verwende Banküberweisung, Hipay, und PayPal.

 

Bitte um Hilfe

 

Beste Grüße

Gerald

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hast du die aktuelle Version von AEUC eingespielt?

Damit solte es eigentlich nach Cache-Auffrischung mit dem Standard-Template funktionieren, da du ja nur Standard-Zahlungsmodule nutzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

Ich habe dasselbe Problem.

Sobald ich auf den Warenkorb gehe, wird folg. Fehlermeldung angezeigt:

"Es gibt für diese Bestellung keine Zahlungsmöglichkeiten. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn das Problem bestehen bleibt."

 

Ich verwende: Europäische Rechtssicherheit v2.0.2
PrestaShop-Version 1.6.1.6 mit Template default-Bootstrap.

Angebote Zahlungsmittel: Überweisung und Paypal

 

Es hat heute bereits geklappt. Danach musste ich die verlinkte CMS-Seite "AGBs" überarbeiten.

Kann das die Ursache für den Fehler sein?

Bzw. in welcher Reihenfolge kann ich Änderungen vornehmen, dass mir diese Fehlermeldung nicht mehr passiert.

Ich konnte leider auch den Ursprungszustand (als alles funktionierte) nicht mehr herstellen.

 

Wenn ich die "Rechtsichere Bestellübersicht" auf Nein stelle, funktioniert das Restliche. Ist aber leider nicht Sinn der Sache.

Deinstallieren und installieren vom Rechtsicherheitsmodul habe ich bereits versucht.

 

Für Hinweise wäre ich sehr dankbar.

 

Beste Grüße

Mathilde

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

DIe Version ist v2.0.2 - ich schätze das ist die aktuellste.

Ich nutze derzeit nicht das Standard-Template. Habe beim Template-Entwickler auch schon den Support bemüht weil ich glaubte, es hängt damit zusammen. Sie haben mich aber auf die Module verwiesen...

 

Es funktioniert nach wie vor nicht.

Irgendwelche Ideen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Hallo geraldz,

 

ich habe offenbar seit der Aktualisierung bei dem Modul Rechtssicherheit das gleiche Problem. Es taucht auf, wenn man als Besucher eine Ware in den Warenkorb legt und bezahlen möchte. Ist man dagegen eingeloggt, ist es ok.

 

Hast du neue Erkenntnisse?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo fichterconsult!

 

Diese Situation gibt es bei mir scheinbar nicht. Ich habe allerdings jetzt das Problem bei mir eingrenzen können.

 

Ich verwende ein Theme eines Drittanbieters. Bei dessen Installation wird ein Modul installiert, das offenbar die Funktionalität der Checkout-Seite stört. Ich habe das Modul deaktiviert und jetzt bekomme ich meine Zahlungsoptionen und auch den Rest der Bestellübersicht angezeigt.

 

Ob als Gast oder eingeloggt, spielt bei mir keine Rolle. Sorry

 

Beste Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

DIe Version ist v2.0.2 - ich schätze das ist die aktuellste.

Ich nutze derzeit nicht das Standard-Template. Habe beim Template-Entwickler auch schon den Support bemüht weil ich glaubte, es hängt damit zusammen. Sie haben mich aber auf die Module verwiesen...

 

Es funktioniert nach wie vor nicht.

Irgendwelche Ideen?

 

Das ist meist die Standard-Antwort. ;)

 

Viele Template-Hersteller haben es einfach noch nicht mitbekommen, dass seit PrestaShop 1.6.1.2 zusätzliche Seiten für den Checkout im Standard-Template eingefügt wurden, die AdvancedEUCompliance benötigt. Keine glückliche Lösung, aber die einfachste Möglichkeit, PrestaShop für das Online-Geschäft in Deutschland rechtssicher zu machen.

Sobald du AEUC deaktivierst, ist dein Shop in Deutschland nicht mehr zu gebrauchen, weil der Checkout und einiges mehr nicht den gesetztlichen Anforderungen entspricht.

 

Falls meine Vermutung stimmt, kannst du aber mal Folgendes versuchen. Kopiere die nachstehend aufgeführten Dateien vom Template-Verzeichnis default-bootstrap in dein eigenes:

order-address-advanced.tpl
order-carrier-advanced.tpl
order-carrier-opc-advanced.tpl
order-opc-advanced.tpl
order-opc-new-account-advanced.tpl
order-payment-advanced.tpl
shopping-cart-advanced.tpl

Wenn dein Template sauber programmiert wurde, sollte sich anschließend AEUC wieder aktivieren lassen und der Checkout wird zumindest so aussehen, wie er benötigt wird. Und dann kannst du nur hoffen, dass sich auch die Zahlungsoptionen normal bedienen lassen ....

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Hallo, 

 

hatte das Problem auch gerade. Theme bootstrap. Ein paar Stunden zuvor hatte ich am EU Compilance Modul Einstellungen geändert (CMS Seiten Auswahl bzw. VERWALTUNG RECHTSKONFORMER INHALTE). Dies habe ich kurz rückgängig gemacht, gespeichert und dann wieder die Änderung von heute nachmittag ausgeführt. Die Fehlermeldung ist zum Glück weg! :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 2 months later...

Ich habe hier ein ähnliches Problem:

 

Ich habe Nachnahme von presta-apps.com installiert, wenn ich die rechtssichere Bestellseite aktiviere, bekomme ich die Nachnahme nicht mehr angezeigt. Wenn ich dei rechtssichere Bestellseite deaktiviere, kriege ich Nahnahme gezeigt.

Das Modul von Presta-Apps erlaubt die Berechnung einer NN-Gebühr, das Standardmodul von Presta nicht, daher habe ich dieses installiert. Ich habe zwar KAufmodule gesehen, aber bevor der Shop nicht on Air geht, weil da noch ein paar Bugs sind, werde ich keinen Cent investieren, weil ich Angst habe, das Projekt aufzugeben und dann Sachen, die ich nicht nutze, bezahlt zu haben.

 

Wo setze ich denn am Besten mit der Suche an?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hej zusammen,

 

ich suche mir einen Wolf nach diesem Modul "AdvancedEU..." um den Shop rechtssicher zu machen. Ich benutze Prestashop 1.7 und kann es nicht finden. Kann ich es irgendwo herunterladen und manuell installieren?

 

Vielen Dank im Voraus...

 

LG // neph

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wirf mal einen Blick in die Funktion registerModulesBackwardCompatHook() der Datei advancedeucompliance.php (ab Zeile 152).

Ja, das ist interessant, habe da mal das Modul "codfee" eingetrage, leider ohne effekt. Kann man evtl rauskriegen, welchen Namen das hat, falls hier nicht das Verzeichnis als Name herhält?

 

Oder muß man da an anderer Stelle noch was ändern?

Share this post


Link to post
Share on other sites

das habe ich schon gefunden, der Name passt, allerdings wird dieses Nachnahmemodul bei den Modulen gesondert gelistet. Wenn man den normalen Checkout nimmt, wird das Modul angezeigt und funktioniert auch perfekt.

 

Irgendwie ist das schon suspekt, kommt mir grad so vor, als ob da Fremdmodule regelrecht ausgegrenzt werden.... :(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Irgendwie ist das schon suspekt, kommt mir grad so vor, als ob da Fremdmodule regelrecht ausgegrenzt werden.... :(

 

:rolleyes:

 

Na ja, nicht unbedingt, sie müssen nur über die passenden views verfügen. Schau mal bei deinem Modul in das Verzeichnis views/templates/hook und views/templates/front und vergleiche die darin befindlichen Dateien sowohl dem Namen wie dem Inhalt nach  z.B. mit den gleichnamigen von bankwire.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich vermute nach einem schnellen Blick in die Datei dass da zum einen die Info fehlt, dass das kompatibel zu advancedeucompliant ist, zum anderen scheint auch der Hook dazu zu fehlen....

 

diese Infos sind in der originalen cashondelivery drin....

 

Nun, da verlassen mich allerdings dann auch die Fähigkeiten, das hinzubiegen. Die codfee.php kommt dazu als einzeiler ohne irgendwelche Umbrüche, da sucht man sich dann zu Tode :)

Edited by Claudiocool (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fazit also: Nicht kompatibel für den rechtssicheren Checkout! Das ist leider bei vielen der angebotenen Zahlungsmodule so.

Hier ist im Grunde bei PrestaShop ein Umdenken erforderlich - aber auch dann müssten die Zahlungsmodule einmalig umprogrammiert werden, damit sie sich einfügen. Solange der PrestaShop-Checkout sich standardmäßig von dem in Deutschland und anderen europäischen Ländern geforderten Checkout unterscheidet, wird sich an dieser Situation wohl auch nichts ändern. Der aktuell verfolgte Weg (auch bei Version 1.7) scheint mir ein Holzweg zu sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, so scheint es mir auch, aber eigentlich ist es blöd, wenn man hier für rechtssichere Belange andere Wege gehen muss als im Rest der EU. Die Frage wäre natürlich, warum man dann das mit der Rechtssicherheit braucht, wäre es da nicht sinnvoller, die paar Features so einzubauen und dafür etwas mehr Kompatibilität zu erhalten?

 

Klar, wenn ich nicht im Einzugsbereich der Eucompliance bin, dann interssiert es mich auch nicht so sehr, wie die Apps damit laufen.

 

Da sehe ich gerade eine Entscheidung auf mich zukommen, die unter Umständen jetzt wochenlange Arbeit pulverisiert....

 

Mir fehlen da noch ein paar andere Features, ohne die es wohl auch geht, aber je mehr da jetzt dazukommt, umso unsicherer ist halt die Weiterarbeit mit dem System. Andere Shops haben auch ihre Macken, das ist auch klar, darum gebe ich an dieser Stelle noch nicht auf.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was mich irgendiwe dazu bringt mich mit dem Gedanken zu befassen wie sicher so ein prestashop für mich ist :(

 

Das Fragen sich bestimmt einige und ich bezweifle das prestashop da endlich mal was geben macht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun, der ist so sicher und unsicher wie jedes andere System auch. Nimm mal den OSCommerce als Beispiel, das war zu Beginn ein ganz gutes System, das sicher seine Schwächen hatte, aber zumindest zu seiner Zeit ganz ordentlich lief. Dann kamen die ganzen Erweiterungen, die jeder beliebige Wald- und Wiesen-Hobbyprogrammierer dazu liefern konnte, irgendwann war das System unüberschaubar und löchrig. Es gab dann immer mal wiedder neue Versionen und Workarounds, um das Ganze wieder auf einen bestimmten Stand zu kriegen, aber irgendwann war eben Schluss damit.

Bei Presta ist das vom Grund her sicher auch nicht anders, man hat zwar mit der Override-Geschichte etwas mehr Sicherheit eingebaut, um später irgendwann höhere Versionen darüberzubekommen, aber ich bezweifle sehr, dass das auch funktioniert. Ich habe den Shop nun seit ein paar Wochen hier auf einem Server am Laufen, aber da musste man dann doch an verschiedenen Stellen nachbessern, daher ist ein Update auf eine höhere Version vermutlich keine gute Idee. Solange es nur die Funktionalität ist, macht das nicht viel aus, wenn aber dann mal Sicherheitslücken da sind, staht man vor einer Zwickmühle. Ich habe im Moment die Situation, wo ich ein paar Funktionen benötige, die es für gutes Geld gibt, aber da stellt sich die Frage, ob der Shop danach wirklich so ist, wie ich den will, und weiter, ob die Erweiterungen bei Bedarf weiterentwickelt werden. Ums Geld geht es mir da weniger, gute Arbeit kostet was und das soll nicht das Thema sein, nur bin ich eben auch erst dann bereit, zu investieren, wenn die Gegenleistung entsprechend passt.

 

Gut, nun aber mal zurück zum eigentlichen Thema, das nun mal noch etwas konkreter umrissen werden kann.

 

Ausgangssituation: Presta 1.6.1.7 mir advanced-EU-compliance.

Grundproblem: Nachnahmemodul von Presta beitet keine Nachnahmegebühr (ein Schelm, wer böses dabei denkt...)

 

Ansatz: Installation eines Tools von Presta-Apps-Solutions (V1.0.8), das auch für sich gut funktioniert.

Es funktioniert, solange man nicht die rechtssichere Bestellübersicht aktiviert.

 

Jetzt stellt sich einfach die spannende Frage, ob es ein COD-Modul gibt, das in obiger Konstellation auch in der rechtssicheren Variante funktioniert (nicht aufgrund der Angaben des Verkäufers, sondern aufgrund Erfahrungen von Leuten, die es einsetzen), oder ob jemand die genannte COD-Fee-Geschichte ans Laufen bekommen hat. Ich vermute, man muss das so umstricken, dass es vom Shop als Zahlungsmodul "gesehen" wird und dann letzendlich auch bei den anderen Zahlmethoden im BO zu finden ist, im Moment ist es einfach nur ein Modul und wird vermutlich von advanced-EU deswegen ignoeriert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 3 months later...

Moin,

 

ich klinke mich hier mal mit ein.

Warum? Weil ich den eingangs genannten Fehler auch habe!  :(

 

Ich nutze das standard Template und die standard Zahlungsmodule (Überweisung, COD, Paypal)

EU Modul ist auch das aktuelle v2.0.2.

 

Angefangen den Shop zu bauen habe ich mit 1.6.1.7. und da lief die Bestellstrecke bis zum Ende i.O. durch.

 

Das EU Modul hatte mir mal irgendwann die brutto/netto Preise zerschossen. Da habe ich dann alle Module neu installiert, dann ging das mit den Preisen wieder.

Bestellungen liefen auch glatt durch.

 

Dann irgendwann habe ich auf 1.6.1.9 geupdated und dann irgendwann auf 1.6.1.11

Irgendwo in dieser Zeit hat sich der Zahlungsweisen/Seiten Fehler eingestellt. (Ich hatte nicht jeden Tag und nach jedem neuen Feature die Bestellfunktion immer wieder neu getestet.)

 

Irgendwo hatte ich mal mitbekommen, dass man das EU Modul am besten auf den glatten Shop installiert, also als erstes.

Gut, das kann ich zwar nachvollziehen, bekomme ich nun so nicht mehr hin.

 

Ich vermute nun aber, dass das Upgrade auf 6.7. oder 6.11. die Zusammenarbeit mit EU Compliance verweigert hat. 

 

Wie der Themenstarter schon beschrieben hat, so ist es bei mir auch.

Egal was und wann und wieviele Zahlungsmodule ich deinstalliere usw. ich kann den Fehler eingrenzen, dass wenn ich die rechtssichere Übersicht im EU Modul aktiviere, kommt die genannte Fehlermeldung. Stelle ich nur diese ab, dann funzt es wieder.

 

EU Modul de- und installieren hat es nicht gebracht.

 

Doof, jetzt wo ich fast fertig bin, verlässt mich eine der wichtigsten Funktionen.

Ich bin seit 7 Jahren Shopbetreiber. Musste von meinem alten System weg, hatte mir Magento und Shopware intensiv angeschaut und auch Probeshops gebaut, war nicht zufrieden. Mit Presta komme ich sehr gut zurecht. Wie gesagt, lief ja auch alles. Nun sind alle Inhalte und Layout drin, und nu spackt er rum. Mist.

 

Ich habe schon überlegt ob ich mit dem 1-Seiten Check -Out als Interimslösung starte. Pauschal ist ja alles auf einer Seite ;-)

Ich würde ja auch Kohle dafür ausgeben, ist nicht so, dass Shopbauen meine Berufung ist. Vor allem hier im Laufenden Betrieb echt schwer was neues auf die Beine zu stellen.

 

Lange Rede, kurzer Sinn,

hat einer der Beteiligten hier mittlerweile eine Lösung???

 

Bin gespannt,

danke,

Micha

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe schon überlegt ob ich mit dem 1-Seiten Check -Out als Interimslösung starte. Pauschal ist ja alles auf einer Seite ;-)

Kannst du das mal näher erläutern, mit 5 Seiten geht's nicht aber mit 1 Seite geht's?

 

Hast du die Zuordnung der Zahlungsarten zu den Währungen / Kundengruppen / Ländern gecheckt? Stimmen die Versandkosteneinstellungen? Ändert sich etwas, wenn du unter Erw. Einst. -> Leistung -> Debug die beiden Optionen auf JA setzt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kannst du das mal näher erläutern, mit 5 Seiten geht's nicht aber mit 1 Seite geht's?

 

(Ich schreibe es für spätere Mitleser mal etwas ausführlicher, die nicht deinen Erfahrungsstand haben...)

 

Mit aktivierter Bestellübersicht im Modul "Europäische Rechtssicherheit"

[Einstellungen - Abs. Funktionen: Rechtssichere Bestellübersicht aktivieren: ja/nein] 

funktioniert es weder im 5-Seiten noch im 1-Seiten Check out.

Dann kommt am Ende der Bestellstrecke (Zahlungsweisen) die Meldung:

 

Wähle bitte eine Zahlungsart Dein Warenkorb enthält 1 Artikel
 
01. Übersicht
02. Anmelden
03. Adresse
04. Versand
05. Zahlungsart
Dein Warenkorb ist leer
 
Zahlungsmöglichkeiten

 

 

Die Bestellung zu Ende zu bringen ist also so unmöglich.

 

 

Deaktiviert man nun die Bestellübersicht im Modul, funktioniert die Bestellstrecke wieder einwandfrei. Dazu ist es nicht notwendig das ganze Modul zu deaktivieren oder gar zu deinstallieren, es liegt nur an der Bestellübersicht! 

 

Meine leichtsinnige Idee war, die Bestellübersicht deaktiviert zu lassen und in den 1-Seiten Checkout zu gehen, dann hat man das meiste der Angaben auf einer Seite und  Bestellungen sind möglich. Der restliche Shop arbeitet rechtssicher unter dem Modul, nur die Bestellübersicht ist es nicht. Dies vielleicht als nicht wasserdichte aber funktionierende Interimsidee bei aktiven Shops die sonst Umsätze verlieren.

 

Ich habe es aber bei mir nun lösen können.

 

Ich bin dem Gedanken gefolgt, dass ich irgendwo gelesen habe, dass es besser ist, das Modul Europäische Rechtssicherheit auf den jungfräulichen Shop zu installieren, bevor man weitere Anpassungen, Module etc. vornimmt.

 

Daher bin ich zurück mittels rollback auf eine meiner letzen Versionen (1.6.9.) und habe dort das Modul deinstalliert.

DANN habe ich wieder auf 1.6.11 geupdatet, dieses Mal aber OHNE das Modul.

Version auf Lauffähigkeit getestet - alles i.O.

DANN erst wieder das Modul installiert.

 

Und siehe da, was soll ich sagen - JUHU!

 

Es schaut also so aus, als wenn ein Update mit laufendem Modul nicht optimal ist.

Besser ist es: Modul deinstallieren - dann update - Modul installieren.

Modul mitnehmen ist anscheinend nicht. So zumindest bei mir.

Andere Module scheint ein update nicht zu stören.

 

Auch meinen vergangenen Fehler mit den zerissenen Brutto/Netto Preisen hatte ich damals so gelöst, dass ich ohne das Modul geupdatet habe. 

Das ist mir heute morgen wieder eingefallen.

 

Ein gutes Gefühl zum Wochenende und am Montag wird weitergebaut ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachtrag. Leider.

 

Nachdem ich nun weiter gebaut und getestet habe, bin ich gestern aus allen Wolken gefallen, als der Fehler wieder aufgetaucht ist! :-(

 

Ich habe lange gesucht und nun ist mir folgendes aufgefallen bzw. ich bekomme den Fehler nachgestellt.

(Danke rictools, du hattest ja schon danach gefragt, daher hatte ich dann auch dort gesucht....)

 

Wenn ich in Leistung --> Debug Modus --> Alle overrides dektivieren --> ja einstelle, läuft die Bestellstrecke bis zum Ende auch mit der EU Rechtssicherheit durch.

Stelle ich overrides deaktivieren auf nein (wo ich bisher angenommen habe, dies sei der Standard) erscheint der selbe Fehler wie oben beschrieben.

 

Ich habe im Demo Shop nachgeschaut, dort sind die Overrides deaktivieren : nein eingestellt.

Allerdings ist die EU Bestellübersicht auch deaktiv!

 

Nun könnte ich ja den override deaktiviert lassen, weiß aber schon um min. ein Modul welches dann nicht arbeitet und ich denke mir, dass ich immer wieder in der weiteren Arbeit daran stoßen werde.

 

Leider lässt mich mein jungfräuliches Prestashop Wissen hier bereits im Stich.

 

Hat jemand n Tipp an welcher Stelle ich nun ansetzen kann und weiter die Ursache zu erforschen?

 

Daankeschöön.

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Wenn ich in Leistung --> Debug Modus --> Alle overrides dektivieren --> ja einstelle, läuft die Bestellstrecke bis zum Ende auch mit der EU Rechtssicherheit durch.

 

Sehr unwahrscheinlich was du da schreibst, befindet sich die Bestellzusammenstellung wie nach VRRL gefordert tatsächlich direkt unmittelbar über dem Bestellbutton?

Ohne daß die Overrides aktiv sind kann das eigentlich nicht der Fall sein.

 

Grüsse

Whiley

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehr unwahrscheinlich was du da schreibst, befindet sich die Bestellzusammenstellung wie nach VRRL gefordert tatsächlich direkt unmittelbar über dem Bestellbutton?

Ohne daß die Overrides aktiv sind kann das eigentlich nicht der Fall sein.

 

Grüsse

Whiley

 

Wieso overrides aktiv? Die De-Aktivierung ist doch auf >ja<.

 

post-1257018-0-33470000-1488752293_thumb.png

 

 

overrides deaktivieren - ja

rechtssichere Bestellübersicht - ja

 

und es wir der Schritt 5 mit allen Inhalten angezeigt:

Zahlungsmöglichkeiten

Adressen

AGB Check box

Produkte Übersicht

Kauf Button am Ende der Seite

 

Ändere ich 

overrides deaktivieren - nein

rechtssichere Bestellübersicht - ja

erhalte ich statt der 5 Seite die oben zitierte Fehlermeldung

 

ob und wie das in einem causalen Zusammenhang steht weiß ich nicht. Daher muss ich ja die Frage stellen.

Edited by bleumel (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zum Update / Module: Es ist wohl oft erforderlich, nach einem Update auch einzelne Module zu resetten oder sogar zu deinstallieren und neu zu installieren.

 

Offenbar verwenden mindestens 2 Module bei dir Overrides (eines davon ist das Rechtssicherheitsmodul) und die kommen sich dabei ins Gehege. Du mußt jetzt herausfinden, welches andere Modul (oder welche anderen) dafür in Betracht kommt (es greift ja offenbar auf die Bestellübersicht zu), z. B. in dem du verdächtige Module temporär deaktivierst oder dir die Dateien im Override-Ordner genauer anschaust. Dann ist die Frage, wie man das lösen kann, wenn du weißt, welches Modul verantwortlich ist, kann dir vielleicht jemand helfen oder du fragst den Autor des Moduls. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke, Rictools.

Wie kann ich denn im Ordner der Overrides erkennen welche Module da betroffen sind?

Ich habe mir davon einiges angesehen, werde aber aus den Angaben in den Dateien nicht schlau..... :-/

 

 

Ich habe mir eben mal den Quellcode der Fehlerseite angesehen.

Ganz am Ende fehlt die Bildquelle des Payment Logos.

 

<img class="payment_option_logo" src="

 

 

Kann es damit etwas zu tun haben?

 

 

Hier noch der ganze QT der Fehlerseite

<h1 class="page-heading">Wähle bitte eine Zahlungsart
					<span class="heading-counter">Dein Warenkorb enthält
				<span id="summary_products_quantity">11 Artikel</span>
			</span>
			</h1>

		



<!-- Steps -->
<ul class="step clearfix" id="order_step">
	<li class="step_done first">
				<a href="http://mbluemel.timmeserver.de/de/bestellung">
			<em>01.</em> Übersicht
		</a>
			</li>
	<li class="step_done second">
				<a href="http://mbluemel.timmeserver.de/de/bestellung?step=1">
			<em>02.</em> Anmelden
		</a>
			</li>
	<li class="step_done third">
				<a href="http://mbluemel.timmeserver.de/de/bestellung?step=1">
			<em>03.</em> Adresse
		</a>
			</li>
	<li class="step_done step_done_last four">
				<a href="http://mbluemel.timmeserver.de/de/bestellung?step=2">
			<em>04.</em> Versand
		</a>
			</li>
	<li id="step_end" class="step_current last">
		<span><em>05.</em> Zahlungsart</span>
	</li>
</ul>
<!-- /Steps -->

	


                                                                    



    <p id="emptyCartWarning" class="alert alert-warning unvisible">Dein Warenkorb ist leer</p>
    <h2>Zahlungsmöglichkeiten</h2>
    <!-- HOOK_ADVANCED_PAYMENT -->
    <div id="HOOK_ADVANCED_PAYMENT">
        <div class="row">
        <!-- Should get a collection of "PaymentOption" object -->
                                                                                                                                            <div class="col-xs-6 col-md-6">
                        <p class="payment_module pointer-box">
                            <a class="payment_module_adv">
                                <img class="payment_option_logo" src="

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dazu habe ich mir eben ein kommerz. Modul zur mehrfachen Nutzung des Overrides zugelegt (s. Multi Override)

Der Idee folgend, dass in der Bestellübersicht zwei Module kollidieren hatte ich gehofft, dass es etwas nützt.

Leider ist das nicht der Fall. :-/

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Ich habe mir eben mal den Quellcode der Fehlerseite angesehen.

Ähm, was ist eine "Fehlerseite"? Eine Fehlermeldung? Oder eine Datei (in letzterem Fall muß diese ja einen Namen haben)?

 

Der von dir wiedergegebene Code ist auf jeden Fall unvollständig, er bricht bei der PayPal-Logo-Datei ab, es könnte also mit dem PayPal-Modul zu tun haben (deaktivieren, probieren, resetten, probieren, notfalls deinstallieren und neu installieren).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zum Update / Module: Es ist wohl oft erforderlich, nach einem Update auch einzelne Module zu resetten oder sogar zu deinstallieren und neu zu installieren.

 

Offenbar verwenden mindestens 2 Module bei dir Overrides (eines davon ist das Rechtssicherheitsmodul) und die kommen sich dabei ins Gehege. Du mußt jetzt herausfinden, welches andere Modul (oder welche anderen) dafür in Betracht kommt (es greift ja offenbar auf die Bestellübersicht zu), z. B. in dem du verdächtige Module temporär deaktivierst oder dir die Dateien im Override-Ordner genauer anschaust. Dann ist die Frage, wie man das lösen kann, wenn du weißt, welches Modul verantwortlich ist, kann dir vielleicht jemand helfen oder du fragst den Autor des Moduls.

 

Nur mal zur Klärung:

Das Modul Advancedeucompliance benötigt im Gegensatz zu den Vorgängern keine Overrides, sondern dockt an vorbereiteten Hooks an. Es ist leicht festzustellen, ob ein Zusatzmodul Overrides enthält, die mit dem Prestashop-Core kollidieren. Im Modul-Verzeichnis befindet sich dann nämlich auch ein Override-Verzeichnis, dem man entnehmen kann, welcher Code überschrieben wird.

 

Die rechtssichere Bestellübersicht ist eine zusätzliche Template-Seite, die vom Modul Advancedeucompliance aufgerufen wird. Wenn ein Zahlungsmodul sie nicht kennt, versucht es auf die eigene Seite im Modul-Unterverzeichnis views umzuleiten und sprengt dadurch den rechtssicheren Bestellabschluss.

 

Und last but not least: Vernünftig programmierte Module prüfen im Override-Verzeichnis immer erst ab,

1. ob es bereits eine gleichnamige Datei gibt, die sie erweitern können, oder

2. ob sie eine Warnmeldung ausgeben müssen, weil die entsprechende Funktion bereits überschrieben ist.

Dazu braucht mal kein "Multi-Override-Modul". :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Hello, ich habe es mittlerweile bei mir gelöst bekommen.

Ist n büschn langweilig die Lösung und eine Detailerklärung habe ich auch nicht.

 

Da ich nicht wusste wo ich weiter ansetzen / suchen sollte, habe ich angefangen die Module "aufzuräumen".

 

Sprich alles, was sowieso deaktiviert war, habe ich dann dazu auch de-installiert.

 

Dazu einige Module die mir für mich sinnlos erschienen, z.B. Handlungserfolg auch deaktiviert und deinstalliert.

 

Da ich nicht Schritt-für-Schritt mitgeschrieben und getestet habe, kann ich nicht sagen an welchem Modul es gelegen hat.

 

ABER, das Problem taucht jetzt nicht mehr auf.

 

 

Bestellung geht bis zum Schluss glatt durch, egal welche Zahlungsweise installiert sind, soll heißen, Paypal war es nicht.

 

 

Was lerne ich daraus, deaktivierte Module sind eben nicht so wie deinstallierte. 

 

Vielleicht hilft es jemandem der es später hier liest.

 

Viele Freude! :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmmmm..... dabei durfte ich aber auch schon feststellen, dass so manches Modul sich bei anderen Modulen bzw. deren Scripte bedient. Wer diesen Rat also befolgt, sollte nach jedem Schritt den Shop testen, ob er noch läuft, bzw. bei derartigen Suchen Modul für Modul testen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und er sollte prüfen, ob das deinstallierte Modul auch wirklich restlos seine Spuren beseitigt hat. EU legal beispielsweise ließ anfangs immer seine Overrides stehen, so dass man bei der Neuinstallation regelmäßig mit Fehlermeldungen überhäuft wurde.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

Cookies ensure the smooth running of our services. Using these, you accept the use of cookies. Learn More