Jump to content
Wuschel

Einschänkungen der Cloud-Version von Prestashop

Recommended Posts

Die Cloud-Version reizt natürlich, weil sie kostenlos ist und ready-made. Aber sie hat auch ihre Tücken, und die sollte jeder kennen, bevor er das Experiment Prestashop Cloud wagt. Ich fasse deshalb hier nochmal zusammen, was z.T. auch schon andernorts gepostet wurde:

  • Die Cloud-Version lässt sich nicht updaten, weil es dort keinen Zugriff auf das Admin-Verzeichnis gibt, funktioniert auch das 1-Click-Upgrade-Modul nicht. Der Cloud-Nutzer ist immer auf die Version angewiesen, die Prestashop bereitstellt.
  • Eine Migration eines bestehenden Shops in die Cloud ist nicht möglich, auch nicht als bezahlter Service von Prestashop.
  • Eine Migration eines bestehenden Shops von der Cloud zu einem anderen Server ist nicht möglich.
  • Es gibt keinen direkten Zugriff auf die Datenbank via PHPMyAdmin oder ein anderes Tool.
  • Ein Datenbank-Backup ist zwar möglich, aber ein Restore nicht. Wiedereinspielen eines DB-Backups ist nur gegen Bezahlung möglich.
  • Module und Templates dürfen auschließlich über den Marktplatz Prestashop Addons bezogen werden.
  • Ein SSL-Zertfikat kann (zur Zeit) nicht installiert werden.

Außerdem ist hier folgendes außer Kraft gesetzt:

  • eigene Eingriffe in den Programmcode (Behebung von Fehlern nur im Theme- oder Modul-Verzeichnis erlaubt)
  • Installation kostenloser Module oder Templates aus der Community
  • Installation von Drittanbieter-Modulen oder Erweiterungen, die nicht bei Prestashop Addons angeboten werden
  • Installation von Themes, die nicht bei Prestashop Addons angeboten werden
  • Anwenden von Bugfixes aus der Community (da kein Zugriff auf den Programmcode vorhanden)
  • Debug-Modus zur Fehlersuche (da die defines.inc.php im Verzeichnis config nicht zugänglich ist)

Nur mit Zeitverzögerung durchführbar (offenbar bis zur nächsten Cache-Leeerung, die man selbst nicht beeinflussen kann):

  • Überschreiben von Programmfunktionen durch Overrides
  • manuelle Anpassungen von Rechnungen oder Mails

Weitere Informationen auf Englisch gibt es hier:
https://psaddons.wordpress.com/2015/02/13/prestashop-cloud-hosting-questions-answers/
https://psaddons.wordpress.com/2015/03/13/prestashop-cloud-hosting-top-questions-and-answers-part-ii/

 

Anmerkungen eleazar:

  1. Migration von PrestaShop 1.6 zur Cloud-Version ist im Rahmen eines kostenpflichtigen Paketes inzwischen möglich: http://addons.prestashop.com/de/support/18690-migrationspaket-prestashop-16-fur-die-prestashop-cloud.html
  2. Rechnungen und Mails können wie bisher auch geändert bzw. ergänzt werden, wenn man die eigenen Versionen in einem gleichnamigen Unterverzeichnis des Templates abspeichert.
  3. SSL ist in der Cloud inzwischen möglich.
Edited by eleazar 
Zusätzlicher Hinweis zur Migration und Korrektur (see edit history)
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe den obigen Topic mal aus der Versenkung geholt und hier angepinnt, weil er m.E. von allgemeinem Interesse ist. Die Cloud-Version ist sicher ein Meilenstein und vor allem für programmiertechnisch wenig versierte Betreiber kleinerer Shops eine attraktive Möglichkeit, ihre Angebot im Web zu präsentieren. Es gibt aber eben auch gewisse Einschränkungen, die jeder kennen sollte, bevor er sich für oder gegen die Cloud entscheidet.

 

Da die AGB, denen jeder User der Cloud-Version mit der Eröffnung eines Shops zustimmt, bislang nur in englischer Sprache vorliegen, hier mal eine Übersetzung wichtiger Passagen daraus.

 

 

§ 5.1. Hosting
Professionelles Hosting in der Cloud ist in der Anmeldung inbegriffen und kostenlos.

§ 5.3. Eingeschränkter Zugriff auf den Quellcode des Shops bei Nutzung der Cloud-Version
Der Benutzer hat über den FTP-Zugang keinen Vollzugriff auf alle Quelldateien der Shop-Software. Um den reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, wird dem Benutzer begrenzter FTP-Zugriff auf einige Quelldateien der Website gewährt.

 

§ 5.4. Technische Unterstützung
Im Rahmen des Cloud-Service wird keine technische Unterstützung zur Verfügung gestellt oder dem  Benutzer gewährleistet.
Nichtsdestoweniger kann der Benutzer ein Angebot von technischer Hilfe von PrestaShop S.A. als kostenpflichtige Option erwerben.

§ 5.5. E-Mails
Der Benutzer kann im Rahmen der Serviceleistungen kostenlos E-Mails an die Kunden seiner kommerzielle Website senden. Dieser E-Mail-Service wird von einem professionellen Service-Provider betrieben, der von PrestaShop S.A. zugewiesen wird.
(...)
Der professionelle Service-Provider darf dem Benutzer seine kostenpflichtigen Dienste anbieten.

§ 5.6. Module und Templates
Es ist dem Benutzer streng verboten, Anwendungen für seinen Shop zu installieren, die nicht von PrestaShop S.A. über das  Back-Office oder über PrestaShop Addons angeboten werden.

§ 6 Verfügbarkeit
PrestaShop SA bemüht sich nach besten Kräften dafür zu sorgen, dass Benutzer Zugriff auf den Cloud-Service 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche genießen können, ohne andere Unterbrechung als diejenigen, die für präventive oder betriebliche Wartung der Shopsoftware, für  Datenspeicherung oder zur Gewährleistung des reibungslosen Ablaufs des Service erforderlich sind.
(…)
Unter keinen Umständen darf PrestaShop S.A. für Schäden, die dem Benutzer als Ergebnis der Nichtverfügbarkeit des Cloud-Service entstanden sind oder für Zugangsprobleme zum Cloud-Service haftbar gemacht werden. Jeder Anspruch auf Entschädigung ist ausgeschlossen.

§ 7
Jeder Dienst und jede Funktion, die nicht ausdrücklich unter $ 5 als kostenlos aufgeführt wird, ist, wenn nicht anders und ausdrücklich auf der Webseite angegeben, eine kostenpflichtige Option.

§ 8.2. Angemessene Nutzung des Cloud-Service
(...)
Aus technischen Gründen wird dem Händler nicht mehr als 20 GB Bandbreite Traffic pro Monat erlaubt; die Datenbankgröße darf 300 MB nicht überschreiten. Der Händler sollte 3 GB Speicherplattenplatz und das Maximum von 30 (dreißig) gleichzeitigen MySQL-Verbindungen nicht überschreiten.

§ 10. Haftungsausschluss von PrestaShop S.A.
Für die kostenlosen Dienstleistungen, ausgenommen bei Betrug oder grober Fahrlässigkeit, ist die Haftung von PrestaShop S.A. für den Ersatz von Schäden gleich welcher Art, direkt oder indirekt, ausgeschlossen.

§ 13. Persönliche Daten
Durch die Verwendung von PrestaShop-Cloud erkennt der Benutzer an, dass er PrestaShop S.A. seine persönliche und geschäftliche Daten zur Verfügung stellt. Informationen und Daten über den Benutzer (vollständiger Name, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, und statistische Daten über die Tätigkeit seines Shops) sind für PrestaShop S.A. für die Verwaltung von Aufträgen und Geschäftsbeziehungen erforderlich. Diese Daten werden auch für Sicherungszwecke gespeichert und um dem Anwender auf ihn zugeschnittene Angebote unterbreiten zu können.

 

(Auszüge aus den englischsprachigen Terms of Trade v. 12.2.2014 –Übersetzung von mir)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.

×

Important Information

Cookies ensure the smooth running of our services. Using these, you accept the use of cookies. Learn More