Jump to content
hagen

PrestaShop Country Manager Germany

Recommended Posts

Liebe deutsche PrestaShop Community,

 

 

wie sicher bereits vielen von Euch mitbekommen haben, fokussiert sich PrestaShop zunehmen auf den deutschen Markt und wird somit seine Aktivitäten hierzulande deutlich ausbauen. Das ist ohne Zweifel eine gute Nachricht für alle - natürlich insbesondere für diejenigen, die seit langem viel Energie und Leidenschaft aufbringen um PrestaShop in den deutschsprachigen Regionen voranzubringen.

 

Um dieses Entwicklung noch stärker zu forcieren habe ich zum 01. Dezember die Aufgabe übernommen das Deutschlandgeschäft von PrestaShop auf- und auszubauen und ich möchte mich in dieser Funktion hier vorstellen. 

 

Ich bin Hagen Meischner und seit fast 10 Jahren im eCommerce aktiv. Die letzten 5 Jahre haben ich den Vertrieb, das Kundenmanagement und das Partnermanagement bei der pixi* Software GmbH aufgebaut, deren gleichnamige, bekannte eCommerce Versandhandelssoftware wahrscheinliche vielen von Euch kennen.

 

Aufgrund dieses Hintergrunds bin ich mit einem sehr umfangreichen Netzwerk tief in der hiesigen eCommerce Branche verankert und werde dieses nutzen, um PrestaShop auf Augenhöhe mit den Marktbegleitern zu bringen. Dies gilt nicht nur für Deutschland sondern auch uneingeschränkt für die Schweiz und Österreich.

 

 

Ohne jeden Zweifel ist diese lebendige Community das Herz von PrestaShop und daher werde ich versuchen so oft wie möglich im Forum vorbeizuschauen. Bitte seht es mir aber nach, dass ich kein Techniker bin und von daher keine Supportthemen beantworten kann.

 

 

Meine Erfahrungen aus den ersten zwei Monaten bei PrestaShop haben mir gezeigt, dass es sehr viele Agenturen und Shopbetreiber gibt, die mit spannenden Projekten und kreativen Ideen die Bekanntheit von PrestaShop in Deutschland, Österreich und der Schweiz steigern und die Software nutzen um erfolgreiche Geschäftsmodelle aufbauen. Hier rufe ich Euch alle zu einem aktiven Dialog auf. Was gibt es für Ideen und was kann gemeinsam auf die Beine stellen um PrestaShop zu pushen.

 

 

Ich freue mich auf die zukünftige Zusammenarbeit und verbleibe

 

Mit besten Grüßen

 

Hagen

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Hagen

 

Es ist schön zu hören, dass Prestashop vermehrt in den deutschsprachigen Raum kommen will! Auf Schweizer Ecommerce Portalen spielt PrestaShop keine grosse Rolle. Die genauen Gründe dafür kenne ich nicht. Was aber sicherlich sehr ägerlich ist, dass PrestaShop es nicht schafft unsere Währung richtig umzusetzen. Wir haben keine 1 Cents. Sondern nur 5 Rappen Stücke. Da sollte mal dringend nachgebessert werden!

 

Ich weiss das es Module gibt, die das anscheinend erledigen. Das kann aber nicht eine ernsthafte Lösung sein. Diese Module vertragen sich oft nicht mit allen Funktionen, anderen Modulen und vor allem nicht mit neuen Updates!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Hagen,

 

willkommen im Forum!

 

wie sicher bereits vielen von Euch mitbekommen haben, fokussiert sich PrestaShop zunehmen auf den deutschen Markt    ... und werde dieses nutzen, um PrestaShop auf Augenhöhe mit den Marktbegleitern zu bringen.

Das wird sicherlich eine spannende Aufgabe!

 

Im Gegensatz zu den Mitbewerbern auf dem deutschsprachigen Markt, gibt es ja einige Dinge bei Prestashop  (deutsch) die nicht so ganz rund laufen. Z.B. fehlt bei Prestashop ein deutsches Handbuch, die Anpassungen an das deutsche (europäische) Recht sind nicht im Core verankert, die deutschen Übersetzungen im Shop sind mal so und mal so und manchmal einfach auch englisch, es fehlen Schnittstellen zu  Wawis wie z,B. zu pixi*, die Struktur des deutschsprachigen Forums lässt sich nicht ansatzweise mit den Foren der anderen deutschsprachigen Shopsysteme vergleichen, besonders lächerlich für ein seriöses "deutsches Shopsystem" ist ein Bereich im deutschen Forum mit abenteuerlichen Übersetzungen (Kostenpflichtige Module) der auf Jahre hinaus Vorlagen für "das Fundstück der Woche" im Quatsch Comedy Club liefern könnte,  ...

 

Ich nehme mal an, es gibt für all die elementaren Dinge die bisher eine Verbreitung von Prestashop im deutschsprachigen Raum erschwert haben, schon Lösungen?

 

Viele Grüsse vom Bodensee

Whiley

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich nehme mal an, es gibt für all die elementaren Dinge die bisher eine Verbreitung von Prestashop im deutschsprachigen Raum erschwert haben, schon Lösungen?

 

Viele Grüsse vom Bodensee

Whiley

 

Ich glaube auf die Antwort kannst Du lange warten....

jetzt kommt erst mal die nächste Beta 1.6.0.12

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für das erste Feedback in dem bereits wichtige Punkte angesprochen werden. Ich habe gestern einem PrestaShop Partner ein Interview gegeben, in dem ich meine Strategie erläutere und wo ich unter anderem auf einige der hier angesprochenen Punkte eingehe.

 

http://www.shopbetreiber.info/interview-hagen-meischner-prestashop/

 

Beste Grüße

Hagen

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Da der deutsche Markt für PrestaShop einen besonders hohen Stellenwert besitzt und in vielen Dingen auch im europäischen Kontext eine Vorreiterrolle übernimmt, hat man sich entschieden, die rechtlichen Anforderungen des deutschen Marktes in den Core zu implementieren. Ein Team aus verschiedenen Abteilungen, in dem auch ich involviert bin, arbeitet an dieser Aufgabe. Ich gehe davon aus, dass die Core-Implementierung im ersten Halbjahr 2015 abgeschlossen sein wird. Aber dies sind aus meiner Sicht hauptsächlich technische Details – mit EU Legal ist PrestaShop in Deutschland rechtssicher – dies wird auch durch die Vorzertifizierung durch Trusted Shops deutlich.

 

Im ersten Halbjahr 2015 - wirklich? -wird es dann wieder beta sein (1.6.0.x.) oder wird man sich dann auf eine echte Version (1.6.1.x) freuen können ?

 

Trusted Shops ? wann ist damit zu rechnen ?

Wird es auch andere "Zertifizierungen" geben, oder sind geplant?

 

gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für das erste Feedback in dem bereits wichtige Punkte angesprochen werden. Ich habe gestern einem PrestaShop Partner ein Interview gegeben, in dem ich meine Strategie erläutere und wo ich unter anderem auf einige der hier angesprochenen Punkte eingehe.

 

http://www.shopbetreiber.info/interview-hagen-meischner-prestashop/

 

Beste Grüße

Hagen

 

Das ist vermutlich auch die Aufgabe eines Country Managers, wie PrestaShop sie versteht. Aber leider werden die guten Absichten seit Jahren von einem zunehmend abgehoben agierenden Entwicklerteam durchkreuzt, so dass nicht nur deutsche Anwendern diese der PrestaShop-Sprachregelung entsprechenden Euphemismen inzwischen nur noch belächeln können, sofern sie sich nicht enttäuscht anderen Shopsystemen wie z.B. Shopware zuwenden. Trotzdem viel ... Glück!

 

 

Im ersten Halbjahr 2015 - wirklich? -wird es dann wieder beta sein (1.6.0.x.) oder wird man sich dann auf eine echte Version (1.6.1.x) freuen können ?

 

Trusted Shops ? wann ist damit zu rechnen ?

Wird es auch andere "Zertifizierungen" geben, oder sind geplant?

 

gruß

 

Wir sind hier wirklich schon ein gutes Stück vorangekommen, aber da ist noch viel Kleinarbeit angesagt. So funktioniert jetzt wenigstens seit 1.6.0.11 die Steuerberechnung - das hat allerdings zur Folge, dass damit auch EU legal wieder in Teilen umprogrammiert werden muss. Leider stellt das Pariser Entwicklerteam die deutschen Entwickler von EU legal immer wieder durch schnellschussartige Zwischenversionen vor vollendete Tatsachen, ohne dass es zuvor ausreichende Absprachen gab. Wenn es einem deutschen Country Manager gelänge, hier zu vermitteln, wäre schon viel gewonnen.

Ansonsten halte ich es für realistisch, dass im ersten Halbjahr bestenfalls mit einer Version 1.6.1 zu rechnen ist, die die Anpassung an geltendes europäisches Recht noch nicht voll beinhaltet. So zumindest interpretiere ich die etwas kryptische Mitteilung des Projektmanagers Lucas Cerdan vom Vorjahr, der eine grundlegende Anpassung mehr oder weniger auf 1.6.2 verschoben hat.

 

 

Im Gegensatz zu den Mitbewerbern auf dem deutschsprachigen Markt, gibt es ja einige Dinge bei Prestashop  (deutsch) die nicht so ganz rund laufen. Z.B. fehlt bei Prestashop ein deutsches Handbuch, die Anpassungen an das deutsche (europäische) Recht sind nicht im Core verankert, die deutschen Übersetzungen im Shop sind mal so und mal so und manchmal einfach auch englisch, besonders lächerlich für ein seriöses "deutsches Shopsystem" ist ein Bereich im deutschen Forum mit abenteuerlichen Übersetzungen (Kostenpflichtige Module) der auf Jahre hinaus Vorlagen für "das Fundstück der Woche" im Quatsch Comedy Club liefern könnte,  ...

 

Ich nehme mal an, es gibt für all die elementaren Dinge die bisher eine Verbreitung von Prestashop im deutschsprachigen Raum erschwert haben, schon Lösungen?

 

Viele Grüsse vom Bodensee

Whiley

 

Obwohl ich das eigentlich nicht vorhatte, Jörg, konnte ich mir dieses Trauerspiel nicht länger ansehen. Ich bin noch mal bei Crowdin eingestiegen und habe gestern und vorgestern die Übersetzung der Version 1.6.0.11 sprachlich überarbeitet (korrigiert und ergänzt) und anschließend freigegeben. Bis auf ein paar kleine Reste beim OnBoarding und im Admin ist die Übersetzung jetzt wieder vollständig. Hier und da habe ich etwas ausgespart, weil erst noch einige (fehlerhaft formulierten) englischen Texte angepasst werden müssen. ;)

Die gut gemeinten "Vorarbeiten" aus Paris erschweren dabei leider mitunter die Arbeit zusätzlich, weil man immer mal wieder auf validierte "Übersetzungen" wie die folgenden stößt:

 

 

This PrestaShop database already exists. Please revalidate your authentication information to the database.

 

Das PrestaShop Datenbank existiert bereits. Bitte revalidate Ihrer Authentifizierung Informationen in die Datenbank.

Diese PrestaShop-Datenbank existiert schon, bitte bestätigen Sie der Datenbank erneut Ihre Kennungen.

 

 

In anderen Sprachen dürfte es auch nicht besser aussehen. Das ist nun mal die Crux in Frankreich, wo traditionell nur eine Sprache wirklich gepflegt wird - die eigene! Daher wirkt auch Vieles im Addon-Bereich wie eine - freilich unfreiwillige - Lachnummer.

An fehlenden Übersetzungen für 1.6.0.12 zu arbeiten, ist momentan nicht sinnvoll, da im Zuge der Entwicklung immer noch etwas geändert wird.

Auf mittlere und lange Sicht wird PrestaShop jedenfalls den europäischen Markt kaum erobern können, wenn die Übersetzungen nicht professionell und stetig gepflegt werden - vor allem deshalb, weil dies bei PrestaShop (systembedingt) von Version zu Version leider eine Dauerbaustelle bleiben wird.

Edited by eleazar (see edit history)
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Hagen

 

Es ist schön zu hören, dass Prestashop vermehrt in den deutschsprachigen Raum kommen will! Auf Schweizer Ecommerce Portalen spielt PrestaShop keine grosse Rolle. Die genauen Gründe dafür kenne ich nicht. Was aber sicherlich sehr ägerlich ist, dass PrestaShop es nicht schafft unsere Währung richtig umzusetzen. Wir haben keine 1 Cents. Sondern nur 5 Rappen Stücke. Da sollte mal dringend nachgebessert werden!

 

Ich weiss das es Module gibt, die das anscheinend erledigen. Das kann aber nicht eine ernsthafte Lösung sein. Diese Module vertragen sich oft nicht mit allen Funktionen, anderen Modulen und vor allem nicht mit neuen Updates!

Hallo! 

 

Welche Module setzten Sie für die Schweizer Währungsthematik ein?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Im ersten Halbjahr 2015 - wirklich? -wird es dann wieder beta sein (1.6.0.x.) oder wird man sich dann auf eine echte Version (1.6.1.x) freuen können ?

 

Trusted Shops ? wann ist damit zu rechnen ?

Wird es auch andere "Zertifizierungen" geben, oder sind geplant?

 

gruß

Hallo,

 

in welcher Version dies sein wird, kann ich Ihnen aktuell nicht sagen. 

Eine TrustedShop Zertifizierung gibt es aktuelle für PrestaShop in Verbindung mit EU Legal.

Ich arbeite auch an weiteren Zertifizierungen, so aktuell mit den EHI und dem Händlerbund.

 

Beste Grüße

Hagen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, das Thema der Übersetzungen ist für mich ein entscheidender Punkt. Nicht nur in der Software selbst, sondern auch auf der Webseite, im Addon-Store, bei Verträgen, Pressemitteilungen usw. 

Es gibt bei PrestaShop 6 Kernsprachen und es ist ein enormer Aufwand diese zu Pflegen. Für eine Opensource System ist es sehr schwierig dies zu bewältigen - man ist halt keine SAP oder IBM. Aber natürlich heißt es nicht, dass man hier nicht nicht jeden Tag besser werden muss.

Von daher ist es mein ureigenes Interesse Lösungen zu schaffen, denn ansonsten wird man in Deutschland nicht erfolgreich sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine TrustedShop Zertifizierung gibt es aktuelle für PrestaShop in Verbindung mit EU Legal.

Ich arbeite auch an weiteren Zertifizierungen, so aktuell mit den EHI und dem Händlerbund.

 

Beste Grüße

Hagen

kann man das igendwo ansehen/nachlesen?

gruß und danke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich muss der Aussage von eleazar und whiley leider weitgehend zustimmen.

Im Moment ist das mit den Versionen alles zu schnell geschossen und erinnert mich in meinen 25 Jahren IT Erfahrung immer wieder an den Spruch..."Jugend forscht"

 

Ich bin noch nicht so lange im Forum dabei, sehe aber leider schon sehr deutlich wie mühsam sich manche Dinge hier entwickeln...

 

Da kommt eine PS Version 1.6.0.11 auf den markt und wird als Final proklamiert...Aber leider haben die Modulentwickler nicht rechtzeitig eine Ahnung was sie anpassen müssen, von den PS delivered Modules will ich gar nicht reden. da funktionieren viele nicht richtig bzw. haben erhebliche Macken.

Das war aber auch in den Vorgängerversionen so.

 

Erschreckend war für mich das nicht einsetzbare Ebay Modul...dessen Probleme sind mindestens seit Version 1.6.0.9 durchaus bekannt.

Und wenn ich dann solche Meldungen lese...

 

http://www.internetworld.de/technik/ebay/ebay-erleichtert-prestashop-anbindung-595943.html

 

dann muss ich anfangen zu lachen. Was nützt denn eine Kooperation wenn hier noch nichts richtig funktioniert?

Man muss sich immer vor Augen halten, wer heute einen Shop professionell betreibt braucht zwingend Schnittstellen zu den üblichen Markplätzen die funktionieren. Mag sein dass das in Frankreich nicht so ist und alles ohne Anbindung von Markplätzes toll läuft.

 

Sorry dass ich hier so hart in Gericht gehe, aber ich muss einfach feststellen, dass es nicht erst am Marketing des Produktes scheitert, sondern in der Basis noch krank ist.

 

Also Hagen, vielleicht schaffst du es ja etwas mehr Ordnung und Performance in die Basis reinzubekommen bevor man die Show vorantreibt... :D

 

Da ich in der Hightech Industrie als Quality&Safety Manager für embedded Software meine Brötchen verdiene bin ich eben beruflich vorbelastet...Mea Culpa.

 

Es war dir ja aber auch klar dass dir ein scharfer Wind entgegen wehen wird...du bist ja nicht erst seit gestern dabei.

 

Trotzdem bitte nicht verzweifeln, Kopf hoch und gib mehr als dein Bestes.

 

Rolf

Edited by rstr02826 (see edit history)
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke da auch nicht anders, als Shopbetreiber ist einem egal wer den Startschuss verpasst hat aber fakt ist das PrestaShop 1.6.0.11 in Deutschland rechtlich gesehen nicht nutzbar ist. Ich gebe den programmierern von EU-Legal keine schuld. Bin denen eher dankbar für ihre arbeit. So etwas sollte eigentlich im Prestashop integriert sein.
Das empfinde ich als selbstverständlich wenn man mit "Deutschland" und "Europa" wirbt. Für mich persönlich, aber auch für die anderen, hoffe ich das es schnellstmöglichst eine EU-Legal für 1.6.0.11 gibt.
Was Dich angeht Hagen... Sehr cool das jemand für Deutschland zuständig ist. Freut mich sehr.
Vielleicht paar ideen...
Eigenes Kassensystem was Online aber auch offline funktioniert und spätestens bei einer syncronisation die Artikelmenge abzieht oder irgendwas dergleichen.
PrestaShop Community App für Mobile und PrestaShop Backoffice überwachungs App. Bei einkauf, klingeln :)
Hey sind nur ideen.
Aber als aller erstes sollte man es versuchen Deutschland tauglich zu bekommen. Ich schaue schon jeden Tag rein ob es eine EU-Legal version gibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke da auch nicht anders, als Shopbetreiber ist einem egal wer den Startschuss verpasst hat aber fakt ist das PrestaShop 1.6.0.11 in Deutschland rechtlich gesehen nicht nutzbar ist. Ich gebe den programmierern von EU-Legal keine schuld. Bin denen eher dankbar für ihre arbeit. So etwas sollte eigentlich im Prestashop integriert sein.

Das empfinde ich als selbstverständlich wenn man mit "Deutschland" und "Europa" wirbt. Für mich persönlich, aber auch für die anderen, hoffe ich das es schnellstmöglichst eine EU-Legal für 1.6.0.11 gibt.

Was Dich angeht Hagen... Sehr cool das jemand für Deutschland zuständig ist. Freut mich sehr.

Vielleicht paar ideen...

Eigenes Kassensystem was Online aber auch offline funktioniert und spätestens bei einer syncronisation die Artikelmenge abzieht oder irgendwas dergleichen.

PrestaShop Community App für Mobile und PrestaShop Backoffice überwachungs App. Bei einkauf, klingeln :)

Hey sind nur ideen.

Aber als aller erstes sollte man es versuchen Deutschland tauglich zu bekommen. Ich schaue schon jeden Tag rein ob es eine EU-Legal version gibt.

Vielen Dank für das umfassende Feedback. Wie bereits angesprochen hat das Thema Rechtssicherheit bei mir die Prio 1A+++. Daher wird hier an einer Core-Implementierung gearbeitet, was ich nur begrüßen kann. Für ein internationales System wie PrestaShop ist es nicht immer einfach auf alle lokalen Besonderheiten einzugehen - genauso haben natürlich die Händler in Spanien, Italien, Holland, Belgien, Tschechien, usw. den Wunsch, dass Ihre lokalen Anforderungen in den Core implementiert werden - und in all diesen Länder ist PrestaShop Marktführer oder unter den Top3-Systemen. Von daher müssen für die deutschen Anforderungen spezielle Entwicklungskapazitäten bereitgestellt werden, was auch passiert und weswegen ein Core-Implementierung in Gang ist. 

Es freut mich natürlich mitteilen zu können, dass Silbersaiten gestern EU Legal für Version 1.6.0.11 fertiggestellt hat und es somit zeitnah verfügbar sein wird.

 

Zu dem Thema Kasse: Ich bin gerade in Gesprächen mit Bitbackers, die eine Cloud-basierte Kasse anbieten (http://www.bitbakers.de/bitpos.html). Hier wird es zukünftig verschiedene Lösungen geben.

 

Beste Grüße

Hagen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Hagen,

 

es ist schön zu sehen, dass du dich hier stärker engagierst um das Produkt als solches voranzutreiben.

Man müsste nur noch die Begrifflichkeit "zeitnah" genauer definieren.

 

Das mit EU-Legal hat nicht zeitnah funktioniert wie die Nachrichten hier im Forum zeigen.

Die Entwickler sind von den Änderungen der 1.6.0.11 überrascht worden und mussten wohl einiges anpassen nachdem die Version als Final erschienen ist.

Hier liegt doch die eigentliche Problematik, dass die Core Entwickler das Produkt auf den Markt schieben ohne sich frühzeitig abzustimmen.

Dann hätte man die Möglichkeit das auch zeitnah bereitszustellen.

 

Ich will nicht sagen, dass es schlecht war die 1.6.0.11 zu veröffentlichen. Immerhin wurden hier viele Bugs beseitigt. Aber man sollte so etwas nicht als Final Release bezeichnen wenn mitgelieferte Module nicht funktionieren bzw. wesentliche rechtliche Vorgänge nicht durchführbar sind.

 

Ach ja...das Ebay Modul 1.9.2 ist überhaupt nicht zu gebrauchen in der Final Version...wieder so ein nettes Beispiel.

Seit Tagen ist ein Ticket dazu im Dashboard offen ohne das etwas passiert ist. Auch die Foren schweigen zu diesen Themen.

Es wäre ehrlicher zu sagen...wir haben die 1.6.0.11 veröffentlicht aber die folgenden Module sind noch nicht angepasst und validiert/getestet worden.

 

Ich hatte dieser Tage an die Leute bei Silbersaiten eine Modulverträglichkeits Anfrage gestellt gehabt.

Etwa so..."Sind denn die Module xxx und yyy in Verbindung mit PS 1.6.0.11 und EU-Legal und xxx funktionsfähig und getestet worden?"

Eine klare Antwort habe ich im Laufe eines Tages erhalten.

Da gibt es dann keine Diskussion über Funktionsfähigkeit und Tests etc. mehr.

 

An diesen Themen ist m.E. dringendster Handlungsbedarf angesagt.

 

Eine Kassenanbindung ist sicherlich nice to have, aber für die meisten nicht primär. Auch wage ich zu bezweifeln das die Anbindung eines POS in irgendeiner Art und Weise performant genug sein wird.

 

-Themen wie Dezimalmengen werden mit der Aussage "das ist eine besondere Anforderung und wird nicht sehr oft nachgefragt" auf die Version das Jahr 20xx verschoben.

-Die Auswahl von verschiedenen auswählbaren PDF Reports (verschiedene Rechnungsformulare auswählbar oder Kundenspezifisch) sind genau so ein Thema.

-Auswertungen der Datenbank mittels SQL Abfrage sind so komplex dass man als User verzweifeln muss, da die Datenbankstruktur mit den ganzen Verknüpfungen nicht dokumentiert ist, bzw. diese Dokumentation nicht veröffentlicht ist. Hier muss man einen versierten PS Entwickler suchen, der dann wenn er Zeit hat das machen kann was du willst.

 

Nicht jeder hat das Glück, dass er zu seinem Entwickler gehen kann und ihm seine Anforderungen auf den Tisch legt und dann die SQL Scripte dafür zurück bekommt.

 

Reporting ist ein schwach ausgeprägtes Thema bei PS und steckt noch völlig in den Kinderschuhen.

 

Das sind m.E. Funktionen die am Markt benötigt werden um den Wettbewerb anzuführen.

 

Du siehst also...es liegt hier noch viel Arbeit vor dir....

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Hagen,

 

auch von mir ein Willkommen ;).

Da bin ich mal gespannt, was die nächsten Version für den deutschen Markt bringen.

 

Für Presta muss man sagen, dass es zum Glück Leute in der Verganngeheit gab wie cd2500, silbersaiten, gurkcity und meine wenigkeit die seit 1.4.x Lösungen für den deutschen Markt herausgebracht hatten. Sonst würden heute sicherlich nicht so viele Prestashop in Deutschland nutzen.

 

Wenn das Thema Rechtsicherheit im Core integriert wird, wird sicher die Anzahl nochmals deutlich steigen.

 

Also ich drücke die Daumen es kommt wirklich dazu ;=)

 

 

Grüße

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Hagen,
gibt es Offizielle Informationen bezüglich des 202ecommerce Ebay Modul  in aktueller Version für den deutschen Markt?
Danke für Hinweise.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo othreed,

 

Warum geht es Dir bei Deiner Frage genau? 

 

Beste Grüße

Hagen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das "Offizielle Ebay Modul" von 202Ecommerce unterstützt in der aktuellen Version  leider weder DE noch UK.

 
Gibt es Offizielle Informationen hierzu? Warum?
Wird es bald wieder unterstützt oder müssen wir auf kommerzielle Module umsteigen.

auf 

http://www.202-ecommerce.com/en/partners-modules/ebay-en/


steht hierzu:
"

1.14.0 – July 26 2016 – New features
Product codes : send “Unbranded” when no brand is sent
Support for eBay feature “Business Policies”
Blocked new module installation based in Italy, Germany & UK (merchant may use 1.13.2 below).

"

Ich bin von Prestashop begeistert, etwas getrübt wird es jedoch durch eine etwas spärliche Informationspolitik von den "Offiziellen"

Danke für Infos

 

Edited by othreed (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

Das eBay Modul von 202Commerce wurde von dieser Agentur im Auftrag der Firma eBay entwickelt und ebay hat sich entschieden, dieses nicht mehr europaweit anzubieten, was wir ebenfalls sehr schade finden. 

Zum Hintergrund: ebay ist in Europa in mehrere Regionalgesellschaften aufgegliedert, wovon eine in Paris sitzt und den Süd- und zentraleuropäischen Markt verantwortet und dann gibt es ebay in Deutschland (Dreilinden), die den deutschen und teilweise den UK-Market verantworten. Nachdem es über mehrere Jahre eine einheitliche europäische eBay Politik hinsichtlich Partnerschaften gab, hat sich dies nun geändert. Das Ergebnis ist, dass nicht mehr alle Gesellschaften einheitlich das gleiche Modul für PrestaShop zur Verfügung stellen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für die Info.

 

Können Sie hier als Country Manager evtl. zusammen mit dem UK Kollegen etwas bewegen und im DE und UK Forum zusammen evtl. einen Sticky mit Details und Statusupdates veröffentlichen?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier gab es intensive Gespräche Anfang des Jahres mit ebay in allen Ländern - auch hier in Deutschland, mit dem bekannten Ergebnis. Es sollten nun die Kunden mit Ihren ebay-Ansprechpartnern sprechen, da letzten Endes nur diese ebay zum Handeln bewegen können. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fakt ist leider, dass PrestaShop bis zum heutigen Tage den Eindruck erweckt, dass eine Ebay-Schnittstelle via Modul für den deutschen Markt angeboten wird: https://www.prestashop.com/de/partner/marketplaces/ebay :angry:

 

Erste Schritte:
Klicken Sie nach dem Installieren des eBay-Moduls auf „Konfigurieren“, um Ihr eBay-Modul einzurichten.
Dieses Modul ist für die folgenden Länder verfügbar:  Frankreich, Großbritannien, Spanien,  Italien, Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien, Polen und Niederlande.

 

Dass sich das Modul der Installation verweigert, liegt daran, dass der Entwickler 202 ecommerce im Quellcode den Zugang für Deutschland, Italien und UK gesperrt hat. Auf die einschlägige Ankündigung dieses Entwicklers hat ja weiter oben schon othreed hingewiesen.
Deshalb haben wir hier im Forum bereits im August eine Lösung erarbeitet, um das Modul weiterhin nutzen zu können: https://www.prestashop.com/forums/topic/547928-offizielles-ebay-modul-nicht-für-deutschland-verfügbar/
Dieser Beitrag stellt ein für Deutschland funktionierendes Modul zum Download bereit: https://www.prestashop.com/forums/topic/547928-offizielles-ebay-modul-nicht-für-deutschland-verfügbar/

Denn "intensive Gespräche" bringen die User momentan offenkundig nicht weiter. :)

EDIT:
Im übrigen hat 202 ecommerce auf der bereits zitierten Homepage eigens für Händler aus den nicht mehr unterstützten Ländern einen Download-Link für die Modulversion 11.3.2 hinterlegt.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

Das eBay Modul von 202Commerce wurde von dieser Agentur im Auftrag der Firma eBay entwickelt und ebay hat sich entschieden, dieses nicht mehr europaweit anzubieten, was wir ebenfalls sehr schade finden. 

Zum Hintergrund: ebay ist in Europa in mehrere Regionalgesellschaften aufgegliedert, wovon eine in Paris sitzt und den Süd- und zentraleuropäischen Markt verantwortet und dann gibt es ebay in Deutschland (Dreilinden), die den deutschen und teilweise den UK-Market verantworten. Nachdem es über mehrere Jahre eine einheitliche europäische eBay Politik hinsichtlich Partnerschaften gab, hat sich dies nun geändert. Das Ergebnis ist, dass nicht mehr alle Gesellschaften einheitlich das gleich Modul für PrestaShop zur Verfügung stellen.

Ich weiß, meine Geographiekenntnisse waren nie die besten. Italien liegt also wirklich in Nordeuropa? :unsure:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo othreed,

 

Warum geht es Dir bei Deiner Frage genau? 

 

Beste Grüße

Hagen

 

Ist meine Nachricht eig. verloren gegangen ? :/

 

außerdem:

 

Es sollten nun die Kunden mit Ihren ebay-Ansprechpartnern sprechen, da letzten Endes nur diese ebay zum Handeln bewegen können.

 

1. Wenn ich mich an eBay wende, dann gibt es vom "Support" ein freundliches lachen und ein : Naja.

2. Bietet doch ebay selbst ein Tool zum Einstellen an. Afterbuy, wenn ich nicht irre.

3. Sagen die im "Service" nach ewigen hin und her: Ja, ich gebe es weiter

 

Mal ehrlich Hagen, was glaubst du, wie viel ich als einfache Kuh bei eBay bewirken kann?

Seit Ewigkeiten hänge ich denen auch im Ohr, dass es Probleme bei HTTPS genutzten Bildern gibt als Artikelbild.

> Nix

 

Seit Ewigkeiten hänge ich eBay damit in den Ohren, dass ich als zahlender PowerSeller der Monatlich viel Geld an diese Gangster zahlt Probleme hat.

> Nix

 

Ich habe mal in Berlin bei eBay in der Großkundenbetreuung  gearbeitet. Ist schon ne weile her.

Ich weiß ja nicht, was du für Vorstellungen von ebay hast aber die Strukturen sind furchtbar. Ich war auch schon in kleinmachnow und habe mir das damals da angeguckt und war mit einigen Entwicklern im Gespräch die mir ebenfalls sagten, was ich im "Service" bereits wusste: Die Strukturen sind Mist.

 

Aber die API baut auf dem gleichen SDK auf. Wenn es für Frankreich z.B. geht, geht es zu und in 90% der Fälle auch für Deutschland.

Das hier, was hier gerade passiert, ist einfach [schade]³. Ich bin hier nicht auf einem Kindergeburtstag für mich und viele andere geht's um Geld. Um viel Geld welches wir hart erarbeiten.

 

Es wäre wirklich schön, wenn hier diese Floskeln mal beiseite gelassen werden. Entweder oder. So viel Ehrlichkeit sollte da sein.

 

Wie bereits erwähnt, Prestashop wirbt AKTIV damit, dass es eine Schnittstelle gibt. Das ist Werbung und eine Angabe, die man nach deutschen Recht dann auch zu halten hat. Es ist nämlich unlauter etwas zu bewerben, was nicht da ist oder funktioniert. Außerdem [irritiert]³ ihr damit alle die dieses Alleinstellungsmerkmal interessant finden.

 

Die Reputation von Prestashop leidet dadurch erheblich. In Einschlägen Foren spricht man deswegen Prestashop schon jegliche Glaubwürdigkeit ab. Das kannst du gern nachlesen.

 

Dein Rang hier ist also für mich, den kleinen Otto, "PrestaShop Team". Es wäre toll, wenn du da schauen kannst ob du wenigstens ein klares nein oder ja bekommst. [Aber deine Aussage, sich an eBay zu wenden ist fruchtlos.]³ Da mag dann der gewisse Unterschied zwischen Deutschen, Franzosen und Spaniern zustande kommen. Die Deutschen scheren sich kaum bis gar nicht um Ihre Mitglieder. Das sollte bekannt sein.

 

Von Prestashop fühle ich mich ebenso im Stich gelassen. Das bezieht sich u.a. auch darauf, dass es deinerseits keine Reaktion auf meine ausführliche Nachricht gab. Damit hätten sich deine Nachfragen worum es hier überhaupt geht nämlich erledigt. Schade.

 

 

³Etwas entschärft

Edited by Lausli (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

Um es klar zu sagen: Das ebay Modul von PrestaShop kommt von der Firma eBay - entwickelt durch die Agentur 202commerce. Wenn ebay das Modul nicht mehr in Deutschland in der bisherigen Form anbietet, ist das eine Entscheidung der Firma eBay. Dann muss man sich mittelfristig nach Alternativen um schauen, um auf ebay zu listen. PrestaShop kann hier ebay nicht zwingen bestimmte Dinge zu tun. Ich bin mir bewußt, dass dies Auswirkungen auf das Geschäft von unseren Händlern hat. 

 

Ich stehe für Fragen auch gerne direkt zur Verfügung:

m: +49 (0)176 / 44 55 78 29

hagen.meischner@prestashop.com

 

Beste Grüße

Hagen

Share this post


Link to post
Share on other sites

@hagen

Gut, dann sollte PrestaShop auch so ehrlich sein, unverzüglich sämtliche diesbezüglichen Hinweise von den offiziellen Seiten zu entfernen und kleinmütig einzugestehen:

"Liebe Anwender, wir können euch in Deutschland, Großbritannien und Italien derzeit keine PrestaShop-Schnittstelle für Ebay bieten. Versucht euch selbst zu helfen."

 

Das wäre zwar ein Armutszeugnis, doch alles andere wäre unlauterer Wettbewerb.

 

@Lausli

Ich kann deine Verärgerung wirklich verstehen und ich glaube auch, viele Anwender sind dir dankbar für deine Tipps, wie man das Ebay-Modul mit kleinen Änderungen wieder zum Laufen bringt. Aber es wäre gut, wenn du bestimmte Kraftausdrücke unterlassen würdest, damit wir hier kein zweites Facebook erleben müssen. :)

In der Sache wird dir auch so bestimmt jeder Anwender zustimmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hasse twitter und co ,aber #SchwerEnttäuscht

 

Prestashop zieht sich also wie man es gewohnt ist von Firmen aus der Affäre: Das müssen andere klären.

 

Solange alles läuft wirbt und glänzt man also fein damit. gibt es Probleme muss es irgend wer anders regeln.

 

Kommt mir sehr bekannt vor :(

 

Um das auch mal Klar zu stellen:

Der eBay Kundenservice, der Deutsche eBay Kundenservice wird niemanden helfen! Niemanden!

 

Es gibt nur eine einzige Möglichkeit evt. etwas zu erreichen:

    eBay International AG
    Zweigniederlassung Deutschland
    Albert-Einstein-Ring 2-6
    D-14532 Kleinmachnow

 

Da sollte man einen Brief hinschreiben. Sollten das nicht aber hunderte Zeitnahe machen wird auch das nix bringen. Einmal im Monat nen Brief erfüllt den Zweck nicht.

ggf. eine Petition starten.

 

Aber spart euch die Zeit am Telefon. Der normale Kundenservice kann da nix machen und an stellen in denen ich z.B. mal aktiv war kommt ihr als Kunde nicht hin. Niemals.
 

 

@eleazar 

 

Ja, mach ich. Verzeihung. Ich werde darauf mehr achten.

Edited by Lausli (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei einer Community Petition mit Briefversand an     eBay International AG
bin ich dabei

Können wir dafür eine Sticky Petition Post bekommen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei einer Community Petition mit Briefversand an     eBay International AGbin ich dabei

Können wir dafür eine Sticky Petition Post bekommen?

Interessante Idee, geht hier aber leider nicht. Da müsstest du schon auf ein darauf spezialisiertes Online-Portal ausweichen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke aber es ist nicht so praktisch, diese Petition für Deutsche User an eBay zu senden.

Guck mal wie viele deutsche User Prestashop nutzen und dann noch dazu dieses Modul.

 

Ich würde da eher Prestashop in die Pflicht nehmen wollen und das Sprach übergreifend.

 

Die Chance, das eBay Deutschland für 1.000 User einen Finger krumm macht ist nicht sehr hoch. Genauso wenig scheint es mir möglich bei der Aktivität überhaupt 500 Unterschriften zu bekommen (auf die Deutsche Community bezogen).

 

So einfach, wie sich das einige hier vorstellen, ist es nun mal leider nicht.  :rolleyes:

 

Außerdem: Was, wenn ich in DE Verkaufe und später auf UK gehen will? Das klappt ja dann wieder genauso wenig.

 

Hier ist ein Anbieter gefragt. dieser ganze Firlefanz mit jeder sollte sein eigenes Land anschreiben klappt minimal für den Hobby verkauf. Nicht aber für jemanden der was erreichen will. Klingt jetzt vielleicht hart aber ja doch die Wahrheit.

 

Denn muss man ja für jedes Land nen eigenes Modul haben was dann auch noch kompatibel sein sollte. Da hat jemand nicht mitgedacht glaube ich :/

 

Diese Petition müsste also von der gesamten Prestashop Community an Prestashop gehen. Das wäre wirkungsvoller. Das ziel müsste sein, dass Prestashop sein Versprechen hält. Es macht mich traurig, das dafür eine Petition her muss.

 

Anders kann es nicht richtig funktionieren. Oder aber man resigniert und zahlt eben die 300€ für die verfügbaren Modul. nur wie schon erwähnt: Hätte ich das gewusst wäre es am Ende wahrscheinlich nicht Prestashop geworden. VW muss fürs Schummeln Milliarden zahlen ;):D

 

 

Achso oder: crowdfunding!

 

Dann zahlt jeder nur 5€ und mit Glück wird dann nen Modul entwickelt :)

Edited by Lausli (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier habe ich mal einen Kommentar hinterlassen.
https://www.prestashop.com/forums/topic/544056-how-satisfied-are-you-with-the-ebay-module-from-202ecommerce/?p=2434138
 

 

Ich mag auch nicht "verarscht" werden. Trotzdem bin ich mit Prestashop recht zufrieden - habe jedoch auch Kritikpunkte. 

 

Ein funktionierendes Plugin  für 200 - 300 Euro sind für einen "größeren" shop wohl kein problem.

Die Mangelnde Info Politik und falsche bzw. veraltete Werbeversprechen (bezüglich dem Offiziellen Ebay Modul mit DE,UK etc. Kompatibilität)  sind jedoch ein No GO.

 

Wenn wir hier eine Community sind und der Betreiber nicht communityfreundlich agiert

dann müssen wir etwas unternehmen sonst sind wir keine Community sondern nur Einzelkämpfer.

 

Eventuelle können wir ja gemeinsam einen Sticky Post erstellen und mit den UK, DE und anderen nicht unterstützten Ländern zusammen einen Musterbrief erstellen.

 

Wenn unsere Community nicht genügend Mitstreiter findet dann sind AUCH wir selber schuld

 

;)

Oder Prestashop besinnt sich und agiert

Edited by othreed (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn man 200 Leute oder mehr zusammen bekommt die bereit sind 10€ zu spenden, dann bekommt man ein Modul.

 

Entweder auf Basis von 202 oder von Grund auf.

 

Oder sagen wir 20€

 

Dafür stünde der gesamte Weltweite Markt zur Verfügung.

 

Dann hätte man ein Modul. Ein guter Programmierer oder eine gute Agentur schafft das.

 

Ich kenne in Indien und Vietnam Leute die wissen was sie tun. Nut das Geld müsste investiert werden. Dafür wäre es free und für alle verfügbar.

 

Man wäre nicht auf Prestashop als Programmierer angewiesen. Das hat ja nicht so gut geklappt. Ist ja nicht nur das ebay Modul sondern auch viele core Module die gründlich vermasselt wurden und eig. Für geschäftliche Nutzer unbrauchbar sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Idee ist gut - wenn es einen Verantwortlichen und fähigen Projektmanager gibt der das Pflichtenheft und die Kommunikation mit dem Entwickler und dann auch noch die Statusupdates der Comminity übernimmt.

Wer macht das schon gerne Freiwillig und unbezahlt?

 

Ich denke das der Projektmanager dann auch etwas "Gehalt" für die viele Arbeit bekommen sollte.

 

Ich beteilige mich gerne an einem solche Funding - habe jedoch außer etwas Feedback keine Zeit.

 

Ich wäre auch bereit dem 202 Entwickler das Geld zukommenzulassen um das Modul aktuell zu halten, Features zu implementieren und 

Bugs zeitnah zu beheben.

Außer das Modul ist so schlecht programmiert das Hopfen und Malz verloren ist und es schlecht Skaliert.

 

Leider habe ich ich keine Ahnung von Modul Qualität und würde mich deshalb einer Community Initiative z.B. Crowdfunding Neues Modul oder auch 202 anschließen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Hagen

 

Können Sie bitte eine vernünftige Erklärung liefern warum das Ebay Modul  in der Version 1.5.2 für DE und weitere Länder nicht verfügbar ist?

 

An der API liegt es nicht da das Modul sehr einfach für DE etc. "freigeschaltet" werden kann. Es ist also bewiesenermaßen nur eine künstliche Hürde.

 

 

Ich bin mit Prestashop sonst sehr zufrieden und habe durch Modulkäufe meinen Teil beigetragen.

Edited by othreed (see edit history)
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das eBay Module wird direkt von der Firma eBay (vertreten durch die Agentur 202commerce) zur Verfügung gestellt. Das Modul kommt NICHT von der Firma PrestaShop. Aktuell hat ebay nur in einigen europäischen Ländern eine Partnerschaft mit PrestaShop und nur in diesen Ländern bietet eBay sein Modul an. 

Wir sind in Gesprächen mit ebay um dies zu ändern - ABER, es ist eine Entscheidung der Firma ebay und NICHT der Firma PrestaShop. Allerdings gibt es viele Alternativen aus PrestaShop Artikel bei ebay zu Listen und die Aufträge zurück in PrestaShop zu übernehmen. Das ist dieses ebay Modul nur ein Weg.

 

Ich hoffe die Antwort hilft Dir weiter

Hagen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja man muss es ja so hinnehmen wie du es sagst.

 

Fakt ist es gibt nur eine API

Fakt ist auch, das das so direkt nicht stimmt:

 

Allerdings gibt es viele Alternativen aus PrestaShop Artikel bei ebay zu Listen und die Aufträge zurück in PrestaShop zu übernehmen.

 

Eine alternative bemisst sich doch an dem zu vergleichenden Objekt...aber gut. Du sagst ihr seit dran das zu klären. Wir sind gespannt.

 

 

Nachtrag:

Wieso macht Prestashop eig so massiv Werbung mit einem Modul, was eBay für Prestashop in Auftrag gegeben hat? Wie du es sagt, hat Prestashop de facto nichts mit dem Modul zu tun!

 

Trotzdem werbt ihr damit, dass es den Anschein macht, dass es von euch kommt. Schmückt ihr euch hier mit fremden Federn oder ist da doch mehr an der sache dran in diesem dreier gespann?

 

Wie gesagt, ich bin PowerSeller bei ebay und habe Geschäftlichen und Privaten Kontakt zu der Zentrale in Kleinmachnow und dem Support in Berlin Warschauer str.

 

Die wissen nix von irgend einem Modul. Die wissen nur, dass man sich an 202 zu wenden hat. denn 202 entwickelt es. Doch 202 kümmert sich nicht um deutsche Kunden.

Also werden wir weiterhin unsere Community Edition anbieten bis ihr da eines Tages eine Lösung habt.

 

 

Achso, hast du noch ein Beispiel für deine Aussage das es "Alternativen" gibt? Klang für mich so, als gebe es da welche. Aber Magnalister etc. und das 300€ teil gehören nicht dazu.

 

Bin sehr gespannt auf das

 

Allerdings gibt es viele Alternativen

.

Edited by Lausli (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Hagen
Vielen Dank für Deine Erklärung - die erhellt die ganze Angelegenheit doch etwas :)

 

Aber auch hier wäre es schön wenn die Community besser und zeitnah informiert werden würde.. dann können wir uns mehr auf das Geschäft konzentrieren und weniger Frust im Forum schieben.


Bezüglich der Alternativen schließe ich mich Lausli an. Eine echte Alternative zum kostenlosen Ebay Modul gibt es nicht.

Es gibt nur die Möglichkeit sich einen anderen Zugang per Modul zu erkaufen - oder eine veraltete "Offizielle" Modulversion mit diversen Bugs zu verwenden.

 

 

 

 

 

Edited by othreed (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie soll man das jetzt nennen?

Untergangsstimmung? Die Ratten verlassen das sinkende Schiff? Oder sind es einfach nur Einsparungen beim Personal?

Keine Ahnung, aber ein halbes Jahr nach dem Country Manager für die Benelux-Staaten verlässt jetzt auch der Country Manager für Deutschland, Österreich und die Schweiz Prestashop und hat sich in der letzten Woche zu Shopify abgesetzt: https://www.wortfilter.de/wp/personalie-hagen-meischner-wechselt-von-prestashop-zu-shopify/

Na ja, die kennen ihn dort vermutlich noch nicht so gut wie wir hier ... :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Alle meine guten Wünsche begleiten Ihn. Möge er seine Ziele erreichen und seine Träume mögen war werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

Cookies ensure the smooth running of our services. Using these, you accept the use of cookies. Learn More