Jump to content
Luca01

Sepa-Lastschrift Thread

Recommended Posts

Hallo Foris,

ich dachte, ich mache mal einen Sepa-Lastschrift Thread auf. Es gibt im Internet unterschiedliche Auffassungen, was die Umsetzung des Verfahrens an geht. Am besten hat mir der Artikel von Härting gefallen. In der Umsetzung des Verfahrens ist es nur schwierig, weil ich bisher keine Bank gefunden habe, die ein Mandat in Textform akzeptieren will. Ich glaube, dass ein Mandat in Schriftform, also mit eigenhändiger Unterschrift des Kontobevollmächtigten,  zur Umsetzung eines Lastschrifteinzugs in der Praxis für uns ausscheidet. Das aus zwei Gründen:

1. Ist das Verfahren für den Kunden sehr aufwendig und verursacht zusätzliche Kosten durch den Versand des Mandats.

2. Ist der vorgefertigten Mandats z.B. per Mail nicht sicher, bzw. müsste durch Verschlüsselungstechniken abgesichert werden, damit eine hinreichende Wahrscheinlichkeit besteht das die Kontodaten des Zahlers nicht in falsche Hände geraten.

Es geht mir nur um die einfachste Art, also das Sepa-Basis-Lastschrift-Verfahren mit einem Mandat für jede Bestellung. Mit einer Bank, die ihre Inkassovereinbarung entsprechend formuliert hat, sollte die Umsetzung auch problemlos möglich sein. Leider halten sich die günstigen Online-Banken mit Geschäftskunden-Konto auf Anfrage ziemlich bedeckt, bzw. bieten Sepa noch nicht an. Kennt Ihr eine Bank mit der ihr ein kundenfreundliches Sepa-Verfahren umsetzt? Habt Ihr euch mit dem Thema schon beschäftigt und praktische Verfahren im internen Geschäftsablauf entwickelt. Die Laufzeiten eines Lastschrifteinzuges  sind recht lang und verzögern so das Versandgeschäft, dass wir uns im Prinzip einig sind, dass als Pre-Notifikation die Rechnung gelten wird. Also dass der Einzug erst nach dem Versand der Ware erfolgen kann. Wie sieht Sepa bei euch aus?

 

Edited by Luca01 (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Luca01,

 

SEPA-Lastschrift wird bei unseren Kunden ganz unterschiedlich gehandhabt. Die einen sagen sich, Mandat-hin-oder-her, wir wollen gar keine Unterschrift und nehmen das Risiko auf uns, hauptsache wir bieten nach wie vor die Lastschrift an. Da bleibt halt ein gewisses Restrisiko für den Shopbetreiber. Die anderen sind sehr akribisch und achten auf die Unterschrift und den Versand per Postweg mit händischer Unterschrift. Es hängt ganz von der Bank ab, daher ganz wichtig, am besten bei der eigenen Hausbank vorsprechen und abklären, wie es sinnvoll umsetzbar ist. Wenn das nichts wird, bleibt nur, die nächste Bank anzusteuern.

 

Der Blogbeitrag bei den Consultanten hat mir Hoffnung gebracht. So sollen in Deutschland Kunden im Internet ohne Kreditkarte oder Online-Banking einfach unter Angabe ihrer Kontoverbindung bezahlen können. Im Streitfall ist der Shopbetreiber in der Pflicht, ein autorisiertes Mandat vorzulegen.

 

Ich selbst kenne noch keine Bank, kann aber gerne mal mich bei meinen Kunden erkundigen.

 

Viele Grüße

Chris

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Chris,

 

Ich selbst kenne noch keine Bank, kann aber gerne mal mich bei meinen Kunden erkundigen.

ja, das wäre schön. Wir sind z.Zt. bei der EthikBank. Die möchten aktuell eine Unterschrift unter jedes Mandat. Auch andere Onlinebanken habe ich schon ohne Erfolg angefragt. :( Derzeit läuft noch eine Anfrage von mir bei der Sofort-Bank. Die lassen sich aber schon 14 Tage Zeit mit einer Antwort. Der Support ist wohl etwas überlastet. :rolleyes:

Viele Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

Cookies ensure the smooth running of our services. Using these, you accept the use of cookies. Learn More