Jump to content
Sign in to follow this  
Fanello

Bestellvorgang ohne Bezahlung und Lieferung

Recommended Posts

Liebes Prestashop-Team

 

Ein Kunde von uns wünscht den Shop ohne Bezahlungs- und Lieferungsseite.

Will heissen: Der User legt einen Artikel in den Warenkorb und löst dann quasi die Bestellung aus. Dann kommen ja die einzelnen Schritte, wobei auch die Zahlungsmethode und die Lieferung dazugehören.

Diese sollen nun entfallen. Der Shop-Betreiber soll einfach das Bestell-Mail erhalten, wobei er dann selber die Rechnung schreibt und den Kunden betreffend Lieferung kontaktiert.

 

Geht das überhaupt? Welches File wäre dann davon betroffen? order.php?

 

Beste Grüsse aus der Schweiz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Äh ? wie soll dass gehen ? Ich bestelle, aber weiss nicht wohin ich liefern soll ? Geht es um Downloadprodukte ? Sind die Artikel alle kostenlos ?

Wenn ich etwas verkaufe, dann muss ich auch eine ordentliche vom Gesetz her vorgeschriebene Rechnung stellen und zu dieser gehört nunmal auch die Rechnungsadresse und Lieferadresse, alles andere ist Betrug an die Finanz. Auch wenn dein Kunde nur als Strohmann fungiert, kauft er doch die Ware ein, oder etwa nicht ?

 

Wenn dein Kunde weder etwas Einkauf, noch weiterverkauft und nur eine Landing-Page einrichten möchte, dann realisiere den Katalog mit Wordpress. Dort kannst du die Artikel dann direkt an den "echten" Händler verlinken. Es gibt für WP auch spezielle Afilli-Templates wo man die volle Kostenkontrolle hat. PS ist dafür nicht geeignet. Obwohl es ein Afilli als Kaufmodul besitzt. Trotzdem muss man hier Vollkaufmann sein und kein Srohmann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo cd2500, verstehe deinen Einwand und empfinde ihn eigentlich für völlig richtig. Habe ganz ehrlich gesagt gar nicht soweit gedacht.

 

Es geht um folgendes:

Dieser Händler verkauft Autoersatzteile für Fiat 500. Anhand der Bestell-Mail die er bekommt will er mit dem Kunden Kontakt aufnehmen können, um ihn z.B. darauf hinzuweisen, dass, für das Teil das bestellt wurde, noch weitere Teile nötig sind damit es korrekt funktioniert.

 

Damit aber doch alles seine Richtigkeit hat, könnte ich es ja in dem Fall auch so lösen, dass die Lieferadresse/Kontaktadresse eingetragen werden muss und bei der Zahlung "Rechnung" angewählt wird mit dem Vermerk, dass diese zu einem späteren Zeitpunkt versendet wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist egal ob er jetzt eine Mail-Order oder eine direkte Bestellfunktion in einem Onlineshop macht. Es kommt vom Gesetz her aufs Gleiche heraus. Er unterliegt dem e-commerce und den dafür vorgesehenen Gesetze. Am Besten gleich einen richtigen Onlineshop erstellen , wo auch keinerlei Fragen und rechtliche Tücken offenbleiben für beide Seiten. Den Abschluss des Vertrages kann man selbst festlegen, indem man die Bestellbestätigungsmail ändert. Im e-commerce ist nicht gleich der Kaufzeitpunkt auch der Vertragsabschlusspunkt. Viele meinen das dies so ist, ist es aber nicht. Nähere Auskunft über diese Feinheit kann dir ein guter Anwalt spezialisiert in e-commerce. Eine Rechtsberatung kann ich dir an dieser Stelle leider nicht geben.

 

Bezüglich der Teile, da bietet sich natürlich prima die Funktion Pack oder Zubehör an. Im Text immer daraufhinweisen, dass auch noch Teil X und Teil Y extra zu bestellen sind. Oder am Besten gleich einen kostengünstigeren Pack anbieten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Cookies ensure the smooth running of our services. Using these, you accept the use of cookies. Learn More