Jump to content
Trustedkeys

Besondere frage zu Bezahlsystem

Recommended Posts

Hallo Leute, ich habe eine wichtige frage zur Bezahlung in einem Prestashop.

 

Undzwar wenn jemand Paypal oder Moneybrokers verwenden möchte muss er sich von mir Verifizieren lassen, da ich Digitale Güter Vertreiben möchte und es sehr viele Geldzurück Zieher gibt und ich keine Chance habe irgendwie noch an mein Geld zu komme suche ich so ein Add-on oder irgendwie eine Einstellung damit ich Bestimmte Leute die sich per Bild vom Perso von mir Manuel Verifizieren zu lassen und damit freigeschaltet werden Paypal und Moneybrokers zu nutzen.

 

Über eine Antwort wäre ich sehr dankbar!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein, so ein add-on gibt es nicht. Wenn du die Zahlungen Paypal und Moneybookers einbindest, dann wird das auch vollelektronisch abgewickelt. Waurm verkomplizieren, wenn es auch einfacher geht.

 

Möglich ist aber auf Rechung anzubieten mit einer Shufa Auskunft. Klarna, Billpay, Billsafe.

 

Das Problem mit Abzocker wirst du immer wieder haben, hauptsächlich in DE. Entweder du verkaufst nur Außerlandes oder du machst ein Ladengeschäft auf anstatt im Internet deine Ware zu vertickern.

Das Internet hat sich im Laufe der Jahre zum Freischein für Betrüger entwickelt. Der Verkäufer hat immer das Risiko, egal ob du da vorher verifizierst oder nicht.

 

Bei Digitale Güter ist das Prestashop aber auch so geregelt, dass erst wenn die Zahlung eingegangen ist, der Downloadlink zur Verfügung gestellt wird. Der Kunde kann das Geld also garnicht einfrieren, weder bei Moneybookers noch bei Paypal. Das gekaufte Produkt wurde ja ausgeliefert. Man könnte nur noch über das Produkt selbst diskutieren, also dass dieses nicht der Beschreibung entspricht. Du bist aber aus dem Schneider und es wird auch niemanden das Geld einfrieren, wenn die Produkte ordentlich beschrieben sind. Nur Bild und Preis, da hast du wohl schlechte Karten. Alles andere ist Betrug und kann den Konsumenten auch schnell nachgewiesen werden, so dass dein Geld nicht eingefroren bleibt, falls das der Fall ist.

Bei Paypal kannst du auch aber sehr schnell das Geld auf dein Konto überweisen, wenn ein bestimmter Betrag überschritten ist. So sicherst du dir zumindest ein Teil ab.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das größere Problem ist eher das vermehrt mit gehackten paypal Accounts/ Kreditkarten eingekauft wird. Bei digitalen Produkten gibt es seitens paypal kein schutz. 1-2 Wochen nach Versand wird das Geld eingefroren und man muss das Geld zurück zählen.

 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für eine schnelle Antwort. Das mit Billpay klingt sehr interessant aber wenn mein Kunde Digitale Güter kauft und Billpay arbeitet ja mit Paypal zusammen weiß ich nicht ob sie das decken wenn der jenige das Geld zurück zieht.

 

Bei Digitale Güter ist das Prestashop aber auch so geregelt, dass erst wenn die Zahlung eingegangen ist, der Downloadlink zur Verfügung gestellt wird.
wie meinst du das? Heißt das der Software Key erst Dan verschickt wird wenn das Geld erst auf dem Konto ist z. B. bei Paypal?

Habe ein bestimmtes Add-on gefunden das die Software Key per Automatic verschickt daher weis ich nicht ob das alles klappt wenn der Kunden kauft dann aber Geld zurück zieh nach 10min habe ich Pech da er ja mein Key schon aktiviert hat.

Ist mir schon einmal passiert das jemand angeblich das Konto gestohlen hat bei mir bezahlt hat und danach sich Paypal sich bei mir gemeldet hat und meinte das Paypal Konto war geklaut und das hieß auch das mein Geld weg war da Paypal es nicht deckt.

 

Und kann jemand evtl sowas entwickeln also das Add-on womit mann leute in Gruppen teilen läst und bestimmte Bezahlmethoden für die eine und die andere Gruppen aufteilen kann?

 

Bin auf eine Antwort gespannt mfg

Share this post


Link to post
Share on other sites

1) Billpay gehört zur Paypal-Gruppe hat aber damit absolut nichts zu tun. Du musst dir ein anderes Konto bei Billpay öffnen.

2) Wenn die Downloads nicht kostenlos sind, dann wird im Shop die gleiche Zahlungsabwicklung wie bei "Kaufware" gezogen. Der Download wird erst dann versendet, wenn du im BO die Bestellung als gezahlt markiert hast.

Auch als Verkäufer hast du einen gewissen Schutz wie Käufer. Der Käufer wird kaum Möglichkeit haben ein mit Paypal bezahltes Produkt sofort zurückzurufen. Der Käufer hat sehr schlechte Karten und muss erst einmal vorweisen, dass er keine Link erhalten hat. Aber das Problem wirst du immer haben, mit Zechpreller. Es ist egal mit welcher Zahlungsoption du da arbeitest. Auch wenn du nur mit Vorkasse arbeitest. Zechpreller kann man nicht unterbinden. Die werden immer eine Möglichkeit finden.

 

Mein Paypal-Konto wurde von Dritten auch schon mal leergeräumt, obwohl wirklich niemand darauf Zugriff hatte und die Passwörter ständig gewechselt wurden. Schaden 2.000 Euro, den mir Paypal niemals ersetzt hat. Wie gesagt. Internet = Freibrief für Betrüger.

 

Kundengruppen kannst du anlegen, aber die greifen nur auf Preise und nicht auf Zahlmethoden. Schau dich bitte in den Kauf-Addons einmal um. Alle verwende ich auch nicht und es sind auch sehr viele in der letzten Zeit dazugekommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

WoW 2000€ sind echt hart,deswegen habe ich auf einen bisschen keine lust das Geschäft ins rollen zu bringen

 

Denn ich möchte ein Addon in mein Shop einbauend as die Software Keys and meine Kunden Automatich verschickt und hier ist halt der Hund begraben wenn z.b ein Kunde bei mir 10 Software Produkte kauft und sich dan als Gehäckt ausgibt und Paypal gibt ihn recht ist auch meine Kohle weg.

 

Wenn ich aber irgend wie die möglichkeit hätte nur bestimmten leuten zu erlauben Paypal oder Skrill zu benutzen wäre z.b nur noch Paysafecard Übrieg und dann kann mann das Geld nicht zurück ziehen.

 

Naja mal gucken evtl finde ich was gutes bei denn Addons.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich wollte Nr.1 nehmen aber du hast das Nr.2 mir gesendet wie meinste das mittles Phone Card?

habe mal durchgelesen meine sie ich kann dann Unterwegs an die leute versenden wäre natürlich gut.

 

Die Nr.1 hat auch Automatic deswegen wollte ich auch ihn nehmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sorry ich kenne keines der beiden persönlich. Ich habe nur dir die Sucharbeit erspart, weil manchmal die Suchtreffer zu wünschen übrig lassen. Ich glaube beim zweiten gibt es sogar eine Demo. Probiere es auch. Bei Fragen wende dich bitte direkt an den Entwickler, aber bitte nur in Englisch, denn ich sehe dort keine DE-Fahne als Korrespondenzsprache.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie bereits erwähnt das größte Problem sind die, die mit gehackten PayPal Accounts einkaufen, bei Digitalen Waren gibt es keinen Verkäuferschutz.

 

Es gibt sehr wenige die bei PayPal eine beschwerde einreichen weil die Seriennummer nicht ankam, selbst wenn hat man genug Belege um dagegen vorzugehen. Einfach Umtauschen weil irgendwas nicht stimmt oder es doch nicht so ist wie der Kunde es sich vorgestellt hat geht auch nicht, da es sich um Software handelt, hier hat man Glück und der Konflikt wird zu gunsten des Verkäufers entschieden.

 

Ich selbst bin auch in der Software Branche tätig, deswegen habe ich ein Wenig erfahrung.

Hier kann man sich ansehen was ich meine http://img6.imagebanana.com/img/fc93jfum/sx.PNG in diesen Fällen wurde das Geld einbehalten und den Kunden zurückgezahlt (achtet bitte auf das Datum 3 Bestellungen innerhalb von 2 Tagen). Man kann dagegen NICHTS machen. Die einzige möglichkeit ist eine Anzeige welche wahrscheinlich ins Leere läuft, da die einfach alles verschleiern.

 

Zahlt jedoch jemand per Überweisung, kann man sich sicher sein, dass es der Rechtmäßige eigentümer ist, sollte dieser das Geld durch der Bank zurück buchen hat man mit der Anzeige erfolg.

 

Ich kann dir nur einen Tipp geben bei Software/Digitaler Ware - bei PayPal zahlungen wenn möglich bei verdacht immer eine verifizierung durchführen, entweder mit den Personalausweis (achtung auch hier gibt es fälschungen) oder per Anruf aufs Festnetz (nicht Handy! Handynummern gibt es auf Ebay für 0,50-2€ stk.)

Am besten kann man alles anhand der letzten Verbindungen und Geolokation prüfen ob es sich um Betrug handel kann.

 

Wir haben im schritt 15~ pro Woche bestellungen mit gehackten PayPal Accounts, dass sind 300€ verlust wenn man für 20€ eingekauft hat. (Wobei meist Waren mit hohem Wert ins Ziel genommen werden.)

Durch die oben können wir dies fast komplett vermeiden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wow -300€ in der Woche das ist Hart.

Heißt ich muss immer Perso Prüfen ob es auch wierklich das Konto vom Benutzer auch wierklich ist oder nicht.

Und erst dan Key verschicken wenn der jenige es auch ist.

Verdammt-.-

 

Am besten kann man alles anhand der letzten Verbindungen und Geolokation prüfen ob es sich um Betrug handel kann.

Letzten Verbindungen? Wie meinst du das?

Share this post


Link to post
Share on other sites

300€ wenn man alles blind rausschickt, wie bereits erwähnt kann man durch prüfen der Daten die man zur verfügung hat einiges vorbeugen. Meist ist dies ne arbeit von 1-3 Minuten.

 

Letzten Verbindungen? Wie meinst du das?

Die letzten Verbindungen sieht man wenn man im Backoffice auf einen Kunden klickt, ganz unten sieht man die Verweise und die IP die zugegriffen hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe bei meinen Projekten auch eine gute Statistik am Laufen (bescounter - Suche im Netz). Hier kann man auch sehr vieles auslesen anhand von IP's (Geolocation).

 

Ich biete zwar keine Software an, habe aber das Problem mit dem Rücktritt und Umtausch (freiwilliger Basis, da ja nicht wirklich gesetzlicher verankert). Gegen Betrug gehe ich vor indem ich als Zahlungskondition nur noch Vorkasse anbiete. Mit Paypal zahlen Gott sei Dank nur noch wenige. Aber auch hier schaue ich im Netz, ob gegen den Namen oder Adresse nicht irgendetwas vorhanden ist. Zur Not rufe ich die angegebene Telefon-Nr. auch an und lege dann auf als falsch verbunden. Es hängt aber auch alles vom Wert ab. Sind es hohe Einkaufswerte, dann geht meistens bei mir nur ein persönliche Übergabe. Ich versende nicht über X KG. Nur Selbstabholung oder persönliche Übergabe. So lernt man den Gegenüber schon mal auch persönlich. Dann ist es auch egal ob der mit Paypal zahlt. Bei abgeholter Ware entfällt nämlich das Rücktrittsrecht, weil der Kunde ja die Ware persönlich ansehen kann und gleich sagen kann, nein ich will doch nicht. Eine Überlegungszeit von x-Tage hat er dann nicht mehr. Ist wie ein Kauf im Geschäft.

 

Nachname habe ich eingestampft. Hier wurde der meiste Betrug angewandt.

 

Mit der Zeit hat man auch ein Feeling für Betrug. Ich mache dieses Geschäft nun schon seit 8 Jahren... Vorkasse und Paypal mehr nicht. Die elektronischen Überweisungen wie sofortüberweisung sind mir einfach zu teuer. Kauf auf Rechnung mit Shufa ist auch eine Möglichkeit, aber bei kleinen Beträgen lohnt sich das dann auch nicht. Vermutlich auch so für Software.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kenne noch ein Shop denn schreibe ich mal an evtl sagt er mir was er macht um sich gegen Betrüger zu schützen.

Ansonsten sehe ich nur noch Ich zur Dir versand vor mit Überprüfen der Daten der Person die mir das Geld schickt.

Echt schade da geht richtieg viel Zeit flötten.

 

Das mit dem Geolocation/ Ip prüfen also gucken wo der jenige gerade ist also ob der aus DE oder aus eher aus RU,USA,GB kommt.+

Heißt wenn der jenige aus DE kommt ist das Risiko geringer?

Sagen mir mal so: Lukas kauft software bei mir ein in wert von 40€

Sein Paypal Konto heißt auch Lukas Niemehrsatt.

Wer sagt mir nicht das es jemand aus RU ist der eine VPN benutzt`?

Dann muss ich immer denn Perso vorzeigen lassen sonst keine Chance gegen Betrüger.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein, nur aus Deutschland hilft nicht.

Du musst prüfen ob die IP zu der Stadt des käufers passt. Als beispiel.

Lukas kauft software bei mir ein in wert von 40€ und wohnt in Berlin. Lukas hat folgende IP: 00.000.000

Die IP: 00.000.000 ist jedoch für eine Stadt in Köln

Share this post


Link to post
Share on other sites

Steht ja oben. Ich schaue nach ob die IP zu den Daten passt die der Kunde eingegeben hat. Notfalls verlange ich einen Personalausweis, jedoch auch hier kann man Pech haben, erst heute hab ich von PayPal eine E-Mail erhalten ich Zitiere.

 

 

Sie haben möglicherweise eine Zahlung aus Betrugsfällen auf Ihrem PayPal-Konto erhalten. Wir überprüfen den Fall bereits und benachrichtigen Sie, sobald uns weitere Informationen vorliegen.

 

Bis zur Klärung des Falls wird der Zahlungsbetrag in Ihrem PayPal-Konto vorübergehend einbehalten. Das bedeutet, der Betrag wird negativ in Ihrem PayPal-Konto angezeigt, und Sie können vorübergehend nicht darüber verfügen.

 

Das Geld (67~€ | 40~€ Verlust) seh ich nicht wieder obwohl ich einen Personalausweis verlangt habe welcher meiner Meinung nach völlig in Ordnung aussieht.

 

Manchmal hat man einfach Pech, aber wie bereits erwähnt wurde, nach einer Zeit hat man sicher ein Gefühl wie ein "Echter" Personalausweis aussieht.

Edited by sickz (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt ein Modul, dass heisst Order-IP. Es schreibt die IP mit, die zum Bestellzeitpunkt abgeben wurde. Ich überprüfe dann anhand dieser IP, sowie Sickz die Region mit der Adresse, die als Lieferadresse/Kontoadresse angegeben wurde. Die IP steht direkt in der Bestellung. Ist die IP z.B. einen anderen Bundseland zugewiesen als die Kontaktadresse, dann überlege ich mir den nächsten Schritt der Bestellung. Ich mache das aber auch nicht bei kleinen Beträgen. Beträge über 100 Euro werden erst überprüft.

Es ist nur eine kleine Hilfe. Richtige Betrüger wird man nur mit Vorkasse und Selbstabholung wirklich los. Was ja im Falle von Downloads nicht möglich ist.

Mit der Zeit hat man aber auch ein Gefühl für Betrug. Ich zumindest... Habe Bestellungen dann einfach abgelehnt. Freundliche Mail geschrieben und das war es...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke an Cd2500 werde ich mal austesten.

 

Also sollte ich immer erst große Beträge Überprüfen?Sagen wir mal jemand kauft gleich 10keys mit einem Account im selben Monat

sollte ich solche Person mehrfach überprüfen? Ach wenn sie schonmal Perso geschickt haben?

Share this post


Link to post
Share on other sites

JEIN. Mit der Zeit bekommst du ein Feeling dafür. Ein Kunde der immer gut bezahlt hat, kann plötzlich zum Preller werden.. Bei höere Beträge bin ich schon mal sehr vorsichtig. Auch wenn einer 5X das gleiche Produkt auf einmal kauft... Ich hatte da so einen, der hat 300 Kottüten-Sets bestellt (für Hundesch...) Habe gewartet bis der zahlt, denn was mach ich mit 300 solcher Dinge, die kauft mir ja niemanden mehr ab... Es hat sich herausgestellt der hat einen Campingplatz und hatte die Nase voll ständig Hundesch... täglich zu entfernen. So bekommt jetzt jeder der mit einem Hund kommt gleich so ein Set mit 100 Tüten...

 

Habe die IP überprüft und die war einem Campingplatz zugewiesen, somit wusste ich die Bestellung ist kein Fake...

 

Nur die Erfahrung lehrt einem...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

Cookies ensure the smooth running of our services. Using these, you accept the use of cookies. Learn More