Jump to content

Recommended Posts

Hallo,

 

wollte mal nachfragen was für erfahrungen ihr mit dem germanext modul bzw mit dem support gemacht habt ?

 

hatte schon mehrfach versucht das support team anzuschreiben aber leider immer ohne erfolg - das ist ärgerlich.

 

wie ergeht es euch ?

 

Gruß,

Pete

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Pete,

 

wie du vielleicht schon selbst gelesen hast, haben sich schon so einige User hier im Forum über den fehlenden oder schlechten Support beschwert.

 

Meine Frage an dich, warum willst du unnötig Geld ausgeben für Dinge die nicht funktionieren und die sowieso mit der 1.5. Version (voraussichtlich für Ende November geplant) an Bord dabei sein werden und zwar OHNE Fehler und mit dem offiziellen Prestasupport ?

 

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo cd2500,

 

vielen Dank für deine schnelle Antwort.

Leider hatte ich bisher keine Kenntis darüber das sich so viele User über den Support beschweren.

Auch wusste ich nicht das Ende November die 1.5 rauskommt.

Ich hatte vor einer Weile das germanext tool gekauft und bin auf jedenfall nicht zufrieden und sage auch ganz klar

 

Nehmt die Finger davon !!!

 

Naja wie heist es so schön hinterher ist man immer schlauer.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Pete,

 

Danke für dein Feed-Back. Eine Idee habe ich aber noch, vielleicht ist doch nicht alles verloren:

Leider weiss ich nicht wo du das Tool gekauft hast, aber wenn du es über die Add-ons von Prestashop bezogen hast, kannst du dein Geld zurückverlangen. Habe ich auch bei einem Tool gemacht. Es hat zwar eine Weile gedauert, aber ich habe von Prestashop das Geld auf dem gleichen Weg wie es bezahlt wurde wieder gutgeschrieben bekommen. Das Tool wurde von der Seite entfernt und der Entwickler verwarnt. Dazu einfach den Bestellablauf öffnen und den Entwickler-Team eine Mailbeschwerde einreichen.

 

Allerdings, wenn du es außerhalb von Prestashop -Add-Ons Shop gekauft hast, musst du das leider mit dem Entwickler ausverhandeln (wenn dieser auch auf die Mail antwortet). Telefonischen Support gibt es dort keinen ?

 

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey cd2500,

 

also ich hatte das germanext tool auf der seite http://prestashop-module.de/de/9-rechtssicherheit für stolze 149 € netto erworben.

Ich werde mich kommende woche mal telefonisch bei denen melden konnte über das impressum eine telefonnummer ausfindig machen - bin gespannt ob man dort jemanden antrifft ....

 

ich danke dir für deine unterstützung ...

 

LG pete

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bitte gerne. Lass dich nicht abwimmeln... Wie gesagt mit der 1.5. ist die Rechtssicherheit für DE kein Thema mehr, falls das Tool auch noch andere Features enthält dann findest du sicher auch noch eine andere Lösung dafür (vl. sogar auch in Form von kostenlosen Modulen).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist sowas von unglaublich, was ich hier lese. Ich kenne keinen besseren Support, als den von silbersaiten. Alle Anfragen werden schnell beantwortet und telefonischer Support war für mich eindeutig mehr Wert, als Besuch von einer Kanzlei für Internetrecht.

Und gerade in diesem Forum (bis hier die neue Moderatorin ihre Meinung verbreitet hat) habe ich von anderen User nur gutes gelesen.

 

naja, seit gewisser Zeit lohnt sich der Forumbesuch nicht mehr. Schade.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tja so macht jeder seine eigenen Erfahrungen mit Drittanbietern, genau aus diesem Grund wurde auch ein Post eröffnet wo jeder seine eigene Meinung und Erfahrungen schreiben kann.

Es geht hier auch weniger um meine eigene Meinung, sondern mehr um das was User berichten und offensichtlich ist das was vor einem Jahr war, auch nicht mehr heute aktuell...

 

Auch wurde nicht aus Spaß ein neuer Moderator bestellt, Presta-Team wird schon seine triftigen Gründe gehabt haben, dies zu tun. Auch wenn du da offensichtlich anderer Meinung bist.

Nur als kleine Erinnerung: Von Anfang des Jahres an bis ca. August war das Forum (bis dahin supported von den beiden externen Deutschen Anbieter, einer davon auch der von dir genannte Anbieter) total verwahrlost. Wie oft wurde hier geschrieben: ist da noch jemand, der Fragen beantwortet ? Werden Fragen noch beantwortet ?

Das soll ein guter Support und Service sein ?

 

Ich denke schon, dass Prestashop sehr zufrieden mit meiner Arbeit ist und viele User auch wie man an meinen Bewertungen sehen kann...

 

Und um fair zu bleiben, lieber Shopix, du wurdest auch gefragt, ob du die Rolle des neuen Moderators übernimmst, was du ja abgelehnt hast. Einer musste es werden. Jetzt pausenlos Kritik gegen meine Person zu üben, ist auch nicht die feine Art...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich wurde nicht gefragt. Warum sollte ich? Aber wenn ich gefragt wäre, würde ich nein sagen, weil mir weder Zeit noch (was viel wichtiger ist) die erforderliche Kompetenz dazu fehlt.

Es mag sein, dass User jetzt schneller Antworten bekommen. Die Qualität dieser Antworten ist jedoch extrem gesunken. Das können einige Anfänger natürlich nicht beurteilen, aber ich als erfahrener User schon.

Ich glaube, du verstehst die Aufgabe von einem Moderator falsch. Er soll nämlcih die Diskussionen in erster Linie moderieren. Der Forum an sich ist Platz zum Austausch der User untereinander. Du dagegen beantwortest jede Anfrage sofort, unabhändig davon, ob du sich mit dem Problem auskennst. Damit verhinderst du diejenigen, die wahrscheinlich eine kompetentere Antwort geben könnten und verwandelst den Forum in ein "Frage-den-Moderator" - Schauplatz...

Und das du hier den Ruf von externen Anbieter ruhinierst, ist einfach unverzeihlich. Was sollen jetzt die Shopbetreiber denken, die nach einem Dienstleister suchen?

Ich werde versuchen, rumata zu überreden, hier weiter zu machen. ich sehe das als einzige Möglichkeit, den Forum auf das alte Niveau zu bringen und den Beiträgen die Professionalität zu verleihen. Aber an seiner Stelle hätte ich wohl auch keine Lust mehr:(

Share this post


Link to post
Share on other sites

also ich für meinen teil kann nur von dem reden was ich auch selbst erlebt hatte

meine erfahrungen mit den anbieter des germanext moduls war eben ganz und garnicht kundenorientiert.

als ich das modul gekauft hatte wurde mir mitgeteilt, dass ich mich bei problemen an den support wenden soll - was ich auch tat - schließlich kennt sich der "profi" besser aus als ich mit PS.

nach mitteilung meiner zugangsdaten wurde das modul zwar schnell installiert leider aber nicht auf funktion überprüft ...

es wurde auch keine nachricht an mich gesendet mit dem betreff das das modul erfolgreich installiert wurde und ich es jetzt benutzen kann ... da geht bei mir schon mal qualität los !!! das man auch dem kunden mitteilt was derzeit geschieht...

wie auch immer ... ich schrieb den support wiederum an und teilte mit, das eben dieses modul nicht funktioniert....

wochenlang passierte nichts ...

erst als ich mich nochmal mit weiteren rechtlichen schritten an den anbieter wendete, gab man mir antwort...

 

das war meine erfahrung mit dem anbieter von germanext

 

natürlich muss man zum schluss noch sagen das jetzt das modul installiert ist und auch läuft ....

 

kurz noch eine sache zu den meinungen von shopix und cd2500...

 

von wem ich meine hilfe bekomme ist mir ziemlich egal solange es funktioniert ist alles bestens und da stört es mich nicht wenn immer wieder die eine und selbe person antwortet

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ shopix

Wegen des Fragens, da habe ich wohl andere Informationen erhalten. Viele wurden gefragt, die meisten hielten es nicht einmal für nötig zu antworten !!! einige wenige haben das Job-Angebot auch abgelehnt. In welcher Sorte du da eingereiht warst, weiß ich nicht. Der Vorschlag dich zu fragen kam sogar von mir persönlich, also wurdest du auch gefragt.

 

Deine Provokationen werde ich sicherlich nicht weiter eingehen und das auch garnicht weiter im Forum austragen, also lass es oder beschwere dich über mich beim Community Manager, falls dir etwas nicht passen sollte.

 

Sicherlich hast du vollkommen Recht, dass ein Moderator in erster Linie moderieren soll. Aber wer hilft hier ? Niemand. DU auch nicht. Der Job muss aber getan werden, so nimm dich auch mal an deiner eigenen Nase anstatt ständig nur blöde Sprüche zu klopfen oder schlechtes Klima zu verbreiten, so dass ich mich auch nur noch der Aufgabe des Moderierens widmen kann.

Dem User ist es egal ob der Moderator die Fragen beantwortet und hilft oder ein User den anderen User hilft. Letzteres passiert hier aber leider nicht. Schau einmal die Posts von seit April/Mai an. Wer antwortet da ? So wie seit Anfang des Jahres das Forum verwahrlost geführt wurde, soll es deiner Meinung nach weiter geführt werden ? Was soll das für eine Logik ?

Nachdem eben nichts passiert muss halt der Moderator einspringen. So einfach ist das. Ein User hat auch kein Verständnis dafür, dass er tagelang vor seinem Problem sitzt und nicht weiterkann, bis sich irgend ein anderer User den Ruck gibt und vielleicht auch mal einen Tipp abgibt. Ich bin halt schneller. Und niemand kann alles, auch du nicht...

 

Auch ruiniere ich keinen Ruf von niemanden. Das mit dem genannten Anbieter, das schreibt er nur sich selbst zu. Ist es nötig, dass man mit rechtlichen Schritten droht, um zu seinem Recht zu kommen ???

Die Suche weißt du ja hoffentlich auch wie du die zu bedienen hast ! Ich fasse nur die Fakten zusammen und nicht meine Meinung. Den Namen des Anbieter hast du in den Zusammenhang gebracht, nicht ich...

 

rumata hat schon vorher nichts beigetragen. Er hat das Forum genauso verwahrlosen lassen und ist an der Bestellung eines neuen Moderators in erster Linie selbst schuld. Ich bin nicht der Grund, sondern die Antwort auf das was in der Vergangenheit nicht optimal gelaufen ist. Zumindest nicht FÜR Prestashop selbst.

 

Schau dich einmal in den andere Prestaforen (US, FR) um, dort sind die Moderatoren wesentlich aktiver, auch wenn sie selbst noch nebenbei eigene Geschäfte mit Presta-Addons haben. Dort funktioniert es auch, weil die Mentalität eben auch eine andere ist.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Pete Army, da musst Du echt in den falschen Film gerutscht sein, ich nutze auch GermaNext und bin sowohl mit der Funktionalität als auch dem Support mehr als zufrieden.

 

Wenn 1.5 nun out of the box rechtssicher in Deutschland ist, dann freut mich das zu hören. Noch laufe ich auf v1.3.2 und will eigentlich nicht wechseln, aber das wäre ggfs mal ein Grund. CD2500, weisst Du wer oder wie die Rechtssicherheit gewährleistet ist? Bei GermaNext wurde zB mit TrustedShop und dem dt. Händlerbund zusammengearbeitet. OK, eine namhafte Kanzlei wäre mir ggfs noch lieber (gewesen), aber es würde mich freuen zu hören, wenn die 1.5 von irgendeiner kompetenten Seite abgesegnet wäre oder zumindest geprüft wird und nicht nur einem ggfs französischen Entwicklerteam auf Basis von Aussagen/Requests aus diesem Forum.

 

Danke

Phil

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist zwar off-topic, aber kurzes Statement dazu:

 

Das Entwicklerteam in Frankreich geht nicht irgendwelchen Aussagen/Requests nach, sondern das was im Gesetz vorgeschrieben ist. Ein Katalog liegt vor. Ehrlich gesagt ist TrustedShop auch kein Maßstab der Dinge. TrustedShop ist ein gekauftes Prüfsiegel und auch nicht unabhängig verliehen. TrustedShop ist auch nicht einmal für Geschäfte innerhalb der EU sicher.

Ich habe schon genug TrustedShop besiegelte Shops gesehen, die durch eine z.B. TÜV oder eine Euro-Label Prüfung durchgefallen sind.

 

Außerdem werden die rechtlichen Anfragen/Anpassungen nicht nur für DE ausgearbeitet, sondern auch für die Nachbarländer AT und CH.

 

Prestashop wird die Basics erschaffen, so dass jeder seinen Shop schnell und leicht an die Gesetze im DACH-Bereich anpassen/fahren kann.

 

Was Prestashop jedoch nicht ersetzen wird, ist, dass jeder einzelne Shopbetreiber dafür verantwortlich ist seinen Shop durch einen Anwalt überprüfen zu lassen. Hierzu zählen auch die sogenannten "Mustertexte", die nicht zur Verfügung gestellt werden, weil

 

a ) hier die große Gefahr besteht, dass genau Startups diese 1:1 unangepasst übernehmen, was wieder rechtliche Probleme für den Shopbetreiber und auch für Prestashop mit sich zieht UND auch aus dem Grund weil

b ) Gesetzestexte sich ständig ändern und es die PFLICHT eines jeden SHOPBETREIBERS ist, sich am Laufenden zu halten, aber nicht die Pflicht einer Software diese Lücke zu schließen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke, CD2500. AGB, Widerrufsbelehrung und andere Mustertexte etc sind klar. Meine Frage zielte eher auf Kleinunternehmer, Opt-Ins, Preis- und Versandangaben etc hin, wo sich nicht andauern was ändert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...

Meine Erfahrungen mit Germanext/Silbersaiten sind sehr gemischt.

  • Nach dem Kauf wurde von Silbersaiten mein Konto falsch eingerichtet, so dass ich nicht auf die Downloads zugreifen konnte. Es brauchte mehrere Emails um das zu beheben.
  • Der Kundenbereich / Downloadbereich ist geeky und nicht nutzerfreundlich. Eine Anwendung, die offensichtlich für andere Zwecke gedacht war.
  • Dokumentation zum Produkt ist nahezu nicht vorhanden bzw. Installationsanleitung anscheinend unvollständig.
  • Ob Emails beantwortet werden scheint Glücksache zu sein, mal ja, mal nein.

 

Einziger Pluspunkt ist, das Silbersaiten die Installation durchgeführt hat, nachdem ich Probleme damit hatte. Habe aber dann auch keine eindeutige Mail erhalten, die gesagt hätte: jetzt ist Alles installiert und fertig.

 

Aufgrund der insgesamt unprofessionellen Abwicklung und der miesen Doku würde ich keine Produkte mehr von diesem Anbieter kaufen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Pete

Leider kann ich Ihr Fall nicht zuordnen. Die Problembeschreibung trifft auf keinen unseren Kunden in die o.g. Zeit zu. Unter support@silbersaiten.de konnten wir keine entsprechen Beschwerden finden.

 

@ Ralf

Wir bemühen uns ständig, unser Service zu verbessern und bedauern sehr Ihre Unzufriedenheit. Bei der Anzahl der Anfragen, die bei uns angeht, kommt es manchmal zur Verzögerungen. Wir haben uns die History angeschaut und festgestellt, dass Ihre Mails stehts innerhalb von 24 Stunden beantwortet wurden, außer einen Fall, wo wir auf die Antwort von Ihrem Hostinganbieter gewartet haben.

 

@ alle

Das stimmt uns sehr traurig, solche Beiträge hier zu lesen. Wir haben uns vor drei Jahren für Einsatz von Prestashop entschieden und sind sehr stolz auf die Arbeit, die wir bisher geleistet haben. Über 4000 Onlineshops weltweit nutzen Module, die in unserem Hause konzipiert und entwickelt wurden. Wir arbeiten von Anfang an sehr eng mit dem Prestashop Team zusammen und haben viel zur Interesse und zum Vertrauen an Prestashop am deutschen Markt beigetragen.

 

Da es manchmal zur Problemen kommt, ist unvermeindlich. Besonders bei so einem komplexen Thema wie germaNext. Wir raten unseren Kunden und Interessenten immer, unseren kostenlosen Installationsservice von Anfang an in Anspruch zu nehmen. Dadurch werden die Probleme vermieden. Wir stehen immer gerne über Telefon (0511-56358980), Livesupport und E-Mail (bitte stehts an support@silbersaiten.de) zur Verfügung.

 

Mit freundlchen Grüßen

Ihr prestashop-module.de Team

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sorry für mein Kommentar, aber ein Modul, wofür man einen vom Hersteller eigenen Installationsservice benötigt, das ist wohl nicht im Sinne des Erfinders, oder ? Auch wenn dieser kostenlos ist (sprich im Kaufpreis inkludiert). Module sollten reibungslos und ohne extra Kenntnis von Usern selbst installationsfähig sein.

Egal wie auch immer, diese never-ending Geschichte hat sowieso bald ein Ende und kein Deutscher Nutzer muss irgendein extra Modul kaufen oder von Drittanbietern installieren lassen, damit er seinen Shop für den DACH-Bereich auch selbst einrichten und ohne Probleme und für den Markt sicher nutzen kann...

Share this post


Link to post
Share on other sites

da sieht man wieder wie unprofessionell gearbeitet wird ... wenn nicht mal meine beschwerden wiederzufinden sind,,,,

ich freu mich auch das es bald ein ende hat mit dem ganzen hin und her ...

 

vielleicht ein tipp am rande ... ach nee ich lass es lieber sonst wird das germanext modul noch gut ...

 

ich ärger mich jeden tag das ich diesen kauf getätigt habe - nie wieder

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte damals das germanext light gekauft, aber das gibt es jetzt anscheinend nicht mehr als update. Das finde ich sehr ärgerlich, denn sooo unersetzlich, um auf die teure Version upzudaten, finde ich das Modul auch nicht. Ich hatte auf prestashop 1.4.5 upgedated und gar nicht mehr an das germannext modul gedacht, danach hatte ich dann paar Fehler .. bis ich dann darauf kam, dass das am germannext lag. Nach Deinstallation von germannext konnte ich dan meine Modul Seite nicht mehr öffnen. War gar nicht so einfach, alle Spuren zu beseitigen, damit die Seite wieder normal lief. Da das Germannext in die Core Dateien eingreift, kann man es anscheinend auch nicht so ohne weiteres löschen und dann normal weitermachen. Umso ärgerlicher finde ich es, dass die germannext light Benutzer damit einfach fallen gelassen werden. Entweder muss man updaten oder man muss sehen, wo man bleibt. Ich denke schon, dass silbersaiten kompetent sind, aber das finde ich nicht die feine Art ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

@prestamax. Vermutlich hat es einen Grund, warum dieses Modul vom Markt genommen wurde. Wie schon erwähnt, bald hat diese Diskussion ein Ende und es wird nicht mehr nötig sein irgendwelche Module von Drittanbietern zu kaufen oder installieren zu lassen, damit Prestashop ordentlich und sicher auch für Deutschland läuft.

Module sollten auch ohne Hilfe und mit einer ordentlichen Installations- bzw. Deinstallationsroutine durch Nutzer bedienbar sein. Wenn es so nicht ist, dann sind die Finger davon zu lassen, weil man auch für die Zukunft nicht gewappnet ist und sich schon von Anfang an in einen Abhängigkeit begibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Pete

Sie haben den Kauf vermutlich nicht unter dem Namen "pete army" getätigt. Und die Fallbeschreibung trifft auf keinen unseren Kunden exakt zu. Um die Probleme, die Sie mit dem Modul haben, zu lösen und offene Fragen zu klären, bitte ich Sie, unser Support telefonisch oder per E-Mail-Adresse support@silbersaiten.de zu kontaktieren.

 

@ prestamax

germaNext ist 100% updatefähig. Würden Sie Ihr Update nach der Beschreibung durchfhren, sprich das Modul vor dem Update deinstallieren, wäre zu den Problemen gar nicht gekommen.

Jetzt zu germaNext Light. Wir haben die Entwicklung tatsächlich eingestellt. Der Grund dafür ist die Verschärfung der Gesetzlage, die es nicht mehr zulässt, mit germaNext Light die Rechtssicherheit zu gewährleisten. Jedoch bieten wir allen germaNext Light Kunden an, eine günstige Möglichkeit auf die Vollversion upzudaten. Bitte kontaktieren Sie uns telefonisch unter o.g. Nummer oder schicken Sie uns eine PM mit Ihren Kontaktdaten, damit wir Sie selbst anrufen können.

 

GermaNext ist eins der komplexesten Module für Prestashop. Das ist das einzige Modul aus unserem Hause, das in den Programmkern eingreift, weil Prestashop das leider nicht anders zulässt. Dabei können diese Änderungen jederzeit rückgängig gemacht werden, was die volle Updatefähigkeit gewährleistet.

Auch wenn die Installation genau so einfach wie bei jedem anderen Modul ist und nur bei den falschen Servereinstellungen nicht durchgeführt werden kann, bevorzugen wir es, das Modul selbst zu installieren, um die Kompatibilitätsprobleme wegen Versionsunerschiede von Prestashop und GermaNext auszuschließen, Servereinstellungen zu überprüfen und dem Shopbetreiber zu helfen, die richtigen Einstellungen für sein Onlineshop zu treffen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da muss ich mich leider wieder einmischen. Ich hatte prestamax geholfen sein Germannext light von seiner Homepage komplett zu entfernen. Das Modul ist nicht deinstallierbar, es überschreibt den Kern und wenn dieses deinstalliert wird, dann werden die Dateien nicht mehr zurückgesetzt. Es bleiben Reste erhalten, die das ganze System zum Erliegen bringen.

Sorry, aber so ein Modul ist der größte Müll überhaupt und man kann auch mit tausend Ausreden kommen, über Serverkonfigurationen, oder Sonstigem. Es ändert nichts an der Tatsache, dass so ein Modul nicht brauchbar ist. Für niemanden und man begibt sich damit in eine unnötige Abhängigkeit.

Prestamax hat nicht einmal versucht upzudaten, da sehr schnell die Erleuchtung kam, es ist für ihn nicht brauchbar. Er hat es nach Anweisung deinstalliert und der Shop ist "baden" gegangen.

 

Ich nutze auch so einige Module schon aus der Version 1.3., die nicht einmal eine einzige Anpassung bis jetzt haben erfahren müssen. Die lassen sich sauber installieren und auch deinstallieren. Die greifen auch in den Core ein. Man kann ja aber alles mit tausenden Dingen schön sprechen, wenn man will....

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ prestamax

Das war sicherlich ein Fehler, sich auf die Hilfe von cd2500 einzulassen. Auch mit der Deinstallation würden wir dir helfen.

 

Ich glaube, Conny verwechselt mich. Das war nicht ich gewesen, aber es zeigt, dass es anderen wohl ebenso ging wie mir. Ich kann mir gut vorstellen, dass es da noch mehr Leidensgenossen gibt. Ich habe nicht daran gedacht, das Modul vor dem Update zu deaktivieren, eine saubere Deinstallation nach dem Update war nicht möglich. Hier wäre meiner Meinung nach eine entsprechende deutliche Warnung angebracht, insbesondere wenn die Folgen so drastisch sein können. Klar kann man im nachhinein immer auf das Kleingedruckte verweisen, aber wer liest sich bei einem Prestashop Update jedesmal nochmal readmes der einzelnen Module durch? Ich jedenfalls nicht und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das viele tun.

Naja, war eine Erfahrung und von externen Modifikationen von Prestashop habe ich jetzt erst einmal genug.

 

P.S. Was mich noch interessieren würde

@ prestamax

Jetzt zu germaNext Light. Wir haben die Entwicklung tatsächlich eingestellt. Der Grund dafür ist die Verschärfung der Gesetzlage, die es nicht mehr zulässt, mit germaNext Light die Rechtssicherheit zu gewährleisten.

 

Was für eine Verschärfung soll das sein?

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ prestamax

 

Wir haben erst vor kurzem die erneute Zertifizierung bei Trusted Shops abgeschlossen. Die Anforderungen wurden schon mit Blick auf die kommende "Button-Lösung" gesetzt (mehr Infos z.B. http://www.internetworld.de/Heftarchiv/2011/Ausgabe-20-2011/Die-Button-Loesung)

Da diese Lösung ohne germaNext-Bestellprozess überhaupt nicht umsetzbar wäre, hielten wir eine weitere Trennung von zwei Versionen (gerade Umsetzung des Bestellprozesses machte den Unterschied) für kontraproduktiv für Shopbetreiber.

 

Das jede germaNext Version exakt der Prestashop Version entsprechen muss ist sicherlich ein Nachteil, deren wir uns bewusst sind. Gäbe es die geringste Möglichkeit, dies ohne Coreänderung umzusetzen, hätten wir die genutzt.

Wir arbeiten bereits an der Lösung für Prestashop 1.5 und hoffen, dass es uns bei der neuen Version gelingt, die nötigen Änderungen natlos in die Prestashop Struktur zu integrieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir arbeiten bereits an der Lösung für Prestashop 1.5 und hoffen, dass es uns bei der neuen Version gelingt, die nötigen Änderungen natlos in die Prestashop Struktur zu integrieren.

 

@prestashop-module.de - Welche Lösung soll das sein ? Die Version 1.5. ist ja bis auf das zusätzliche Multishop-Modul exakt ident mit 1.4.x ? Da hat sich absolut nichts geändert bis jetzt, bis auf ein zusätzliches Modul, welches man ein- oder ausschalten kann wie jedes andere. Download der 1.5.0.0 alpha steht für Testzwecke jeden User unter den Downloads bereit. Eine andere Version gibt es garnicht...

 

Der genannte Link bezieht sich auf ABO-Produkte. Soweit mir bekannt ist, kann Prestashop weder Abos bereitstellen, noch managen...

 

Anstatt eigene Suppen zu kochen, User an absoluter Abhängigkeit zu ketten, wäre es besser die eigenen Entwicklungen über Bord zu werfen, den OS-Gedanke zu folgen und MIT Prestashop zu kooperieren. Das erspart jede Menge Arbeit, unnützen Ärger und schlechte Werbung gegen Prestashop, weil dies und jenes nicht funktioniert, bzw. nicht konform ist.

 

@prestamax - sorry für die Verwechslung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der genannte Link bezieht sich auf ABO-Produkte. Soweit mir bekannt ist, kann Prestashop weder Abos bereitstellen, noch managen...

 

Der genannte Link und die kommende Gesetzänderung bezieht sich auf ALLE Verträge im elektronischen Geschäftsverkehr zwischen einem Unternehmer und einem Verbraucher.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tja, lest einmal genau die Gesetze durch, wann ein Kaufvertrag zustande kommt. Der Kunde schickt ein Kaufanbot an den Shopbetreiber, was aber noch kein Kaufvertrag bedeutet. Dieses Angebot kann der Shopbetreiber annehmen oder nicht. Ausschlaggebend ist der Zeitpunkt des Abschlusses des Vertrages und dieser legt nicht ein Kaufbutton fest.

 

Manchmal sind diese ganzen Deutschen Vorschriften so undurchsichtig, dass das eine Gesetz das andere aufhebt. Genau aus diesem Grund ist es unabdingbar, dass sich jeder Shopbetreiber eigene AGB zulegt und diese von einem Anwalt aufsetzen lässt und jährlich anpassen lässt. Ein Button mit einem anderen Namen löst das Problem ganz und garnicht und verwirrt nur noch mehr Kunden und Shopbetreiber. Über manche Gesetze in DE schmunzelt nicht nur die EU, sondern mancher Deutscher RA selbst... Geldbeschaffungsmaschinerie...

 

Der genannte Link ist wieder einmal aus dem Gesamtkontext gerissen worden...

 

Außerdem wie ein Button heisst, ist leicht in den Übersetzungstexten anzupassen, da benötigt man weder Programmierarbeit noch Programmierkenntnisse.

Share this post


Link to post
Share on other sites

also ich für meinen teil hab die nase einfach nur voll ... sicherlich könnte ich mich jetzt beim support melden und schildern warum wieso weshalb aber darauf hab ich einfach keine lust mehr ... und da abzusehen ist das mit der 1.5 alles verfügbar ist in sachen rechtssicherheit lohnt sich der zeitaufwand wahrscheinlich nicht mehr ... das ist auch das letzte was ich dazu schreibe ... für mich steht fest nie wieder silbersaiten !

Share this post


Link to post
Share on other sites

Post wird geschlossen und mit Erlaubnis des Community-Managers in bezahlte Module verschoben. Jeder User, der Probleme mit germaNext, hat ist Willkommen einen neuen Post unter bezahlte Module zu erstellen. Gemäß Prestashop Forum-Regeln sind Posts bezüglich bezahlte Module absolut getrennt im Forum zu führen, da Prestashop sich von allen nicht durch Prestashop selbst geleisteten Diensten distanziert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.
×
×
  • Create New...

Important Information

Cookies ensure the smooth running of our services. Using these, you accept the use of cookies. Learn More