Jump to content

Modulreset nach Template-Unfall


Recommended Posts

Hallo zusammen. 
Nach einem erfolgreichen Update von 1.7.4.4 auf 1.7.7.4 habe ich scheinbar etwas dummes getan. Ich habe im Webordner "themes" unser custom Theme manuell umbenannt (via WinSCP). Daraufhin war des Shop erwartungsgemäß nach einem F5 nicht erreichbar. Ich habe das Template dann sofort zurück benannt, jedoch wurde dieses seitens Back Office sofort aus der Übersicht der Templates entfernt. Ich hatte demnach nur das Standardtemplate zur Verfügung, welches ich auch aktiviert hatte. 

Danach habe ich unser custom Template per FTP neu installiert, was soweit auch funktioniert hat. Leider wurden so ziemlich alle installierten Module resettet, auf der Startseite werden keine Waren mehr angezeigt und Seiten wie AGB und Datenschutz sind auch verschwunden. 

Erstmal habe ich nicht verstanden, warum ein umbenennen eines Templates und das sofortige rückbenennen PS derart aus dem Tritt bringt. Warum aber im Grunde fast alles erneut konfiguriert und eingestellt werden muss, erschließt sich mir absolut nicht. Gibt es eine simple Methode, dass Template inklusive aller Moduleinstellungen wieder flott zu bekommen, außer ein Backup einzuspielen? 

Hier fehlen mir dann blöderweise ein paar Datensätze von neuen Kunden. 

Danke für die Tipps an einen überhasteten Ordnerumbenenner...

Share this post


Link to post
Share on other sites

So ganz komme ich nicht mit. Was ist der Unterschied zwischen Umbenennen "via WinSCP" und eine "Neuinstallation" (was immer du darunter verstehst) per FTP? Warum werden dadurch Module resettet, es dürften ja nur die Teile die im Theme-Bereich liegen betroffen sein die sich vor allem auf das Design beziehen (vielleicht kannst du auch die "alten" Modulordner wieder in den Themeordner einspielen).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo rictools,

erst einmal vielen Dank für deine Reaktion.

Der Shop besteht seit einigen Jahren und kommt noch aus der 1.6 Ära. Damals hatten wir uns ein eigenes Template erstellen lassen. Der Erbauer ist nicht mehr greifbar, und ich wollte in der Farbgebung des Hintergrundes eine Änderung vornehmen. Daher habe ich mich mittels WinSCP in das Templateverzeichnis eingewählt, dort die Änderungen vorgenommen und abgespeichert. Nachdem aber die Anpassungen im Backend nicht sichtbar wurden, war ich mir nicht mehr sicher, ob das Templateverzeichnis in dem ich die Änderung vollzogen hatte, auch wirklich "unser" aktives Template ist.

Um das herauszufinden habe ich dummerweise ebenfalls in WinSCP den Ordnernamen unseres Templates geändert. Dann habe ich auf der Homepage F5 gedrückt um zu prüfen ob sich dort etwas verändert. Dies sollte nur der "gegencheck" sein, ob das Verzeichnis in dem ich arbeite korrekt ist. Erwartungsgemäß wurde der Shop nach der Änderung nicht mehr dargestellt. Daraufhin habe ich den Namen des Ordners wieder in den ursprünglichen Namen umbenannt. Jedoch hat PS selbstständig ohne mein zutun das genutzte Template auf das mitgelieferte vanilla Template umgestellt. 

Im Backoffice wurde mir unser eigenes Template, obwohl es physisch noch liegt wo es liegen soll, nicht mehr angezeigt, ich konnte also nicht zurück wechseln. Daraufhin habe ich unser custom Template im BO-Bereich über die Funktion Template installieren neu hochgeladen und aktiviert. Das klappte zwar, aber danach waren alle Module die das optische Erscheinungsbild unseres Templates angepasst haben, auf die Grundeinstellung zurück gesetzt.

Quote

(vielleicht kannst du auch die "alten" Modulordner wieder in den Themeordner einspielen).

Das ist ein guter Hinweis - ich habe bisher nur den Ordner "modules" im Stammverzeichnis beachtet und bin auch davon ausgegangen, dass Module allgemeingültig für PS geladen werden, und nicht im Template gespeichert sind - was für mich auch irgendwie keinen Sinn ergibt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da ist für mich einiges rätselhaft. Wurde das eigene Template noch für 1.6 erstellt (dann sollte es unter 1.7 eigentlich gar nicht laufen)?

Generell kann es sein, daß Änderungen nicht angezeigt wurden, weil nicht alle Caches in Prestashop und Browser gelöscht waren.

"das mitgelieferte Vanilla Template" - mitgeliefert? Mitgeliefert wurde bei 1.6 Bootstrap und bei 1.7 Classic.

Modulordner gibt es sowohl im Stammverzeichnis als auch im Theme-Verzeichnis, Dateien in letzteren überschreiben die Dateien im Stammordner, meist handelt es sich hier um templatespezifische Funktionalitäten (d. h. wenn die "Grundeinstellungen" aktiv sind, fehlen wohl die entsprechenden Dateien (tpl, css) innerhalb des Theme-Verzeichnisses.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Cookies ensure the smooth running of our services. Using these, you accept the use of cookies. Learn More