Jump to content

Recommended Posts

Hallo zusammen,

Shop 1.7.5.2

habe ein Problem mit PHP CURL. Ich will das paypal-Modul aktivieren und bekomme (unten rechts auf der Modulseite) die Meldung: ich soll curl von 7.19.0 auf 7.34.0 updaten. Über Putty greife ich auf den Server zu und mache das Update für curl. Nur das ich jetzt über das Ziel hinausgeschossen bin und habe curl Version 7.69.0, die TLS-Version ist nicht kompatibel...steht da.

Wie komme ich jetzt wieder 'runter' auf Version 7.34.0 ??? Weiß jemand wie ich über Putty eine ganz bestimmte Version (7.34.0) installiere?

Ich hoffe, ihr wisst wie's geht ??? Danke im voraus...

 

macflie

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Welche allgemeinen Kenntnisse hast du, was die Serveradmistration angeht?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi, du meinst Linux Server. Habe zwei Homeserver mit centos7 und einen gemieteten 1&1 Server, auch centos7. Plesk oder Webmin, oder Konsole. Aber reicht es nicht aus die PHP CURL Erweiterung zu deistallieren und 'DAS' richtige rpm neu zu installieren? Aber ich weiß nicht wo das rpm für die Version 7.34.0 liegt. Für das Update hatte ich eine Vorlage und sah so aus:

Erstellen einer city-fan.org yum repository Datei
# nano /etc/yum.repos.d/city-fan.repo

Öffnen der Datei /etc/yum.repos.d/city-fan.repo mit einem Texteditor und einfügen von folgendem Inhalt:
[CityFan]
name=City Fan Repo
baseurl=http://www.city-fan.org/ftp/contrib/yum-repo/rhel$releasever/$basearch/
enabled=1
gpgcheck=0

Aktivieren des EPEL repository mit folgendem Befehl
# yum install epel-release -y

Starten das Update von cURL nochmals
# yum update curl.x86_64

Überprüfen der Version mit
# curl --version

Danach hatte ich die PHP CURL Version 7.69.0, die das PayPal-Modul nicht akzeptiert.

 

mf.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Dann wäre es aber sicherlich zielführender, PayPal damit zu behelligen, denn die sollten schließlich schauen, dass ihre Sachen laufen. Auf den Servern sollten schon die aktuellsten Versionen laufen, die werden ja nicht zum Spaß released. Die 7.39 hat laut der Versionshistory 50 Angriffspunkte (Vulnerabilities), also alles andere als sicher.

das kannst du hier mal nachlesen....

versiuche dann mal folgendes, vielleicht klappts, das kann von server zu server variieren.... Unter Centos sollte es normal so gehen:

Zunächst curl entfernen
# yum remove curl

Dann die Version installieren, die du willst:

# rpm -i curl.7.34.0.rpm

Aber auf jeden Fall vorher eine Sicherung machen, am Besten wäre es, wenn dur in deinem Paket irgendwo eine Snapshot-Funktion hast, die den Zustand sichert und dann bei Bedarf genauso wiederherstellt. Bei unserem Server habe ich da neben Plesk noch ein Kunden-Controlpanel, wo ich solche Sachen machen kann. da sollte aber dort bei 1&1 auch so sein, denn sonst hast du nicht alle Zugriffsmöglichkeiten, um z.B. das Ding neu zu installieren usw.

Wenn es aber nur wegen der TLS-Version ist, die kannst du in deiner Version passend setzen, der Rest sollte dann eigentlich laufen, die haben vermutlich auch deswegen die 7.34 verlangt

Hier auch dazu eine Info

Edited by Claudiocool
Nachtrag (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi, das remove von curl hat funktioniert, aber die Neuinstallation hat eine Fehlermeldung produziert.phpcurl1.JPG.67b1104b5a8431c18613d6678a985e79.JPG

Ich habe doch diese Datei angelegt: /etc/yum.repos.d/city-fan.repo (mehr weiter oben). Kann man da nicht in der Zeile: baseurl=http://www.city-fan.org/ftp/contrib/yum-repo/rhel$releasever/$basearch/  die genaue Version angeben die man möchte?

Das PayPal-Modul hingegen hat überhaupt nicht reagiert. Es zeigt den selben Fehler wie vor der Deinstallation von curl.

phpcurl2.JPG.2187605926d7712c2a85fd5dde8be69d.JPG

mf.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachtrag: Hat wohl doch nicht so funktioniert, curl ist noch drauf. Aber es wurden viele Pakete entfernt.

phpcurl3.thumb.JPG.d6c457e7e2a0462e057faf663750dcd5.JPG

mf.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eventuell solltest du schauen, ob die passenden repositories drauf sind, damit der auch weiß, wo er es holen muss. Ich würde dir vorschlagen, den Hoster zu kontaktieren, die sollten wissen, wie das auf deren Server gemacht werden muss.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi, habe die Version 7.69.0 deinstalliert. Auf dem Mirror von centos befindet sich nur die Version 7.29.0. Die habe ich jetzt drauf. Nach einigem Suchen habe ich diese Version gefunden und versuche jetzt einen localinstall mit 'curl-7.34.0-1.mga4.x86_64.rpm'.

mf.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Abgesehen davon habe ich unter Centos auch die 7.29 laufen, aber die TLS sollte doch in der /etc/httpd/conf.d/ssl.conf eingestellt werden können, normalerweise setzt man da die 1.0, 1.1 und 1.2

<IfModule mod_ssl.c>
SSLProtocol +TLSv1 +TLSv1.1 +TLSv1.2
</IfModule>

Damit sollte dann PayPal auch zufrieden sein, zumal deren Sachen sowieso auf deren Server ablaufen.

bei einem Nginx-Server dann dort in der ssl.conf

ssl_protocols TLSv1 TLSv1.1 TLSv1.2;

 

Edited by Claudiocool (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, habe die Datei ssl.conf geöffnet und der Eintrag war schon vorhanden, für beide, Apache und Nginx. Das Paypal-Modul zeigt weiterhin den Fehler an (falsche CURL-Version). Ich hab mal im PayPal-Modul die Client-ID und den Schlüssel eingegeben und es kam die Fehlermeldung: "Beim Erstellen Ihres Web-Ablaufs ist ein Fehler aufgetreten. Überprüfen Sie Ihre Zugangsdaten." Liegt das jetzt an der CURL-Version, oder hab ich einen Fehler beim erstellen bei PayPal gemacht?

mf.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich glaube nicht, dass das daran liegt, weil die 7.29 ziemlich verbreitet ist, da würde sich PP ins eigene Fleisch schneiden, wenn die da restriktiv wären. Eigentlich übergibt man den Kunden doch für die Zahlung an PP und er kommt nach Vollzug von dort wieder zurück, das sind so gesehen dann nur 3 Links, der eine raus zu PP und dann der Rücksprung nach der Zahlung und der andere, wenn die Zahlung abgebrochen wurde.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi, also ich weiß jetzt auch nichts weiter. Vielleicht hilft es das Modul noch mal zu installieren? Ich glaub auch nicht dran, aber ein Versuch ist es wert. Updates gibt es z.Z. auch nicht...

mf.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi, SORRY für die ganze Aufregung. Es war absolut meine Schuld, und Schade um die Zeit, aber ich hatte beim erstellen der REST-API nicht zwischen Sandbox und Live umgeschaltet. Jetzt erklärt sich auch die Fehlermeldung mit dem überprüfen der Zugangsdaten. bei Prestashop PP-Modul auf Live geschaltet, REST-API erwartet aber Sandbox!

Nun läuft alles auch mit CURL 7.29.0!

Schönes Restwochenende, und bleibt alle gesund...

mf.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann markiere den Thread doch noch als gelöst (ersten Beitrag bearbeiten)!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es hätte mich auch gewundert, denn ich habe bei vielen Servern, auf die ich so Zugriff habe, die 7.29 gesehen, die laufen alle sauber mit PayPal, also konnte ich mir es so gar nicht erklären, was da schiefläuft. Und da diese 7.29 bei diesen Servern nativ drauf ist, wäre es für PayPal ein Eigentor, wenn die da auf eine andere Version beharrten.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi, ja, vor allem weil ich auch gar keine lauffähige version 7.34. gefunden habe. Ich hab wirklich gedacht der Schalter steht auf Live. Ich glaub wir können den Thread schließen. Danke nochmal...

mf.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Threads werden hier (außer bei einem allzu problematischen Diskussionsverlauf) nicht geschlossen, sondern der Threadersteller markiert ihn als gelöst!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Thema ist zwar geklärt, aber trotzdem mal ein Hinweis den viele nicht wissen: Die Meldung "Die PHP cURL-Erweiterung muss auf Ihrem Server aktiviert sein..." erscheint IMMER mit einem roten Kreuz, sobald der Shop im Wartungsmodus ist. Ist der Shop wieder live, ist da auch ein grüner Haken, wenn alles in Ordnung ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

Cookies ensure the smooth running of our services. Using these, you accept the use of cookies. Learn More