Jump to content
Ritter

(beendet) Kunden können ihre Daten nicht ändern oder sich neu registrieren

Recommended Posts

Posted (edited)

Ich verwende Prestshop 1.6.1.10.
In Kundenkonten lassen sich plötzlich keine Änderungen mehr vornehmen, bei jeder Änderung gibt es beim Speichern den Fehler 500.
Ändere ich in der Datenbank aber z.B. den Vornamen eines Kunden, wird diese Änderung anschließend richtig im Kundenkonto angezeigt. Es scheint also so, dass vom Shop die Übertragung in die Datenbank nicht funktioniert.

Ebenso tritt ein weiteres Problem bei der Neuregistrierung auf, hier kommen zum Abschluss nun die Fehlermeldungen:
1. Eingegebenes Land nicht gefunden
2. Land ist ungültig
Die Länder- und Gebietseinstellungen sind richtig, da wurde nichts geändert, mehrere 100 Kunden haben sich so schon registriert. Bereits registrierte Kunden bekommen bei ihren Bestellungen auch die jeweils richtigen Versanddienste und –kosten für Ihr Land angezeigt.
Ich habe verschiedene Datenbankversionen aus Backups ausprobiert, da das Problem aber jedes Mal wieder auftritt liegt es wohl am Shop.

Die in default-bootstrap infrage kommenden Dateien (address.tpl, authentification.tlp, identity.tpl, my-account.tpl, oder-address-advanced.tpl) habe ich schon ausgetauscht, ohne Erfolg, auch das Heraufsetzen der Dateiberechtigungen  hat nichts gebracht.

Hat jemand noch eine Idee, woran es liegen könnte?

Edited by Ritter (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich vermute mal, es liegt an der PHP-Version. Welche läuft denn aktuell bei dir? Ohne Änderungen funktioniert 1.6.1.10 schon ab PHP 7.1. nicht mehr richtig.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Der Shop läuft seit Mitte letzten Jahres auf PHP 7.3, bisher ohne Probleme. Seitdem gab es es etwa 150 Neuanmeldungen, bis seit ein paar Tagen das Problem auftritt. Kann es u.U. auch am Provider liegen, das der etwas geändert hat?

edit: ich habe mir jetzt einmal den PHP-Errorlog angesehen, dort ist folgende Warnung vermerkt:

PHP Warning:  count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /is/htdocs/xxx/xxx/controllers/front/ProductController.php on line 254

Das hat/kann aber doch nichts mit der Anmeldung, bzw. Adressänderung zu tun haben?

 

edit: Hinzukommt, dass z.B. nach einer Änderung des Vornamens im Kundenkonto und dem darauf folgenden Fehler 500 anschließend im Kundenkonto die Meldung "Keine Adresse verfügbar" erscheint. Anscheinend wird bei dem Versuch etwas an den Kundendaten zu ändern, der ganze Datensatz gelöscht oder beschädigt :(

Edited by Ritter (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also wenn du nicht die erforderlichen Anpassungen vorgenommen hast (es gibt da einen ellenlangen Thread zu dem Thema) kann der Shop eigentlich nicht fehlerfrei mit PHP 7.3 laufen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ohne eine ganze Reihe von Änderungen wird 1.6.1.10 nicht mal unter PHP 7.2 richtig laufen. Die von dir gepostete Warnmeldung ist da wirklich nur die Spitze des Eisbergs. Das haben wir hier schonetliche Male diskutiert. Prestashop verweigert ein Upgrade für PHP 7.2/7.3. Nicht mal 1.7 läuft unter PHP 7.3.

Um 1.6.1.10 kompatibel zum machen, musst du eleazars Patches einspielen. Links dazu findest du an mehreren Stellen hier im Forum. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Shop läuft seit Mitte letzten Jahres auf PHP 7.3, bisher ohne Probleme“.
Was an dieser Aussage ist missverständlich oder dahin interpretationsfähig, dass der Shop nicht richtig läuft?

Der Shop läuft seit Mitte letzten Jahres auf PHP 7.3 bisher ohne Probleme“ bedeutet, dass alle erforderlichen Anpassungen und ein ganze Reihe von Änderungen vorgenommen wurden, um die Shopversion 1.6.1.10 unter PHP 7.3 lauffähig zu machen, ansonsten würde er nicht laufen. Stattdessen hätte ich eingangs geschrieben: „Der Shop läuft nicht unter PHP 7.3“ oder „Der Shop läuft seit Mitte letzten Jahres unter PHP 7.3 mit Problemen“. Habe ich aber nicht, sondern der Eingangssatz lautet: „Der Shop läuft seit Mitte letzten Jahres auf PHP 7.3, bisher ohne Probleme“.

Im meinem zweiten Satz grenzt das Wort „plötzlich“ den Zeitraum des aufgetretenen Problems ein: Nicht seit Mitte letzten Jahres, dem Zeitpunkt der Umstellung auf PHP 7.3 oder seit Wochen oder Monaten. „Plötzlich“ beschreibt in diesem Zusammenhang einen Zeitraum, der in der jüngeren Vergangenheit liegt und ein unerwartetes Ereignis darstellt. Wäre dieses Ereignis seit der Umstellung auf PHP 7.3 Mitte letzten Jahres oder schon seit einem längeren Zeitraum existent, hätte ich nicht „plötzlich“ geschrieben, sondern die Formulierung „Seit der Umstellung auf PHP 7.3 lassen sich im Kundenkonto keine Änderungen mehr vornehmen“ oder eine ähnliche gewählt.

Auch meine Aussage „Seitdem gab es etwa 150 Neuanmeldungen, …“  läßt eigentlich keinen Interpretationsspielraum dahin gehend zu, dass nicht Mitte letzten Jahres die erforderlichen Anpassungen und Änderungen vorgenommen wurden, um die Prestashopversion 1.6.1.10 unter PHP 7.3 zum Laufen zu bringen. Wären diese Anpassungen und Änderungen nicht vorgenommen worden oder würden sie nicht funktionieren, wäre die Shopversion 1.6.1.10 unter PHP 7.3 nicht lauffähig und die Kunden hätten sich seitdem nicht anmelden können. Stattdessen hätte ich geschrieben: „Kunden können sich [seit der Umstellung auf PHP 7.3] nicht registrieren“ oder “Seitdem [der Umstellung auf PHP 7.3].gibt es immer wieder Probleme mit der Registrierung von Kunden“.

Des Weiteren bezieht sich der Thread auf die Prestashop-Version 1.6.1.10, so steht es auch im allerersten Satz des Threads: „Ich verwende Prestashop 1.6.1.10“, nicht Version 1.7 oder eine andere Version. Würde ich die Version 1.7. verwenden, hätte der erste Satz gelautet: „Ich verwende Prestashop 1.7“. Die Probleme mit der Version 1.7 sind hinlänglich bekannt und nehmen hier im Forum einen unübersehbaren Raum ein. Die Problematiken der Version 1.7.(x) werden mich noch einholen, aber soweit ist es noch nicht: noch verwende ich die Shopversion 1.6.1.10 unter PHP 7.3 ("bisher ohne Probleme"), dessen Abkündigung für Ende 2021 vorgesehen ist. Hinweise auf die Problematik der Shopversion 1.7 mit PHP 7.3 sind in diesem Zusammenhang nicht zielführend.

Ich hätte das Ganze auch kürzer formulieren können, dann hättet ihr euch aber wahrscheinlich vor den Kopf gestoßen gefühlt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

hmmmmm....

Dafür, dass hier ein paar Leute versucht haben, dich auf den richtigen Weg zu bringen, bzw. die Lösungsansätze zu finden, ist dieser Beitrag jetzt reichlich "hochnäsig" geschrieben. Hier bekommt niemand etwas dafür, wenn er jemandem zu helfen versucht, das ist alles freiwillig und man sollte respektieren, dass die Leute hier im Großen und Ganzen als Community versuchen, Probleme mit dem Prestashop zu lösen, jeder hat sein spezielles Wissen und in Zusammenarbeit mit den anderen entsteht dann hin und wieder eine runde Sache.

Das Forum ist aber definitiv kein Ersatz für einen Herstellersupport, hier heißt es Geben und Nehmen, bei allen anderen Anliegen gibt es Leute, die das kostenpflichtig machen und die man dann auch sicherlich mal kritisieren kann und darf, wenn das Ergebnis nicht passt, dafür überweist du denen dann auch ein kleines Sümmchen.

Insofern fand ich deinen Beitrag hier jetzt schon ziemlich daneben, nebenbei sei erwähnt, dass du dann einer der wenigen bist, die das Ding mit 7.3 am Laufen haben. Vermutlich bist du da aber jetzt nicht mal ansatzweise auf die Idee gekommen, mal auf 7.0 oder 7.1 runterzugehen, um zu sehen, ob die Probleme damit auch vorhanden sind, oder? Die beiden "Helfer" stochern im Nebel, und dann werden sie dafür dann auch noch belehrt, wie sie deine Beiträge interprätieren sollen....

Wenn jemand hier wirklich Hilfe erwartet, sollte er zumindest genauer beschreiben, unter welcher Umgebung alles läuft, denn dann muss man nichts vermuten, sondern weiß alles....

das musste jetzt raus!

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn der Shop bisher so lief und jetzt nicht mehr, dann ist tatsächlich die Frage, hast du etwas verändert / akualisiert oder dein Provider (denkbar wäre z. B. eine neuere PHP 7.3-Unterversion)?

Wir können leider nicht hellsehen, also weiß ich z. B. nicht ob du die üblichen Dinge (Cache-Ordner per FTP löschen, im BO unter Leistung Fremdmodule und Overrides deaktivieren) bereits gemacht hast (und so wie du reagierst traut man sich kaum danach zu fragen). Wenn du die Möglichkeit hast, auf eine frühere PHP-Version zurückzugehen, wäre das die naheliegendste erste Maßnahme, ich weiß nicht, ob es außer dir hier überhaupt jemanden gibt, der deine Shopversion mit PHP 7.3 stabil zum Laufen gebracht hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
1 hour ago, Ritter said:

Der Shop läuft seit Mitte letzten Jahres auf PHP 7.3 bisher ohne Probleme“ bedeutet, dass alle erforderlichen Anpassungen und ein ganze Reihe von Änderungen vorgenommen wurden, um die Shopversion 1.6.1.10 unter PHP 7.3 lauffähig zu machen, ansonsten würde er nicht laufen. Stattdessen hätte ich eingangs geschrieben: „Der Shop läuft nicht unter PHP 7.3“ oder „Der Shop läuft seit Mitte letzten Jahres unter PHP 7.3 mit Problemen“. Habe ich aber nicht, sondern der Eingangssatz lautet: „Der Shop läuft seit Mitte letzten Jahres auf PHP 7.3, bisher ohne Probleme“.

Vielleicht solltest du dir besser ein Forum suchen, wo es von Germanisten wimmelt oder es zumindest vornehmlich User gibt, deren elaborierter Code erwarten lässt, dass ihre Formulierungen wohlerwogen und immer eindeutig sind. Mann, schau dich doch einfach mal hier um! Bei vielen Usern kann man sich glücklich schätzen, wenn sie wenigsten einen Halbsatz ohne Fehler oder Ungereimtheiten hinbekommen. Da kannst du kaum erwarten, dass diejenigen, die dir antworten. bei jedem Satz innehalten und sich den Kopf darüber zerbrechen, warum du diese und nicht jene Formulierung gewählt haben könntest. Denn es ist oft schon schwierig genug, herauszufinden, wie die Fragestellung eigentlich genau lautet.  

Aber um nochmal auf deine Frage zurückzukommen: Hast du denn überhaupt mal den Debug-Modus aktiviert, um herauszufinden, was sich hinter dem Fehler 500 verbirgt?

Edited by Wuschel (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

Cookies ensure the smooth running of our services. Using these, you accept the use of cookies. Learn More