Jump to content

Recommended Posts

Lange Zeit nach einer Alternative zu PayPal und Co gesucht,

jetzt habe ich etwas gefunden was sehr Umfangreich ist

mit allen gängigen Banken funktioniert und  Einfache und schnelle Online Bezahlung auch mit Smartphone,

https://www.paydirekt.de/haendler/index.html

es gibt auch Anbindungen an OnlineShops und ein Addon für Prestashop zum direkt installieren

https://www.paydirekt.de/haendler/paydirekt-online-bezahlen-haendler-kunden.html

 

was meint ihr dazu?

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Paydirekt gilt als völliger Flop, Ende 2018 kam nach Schätzungen auf 800 Zahlungen per PayPal 1 Zahlung per Paydirekt, wenn du nicht tausende von Bestellungen jeden Monat hast, dürfte sich der Aufwand für die Einbindung kaum lohnen. Aber du kannst ja mal mit deiner Bank - sofern diese an Paydirekt teilnimmt - über die Konditionen verhandeln, sofern keine monatlichen Fixkosten auf dich zukommen kannst du es ja probieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

also ich habe gelesen, bei PayPal bezahlt man pro Empfang einer Zahlung 0,35 Euro ob das Teurer ist als Paydirekt, bei PayDirekt ist das Verhandlungssache, Händler müssen Preise für paydirekt mit allen Kreditinstituten einzeln verhandeln

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Gebühren von PayPal kann man auf der Website nachlesen, zum Einmalbetrag kommt ein prozentualer Anteil (Standard 2,49 %) dazu.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist das riskanteste Zahlungssystem überhaupt und seit du es nicht auf Kunden in Deutschland beschränken kannst, sondern wenn du Lastschrift anbietest z. B. auch Kunden aus fernen osteuropäischen EU-Ländern diese nicht verweigern darfst praktisch tot.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kein normal denkender Kunde erteilt in der heutigen Zeit, im B2C Geschäft, eine SEPA Lastschirft Erlaubnis gegenüber einem Onlineshop. Diese Bezahlmethode ist also für die Katz.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wieso das, für den Kunden ist das doch sehr sicher, er hat mehrere Wochen Zeit ohne Angabe von Gründen die Zahlung zurückbuchen zu lassen, für den Shopbetreiber ist diese Zahlungsart dagegen sehr unsicher und wird auch gern von Betrügern genutzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja komm Christian, wie vielen "unbekannten" Firmen gibst Du eine Lastschirft Erlaubsnis? ich weiß ja nicht wie viele Onlineshops Du betreibst und wie deine Erfahrungen bei SEPA bislang waren aber die SEPA Bezahlmethode wird so gut wie 0 mal verwendet. Warum auch, bei Bezahlmethoden mit Käuferschutz und und und....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als Kunde habe ich bei der Lastschrift einen besseren Käuferschutz denn da kann allein ich entscheiden, die Abbuchung zurückbuchen zu lassen. Ein Nachteil ist nur, daß der Händler meine Bankdaten erhält aber das ist wenn ich auf Rechnung einkaufe und überweise (unverständlicherweise) auch so.

Als Händler nutze ich seit der Umstellung auf das umständlichere SEPA-Verfahren das Lastschriftverfahren nicht mehr, es gab auch mit keiner anderen Zahlungsart vergleichbar viele Probleme.

Generell zählt die Lastschrift in Deutschland aber immer noch zu den beliebtesten Zahlungsarten.

Edited by rictools (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann hast Du aber andere Shops am laufen wie ich denn ich biete in x shops sowohl SEPA wie auch die üblichen Bezahlmethoden wie PayPal, AmazonPay, Klarna usw. an und die Verteiliung ist 0% bei SEPA, 100% bei allen anderen 😀

Wo du die Infor her hast das SEPA zu den beliebtesten Bezahlmethoden zählt ist mir rätselhaft, eigene Erfahnrung???

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist allgemein bekannt (und in anderen Ländern überhaupt nicht so) und es gibt natürlich auch Statistiken, auf Platz 3 - 4 nach Rechnung und PayPal. Wenn bei dir niemand die Lastschrift nutzt, muß das irgend einen Grund haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

😀😀 alles klar dann weiß ich Bescheid. Allgemein bekannt 😀😀 muss einen Grund haben 😀😀 Thema beendet.

Nachtrag: ich habe gerade mal einen Bestellvorgang in deinem Shop durchgeführt, mal abgesehen davon das mir dabei schwindlig wird, bietest Du ja überhaupt kein SEPA Lastschrift Verfarhen an? Verstehe ich nicht wieso, wenn das doch auf Platz 3-4 der Statistik steht? Zumal PayPal ja SEPA zusätzlich anbietet ... dir entgeht also wissentlich Umsatz 😉

Edited by wmunich (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Allgemein bekannt heißt kurze Google-Suche reicht, sorry wenn ich da jetzt nicht die Links raussuche.

Wie geschrieben, warum bei dir kein Kunde das Lastschriftverfahren nutzt, weiß ich nicht, vielleicht nennst du es nicht Lastschrift, sondern SEPA (damit kann sicher kaum jemand etwas anfangen) oder die Links zu den anderen Zahlungsarten sind so vorherrschend daß die Lastschrift übersehen wird.

Warum dir in meinem Shop schwindlig wird kannst du mir ja mal erklären ... Daß ich als Händler die Lastschrift ablehne, habe ich doch klar geschrieben, da kann jemand von irgendwoher aus der EU bestellen und an eine Packstation liefern lassen und dann die Lastschrift mit hohen Bankgebühren (die ich bezahlen muß) zurückgehen lassen oder das Konto ist nicht gedeckt oder es gibt das Konto gar nicht oder gehört jemand anderem ... Früher bot ich das Lastschriftverfahren an, aber nur Kunden in Deutschland und hatte schon einen hohen Prozentsatz von Ausfällen durch Betrug oder Rückbuchungen wegen einem Tippfehler bei der Eingabe der Kontonummer (mit jeweils 9,00 € Bankgebühren!). Wer per Lastschrift bezahlen will und amazon-Kunde ist, kann amazon pay nutzen (da laufen die Zahlungen sehr oft über Lastschrift), außerdem biete ich die beliebtesten Zahlungsarten Rechnung und PayPal an.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja Sepa Lastschrift gilt ja nur, erst wenn Abgebucht wurde wird die Ware gesendet vorher nicht, kein Mensch mit verstand liefert vorher aus ohne vorher abgebucht zu haben, und Heutzutage Dank IBAN und BIC und Internet geht die Abbuchung Praktisch innerhalb weniger Stunden, außerdem wird ja vorher schon beim Ausfüllen des Formulars überprüft und IBAN Datenbank Abgleich gemacht ob die angaben stimmen, deshalb hat Sepa hier den Vorteil, der Nachteil bei Sepa, die Bank verlangt Buchungsgebühr für die Abbuchung und das hängt davon ab was du mit deiner Bank vereinbart hast

die Beliebteste Zahlungsmethode ist zur zeit Kauf auf Rechnung,

und welche Zahlungsart Das Beste ist hängt von vielen Faktoren ab, man kann nicht pauschal sagen das ist das beste.

Edited by SliderFlash (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Kauf auf Rechnung und PayPal (Käuferschutz) zu den beliebtesten Bezahlmethoden zählen ist klar.

Im web findet man schöne Listen das SEPA, kommt drauf an auf welcher Seite ich lese 😀 auf Platz 3-4-5 ist. Mich hätten aber wie geschrieben, die eigenen Erfahrungen interessiert. Denn meine Erfahrungen sagen hier ganz etwas anderes.

Lesen kann ich viel, Wikipedia kann ich selber schreiben, Pferde können kotzen und wenn ich kein TS Siegel habe bin ich kein seriöser OnlineShop Betreiber .... schon klar.

Gibt es hier noch andere die von SEPA, in Ihrem OnlineShop, im B2C Bereich, gutes zu berichten haben?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lastschrift ist wie ich schon geschrieben habe nicht mehr wie früher,

dank der Neuen Technologien durch IBAN BIC und Internet geht alles zügig innerhalb weniger Stunden oder Minuten. Danach kann man die Ware ausliefern wen der Betrag verbucht wurde.

PayPal ist einfach unflexibel und viel zu teuer, das lohnt sich nicht bei PayPal etwas zu Betreiben. Sepa ist Flexibler, man kann bei Sepa mit seiner Bank verhandeln und die Transaktion gebühren sind ab 0,10 cent auch günstiger

und noch ein Nachteil bei PayPal, bei PayPal landet das ganze Geld im Übersee davon bleibt nichts hier im Wirtschaftskreislauf.

Edited by SliderFlash (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

eieieiei ... jetzt wo ich das alles erfahren habe, war mir neu, werde ich PayPal natürlich aus jedem Shop entfernen. Die Gebühren und das Problem mit dem Wirtschaftskreislauf geht natürlich überhaupt nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb wmunich:

eieieiei ... jetzt wo ich das alles erfahren habe, war mir neu, werde ich PayPal natürlich aus jedem Shop entfernen. Die Gebühren und das Problem mit dem Wirtschaftskreislauf geht natürlich überhaupt nicht.

Der Streit ist doch auch in den Nachrichten gewesen, weil die Großen Google Amazon und Ebay Keine Steuern Bezahlen von dem Milliarden was sie hier in eu und Asien verdienen.

Edited by SliderFlash (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mir das Modul Sepa-Lastschrift eingebaut, ist Perfekt und sehr Einfach, der Kunde muss jetzt bei der  wen er/sie was Bestellt einfach nur IBAN eingeben fertig. danach läuft alles automatisch.

aber vorher muss ich noch meiner Bank Sepa Auftrag geben fertig 🙂

wen der Kunde Registriert ist wird der IBAN gespeichert und der Kunde muss nicht mehr immer wider IBAN eingeben.

Edited by SliderFlash (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat

dank der Neuen Technologien durch IBAN BIC und Internet geht alles zügig innerhalb weniger Stunden oder Minuten. Danach kann man die Ware ausliefern wen der Betrag verbucht wurde.

Ich wiederhole mich noch mal, bei der SEPA-Lastschrift hast du bei Privatkunden keinerlei Zahlungssicherheit, das Konto kann nicht gedeckt sein und auch bei erfolgreicher Abbuchung hat der Kunde 8 Wochen Zeit der Abbuchung ohne Angabe von Gründen zu widersprechen und die Zahlung wird dann einfach zurückgebucht plus hohe Bankgebühren! Im Vorfeld kannst du lediglich prüfen, ob die IBAN existieren könnte, nicht ob sie tatsächlich existiert und nicht, ob der Kontoinhaber nicht jemand ganz anderes ist!

Zitat

aber vorher muss ich noch meiner Bank Sepa Auftrag geben fertig 🙂

Bevor du eine Lastschrift einziehen kannst, mußt du eine Gläubiger-Identifikationsnummer bei der Bundesbank beantragen und mit deiner Bank einen Vertrag vereinbaren.

Anders bei PayPal, da gibt es sowohl für dich als Händler als auch für den Käufer in der Regel eine ziemlich große Sicherheit.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb rictools:

bei der SEPA-Lastschrift hast du bei Privatkunden keinerlei Zahlungssicherheit, das Konto kann nicht gedeckt sein

Wie kommst du darauf ?

 

vor 1 Stunde schrieb rictools:

und auch bei erfolgreicher Abbuchung hat der Kunde 8 Wochen Zeit der Abbuchung ohne Angabe von Gründen zu widersprechen und die Zahlung wird dann einfach zurückgebucht plus hohe Bankgebühren!

 Es ist Gesetzlich geregelt das der Kunde in so einem Fall falls wenn aus irgendeinem Grund nicht gebucht werden konnte der Kunde die Gebühren Erstatten muss. Auch bei Widerspruch innerhalb bestimmter zeit wird es nicht Zurückgebucht das heist Retoure und der Betrag wird nicht vom Kunden Zurückgebucht sondern der Kunde muss Retoure Beantragen, im Abschluss wird dann der Betrag an den Kunden Überwiesen Zurückerstattet.

vor 1 Stunde schrieb rictools:

nicht ob sie tatsächlich existiert und nicht, ob der Kontoinhaber nicht jemand ganz anderes ist!

Bei der Registrierung gibt der Kunde Name und Vorname und Adresse und sein IBAN an und sie muss mit den Kontodaten und  Kontoinhaber übereinstimmen, und wird von der Bank verglichen sonst können sie nicht abbuchen, die Banken wissen wem das Konto gehört. Die Kunden Daten stehen dann auch in Sepa-Auftrag drin.

Edited by SliderFlash (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

1. kannst du überall nachlesen, nur im B2B gibt es mit der Firmen-Lastschrift eine sichere Variante.

2. Lies dich doch mal ein! Ich kann mich nur wiederholen, der Kunde muß nur der Bank mitteilen, daß die Lastschrift zurückgebucht werden soll und du hast dann das Problem, daß du deinem Geld plus Bankgebühren hinterherlaufen mußt. Sollte der Kunde sich nur bei der Angabe der Kontoverbindung vertan oder sein Konto versehentlich nicht gedeckt gewesen sein, hast du tendenziell aufgrund der hohen Bankgebühren einen unzufriedenen Kunden, bei einem faulen Kunden oder gar Betrüger mußt du den Rechtsweg beschreiten und läufst Gefahr, schlechtem Geld noch gutes hinterherzuwerfen.

3. Natürlich "müssen" die Daten übereinstimmen, nur kannst du das nicht überprüfen, die Bank vergleicht da normalerweise gar nichts.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich verstehe deine Argumente aber Lese mal hier, du musst im Prinzip nur in deinem AGB darauf hinweisen wegen Sepa und deinen Kunden vorher informieren wann es abgebucht wird das ist eigentlich alles dann ist man auf der sicheren seite.

https://www.onlinehaendler-news.de/e-recht/rechtsfragen/21395-geplatzte-zahlung-kosten-ruecklastschriftgebuehren

Edited by SliderFlash (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auf der sicheren Seite ist man erst nach der Frist, in der eine Rückbuchung erfolgen könnte. Im B2B hat man deshalb Firmenlastschriften, die kann man nach Ausführung nicht mehr zurückgehen lassen, dennoch kann auch hier eine zahlung mangels Deckung nicht ausgeführt werden. Insgesamt ist das Risiko eigentlich zu groß, und wenn man es nicht anbietet, kann man ruhiger schlafen.

Ich biete das schon seit Jahren nicht mehr an, weil einen die Kunden danach auch noch regelrecht unter Druck setzen können, z.B. Nachverhandlungen wegen des Kaufpresies oder ähnlichem. Wenn uns einer fragt, warum wir es nicht anbieten, ist "wegen des Datenschutzes" immer eine gute Antwort, und via Paypal kann er ja auch am Lastschriftverfahren teilnehmen, was ich dann auch erwähne.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb Claudiocool:

Auf der sicheren Seite ist man erst nach der Frist, in der eine Rückbuchung erfolgen könnte. Im B2B hat man deshalb Firmenlastschriften, die kann man nach Ausführung nicht mehr zurückgehen lassen, dennoch kann auch hier eine zahlung mangels Deckung nicht ausgeführt werden. Insgesamt ist das Risiko eigentlich zu groß, und wenn man es nicht anbietet, kann man ruhiger schlafen.

Ich biete das schon seit Jahren nicht mehr an, weil einen die Kunden danach auch noch regelrecht unter Druck setzen können, z.B. Nachverhandlungen wegen des Kaufpresies oder ähnlichem. Wenn uns einer fragt, warum wir es nicht anbieten, ist "wegen des Datenschutzes" immer eine gute Antwort, und via Paypal kann er ja auch am Lastschriftverfahren teilnehmen, was ich dann auch erwähne.

Die Bedingungen muss man im AGB Regeln damit so etwas nicht passiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das hält einen Betrüger nicht davon ab, Geld zurückgehen zu lassen. Genausowenig jeden anderen Kunden.

Bei mangelnder Dekung ist man auch der A****, egal, was die AGB dazu sagen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du willst in deinen AGB regeln daß ein Kunde, der zahlungsunfähig ist oder dessen Kontodaten von einem Betrüger mißbraucht worden, zahlen muß? Viel Spaß ...

Natürlich muß ein Kunde bei einer Rücklastschrift, die er verschuldet, die Bankgebühren erstatten, nur sind die halt recht hoch (zuletzt waren es bei meiner Bank - allerdings noch vor der Umstellung auf das aktuelle SEPA-Verfahren) 9,00 EUR und das fördert die Zufriedenheit nicht.

Mit einer Rücklastschrift drohen ist natürlich nicht rechtskonform, nur lohnt sich halt meist der Aufwand für entsprechende Maßnahmen nicht. Die Lastschrift ist halt nicht sicherer als der Versand auf offene Rechnung, wobei du da wenigstens nach Überweisungseingang weißt daß das Geld dir ist und nicht erst nach 8 Wochen.

Hast du denn schon den Vertrag mit deiner Bank geregelt? Normalerweise brauchst du einen ausreichenden Kreditrahmen und nicht bei allen Konten ist das Lastschriftverfahren überhaupt möglich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Cookies ensure the smooth running of our services. Using these, you accept the use of cookies. Learn More