Jump to content

Lockesoft

Members
  • Posts

    651
  • Joined

  • Last visited

2 Followers

About Lockesoft

  • Birthday 01/28/1966

Profile Information

  • Location
    Wuppertal
  • Activity
    Freelancer

Recent Profile Visitors

9,060,028 profile views

Lockesoft's Achievements

Newbie

Newbie (1/14)

128

Reputation

1

Community Answers

  1. in aller Kürze..... erst in ENGLISCH entwickeln. Dann übersetzen. Solange sich immer etwas an den englischen Quelltexten ändert.... Ändert sich auch der MD5 Hashtag. Danach lässt sich das ganze bequem im BO übersetzen. die erstellte de.php ins Installationsarchiv kopieren und schön ist. LG Klaus / Lockesoft
  2. Hallo WebDoc, habe eben mal einen flüchtigen Blick über die Seite gemacht und möchte an dieser Stelle einen kleinen Vorschlag machen. In der CMS-Seite zur Datenschutzerklärung gehört im Abschnitt Piwik imho noch der "Nicht tracken" link inklusive Erklärung dazu. Soviel zu einem ersten Überblick. :-) LG Klaus / Lockesoft
  3. Was der Kollege wirklich meint, muss er selber tippen, aber den von mir erwähnten Pfad habe ich eben noch mal nach gesehen. Konkret in einem relativ frischen (zu Demozwecken, also nicht zum basteln installierten 1.6.1.1er Shop) Wie beschrieben.... Im Back-Office anmelden und links erst Erweiterte Einstellungen und danach Konfiguration wählen.... Sytemeinstellungen sehe ich zumindest in den ersten Ebenen gar nicht. Voreinstellungen gibt es dafür zwei, Nein Dreimal. Einmal Back-Office ---> Voreinstellungen Back-Office ---> Vesand ---> Voreinstellungen Back-Office ---> Verwaltung ---> Voreinstellungen LG Klaus / Lockesoft
  4. hmmh <nachdenklich guck> Wenn du doch komplett neu anfängst..... Warum dann mit einer veralteten Version? btw. die hat hier kaum noch einer parat und möglichweise ist Dein Fehler auch in späteren Versionen bereits erfolgreichh gefixt... LG Klaus / Lockesoft
  5. Hallo zusammen, möglich, dass hier das hier gemeint ist: Back-Office ---> Erweiterte Einstellungen ---> Konfiguration das wäre im wesentlichen eine Informationsseite über diverse Parameter. LG Klaus
  6. Hallo zusammen, ich denke er meint: Back-Office ---> Lokalisierung ---> Sprachen ----> die gewünschte Sprache auswählen --->Bild "kein Bild" dort ein passendes auswählen, hochladen und speichern. LG Klaus / Lockesoft
  7. siehste... :-) Mein Inst-Archiv auf dem Netbook basiert wie oben geschrieben auf ner 1.5.4.1 (in den nächsten Tagen werden da auch aktuellere Versionen zum gucken hinkopiert werden) Erstaunlich finde ich allerdings, dass man es immer mal wieder schafft bereits funktionierendes ausser Funktion zu setzen. :-)
  8. Hallo eleazar, Genau das habe ich doch geschrieben. In Seinem Posting und damit wahrscheinlich auch in der Mail aus der er das herauskopiert hat ist ein kleines p in der Variable. :-) Mein Installationsarchiv auf dem Netbook muss nicht zwingend orginal sein, habe damals oftmals bekannte Fehler bereits korrigiert. Zu der Zeit habe ich auch ein paar shops mehr aufgesetzt, da machte das Sinn. :-) LG Klaus
  9. Hallo zusammen, habe eben mal schnell einen Gedankengang durchprobiert. :-) Und er scheint zu funktionieren. In einem 1.6.1.1er Shop habe ich eine Datei via FTP in das Downloadverzeichnis /Dein_Shopverzeichnis/download/ hochgeladen. Danach habe ich im Back-Office ---> Katalog---> Produkte mir ein Produkt ausgegeguckt, dass bereits ein virtuelles Produkt ist, also bereits eine Datei zum Download anbietet. Im Produkt und konkret dem Tab Virtuelles Produkt gibt es die Schaltfläche "Datei herunterladen". Mit der Mouse über der Schaltfläche schwebend wird mir der Link zur vorhandenen Datei angezeigt. Am Ende des Links nach "file=" stehen viele Zahlen und Buchstaben. Das ist der Name der Datei in dem oben erwähnten Ordner"/download/" des Shops. Nun benenne ich die vorhandene Datei um, indem ich ich Ihr ein (z.B.) _test anhänge (falls etwas schief geht...... Im Anschluss gebe ich meiner via FTP hochgeladenen Datei den Namen der zuvor umbenannten Datei, also das Ding ohne "_test" :-) Fertig. habe das in der Kürze der zeit jetzt nur mit zwei recht kleinen fast gleich großen Dateiien ausprobiert und auch nur im Anschluss geguckt, ob jetzt die neue Datei im Back-Office herunterladbar ist, denke aber, dass müsste auch später beim Ausliefern via DL-Link funktionieren. Könnt das ja mal mit realen großen Dateien ausprobieren und uns Foris wissen lassen, ob das auch in der freien Wildbahn geht. LG Klaus / Lockesoft
  10. Hallo Piku, Da auch Du leider keine Shopversion dabeischreibst, gucke ich jetzt mal in die mir hier (mobil auffem Rastplatz) vorliegende Version 1.5.4.1 rein und dort in den englischen Mails (Deutsch wird ja erst nach der Installation angelegt). In beiden schreibt sich die Variable mit einem großen P also {virtualProducts}. In Deinem Posting ist es mit einem kleinen p...... Schau doch mal in Deine html-Vorlage. Ich denke dort wird es auch mit einem großen P drin sein. Wenn es dann in der txt-Vorlage mit dem kleinen p drin ist, hast du den Fehler wahrscheinlich schon gefunden. LG Klaus / Lockesoft
  11. Hallo Jumert, Da leider keine Shopversion im Posting angegeben wurde, hier die Antwort auf Basis eines Testshops mit Shopversion 1.6.1.1.... Also: im Back-Office ---> Voreinstellungen ---> Kunden ---> Typ des Registrierungsprozesses ---> "Standard (Konto und Anschrifterstellung)" anstelle von "Nur Kontoerstellung" auswählen. Danach wird bei der Registrierung eines neuen Kunden sofort nach der Adresse gefragt. LG Klaus / Lockesoft
  12. Hallo zusammen, ich persönlich kenne konkret dieses spezielle Modul gerade mal nicht. Aber sollten nicht die ganzen Texte über das Back-Office übersetzbar sein? Back-Office --->Lokalisierung ---> Übersetzung ---> installierte Module Dazu evtl. noch das verwendete Template auswählen und schon sollte es losgehen können. Zumindest, wenn das Modul halbwegs sauber programmiert wurde und sich an die PS-Standards hält. Dann wären sämtliche Textausgaben auf dem Weg übersetzbar. Und wenn der Webspace dazu passend konfiguriert ist (Max_post als Stichwortund so weiter....)...... LG Klaus / Lockesoft
  13. Hallo zusammen, die Stelle im Shop, um die es hier geht wäre auch durchaus sinnvoll, wenn man sie wüsste. Bilder gibt es leider an vielen Stellen im Shop. LG Klaus
  14. Hallo zusammen, Im großen und ganzen ist das schon richtig, dass die wichtigsten Dinge in der Datenbank festgehalten sind. Allerdings sind imho so Kleinigkeiten wie Produktbilder und ähnliches immer noch im FTP gespeichert. Das kann auch schon mal ne ganze Menge Volumen sein, wenn man die Produkt für Produkt wieder einpflegen muss. Von daher sehe ich da durchaus die Notwendigkeit auch die Dateien im FTP zu sichern. Allerdings stimme ich hier auch zu, dass Cache und Tempöräre Files nicht mit eingepackt werden müssen. Ich hatte mir dazu ein Shell-Skript geschrieben, dass via Cronjob aufgerufen wurde..Dieses Skript erstellte mir jeden Tag ein Backup der Datenbank und der Dateien und legte sie im FTP ab. Diese Dateien wurden 14 Tage lang gespeichert und dann jeweils der älteste Satz wieder gelöscht. Über die Shell lassen sich auch Verzeichnisse ausblenden. Das erleichtert den Aufwand und macht auch eine Ablage der Backups auf Shop(Verzeichnis)ebene möglich. Sonst würden ja die älteren Backups immer wieder mit eingepackt. :-) In diesem Sinne LG Klaus / Lockesoft
  15. ömmmmh *räusper* :-) Die betreffende Dame (das müsste eine gewesen sein) ist mit ihrem damaligen Account gesperrt und gebannt worden. Steht nenbei erwähnt auch unter dem Avatarbildchen. sie wird also nur schwerlich diese Beiträge bearbeiten können. ....... Mal ab davon, dass der ganze Thread bereits über ZWEI Jahre alt ist und ziemlich sicher nicht mehr auf den ersten Trefferlistenseiten auftauchen dürfte. Es sein denn jemand posted da mal wieder rein.... Also, bitte nicht böse sein. aber dieses Posting war nicht zwingend erforderlich. LG Klaus / Lockesoft
×
×
  • Create New...

Important Information

Cookies ensure the smooth running of our services. Using these, you accept the use of cookies. Learn More