Jump to content

wmunich

Members
  • Posts

    160
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    3

Everything posted by wmunich

  1. Es gibt aus Shop Sicht keinen Grund warum der google bot deine Kategorien/Bilder/robots.txt nicht crawlen kann. Was sagt denn die webmaster console wenn Du eine URL Prüfung startest? Zeitgleich schaust ins Server-Logfile was es da für eine Meldung gibt. Abgesehen davon das es die zwei CSS Files nicht mehr gibt, wahrscheinlich cache gelöscht, nicht ausschlaggebend da sie mit einer neuen id erzeugt werden, sollte hier eher ein 404 kommen. "access forbidden by rule" hat auch nichts mit dem Shop zu tun, sondern eher mit einer falschen ngnix Konfiguration oder einer zu scharf eingestellten ModSec oder ähnliches - zu viele/die falschen bots ausgesperrt?
  2. Mit Verlaub das seh ich anders Bei Rezepten, Videos usw. bin ich absolut bei Dir aber bei Artikel ist das nach meinen Verständnis falsch da es kein markup für eine "Liste" gibt. Dazu wäre es ja doppelt gemoppelt da mach die Auszeichnung für den Artikel ja eh auf der Artikeldetailseite hat. Und wie gesagt ich hab das bei einigen Shops schon vor gut einem Jahr entfernt und keinerlei Auswirkungen gehabt weder im Ranking noch im Serp. Nachtrag: google sieht das übrigens mittlerweile auch so https://bit.ly/2RRKrez
  3. Einen besseren Ratschlag gibt es nicht. Optionale Cookies werden auch von den meisten User sowiso nicht explizit selektiert - warum auch. Dazu werden diese Cookie meistens auch nur für Statistik oder Marketing verwendet und z.b. eine Statistik mit unvollständigen Daten ist eh relativ nutzlos.
  4. Die structure data der einzelnen Artikel in der Artikel Liste ist ja eh eigentlich falsch. Wird einem zwar von google nicht negativ angerechnet, aber einen positiven Effekt haben Sie auch nicht. Diese sind nur auf der Artikeldetailseite richtig aufgehoben und sonst gehören die für das product nirgends hin. Gibt ja keine Auszeichnung für eine Liste, wenn dann nur für ein carousel und das ist für die Liste ja auch nicht wirklich passend Technisch gesehen ist das eher noch einen negativer Aspekt, besonders wenn die Facettennavigation benützt wird, da diese Daten den DOM aufblasen. Ich habe diese Daten aus jeder Liste komplett entfernt und keinerlei negative Auswirkungen gespürt.
  5. Das Modul das Du selber gefunden hast habe ich auch bei zwei Shops im Einsatz. Wenn auch etwas "unschön" realisiert (versteckte Kategorie mit den kostenlosen Artikeln usw.) macht es genau das was Du suchst. Eine Alternative mit der gleichen Funktionalität habe ich damals nicht gefunden.
  6. Die zwei Meldungen (sensio_framework, Source-Map) kannst Du ignorieren. Jetzt solltest wahrscheinlich auch dein FB Pixel wieder aktivieren und den cache für JS verwenden können - das waren wahrscheinlich nur Folgefehler - musst mal testen. Wenn Du dennoch die Plug-Ins-Erkennung/Statsdata verwenden möchtest, was ich nicht empfehle, dann sollte die Einbindnung der plugindetect.js über hookActionFrontControllerSetMedia($params) laufen. Aber Du hast ja eh google analytics am Start, somit brauchst das ja nicht wirklich.
  7. Jetzt wird aber der event richtig ausgelöst nur kommt es nun zum nächste js Fehler da die plugindetect.js nicht geladen wird. Wie sieht denn deine statsdata.php unter module/statsdata/ aus? Speziell: $this->context->controller->registerJavascript('modules-plugindetect'.... Bzw. deaktiviere doch testweise mal die "Plug-Ins-Erkennung" im Statistik Modul und versuch es erneut.
  8. Das solltest Du sowiso nicht machen weil das Problem wahrscheinlich bei Dir nicht von einer DB Inkositenz kommt, in dem Fall würde schon eine Fehlermeldung hoch kommen. Selbst wenn nicht würde das zumindest geloggt werden. Noch dazu würde sich das nach einem refresh auch nicht anders verhalten - denn dabei ändert sich die cart_id sicherlich/hoffentlich nicht 😉 Seh das Problem eher bei der Registrierung des add to cart events. Deaktivier doch mal den "Smart Cache für Javascript" unter Leistung und schau ob es dann geht, wenn nein dann hau mal dein FB Pixel gedöns raus.
  9. Das kommt wohl eher auf die Anzahl des Team's an bzw. was Du vor hast. Nur ein Shop für Dich oder willst Du Kundenprojekte realisieren oder Modulentwicklung betreiben. Geht es hier um eine wirklich großes/langfristiges Projekt oder um einen "normalen" Shop. Öffentliches GIT oder nur für Dich als Versions-Backup-Werkzeug. Möchtest Du GIT nur verwenden weil Du eh bereits ein Plugin in deiner Entwicklungsumgebung hast ... und und und. Meiner Meinung nach ein overhead wenn Du nicht gerade, wie ein Spezl von mir, einen kleinen GIT Fetisch hast 😉
  10. Das ist normales verhalten, jedenfalls mit dem kostenlosen Modul 3.x. Im mobile Bereich wird anscheinend davon ausgegangen das keiner per Lastschrift oder Kreditkarte bezahlt 😉 D.h. im mobile Bereich wird das normale PayPal verwendet und im Desktop dann PayPal Plus. Du kannst ja beide API Daten eintragen, für PayPal Express (Mobil) findest die unter Einstellung bei PayPal direkt. Für PayPal Plus musst Dir eh eine App erstellen auf der developer Seite von PayPal. Zum Modul von GurkCity kann ich nichts sagen, aber denke das setzt auf einen Zweig vom normalen Modul auf. Wenn Du wirklich PayPal Plus auf allen Geräten haben möchtest bleibt nur das Kaufmodul, findest im Store - ~150€
  11. Die solltest Du unter Shop-Einstellungen > Traffic & SEO ... bei den jeweiligen Seiten finden. Hier wirst eventl. den Cache danach löschen müssen.
  12. was ist denn Standard-Frontend? 😀 und wenn der Textbaustein in den Übersetzungen zu finden ist dann setz mal einen screenshop ab?
  13. Warum willst das in einer Datei ändern? Ich denke ... die Anreden findest Du unter Shop Einstellungen > Benutzerdefinierte Einstellungen > im Tab "Anreden". Und dein "I agree to the terms and conditions and the privacy policy" solltest Du im Modul Offizielles Modul zur DSGVO-Compliance direkt im Tab "Individualisierung der Einwilligungskontrollkästchen" finden.
  14. eieiei dieses Forum ist echt witzig ... da mache ich mit lies Dir doch noch mal die Antworten von Whiley und JWB durch und poste mal das schriftliche von PS? Das Modul mail alerts (1.6x) und Benachrichtigungen (1.7x) ist das selbe, oos notify steht ein paar mal im code (bei 1.6x) aber das war es auch schon! Ist doch auch schön in der Feldbeschreibung innerhalb des Moduls (1.6 & 1.7 ) zu lesen "Optional kann sich ein Kunde so benachrichtigen lassen, wenn ein ausverkaufter Artikel wieder lieferbar ist." Wenn Du jetzt einfach nur eine mail bekommen möchtest wenn der User seine E-Mail Adresse am Artikel (stock 0) einträgt, dann schick Dir halt über PHP mail(....) selber noch eine. Kannst doch direkt im Modul unter /modules/ps_emailalerts/controllers/front/actions.php in der processAdd(....) innerhalb if ($mail_alert->add() !== false) { .... } machen. Dort hast doch alle Infos customer mail/product id usw. Musst halt aufpassen falls es ein update des Moduls gibt das deine Änderungen nicht verloren gehen. Alternativ musst Dir was eigenes stricken...
  15. PayPal wird hier genau wie Amazon Pay nachziehen, wobei PayPal hier wie @Claudiocool schon erwähnt hat weniger zu tun hat Was hast Du denn, rein Interesse halber, konkret als Antwort bekommen?
  16. Naja aber Tatsache ist doch das 1.6x in einem Jahr vergessen ist und das es kein zurück gibt. Tatsache ist auch das die Community von Symphony bei weitem größer ist als die von PS. Tatsache ist auch das ich Dir natürlich recht gebe und 1.7x ein Leidensweg ist aber ich für meinen Teil setze eher auf die Zukunft wie auf die Vergangenheit und ich hatte das Problem von chrisgmh noch nie. Poste doch mal eine screen von Lokalisierung und Sprachen!?
  17. Nein bei dieser Anzahl an Varianten kommst um Attribut Wizard Pro oder das Mega Product Modul nicht herum .... ich hab versch. 1.6x am laufen und da ist bei wirklich guten Hosting-Anbieter ab 40k schluss mit lustig, bei 100k Varianten liegt die Ladezeit bereits bei über 45sec und das ist untragbar. Hier lieber die Varianten auf mehrere Artikel aufteilen. Bei PS 1.7x ist es bereits bei ~2k untragbar! Jedenfalls meine Erfahrung .. bin lernfähig ... eure Erfahrung/Zahlen?
  18. 🤣 stimmt 24Mil. da habe ich wohl zu schnell gelesen .... na das wird nix ohne zusätzliches Modul. Da brauchst ein Modul was die nächstmöglichen Varianten nachläd sobald eine Auswahl getroffen wurde.
  19. Hier musst Du nur in der /themes/classic/templates/catalog/product.tpl dem Block product_tabs in eine eigene row legen. Ob das jetzt gleich abmahnwürdig ist weiß ich ehrlich gesagt nicht aber da bin ich der gleichen Meinung wie rictools - sowas ist z.B. bei ebay üblich da es da keine anderen Möglichkeiten gibt aber nicht im eigenen Shop. Noch dazu tust Du dir aus aus SEO und SERP Sicht keinen gefallen damit wenn Du in einer H1 am Anfang den Grundpreis hast.
  20. Die Fehlermeldung sagt ja eigentlich nichts anderes als das die Klasse Tools nicht gefunden wird - wobei die natürlich nicht von alleine verschwindet. Ist die Datei Tools.php unter /classes noch vorhanden? Wenn ja sind die Rechte auf rw-r--r-- ? 1.7.5.2 sollte laut Doku mit deiner PHP Version laufen.
  21. Naja aber doch nur beim mouseover von Schaufenster und was meinst Du mir " da man so die eigentliche Kategorie nicht mehr anklicken kann "? Wenn der User mit der Maus auf "Schaufenster" ist gehe ich davon aus das er diese auch anklicken möchte und ansonsten soll er seine Hand bewegen Was hättest Du denn gerne was passiert, das der Menüpunkt Textilien nach unten rutscht? Da solltest Du eher schauen das Du im Hauptmenü einzeilig bleibst, sprich mit mehr Unterkategorien arbeiten. Ein mehrzeiliges Hauptmenü ist eh gewöhnungsbedürftig.
  22. Hast Du es genau auf 79k geändert oder wie und wird das auch richtig gesetzt, was sagt einen phpinfo() ? Generell ist es so, dass der 1.7x bei weitem nicht so viele Varianten schafft wie der 1.6x - so sind jedenfalls meine Erfahrungen.
  23. Die Bilder sind ja nur die favicons bzw. touch icons und da gibt es mittlerweile eine ganze Palette (apple-icon-57x57.png, apple-icon-60x60.png, apple-icon-72x72.png, apple-icon-76x76.png, apple-icon-114x114.png.....). PS setzt aber nur das ico. Die anderen kannst Du Dir mit den online Generatoren erstellen lassen, musst Sie aber dann in den <head> einbauen. Wenn Du das Modul bzw. den Ordner unbenannt hast ist klar warum es nicht mehr im Katalog auftaucht - der Name muss schon passen.
  24. Hier google-analytics-error-either-offers-review-or-aggregaterating-should-be-specified wird darüber diskutiert wobei es hierbei ja "nur" um Warnungen in der gsc handelt.
×
×
  • Create New...

Important Information

Cookies ensure the smooth running of our services. Using these, you accept the use of cookies. Learn More