Jump to content

Reiner

Members
  • Posts

    8
  • Joined

  • Last visited

Reiner's Achievements

Newbie

Newbie (1/14)

0

Reputation

  1. Hallo, ich mache das ganz einfach, auf deinem lokalen Rechner entpacken, auf den Server hochspielen (Verzeichnis modules), neu im backend prestashop einloggen und dann sollte das Modul unter Module mit dem Namen "Bill" zur Auswahl erscheinen. Ich arbeite inzwischen mit Magento. Bin daher nicht mehr so informiert über den Prestashop und aktuelle Änderungen und Erweiterungen. Mit der Modul-Installation hat es bei mir leider nicht so einfach funktioniert. Neue, angepasste Module habe ich immer in neue Verzeichnisse geschoben und getestet. Gruss
  2. I solved this problem by changing the code in modul blockcategories. in mine it´s row 107: ORDER BY cl.id_category '); sorting by id (I have no subcategories) ORDER BY cl.name ASC '); sorting by name if you first want to see categories with subcategories and afterwards thd name, simply add level_depth as follows: ORDER BY level_depth, cl.name ASC '); Origin: ORDER BY level_depth, cl.name ASC '); Good Luck
  3. Hallo, habe mal das Modul Payment upon delivery abgeändert, Sprachdatei deutsch noch nicht erstellt. Bilder müssen evtl. noch angepasst werden. Für meinen Shop passt das aber so, da wir generell nicht per Nachnahme liefern. So können Kunden auch gegen Rechnung bezahlen. Changed the modul "payment upon delivery" into "payment after delivery". So customers may pay after delivery. Propably you should change the pictures. Zip anbei. Falls Fehler auftauchen bitte informiert mich. Danke! bill.zip
  4. Hallo, ich glaube ich habe eine Lösung für den europäischen Markt gefunden um den Bestellablauf steuerlich korrekt auszuführen sodass die Besteller eine Sofortzahlung leisten können und wir von Abmahnungen verschont bleiben. Leider gibt es aber die Zurück-Buttons und die Bestell-Übersicht, so dass sich die Werte wieder verändern.... Erstmal die Einstellungen für den EU-Shop. Aber bitte ist für mich eine gute improvisierte Lösung, keine Profi-Lösung. Also ich bin von meinen folgenden Voraussetzungen ausgegangen: Unternehmen in Deutschland, verkauft europaweit an: -Endverbraucher in und ausserhalb der EU -Endverbraucher und Unternehmen in Deutschland -Endverbraucher und Unternehmen im Nicht-EU Ausland, Frachtkosten sollen dynamisch aus einer Tabelle errechnet werden, was aufgrund der Vorgaben "Zone" vermutlich möglich sein sollte. Preise werden im Shop inkl. Steuer ausgewiesen, Folgendes habe ich gemacht: 1. Zone Europa in Shipping eingerichtet 2. Land Europa in Shipping eingerichtet, fasst Staaten zusammen aktiviert 3. Pseudo-Staaten angelegt, beispielsweise ist für Deutschland als Shop-Standort folgendes möglich: Germany, Zone Europa Switzerland, Zone Switzerland EU-Land1/Consumer, Zone EU-Land1 EU-Land1/with UID-Nr., Zone EU-Land1 4. Steuern angelegt a) MwSt. 19% MwSt. 0% 5. Steuersatz folgenden Zonen zugeordnet: 19% folgenden Ländern zugeordnet: Europa, Germany 19% folgenden Pseudo-Staaten zugeordnet: EU-Land1/Consumer, Germany, 0% folgenden Ländern: EuropaSwitzerland, EU-Land1/with UID-Nr. 0% folgenden Pseudo-Staaten zugeordnet: Switzerland. Die Preise im Shop werden als Brutto-Preise ausgewiesen! Steuern im Shop sind aktiviert! Der Kunde muss bei der Anmeldung als Land Europa auswählen und einen Status, das ist natürlich der Pseudo-Staat, also Schweiz oder Österreich Endverbraucher oder Österreich mit UID, sowie Deutschland Soweit so gut. Alles funktioniert. Also in den Modul-Übersetzungen inkl. MwSt. alles geändert, so dass diese im Warenkorb und auch später korrekt ausgewiesen werden. Der Bestellvorgang beginnt mit 19% MwSt. Nach Auswahl des Status/Pseudo-Staates aktualisiert sich die Mehrwertsteuer, also bei Schweiz wird aus 7,14 € inkl. MwSt. dann 6,00 €. bei Österreich Endverbaucher bleibt es bei 7,14 €, in Deutschland bleibt es ebenso bei 7,14 € in Österreich mit UID fällt der Warenkorb wieder auf 6,00 €. Mein großes Problem entsteht dann, wenn der Kunde zurück möchte. Dann passt gar nichts mehr, vor allem die Texte werden falsch ausgewiesen. D.h. Preis inkl. 19% MwSt. sollte 7,14 € sein, kann dann auf 6,00 € fallen usw. D.h. wenn irgendein Idiot abmahnen möchte, dann könnte er das oder wir können die MwSt. verschenken, weil dieser Preis von 6,00 inkl. MwSt. im Shop eingetragen ist ... Die einfachste Lösung wäre die Zurück-Buttons zu entfernen sowie die Übersicht die der Kunde anklicken kann. Auch sollt man nicht mit dem Browser zurück können. Um zu erfahren, wie der Shop tatsächlich funktioniert müsste derjenige der abmahnen möchte den kompletten Bestellablauf durchführen, also eine Bestellung auslösen - und das dürfte ja vermutlich keiner machen. Hat hier jemand eine Lösung. Es ist das letzte Puzzle-Teil damit der Shop online gehen kann. Meine php-know-how ist da leider ein bischen zu dürftig - auch wenn es sich in den letzten 4 Wochen stark verbessert hat. Gruss und vielen Dank für die Hilfe! ----------------- es geht noch einfacher den Shop auf EU anzupassen --------- ----------------- und sieht besser aus Zone der einzelnen Länder beibehalten, keine Europa-Zone anlegen, dann Steuercodes anlegen, 1 x 19%, 1 x 0% Länder doppelt anlegen, z.B. Austria in Austria consumer ändern, Austria with UID anlegen gleiches für alle weiteren EU-Binnenländer und dann die Steuercodes den Ländern zuweisen. Es erscheinen bei der Kundenanlage alle Länder zur Auswahl. Wer möchte könnte noch tiefer gehen, dann erscheint Land und zur weiteren Auswahl die zwei Optionen als Bundesland/Staat für EU-Binnenländer - nur die einzelne Länder bearbeiten, beinhaltet weitere Staaten und dann die Staaten anlegen wie im ersten Posting oben beschrieben. Natürlich sind die Zonen dann wieder anzupassen, also Austia zu Austria und nicht mehr Europa.
  5. Hi Chris, vielen Dank für den Tipp. Tatsächlich habe ich die Module neu installiert und es funktioniert. Vielleicht sollte ich am WE doch mal ein bischen mehr relaxen und nicht soviel ausprobieren. Gruss Reiner
  6. Und wieder richtig, hat nicht geklappt... Ich aktiviere den shop jetzt mal für ein stündchen. Aber halte dich bitte nicht auf. Ich poste ungern etwas in ein forum weil ich keinem die zeit stehlen möchte... learning by doing. www.abdeckplane.net Und wenn´s net geht, dann schreib ich das halt von hand rein. Ist auch kein problem. Gruss
  7. Danke, die Links unten funktionierten sofort, auch die Modulbox BlockInfos zeigt jetzt die Links an. Allerdings gibt es im root-verzeichnis keine dateien die so lauten: mentions.php; delivery.php; conditions.php und aboutus.php. Ich habe mir inzwischen mal die Vorversion von prestashop runter geladen. Da sind die Dateien im Root-Verzeichnis. Ich werde jetzt einfach mal die Dateien ins root der aktuellen Version kopieren und schauen was passiert. Oder hast du eine andere Lösung? Gruss Reiner
  8. Hallo folgenden Fehler habe ich festgestellt nach der problemlosen Installation der Vers. 1.1.0.5: Die Links "Modul Info" in dieser Version (unten links und ganz unten), also * Delivery * Legal notice * Conditions * About us sind im Modul Info oder sonstwo falsch. Wenn ich den Link besuchen möchte, lautet der Link: /content/1-delivery keine php-endung oder ähnlich. Das Verzeichnis /content existiert nicht. Ich habe es angelegt und eine datei 1-delivery.htm angelegt. Es wird jetzt die Datei als neues Fenster geöffnet. Ansonsten bin ich sehr überrascht. Der Shop scheint wirklich gut zu sein und ich habe in den letzten 2 Wochen x-shops installiert um den Funktionsumfang zu testen. Gruss aus Franken! Reiner
×
×
  • Create New...

Important Information

Cookies ensure the smooth running of our services. Using these, you accept the use of cookies. Learn More