Jump to content

PatStevens

Members
  • Posts

    106
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by PatStevens

  1. poste evntl. mal die gesamte logdatei hier. das ist möglicherweise aufschlussreicher. (PS: Mit der PHP5.6 wirst du spätestens ab Presta 1.7.7 Probleme haben, sollte aber bis dahin noch gehen)
  2. Hallo liebe Community, nutzt jemand ein Modul für Produktbewertungen, dass - dieselben per Mail beim Kunden einholen kann - diese in den Google Suchergebnoissen listet, sowhol für einzelne Artikel als auch den ganzen Shop - erlaubt alte Bewertungen zu importieren ...und am Ende noch die Artikel zu Google Shopping listet? (Traum) Bitte nur Erfahrungen posten. In den Addons-Store gehen und Module suchen kann ich auch (und habe ich auch gemacht. Auch einige Kandidaten gefunden. Mich interessieren aber Erfahrungen / Empfehlungen 😉) LG, Pat
  3. Das Ganze hat natürlich auch Performancekosten. Manchmal ist es Sinnvoll, (Stapelverarbeitung / man braucht nur eine Information des erweiterten Datensatzes) sich das auf anderem Wege zu holen Nur so als Ergänzung..
  4. Einen anderen Weg habe ich auch nichrt gefunden. Wäre ebenso interessiert!
  5. Mist, hatte diesen Beitrag schon heute Nachmittag geschrieben, aber nicht korrekt abgesendet. Daher: Es läuft! Und auch gut! Hab es zum Laufen bekommen. Das Problem war, dass mal einen separaten Zugang zur Portokasse braucht. Zu diesem die Zugangsdaten dann eingegeben, und alles klappt wie es soll. Ich kann Labels erstellen und es wird gleich von der Portokasse abgebucht. Der QR-Code für's Porto ist dann mit auf der Marke. Zum Support von Silbersaiten muss ich sagen, dass ich in Windeseile Antwort bekommen habe und sie mir entsprechend weiterhelfen konnten.
  6. Gerade dasselbe Problem. Modul zu installieren war kein Problem. Jedoch werden die Zugangsdaten nicht akzeptiert. Das ist etwas ärgerlich.. Habe gerade Silbersaiten (den Hersteller) dazu angeschrieben. Da das Modul kostenlos ist, wird es wohl nicht hoch auf der Prioritätenliste stehen, das zu updaten...
  7. habe nun erneut bei PayPal angerufen.. Und widersprüchliche informationen bekommen. Diesmal wurde aber ein "Research" in Auftrag gegeben. Ich soll demnächst Post von der Technischen Abteilung bekommen.
  8. Ich finde es gut, dass dir die Qualität des Forums am Herzen liegt. Guess what: Ich habe schon Kontakt zu PayPal aufgenommen. Dort konnte man mir leider nicht wirklich weiterhelfen. Es sei dann wohl so vorgesehen, mit manchen Ländern gabe es dann wohl keine entsprechenden Vereinbarungen etc... Kann mir nicht vorstellen, dass man halt nicht per Kreditkarte via PayPal mit Indern, Serben, etc (siehe oben) Geschäfte machen kann. Kann das hier jemand bestätigen? Nutzt jemand das PayPal Plugin für Payment und kann die Beobachtung aus dem Threadanfang bestätigen / entkräften?
  9. Hallo zusammen, mein Kunde nutzt im Shop PayPal als Zahlungsdienstleister. Darüber wickeln wir PayPal und Kreditkarte ab. Eingebunden ist das Modul von PayPal selbst. Im Schritt Bezahlung wird es als IFrame eingebunden. Letztens ist mir aufgefallen, dass bei manchen Zielländern keine Zahlung per Kreditkarte angeboten wird. Normal wären im IFrame beide Zahlmethoden.. ....stattdessen sieht es dann so aus: Das kam mir komisch vor, denn bei Ländern wie Serbien oder China sollte man eigentlich erwarten, Kreditkartenzahlung als Option zu haben. Ich habe dann mal automatisiert (mit Selenium Webdriver) für wirklich jedes Land getestet, wo welche Zahlmittel angeboten werden. In 80 Ländern fehlt Kreditkarte. Darunter Ägypten, Brasilien, Chile, Costa Rica, Ecuador, Indien, Jamaika, Mexiko, Pakistan, Serbien, Venezuela, Weißrussland, Argentienien... Wie kann das sein? Ist da nicht irgendwo ein Fehler? Und vor allem: Habt ihr PayPal entsprechend angebunden und könnt das bestätigen? Cheers, Pat
  10. ..das Ende vom Lied war nun, dass ich mir entnervt ein kleines PHP Script gebaut habe, dass sich darum kümmert. Die korrekt übersetzten Namen liegen ja in lauter XML Dateien in /localization/CLDR/core/common/main/ Dort gibt es für jede sprache eine Datei, z.B. für Spanisch es.xml mit lauter Übersetzungen, auch die Ländernamen. Das lese aich aus, und matche mit meinen IDs aus meiner Datenbank (auch zuvor ausgelesen) und erzeuge daraus SQL UPDATE Queries. Würde mich trotzdem interessieren, warum es nicht von selbst klappt, beim hinzufügen eine Sprache..
  11. hmm.. ist ein kunde von mir. da würde ich dann eher ein gekauftes modul mit richtigem support bevorzugen 😉 hat denn jemand erfahrungen mit einem solchen modul?
  12. Hallo zusammen, hab das Thema auch gerade. Französisch und Spanisch hinzugefügt. In der Tabelle ps_country_lang stehen sie auch noch Deutsch drin. +------------+---------+-------------+ | id_country | id_lang | name | +------------+---------+-------------+ | 1 | 1 | Deutschland | | 1 | 2 | Germany | | 1 | 3 | Deutschland | | 1 | 4 | Deutschland | | 2 | 1 | Österreich | | 2 | 2 | Austria | | 2 | 3 | Österreich | | 2 | 4 | Österreich | +------------+---------+-------------+ Wie kann das sein? Müsste doch eigentlich mit Brodmitteln gehen?
  13. Hallo zusammen, ich habe schon ein wenig gesucht in den Foren, bin aber nicht eindeutig fündig geworden. Suche ein Modul, mit dem ich Geschnkgutscheine als Artikel kaufbar machen kann. Es gibt ein Modul von Prestashop selbst, welches aber mehr schlechte als gute Bewertugnen hat: https://addons.prestashop.com/de/wunschzettel-geschenkkarte/28768-premium-geschenkkarte-16-17.html Die schlechten Bewertungen kann man nicht mal einsehen. Hat jemand Erfahrungen mit diesem Modul? Oder würdet ihr ein anderes empfehlen?
  14. Tja, das ist leider immer so bei Änderungen in den Core-Dateien. Die werden sehr wahrscheinlich überschrieben beim Update. Wenn nicht bei diesem, dann bei einem späteren sicherlich. (abgesehen, dass Änderungen im Core immer das letzte Mittel sind, die wirklich sehr gut gerechtfertigt sein sollten). Mich würde mal interessieren, wie die Änderungen, die im Controller etc gemacht wurden begründet sind. Denn damit hast du dir jetzt die schwierige Updatesituation eingefangen. Aber will nicht den Klugscheisser spielen, zu Deiner Frage, was machen.. Um sicher zu sein, bleibt dir wohl nichts anderes übrig, als das Update lokal durchzuführen und dann selbst zu schauen, was überschrieben wurde (im Core vermutlich fast alles). Dann deine Änderungen händisch wieder einzufügen. Du könntest Deine geänderten Files in ein Zip packen und nach dem Update mit einem Handgriff auf dem Server ausrollen. Oder noch besser: Vor dem Update für all diese Änderungen eine bessere Lösung finden, als den Core Code zu manuipulieren.
  15. Ach so.. Vielleicht weiss das jemand. Der Wartungsmodus ist schon ein wenig Hohn, oder? Im Admin-Backend steht dort nämlich, dass im Wartungsmodus Webservices weiterlaufen würden. Meint das, auch dass die REST-API weiter aktiv ist? Dann könnte ja weiter Bestellungen reinkommen (z.B. über Module, die z.B. per REST die Amazon-Marketplaces angebunden haben.) Somit würde sich auch im Wartungsmodus weiter der Datenbankinhalt ändern, was ein Zurückrollen eines fehlgeschlagenen Updates problematisch machen würde. (Hatte die entsprechenden Module vorher händisch deaktiviert, bevor ich den MySQL-Dump gezogen habe.)
  16. Jo, Update ohne Probleme durchgelaufen. Habe vorher nen Datenbank-Dump gemacht und den Shopordner gezippt. Das 1-Click Update Modul bietet auch eine Backupfunktion an (mit Rollbackmöglichkeit), dabei steht aber noch, dass es "experimental" sei... Lief alles durch und dauerte nicht lang. Ist aber auch nicht verwunderlich.. Hatte von einer älteren 1.7.6 auf die neuste 1.7.6 geupdatet.
  17. Stehe vor einem ähnlichen Schritt. Ich weiss noch, dass hier viel über das 1-Click Upgrade Modul geschimpft wurde, und auch von Fehlfunktionen die Rede war. Reiße mich daher ehrlich gesagt nicht darum, es zu nutzen. hat es noch wer erfolgreich benutzt?
  18. Geil, SliderFlash! 😀 Das hat's bei mir nun auch gebracht. (Musste vorher nur noch "Templates überschreiben" auswählen).
  19. Das manuell zu übersetzen wäre ja ein Workaround. Irgendwo muss es ja einen Fehler geben, denn man sollte ja erwarten, dass die Mail-Templates schon übersetzt verfügbar sind.. Würde gern die Ursache beheben, statt die Symptome zu umschiffen
  20. Hallo zusammen, werden hier nicht gerade zwei Themen durcheinander geworfen? Sicherheitskritische Versionen sollten upgedatet werden! Mache ich auch noch, Danke für den Hinweis. Dass Problem mit den Sprachen hat ja erstmal nichts mit dem Update zu tun, oder? Ich habe die Sprache ja schon installiert, somit.. ..bekomme ich hier auch Französisch angezeigt. Wählen ich, wie auf dem Screenshot "Template" aus, kann ich nur die Subjects (Betreffe) der Emails ändern. Die sind alle schon auf Französisch. Wähle ich hier "E-Mail Body" aus, kann ich den eigentliche EMail Text bearbeiten (siehe Screenshot). Nur leider sind die alle auf Englisch, und das Verstehe ich nicht.. Sollten die nicht mit übersetzt sein?
  21. gerade mal reingeschaut. da sieht es genau so aus. alle drei Ordner vorhanden (de/en/fr) und im fr Ordner englische Texte. Die Betreffe der Mails sind aber immerhin Französisch...
  22. Hallo zusammen, habe letzens eine neue Sprache in meinen Prestashop, der Version 1.7.6.2 eingefügt. Das hat auch soweit gut geklappt, Standardtexte sind verfügbar ins Französisch, eigene Übersetzungen, Artikelbeschreibungen selbst übersetzt. Habe aber gerade gesehen, dass die EMail-Templates nicht übersetzt sind. Auf dem Server gibt es unter /mails/ einen Ordner für jede Sprache: Jedoch sind die Texte im Ordner fr in englischer Sprache. Hat jemand ne Ahnung wie das sein kann? Und wie es zu ändern ist? LG, Pat
  23. Bei 1.7 kann man statt Rabatte (Reduktion) auch abweichende Festpreise pro Produkt und z.B. Land angeben (die dann durchaus höher sein können). Das muss aber für jedes Produkt einzeln gemacht werden. Haben uns damals gegen die ganze Aktion entschieden.
×
×
  • Create New...

Important Information

Cookies ensure the smooth running of our services. Using these, you accept the use of cookies. Learn More