Jump to content

Netagent

Members
  • Posts

    167
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Netagent

  1. Also ich kann diesen Beitrag und auch den ganzen Thread in keinem Archiv hier finden... Ich finde das auch sehr befremdlich, dass so wichtige Sachen hier sang- und klanglos einfach verschwinden. Ist nicht gerade die feine Art :-(
  2. Warum ist der o.g. Link verschwunden? Ich weiß genau das er mal funktionierte... Ist ja nicht gerade ein unwichtiges Thema...
  3. Du weißt schon das sich dein Link auf die 1.6er Version bezieht? ;-) Darum geht es mir aber auch nicht. In jeder 1.6er Version kann der Kunde selbst enstscheiden was für eine Ansicht er nutzen möchte. Eben die Listen- oder Kachelansicht. Diesen "Umschalter" vermisse ich... Aber das hat ja eigentlich auch nichts mit dem Thema des TE zu tun, für das es ja scheinbar auch noch keine zufriedenstellende Lösung von Haus aus gibt.
  4. Ok, probiert... aber ohne Erfolg. Darstellung bleibt identisch. Kein Warenkorbbutton - keine "Listenansicht" möglich. Nur Kacheln... Doch, hat es. Deaktiviere mal das Modul, dann ist der Text weg. Aktivieren -> Text erscheint. Sicher kann man den Text anpassen, aber das er so weit unten steht, ist glaube ich nicht rechtens. Lt. meiner Kenntnis muss der in Sichtweite der Artikel stehen - also wenn, dann direkt unter den Artikeln und nicht ganz unten unter dem Footer versteckt.
  5. Stimmt... hab ich jetzt noch gar nicht drauf geachtet.
  6. Irgendwie macht das mit 1.7. keinen Spaß... Im Admin unter Vorenstellungen -> Artikel: "Button "In den Korb" in Listenansicht immer anzeigen" steht auf JA Im Frontend aber nix zu sehen... Und überhaupt - wo ist eigentlich der Umschalter von Listenansicht zur Kachelansicht hin? Ist es evtl. so gemeint das der Korb Button nur in der Listenansicht ist und nicht in der Kachelansicht? Der installierte Shop ist eine Neuinstallation 1.7.4.0 - also kein Update von irgendwas... Das Rechtssicherheitsmodul ist hier übrigens auch installiert und ich habe gaaanz unten... (unter dem eigentlichen Footer) den Text " Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Versandkosten " stehen. Ob das so rechtlich durchgeht, bezweifel ich mal ;-)
  7. Ist in der Standardvariante aktuell nicht enthalten, so wie ich das sehe... Bei mir im Testshop ist es jedenfalls nicht. Sorry, hab den Post gerade erst gelesen...
  8. Sind ja tolle Preise in dem Link ;-) Aber bei ernsthaften Interesse ACHTUNG: Einige Module laufen nur in der Prestashopversion 1.7.xxx wie es aussieht. Das kann man bei einem Kauf da aber auch nicht auswählen...
  9. Kleiner Tipp für Bastler: Wenn man in dem blocknewsletter seine email eingibt wird mit folgendem (Teil)code ein Eintrag produziert: <input type="hidden" name="action" value="0" /> Ersetzt man die "0" jetzt mit einer "1", bewirkt das ein Austrag aus dem Newsletter. Eigentlich schade das das in den Templates so nicht dargestellt wird, wenn vom Quellcode die Möglichkeit schon gegeben wird... Sogar ein passender Link dazu wird im Quellcode schon produziert, den man dann nur noch irgendwie in eine Template sichtbar machen müsste.
  10. " Link to database cannot be established:SQLSTATE[08004] [1040] Too many connections" Heißt was übersetzt? Zu viele Datenbankverbindungen auf einmal. Das sieht man oft bei "Billighostern" oder es ist vom Hoster eine Begrenzung eingebaut worden. Ich denke nicht, dass es ein Problem des Shops ist.. Einfach mal den Hoster anrufen und nachfragen...
  11. Die Frage war ja "Wie handhabt Ihr das" ;-) Also du machst es so wie geschildert? Ich finde das eine recht unkomfortable Vorgehensweise. Das ist in anderen Systemen wesentlich komfortabler geregelt... Wäre es nicht sinnvoll hier einen Cronjob zu basteln?
  12. Kann es sein, dass es hier noch ein kleines Problem gibt? Im Zuge der DSGVO sollte man ja Gastbestellungen ermöglichen, wenn keine andere Bestelloption vorhanden ist. Also Gastbestellung = Kunde muss kein Kundenkonto registrieren. Nun wird aber bei so einer Bestellung ein (proforma) "Kundengastkonto" angelegt. Diese Daten von diesem Konto sollten ja nach einer gewissen Zeit wieder gelöscht werden... ist ja Sinn so einer Gastbestellung ohne registriertem Kundenkonto. Wie handhabt ihr das? Wenn ich einigermaßen viele Bestellungen habe, sehe ich ja nur in den Kundengruppen wer Gast ist und wer Kunde ist. Dort kann ich aber nur deaktivieren - nicht löschen...
  13. Also lag ich mit meiner Vermutung ja gar nicht so verkehrt und das Worstcase Scenario ist durchaus absehbar. Eigentlich hatte ich ja gehofft, dass mir das hier jemand widerlegen würde... aber naja... Der Fork von Presta 1.6 ist im Prinzip ja auch eine schöne Sache, aber man darf auch hier nicht vergessen, das das Hauptgeschäft der Entwickler wohl auch das Modulgeschäft ist. Also liegt es ja auf der Hand das hier auch nicht so neutral entwickelt werden wird und vermutlich früher oder später Fremdmodulen auch ein Riegel vorgeschoben wird. Das mit dem OSCommerce ist gar nicht so von der Hand zu weisen. Immerhin gibt es da auch einen weiterentwickelten Fork - den Modified - der sich aus meiner Sicht zumindest in die richtige Richtung weiter entwickelt. Alles in allem eine traurige Entwicklung, die letztendlich auch Prestashop selbst schaden wird :-(
  14. Hallo zusammen, zunächst einmal finde ich an sich gut das endlich so eine Funktion wie "PrestaTrust" entwicelt wird. Aber so wie es sich liest, sieht es jetzt so aus, dass man tatsächlich ein einmal gekauftes Modul nur auf einer Domain in einem Shop nutzen kann... Frage: Wie sieht es mit nichtöffentlichen Testshops aus, die ja wohl jeder haben sollte? Ich bin eigentlich nicht bereit, jedes Modul doppelt zu kaufen, nur weil ich es auch im Testshop installieren möchte... Abgesehen davon bin ich eigentlich absoluter Gegner von verschlüsseltem Code. So wie es sich liest, wird bei der Funktion aber verschlüsselter Code eingesetzt. Theoretisch kann man dann ja... lassen wir das lieber ;-) Ich hab mir das selbst noch nicht angeschaut, aber vielleicht kann ja einer von den Spezis hier etwas dazu sagen. LG Netagent EDIT: Wie ich soeben nochmal nachgelesen habe, werden sogar Codeänderungen überprüft... Wenn ich also in einem gekauften Modul selbsttätig etwas ändere am Code, laufe ich Gefahr, dass es hinterher gar nicht mehr funktioniert? Im englischen Bereich des Forums sind ja bereits einige Probleme aufgetreten, was darauf hindeutet...
  15. Jain ;-) Ich habe die letzten Tage massig Seiten studiert und irgendwo stand auch das mal. Aber ich gebe Dir in soweit Recht, dass eine Double OptIn Löung bei Registrierung lt. IT-Recht wohl NICHT zwingend erforderlich ist: https://www.it-recht-kanzlei.de/faq-datenschutz-grundverordnung.html#abschnitt_48 Bisher war es ja so, dass entweder gar keine Mail bei Registrierung versendet werden sollte, oder aber eben die Double-OptIn Lösung. Wobei mir die Double OptIn Lösung wesentlich logischer erscheint, wenn ich mir die Nachweispflichten anschaue. Eben weil ich die ich bei einem Problemfall dann auch nachweisen können muss. Und schließlich wird diese Lösung ja auch seitens des Händlerbundes (lt. einer mir vorliegenden Mail) und auch bei https://www.datenschutzbeauftragter-info.de seit 2015 ausdrücklich empfohlen. Aber mit dem Grundsatz der Datenminimierung hat ein Double OptIn m.E. eigentlich gar nichts zu tun... Also halten wir fest: Bei Registrierung ist KEIN Double OptIn zwingend vorgeschrieben, bei dem Kontaktformular ist auch keine gesonderte Einwilligung erforderlich (vorausgesetzt es werden keine zusätzlichen Daten angefordert und es ist in der Datenschutzerklärung ausfühlich hinterlegt). Bleibt also nur noch das (alte) Problem der Newsletterregistrierung innerhalb des Kundenaccounts. Und diese ist ja relativ einfach zu deaktivieren. Bleibt also unter dem Strich z.Zt. kein Handlungsbedarf, was Codeänderungen / Optimierungen an Dateien angeht. Korrekt?
  16. Ich dachte da vor allem an den Registrierungsvorgang als Kunde (sollte zukünftig ja mit OptIn und dem zuzuordneten Zeitstempel festgehalten werden), dem leidigen Newsletterantrag und wie oben schon erwähnt das Kontaktformular und evtl. was beim Checkout. Ich bin mir aber fast sicher, dass da noch ein paar kleine Details fehlen... VG Netagent
  17. Hallo zusammen, Thema DSGVO (ich weiß, ich kann es auch schon nicht mehr hören oder lesen ;-) ) Ich stelle mal ganz unbedarft und naiv die Frage an die Insider hier, ob es seitens Prestashop geplant ist diesbezüglich die Versionen 1.6xxx und/oder 1.7xxx zu aktualisieren. Zu diesem Thema gibt es ja nun doch allerlei zu optimieren, bzw. zu ändern und es betrifft ja nicht nur ausschließlich Good old Germany sondern die ganze EU. Und Prestashop ist nunmal in der EU ansässig... Bevor ich jetzt anfange alle Shops umzukrempeln, frag ich lieber mal ;-)
  18. Es leitet zwar um... aber auf eine falsche Seite. Inzwischen gibt es zwar Meldungen das es korrekt umgeleitet wird, aber bei mir kommt immer noch die "alte" falsche Seite bei Aufruf der Url mit http. Sicherheitshalber sollte also der Link auf jeden Fall mit korrektem Aufruf auf "https" korrigiert werden...
  19. Soll aktuell in der Version 1.6.1.18 behoben sein. Ich habe es selbst aber noch nicht geprüft...
  20. Aus deinen anderen Posts entnehme ich mal das du die aktuelle Prestashop Version 1.6.1.xx nutzt oder? Hast Du bei Voreinstellungen -> Kunden den Regler "Bestätigungs-Mail nach Anmeldung senden" aktiviert? Hast Du unter Module das Modul "Mailalerts" installiert und aktiviert?
  21. VORSICHT! Die alten Bestellungen sind nur "optisch" weg. In einzelnen Datenbanktabellen sind sie nach wie vor vorhanden und das führt bei neuen Bestellungen dazu, dass die alten Bestellungen mit den neuen "vermischt" werden.
  22. Wichtiges Thema... Es ist nämlich so, dass wenn bei aktivierten Geotargeting ein Kunde mit einer IPv6 Verbindung auf den Shop zugreift, dieser u.U. gar nicht erst den Shop zu Gesicht bekommt! Da sollte also schnellstens eine Lösung her. So lange bitte das Geotargeting deaktivieren.
  23. In der Zip Datei befindet sich eine Template (.tpl Datei). Diese Datei in den Ordner "pdf" hochladen. Anschließend im Admin unter "Bestellungen -> Rechnungen" (runter scrollen) in dem Dropdown das neue Formular aktivieren und speichern. Die Datei sollte aber noch nach den jeweiligen Bedürfnissen angepasst werden. Soweit ich das sehe, ist alles drin was man eigentlich für einen normalen Shop benötigt. Man muss es nur jeweils aktivieren/deaktivieren, bzw. einblenden/ausblenden. Dafür sollte man sich aber schon ein bissl mit dem Aufbau der .tpl Dateien auskennen - ansonsten besser Finger von lassen oder von jemanden machen lassen, der sich auskennt. ABER: Achtung! Alte Rechnungen werden anschließend dem Kunden und im Admin auch in dieser Form dargestellt. Das könnte bei bestehenden Shops evtl. zu (rechtlichen) Problemen führen. Aber einen herzlichen Dank an eleazar. Gute Arbeit. Da hat jemand mitgedacht
  24. nochmal @eleazar : Ich habe eine Mail von dem Forum bekommen, wo Du hier in dem Thread geschrieben hast, dass Du den alten Thread mit dem Link wieder frei gegeben hast... Aber ich finde hier weder deinen Beitrag noch ist der alte Thread wieder frei Irgendwie geschehen hier merkwürdige Dinge... Um das ganze zu vereinfachen, wäre es evtl. sinnvoll die betreffende zip Datei hier noch mal ran zu hängen... nur ein Vorschlag
×
×
  • Create New...

Important Information

Cookies ensure the smooth running of our services. Using these, you accept the use of cookies. Learn More