Jump to content

Netagent

Members
  • Posts

    167
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Netagent

  1. Der 1. Link ist tot, da überholt denk ich. Die aktuellen Änderungen sind im 2. Link (ganz unten auf der Seite unter "Nachtrag") mit drin. Und der Link funzt noch.
  2. Ich habe das bei meinen Kunden im Zuge der DSGVO Umstellung so geregelt, dass ich in der Kundenverwaltung ein zusätzliches DropDown eingebaut habe, wo man zwischen den Kundengruppen auswählen kann. Dort auf "Gast" und "zuletzt angemeldet am" filtern und man kann ganz elagent die Gast Accounts löschen. (siehe Bild) Bei der Bestellübersicht sind zwar die Namen dann auch verschwunden, aber in den PDF Rechnungen bleiben sie natürlich nach wie vor erhalten. Was ja laut BGB und DSGVO auch so rechtens ist.
  3. Du hast das PayPal Modul aktualisiert? Dann schau mal bei "Zahlungsarten -> Voreinstellungen" ob unter "Währungsbeschränkungen" bei der Zahlart PayPal etwas aktiviert ist.
  4. Tritt der Fehler auch auf, wenn Du den Cache deaktivierst und das "CCC" mal abschaltest? (Cache löschen vorher)
  5. Das ursprüngliche Posting ist aus dem Jahre 2017!!! Das dürften wohl ganz andere Voraussetzungen gewesen sein und mit der aktuellen Shopversion nicht vergleichbar.
  6. Falls es ein Shopupdate oder Modulupdate gegeben hat, mal den Inhalt des Ordners im folgenden Verzeichnis leeren: var/cache/prod Dann habe ich bei mir in den PayPal Einstellungen unter dem Reiter "User Experience" in dem Dropdown von PayPal-Checkout "Weiterleitung" eingestellt. Damit funktioniert es bei mir zumindest mit Shopversion 1.7.6.2 und PayPal Version 5.0.3
  7. Das war mir tatsächlich neu... Und ich mach das ja auch nicht erst seit gestern 😉 Gut zu wissen - danke.
  8. Weil es irrelevant ist, denke ich 😉 Ich habe es in Shopversion 1.6.1.18, 1.6.1.19, 1.6.1.23 und schließlich 1.6.1.24 getestet
  9. Hallo zusammen, wie ich erfahren habe, funktioniert in keinem 1.6er Shop die Zahlvariante PayPal Plus auf dem Handy. Auf dem PC funktioniert es komischerweise mit identischem Warenkorb. Das hat auch scheinbar nichts mit den allgemein bekannten Rundungsproblemen zu tun und es geht auch nur um die "Plus" Variante. Wenn ich via Handy zahlen möchte, bekomme ich gar keine Auswahl der einzelnen Zahlungsmethoden (PayPal, Lastschrift, Kreditkarte) angezeigt. Es sieht aus, als wenn das normale Standard PayPal verwendet würde. Dafür würde auch die Fehlermeldung sprechen. Getestet habe ich das mit dem originalen Prestashop Modul Version 3.12.1 und dem aktuellen 3.13.0 sowie mit dem Modul von "Onlineshop-Module" (GurkCity) 3.11.4.7. Fehlermeldung wie in der angehängten Grafik. Hat da einer schon was von gehört, oder kennt eine Lösung?
  10. Daher habe ich extra das mit dem DEUTSCHEN Paypal Account dabei geschrieben 😉 Aber wie man sieht, ist es ja auch in DE erhältlich und sogar mit deutscher Übersetzung drin. Abgesehen davon... bevor ich so ein Modul meinen spanischen Kunden anbiete, hätte ich es trotzdem gerne erst am eigenen Testshop getestet. Und ich lege mir deswegen jetzt bestimmt keinen spanischen Paypal Account an...
  11. Hallo zusammen, nachdem mir heute mehrfach das neue "PrestaShop Checkout" Module per Email angeprießen wurde, habe ich mir das mal ein bissl näher anschauen wollen. Im AddonStore ist ja nicht soooo viel Info darüber zu erfahren. Also mal runter geladen und installiert... Jetzt das Problem: Hat es schon jemand geschafft dieses Modul in einen (deutschen) bestehenden PayPal Account zu integrieren? Wenn ich ein neues PayPal Konto anlege, funktioniert es, aber bei einem bestehenden Account ist nach dem Einloggen in den PayPal Account Schluß. Ab da bekomme ich keine Möglichkeit mehr in die Modulkonfiguration vom Shop zurück zu gelangen. "Prestashop Checkout" Berechtigungen werden aber angelegt in dem PayPal Account. Nur da es nicht zurück geht, bekommt der Shop das nicht übermittelt... Irgendeiner eine Idee was da falsch läuft? Abgesehen davon gehe ich davon aus, dass das Modul für den deutschen Markt rein rechtlich gar nicht geeignet ist (soweit man das im AddonStore erkennen kann). Aber angeschaut hätte ich es mir schon mal gerne... Shopversion 1.7.6.1
  12. Wobei das mit so einem Modul, wie von dir gewünscht, ja in keinem Fall rechtssicher wäre nach der aktuellen Lage 😉
  13. Also, soweit ich das sehe gibt es eigentlich nur 3 Module von Prestashop, die den Vorgaben in etwa entsprechen: 1) https://addons.prestashop.com/de/rechtssicherheit/39384-cookie-manager-ds-gvo.html 2) https://addons.prestashop.com/de/rechtssicherheit/42550-dsgvo-profi-datenschutz-grundverordnung-all-in-1.html (wobei das mit Vorsicht zu genießen ist, da bei deaktivierten - aber aufgeführten Modulen gerne schon mal die ganze Seite mit einem 503er Fehler endet, wenn man deren Cookies abwählt.) 3) https://addons.prestashop.com/de/rechtssicherheit/8296-gdpr-cookies-gesetz-hinweis-audit-sperrung.html Aber alle o.g. Module entsprechen nicht zu 100% dem Willen der EuGH Entscheidung. Aber Whiley hat schon Recht. NOCH ist nichts endgültig... Der BGH hat das letzte Wort. Aber ich persönlich denke, dass der BGH ähnlich entscheiden wird.
  14. Die Cache Geflogenheiten bei den Übersetzungen in der 1.7.6er Version sind schon mal sehr gewöhnungsbedürftig. Es wirkt manchmal Wunder wenn man per FTP den Inhalt des Ordners "var/cache/prod" löscht - übrigens auch bei deaktivierten Cache.
  15. Du, sei mir nicht böse... aber ich habe offen gestanden keine Lust über rechtliche Argumente hier zu diskutieren, weil das wieder ausarten wird. Wenn Du dich darüber informieren möchtest, geh zu deinem vertrauenswürdigen Anwalt und interview den. Ich - für mich - habe derer Sitzungen genug hinter mir und genau darauf beruht meine Meinung. Und wenn Du meinst, das mein Posting "Bangemachen" ist, denn bist du eh im falschen Film. Aber wir triften hier eh vom Thema ab. Das Thema war das ein ehemals kostenloses - aus meiner Sicht benötigtes - Modul eingestampft wird für die Shopversion 1.7, während es das identische Modul mit den gleichen Funktionen für die Version 1.5 - 1.6 für 99 Euro noch zu kaufen gibt. Ergo kann es ja nicht an der Technik liegen, dass es eingestampft wird 😉
  16. Ich kenn deine Meinung 😉 Die deckt sich aber nun mal nicht mit meiner... Darum geht es aber auch nicht. Andere Shops habe das nun mal standardmäßig drin und somit gibt man potenziellen Abmahnern erst gar keine Chance tätig zu werden. Egal ob die Erfolgsaussichten in einem Verfahren nun positiv sind oder nicht - der Ärger ist vorprogrammiert. Und das muss man sich als Shopbetreiber nicht geben. Für mich gehört so ein Modul als Standard in jeden Shop rein!
  17. In erster Linie betrifft das bei o.g. Modul ja die nötigen "Häkchen", die man bei bestimmten Stellen zum Hinweis auf den Datenschutz setzen sollte. Z.B. was den Newsletter, oder die Registrierung geht und dann natürlich die Möglichkeiten, die der Kunde im Shop hat zur Einsichtnahme seiner Daten. Du kennst ja sicher die Funktionen, die das Modul hat(te). Diese Funktionen müssen halt gegeben sein. Daher finde ich das äusserst schade, das so ein - in meinen Augen - wichtiges Modul einfach mal so gestrichen wird. Sicher gibt es kostenpflichtige Ersatzmodule. Ich warte jetzt nur noch darauf, dass das Rechtssicherheitsmodul auch noch gestrichen oder kostenpflichtig gemacht wird... Meiner Meinung nach sollten solche Module NICHT kostenpflichtig sein, die für einen rechtssicheren Betrieb zwingend erforderlich sind. Nur leider ist das nicht die Meinung von Presta. Die Konkurenz erlaubt sich solche Späße nicht. Man wird sehen wo das hinführt...
  18. Das kostenlose Modul "Offizielles Modul zur DSGVO-Compliance by PrestaShop" für die aktuelle Shopversion 1.7 wurde abgesetzt, wie ich soeben vom Support erfahren habe. Das heißt, es ist aktuell kein kostenfreies DSGVO Modul mehr erhältlich um einen rechtssicheren Betrieb in DE zu gewährleisten. Ich erspare mir jeglichen Kommentar dazu und gebe das nur mal als Info hier so weiter...
  19. Also wie ich soeben von einem "Firas" aus dem Support erfahren habe, wurde das Modul abgesetzt. Somit wird es auch nicht mehr aktualisiert. Das ist ein absolutes NoGo für mich persönlich. Es ist somit nicht möglich einen 1.7er Shop rechtsssicher in DE zu betreiben, ohne das man erst mal kräftig zur Kasse gebeten wird.
  20. Zum 1. muss ich Dir recht geben. Abgesehen davon werden meine Postings im Allgemeinen Bereich auch nicht öfters gelesen 😉 Zum 2.: Es geht doch gar nicht primär um die Version 1.7.6.0. Es geht darum, dass das Modul im AddonStore gar nicht mehr aufzufinden ist. Nur noch das kostenpflichtige für die Shopversion 1.6. Das kostenlose für die 1.7 kann ich nicht (mehr) finden...
  21. Ich vermisse im AddonStore das (bisher) kostenlose Modul "Offizielles Modul zur DSGVO-Compliance" (Modulname: psgdpr) für Version 1.7. Dieses Modul wird auch nicht mehr mit der Prestaversion 1.7.6.0 ausgeliefert. Kann das jemand bestätigen, oder bin ich irgendwie blind?
  22. Hallo zusammen, ich habe in einem Testshop (1.7.5.2) bei mir jetzt mal das PayPal Modul auf die aktuelle Version 4.5.0 aktualisiert. Jetzt bekomme ich aber eine lustige Meldung in den Moduleinstellungen: "Ab dem 1. Juli 2019 wird die Braintree-Zahlungslösung vom PayPal-Modul getrennt. Es entstehen zwei neue Module: PayPal official (v5.x) und Braintree official (v1.x). Beide Module sind kostenlos auf Prestashop Addons erhältlich. Braintree-Nutzer: Sie müssen das neue Modul (Braintree official (v1.x)) installieren. Sie können Ihre jetzigen Modulkonfigurationen schnell von der aktuellen Version des PayPal-Moduls auf das neue Braintree-Modul übertragen, ohne dass dies Auswirkungen auf Ihr Unternehmen hat. Neue aufregende Funktionen sind bald verfügbar. PayPal-Zahlungslösung: Keine Änderungen und keine Auswirkungen auf Ihr Unternehmen. Sie können das Modul einfach auf die neueste Version aktualisieren (PayPal official (v5.x)), um neue Funktionen zu erhalten und Bugs zu beheben." Hab ich da was verpasst, oder bin ich blind? Weil ein Modul v5.x von PayPal ist im ganzen AddonStore nicht zu finden. Und der 01.07. ist ja schon vorbei wenn ich mal so auf meinen Kalender schiele. Kann ich davon ausgehen, dass es ein Tippfehler seitens PayPal ist und die aktuelle Version 4.5.0 die Version ist, die in der Meldung gemeint war?
  23. Meine Meinung? Man kann mit dem 1-Click updaten, wenn man es richtig macht 😉 Aber in der .24 hat sich zu der .23 nicht viel geändert, aussen eben die Unterbindung der Fakeanmeldungen. Deswegen alleine würde ich kein ganzes neues Update einspielen. Weiter oben hier im Thread ist ein anderes Posting verlinkt, wo beschrieben wird wie man diese Anmeldungen unterbindet. Traust Du dir das nicht zu, solltest du in den sauren Apfel beißen und ein Update machen.
  24. Ich weiß... aber für Jemanden, der sich nicht so mit den Dateien auskennt, bzw. eben wo man wie was ändert, ist ein 1-Click Update einfacher um die Fake Anmeldungen kurzfristig in den Griff zu bekommen, als irgendwelche Dateien zu bearbeiten. Ich hab für o.g. Problem auch eine eigene Lösung... BTW: Existiert die "Spam Welle" eigentlich noch, oder ist die inzwischen ausgelaufen?
×
×
  • Create New...

Important Information

Cookies ensure the smooth running of our services. Using these, you accept the use of cookies. Learn More