Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation on 03/03/2019 in all areas

  1. 2 points
    Für PHP 7.3 ist noch keine Prestashop-Version ausgelegt. Da hättest du mit jeder Probleme, und zwar nicht nur beim Mainmenu, das auch unter PHP 7.2 schon Fehler verursacht. Du findest hier im Forum (auch im deutschen) Hunderte von Beiträgen, die auf Probleme bei 1.7 hinweisen. In den letzten Tagen diskutieren wir das gerade mal wieder im französischen Forum, wo einer der besten PrestaShop-Experten die Problematik von 1.7 gut auf den Punkt gebracht hat: Ich übersetze den Beitrag von @doekia mal, weil er von allgemeinem Interesse ist: "Es gibt mehrere Gründe. Der erste ist, dass die Version 1.7, als sie veröffentlicht wurde, ein reines Ruinenfeld war (ich übertreibe nicht, dass es nicht einmal ein anderes Zahlungsmittel als Scheck und Bank-Überweisung gab). Dies hinderte PrestaShop nicht daran, es als stabil zu verkaufen, die Top-Version der Top-Version, die Krönung des Ganzen,..... Das ist mehr als 2 Jahre her (November 2016). Natürlich haben sich in diesen 2 Jahren viele Komponenten verändert, die im Core entwickelt wurden und die Entwicklung, Überwachung und Unterstützung extrem kompliziert und zeitaufwendig machen. Wenn PrestaShop Geschäfte machen muss, gilt das Gleiche für uns und wir haben nicht das 3,5 Millionen Euro (Minimum) Manna, das uns jedes Jahr durch die Addons-Provisionen erreicht. Also entscheiden wir uns (endlich) dafür, diese Version ins Abseits zu stellen. Zweitens, und das ist hier für Nicht-Informatiker komplizierter zu verstehen: Historisch gesehen wurde PrestaShop auf einem ursprünglichen Kern von etwa 350.000 Zeilen Code aufgebaut. Dieser Code war relativ einfach, manchmal zu viel, das ist wahr, nicht perfekt, aber bekannt und vor allem proprietär. Nur PS und seine Community konnten es ändern, übernehmen, debuggen,...... Im Laufe der letzten 10 Jahre, in denen Prestashop so existiert hat, konnte man sicher sein, dass viele Kompetenzen auf diesem Gebiet vorhanden waren. Seine Einfachheit war auch insofern seine Stärke, als selbst ein williger und neugieriger Händler ihn übernehmen und beherrschen konnte. 1.7 ersetzte/umschrieb einen Teil dieses ursprünglichen Codes durch ein Bundle namens Symfony. Der Kerncode repräsentiert nun mehr als 2 Millionen Zeilen Code. Und Symfony ist eigentlich eine Ansammlung von mehreren anderen Open-Source-Projekten, die von einem Dependency-Management-System namens Composer zusammengefasst werden. Derzeit gibt es nicht weniger als 42 Open-Source-Projekte, die zu berücksichtigen sind, wenn Fehler deklariert werden, Pull-Request, Trace, Debugging, wenn eine unerwartete Operation stattfindet oder wenn ein Modul mit erweiterter Funktionalität geschrieben werden muss. Der Code wird abhängig von diesen Drittanbieter-Communities, deren Hauptzweck nicht PrestaShop ist. Es ist nicht mehr möglich, das gleiche Fachwissen zu erwerben und zu erhalten, es sei denn, man ist eine Agentur mit mehreren Spezialisten, die sich diesen Aufgaben widmen. Wieder einmal diktiert die Notwendigkeit, profitabel zu sein, eine Entscheidung. Drittens, wie ich bereits sagte, hatte der ursprüngliche Code Schwächen. Schwächen, die man jeden Tag bei Fehlfunktionen oder Unzulänglichkeiten der Lösung in Bezug auf die geschäftlichen Bedürfnisse findet (falsche Preiskalkulation, Rechnung, Steuer, Ökosteuer - Unmöglichkeit, bestimmte Werbeangebote oder komplexe Produktangebote zu erstellen, obwohl im Handel üblich). Es wurden große Projekte zur Behebung dieser Fehler/Mängel vorgeschlagen, und viele Akteure der Community hatten angeboten, bei diesem Prozess zu helfen. All das ist unbeachtet geblieben. Alle Energie wurde nur eingesetzt, um nach Symfony zu migrieren, und die systemischen Fehler des Codes sind immer noch vorhanden, ungelöst oder schlimmer noch.... einige schwer zu migrierende Elemente wurden unterwegs aufgegeben. Viertens, die PS-Kommunikation rund um die Projektlösung, die nahelegt, dass keine Fähigkeiten jeglicher Art erforderlich sind, führte uns zu einer technischen Verarmung in diesem Forum. Die Fragen werden "neu", was mehr oder weniger mit PrestaShop zu tun hat (wie ändere ich eine Farbe, was ist FTP). Eine Erwartung einer sofortigen Lösung ohne Aufwand oder in der Frage (Hilfe, schnell, keine Version, keine URL,....). Andere Fragen, die reine Faulheit sind, wie "wie übersetze ich X, wie füge ich Y zu meinem Menü hinzu?" Das Forum wird zu einer Tankstelle, immer weniger User geben der Community etwas zurück, oder schlimmer noch, wird okkupiert von selbsternannten Professionals oder (Mitarbeitern von) Webagenturen, die die Antworten abschöpfen, um ihren Kunden eine Leistung in Rechnung zu stellen, die sie nicht erbracht haben - aber dieser Punkt ist nicht spezifisch für den 1.7.  All dies ist nur ein Spiegelbild meiner eigenen Meinung, aber ich denke, es wird von anderen geteilt."
  2. 1 point
    Having once been a Prestashop user years ago I returned to download a new store. Sadly I find it is virtually impossible to install the latest version using the directions given. Strangely there are two or three different versions of these directions and I have tried them all step by step without success. Due to numerous errors and glitches even while following the directions precisely, I have decided to abandon Prestashop with all its weird problems and look elsewhere. That wont matter to Prestashop but I feel sorry for all the future new customers who will also waste much time on this.
  3. 1 point
    Bonjour, Oui, vous pourriez contacter le créateur de ce template et son vendeur pour qu'ils assure le support.
  4. 1 point
    Bonjour, est il possible d'avoir accès à la page en question pour regarder le code source ?
  5. 1 point
    If you are using 1.7, go to /themes/your_theme/templates/_partials/head.tpl and add the code at the bottom of the file It will add the code right before the </head> even if you don't see the closing tag in that tpl file.
  6. 1 point
  7. 1 point
    No, i am not going to throw £179 more to do this Its a rip off as prestashop 1 click should have done this first time Some one should be able to work out why The Modal does not open a new page when add product, and refresh the cart. It should also be possible for someone to understand why the paypal module will not work in cart but works elsewhere Surely someone from prestashop know what files changed and what needs to be uploaded to make it work This should be easy for someone from prestashop, i have got 99% working myself after a very bad upgrade and i am ot a computer programmer or anything Surly someone has 5 mins to help with something
  8. 1 point
    Ok, fin de la discutions sur le module de Prestapro. Ceux que ça intéresse prendront contact avec vous. 🙂 C'est exactement ce que je viens de dire pour la compatibilité des modules.
  9. 1 point
    Modify: /controllers/admin/AdminLoginController.php from: public function viewAccess() { return true; } to: public function viewAccess($disable = false) { return true; } work on 7.2 php version
  10. 1 point
    Bon j'ai signalé le problème et j'ai déjà reçu une réponse des développeurs. Pour supprimer le label de la taxe (HT ou TTC) il faut aller dans : International / Zones géographiques / Pays puis modifier le pays et mettre sur "Non" à Afficher le label de la taxe (ex. : "TTC") En faisant cette manipulation le HT disparaît bien de la fiche produit. Par contre le label HT reste bien dans le panier => C'est bien un bug qui va être pris en charge par les développeurs et corrigé dans une prochaine version.
  11. 1 point
    Das Thema wurde gefühlte tausend Mal schon behandelt. Du aktivierst das Modul "Europäische Rechtssicherheit" Das weitere ergibt sich dann bei den Moduleinstellugen. Grüsse Whiley
×
×
  • Create New...

Important Information

Cookies ensure the smooth running of our services. Using these, you accept the use of cookies. Learn More